Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Doppelleben auffliegen lassen?

Letzte Nachricht: 22. Januar um 9:28
I
ina79
19.01.23 um 7:52


Hallo, 
mich quält seit gut zwei Wochen folgendes Problem: 
Ich hatte 3 Monate lang eine Beziehung mit einem Mann. Als wir uns kennenlernten erzählte er mir, er sei seit Anfang des Jahres Single, er wohne in einem besonders hipen Stadtteil von FFM. In dieser Wohnung konnten wir uns jedoch nie treffen, da er Besuch von einem Familienangehörigen hatte und ihm das unangenehm war. Was mich von Anfang an stutzig gemacht hat, er aber immer wieder Bestätigungen für diese Behauptung lieferte. Mitte letzten Monats bei einem Treffen von mir mit anderen Bekannten, stellte sich heraus, dass er kein Single ist sondern seit einigen Jahren verheiratet ist und mit seiner Frau in einem Vorort von FFM wohnt. Ich konnte es erst nicht glauben, da wir zu jeder Tages - und Nachtzeit miteinander Kontakt hatten und wir zum Teil ganze Wochenende miteinander verbracht haben. Ich war davor in einer langjährigen Beziehung und mich hätte das Verhalten meines Partners sofort misstrauisch gemacht. Also bin ich ihm nach unserem nächsten Treffen einfach gefolgt und es stellte sich alles als richtig heraus... er hat mir nicht nur die Frau verschwiegen, auch sein Name ist ein anderer. Ich habe ihn dann zur Rede gestellt und alles beendet. Dazu muss ich sagen, dass wir im Bett nach einer gewissen Zeit auf Kondome verzichtet haben, da er mir natürlich versicherte, ich sei die einzige Sexualpartnerin. Als ich ihn darauf gezielt ansprach, gab er unumwunden zu natürlich auch Sex mit seiner Frau zu haben. Nun kommt aber nach und nach raus, dass es seine Masche ist und er während wir uns getroffen haben, auch mit anderen Frauen geschlafen hat. 
Sollte man seine Frau darüber aufklären, dass ihr Mann ein großes Risiko für sie ist sich mit Geschlechtskrankheiten anzustecken? Mir geht es hier nicht darum Rache zu nehmen, dass gelingt damit ohnehin nicht, da dass Gefühl komplett verarscht worden zu sein dadurch nicht verschwindet...aber kann man diese Frau wirklich weiterhin im Dunkeln tappen lassen?! 
Bin gespannt auf eure Ansichten 

Mehr lesen

R
rauf_29234590
19.01.23 um 8:34
In Antwort auf ina79


Hallo, 
mich quält seit gut zwei Wochen folgendes Problem: 
Ich hatte 3 Monate lang eine Beziehung mit einem Mann. Als wir uns kennenlernten erzählte er mir, er sei seit Anfang des Jahres Single, er wohne in einem besonders hipen Stadtteil von FFM. In dieser Wohnung konnten wir uns jedoch nie treffen, da er Besuch von einem Familienangehörigen hatte und ihm das unangenehm war. Was mich von Anfang an stutzig gemacht hat, er aber immer wieder Bestätigungen für diese Behauptung lieferte. Mitte letzten Monats bei einem Treffen von mir mit anderen Bekannten, stellte sich heraus, dass er kein Single ist sondern seit einigen Jahren verheiratet ist und mit seiner Frau in einem Vorort von FFM wohnt. Ich konnte es erst nicht glauben, da wir zu jeder Tages - und Nachtzeit miteinander Kontakt hatten und wir zum Teil ganze Wochenende miteinander verbracht haben. Ich war davor in einer langjährigen Beziehung und mich hätte das Verhalten meines Partners sofort misstrauisch gemacht. Also bin ich ihm nach unserem nächsten Treffen einfach gefolgt und es stellte sich alles als richtig heraus... er hat mir nicht nur die Frau verschwiegen, auch sein Name ist ein anderer. Ich habe ihn dann zur Rede gestellt und alles beendet. Dazu muss ich sagen, dass wir im Bett nach einer gewissen Zeit auf Kondome verzichtet haben, da er mir natürlich versicherte, ich sei die einzige Sexualpartnerin. Als ich ihn darauf gezielt ansprach, gab er unumwunden zu natürlich auch Sex mit seiner Frau zu haben. Nun kommt aber nach und nach raus, dass es seine Masche ist und er während wir uns getroffen haben, auch mit anderen Frauen geschlafen hat. 
Sollte man seine Frau darüber aufklären, dass ihr Mann ein großes Risiko für sie ist sich mit Geschlechtskrankheiten anzustecken? Mir geht es hier nicht darum Rache zu nehmen, dass gelingt damit ohnehin nicht, da dass Gefühl komplett verarscht worden zu sein dadurch nicht verschwindet...aber kann man diese Frau wirklich weiterhin im Dunkeln tappen lassen?! 
Bin gespannt auf eure Ansichten 

Hey
None of your business. Wenn man davon ausgeht, dass der Typ die selbe Zeit und "Aufmerksamkeit", die er dir zuteil werden liess, noch giesskannenmässig und parallel an x andere verschenkt hat, ist das ein Vollzeit-Fremdgeher.

Das kann seiner Frau schlichtweg nicht entgehen oder entgangen sein... Und die Stadt müsste auch ohne dich  voll sein, mit verar***** Frauen, ihrer Enttäuschung und Rachegedanken. 

Überlass ihn den anderen oder seinem Schicksal... Alles Gute, Hundsstern

1 -Gefällt mir

L
loomida
19.01.23 um 8:45

Ja, ich würde das an deiner Stelle machen, denn wäre ich die Frau, würde ich das wissen wollen. 

Am besten natürlich, wenn du auch Beweise für die Affäre hast?... Gemeinsame Fotos, Nachrichten die eindeutig ihm zugeordnet werden können etc. Ich vermute, er wird diesbezüglich sehr vorsichtig sein, wenn er dir noch nicht einmal seinen richtigen Namen genannt hat?

Gefällt mir

det92
det92
19.01.23 um 10:47

Wenn du da so besorgt bist, lass dich einfach auf alle Krankheiten checken...

Die Besorgnis gegenüber der Ehefrau nehme ich dir nicht ab... Dann müsstest ja auch allen Affären Bescheid geben. Die Ehefrau steht dir ja keinen Tick näher als die anderen armen Ladys.

(Unterbewusst) ist da natürlich eine Rachegelüst dabei.  Glaube mir, Charma regelt.  Lass es lieber. Du steckst nicht in dem Ehepaar drin und kennst die Hintergründe nicht in der Tiefe.

1 -Gefällt mir

Anzeige
saskia81007hh
saskia81007hh
19.01.23 um 12:03
In Antwort auf ina79


Hallo, 
mich quält seit gut zwei Wochen folgendes Problem: 
Ich hatte 3 Monate lang eine Beziehung mit einem Mann. Als wir uns kennenlernten erzählte er mir, er sei seit Anfang des Jahres Single, er wohne in einem besonders hipen Stadtteil von FFM. In dieser Wohnung konnten wir uns jedoch nie treffen, da er Besuch von einem Familienangehörigen hatte und ihm das unangenehm war. Was mich von Anfang an stutzig gemacht hat, er aber immer wieder Bestätigungen für diese Behauptung lieferte. Mitte letzten Monats bei einem Treffen von mir mit anderen Bekannten, stellte sich heraus, dass er kein Single ist sondern seit einigen Jahren verheiratet ist und mit seiner Frau in einem Vorort von FFM wohnt. Ich konnte es erst nicht glauben, da wir zu jeder Tages - und Nachtzeit miteinander Kontakt hatten und wir zum Teil ganze Wochenende miteinander verbracht haben. Ich war davor in einer langjährigen Beziehung und mich hätte das Verhalten meines Partners sofort misstrauisch gemacht. Also bin ich ihm nach unserem nächsten Treffen einfach gefolgt und es stellte sich alles als richtig heraus... er hat mir nicht nur die Frau verschwiegen, auch sein Name ist ein anderer. Ich habe ihn dann zur Rede gestellt und alles beendet. Dazu muss ich sagen, dass wir im Bett nach einer gewissen Zeit auf Kondome verzichtet haben, da er mir natürlich versicherte, ich sei die einzige Sexualpartnerin. Als ich ihn darauf gezielt ansprach, gab er unumwunden zu natürlich auch Sex mit seiner Frau zu haben. Nun kommt aber nach und nach raus, dass es seine Masche ist und er während wir uns getroffen haben, auch mit anderen Frauen geschlafen hat. 
Sollte man seine Frau darüber aufklären, dass ihr Mann ein großes Risiko für sie ist sich mit Geschlechtskrankheiten anzustecken? Mir geht es hier nicht darum Rache zu nehmen, dass gelingt damit ohnehin nicht, da dass Gefühl komplett verarscht worden zu sein dadurch nicht verschwindet...aber kann man diese Frau wirklich weiterhin im Dunkeln tappen lassen?! 
Bin gespannt auf eure Ansichten 

Wenn es für Dein Ego und für Dein Wohlbefinden gut ist, dann lasse ihn gegenüber seiner Frau auffliegen!

Wäre ich Du, würde ich ihn "rein zufällig" begegnen, wenn er mit seiner Frau unterwegs ist!
Ich würde dann auf ihn zugehen und ihn begrüßen  mit "Na, da hast Du Dich aber schnell mit jemanden anderen getröstet, nachdem Du mich verlassen hast! Ist der Sex mit ihr denn sooooo viel besser als mit mir?" Und zu ihr würde ich sagen "Viel Spaß mit ihm! Genieße ihn, so lange ihr noch zusammen seid!"

Mit einem Lächeln würde ich beiden einen schönen Tag wünschen, mich umdrehen und gehen!

P.S.: er wird danach wohl keinen schönen Tag haben!

1 -Gefällt mir

krissy
krissy
20.01.23 um 8:42

hatte sowas ähnliches selber auch schon jemanden kennengelernt der verschwieg das er verheiratet ist und seine Frau weiß von nichts.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
rauf_29234590
20.01.23 um 8:47
In Antwort auf krissy

hatte sowas ähnliches selber auch schon jemanden kennengelernt der verschwieg das er verheiratet ist und seine Frau weiß von nichts.

Hey
... Und was hast du getan? Oder gelassen? Bist du jetzt mit ihm zusammen? Flog er auf? Respekt, du weisst, wie man einen Cliffhanger bastelt 🎖️😀... LG Hundsstern

Gefällt mir

Anzeige
B
beate44
20.01.23 um 11:31

Das ist typisch Frau. Ich kenne jedenfalls keinen Mann der auf solche Ideen kommen würde. 
Hier spielt weder die Möglichkeit einer Geschlechtskrankheit, noch die einer Schwangerschaft eine Rolle.

Hier geht es NUR um Rache. Auch wenn es die TE ausdrücklich anders beschreibt. 
Der TE wurde etwas vorgespielt, und zwar ein toller Mann der eine hippe Wohnung hat...also irgendwas besonderes zu sein scheint. Darauf ist sie reingefallen und die Schmach nun groß.

Irgendetwas in mir sagt, das die Frau die Geschichten ihres Mann schon kennt.

Also, falls du, liebe TE weißt, wer sie ist, mach es ! Aber nicht unter der Begründung ihre Gesundheit zu schützen. Mach es nur deinetwegen um dieses Schmachgefühl loszuwerden.

Erwarte aber nicht zu viel davon !

PS: ich habe so etwas auch schon mal gemacht. Mein EX-Ehemann führte ein Doppelleben mit einer anderen Frau. Da bin ich auch zum Ehemann der Frau und habe ihn informiert.

1 -Gefällt mir

L
linea
20.01.23 um 11:49

Naja, wenn er so viel Zeit in Andere investiert müsste seiner Frau eigentlich schon lange was aufgefallen sein, so blöd ist keine....

Gefällt mir

Anzeige
L
leoniehb
22.01.23 um 9:25
In Antwort auf ina79


Hallo, 
mich quält seit gut zwei Wochen folgendes Problem: 
Ich hatte 3 Monate lang eine Beziehung mit einem Mann. Als wir uns kennenlernten erzählte er mir, er sei seit Anfang des Jahres Single, er wohne in einem besonders hipen Stadtteil von FFM. In dieser Wohnung konnten wir uns jedoch nie treffen, da er Besuch von einem Familienangehörigen hatte und ihm das unangenehm war. Was mich von Anfang an stutzig gemacht hat, er aber immer wieder Bestätigungen für diese Behauptung lieferte. Mitte letzten Monats bei einem Treffen von mir mit anderen Bekannten, stellte sich heraus, dass er kein Single ist sondern seit einigen Jahren verheiratet ist und mit seiner Frau in einem Vorort von FFM wohnt. Ich konnte es erst nicht glauben, da wir zu jeder Tages - und Nachtzeit miteinander Kontakt hatten und wir zum Teil ganze Wochenende miteinander verbracht haben. Ich war davor in einer langjährigen Beziehung und mich hätte das Verhalten meines Partners sofort misstrauisch gemacht. Also bin ich ihm nach unserem nächsten Treffen einfach gefolgt und es stellte sich alles als richtig heraus... er hat mir nicht nur die Frau verschwiegen, auch sein Name ist ein anderer. Ich habe ihn dann zur Rede gestellt und alles beendet. Dazu muss ich sagen, dass wir im Bett nach einer gewissen Zeit auf Kondome verzichtet haben, da er mir natürlich versicherte, ich sei die einzige Sexualpartnerin. Als ich ihn darauf gezielt ansprach, gab er unumwunden zu natürlich auch Sex mit seiner Frau zu haben. Nun kommt aber nach und nach raus, dass es seine Masche ist und er während wir uns getroffen haben, auch mit anderen Frauen geschlafen hat. 
Sollte man seine Frau darüber aufklären, dass ihr Mann ein großes Risiko für sie ist sich mit Geschlechtskrankheiten anzustecken? Mir geht es hier nicht darum Rache zu nehmen, dass gelingt damit ohnehin nicht, da dass Gefühl komplett verarscht worden zu sein dadurch nicht verschwindet...aber kann man diese Frau wirklich weiterhin im Dunkeln tappen lassen?! 
Bin gespannt auf eure Ansichten 

Wenn er dich so verarscht und seine Frau auch, dann ja.

Ich lasse sowas immer auffliegen und habe viel spass dabei.

Meine beste freundin hat von so einem ähnlichen Typen drei hpv Viren und muss sich jährlich auf gebärmutterhalskrebs checken lassen. Mit 25! Super, oder?

Er war auch ohne kondom bei mehreren frauen uunterwegs.auch den haben wir auffliegen lassen aber helfen kann ich meiner freundin damit nicht mehr.

Niemals ohne gummi!

Gefällt mir

L
leoniehb
22.01.23 um 9:28
In Antwort auf beate44

Das ist typisch Frau. Ich kenne jedenfalls keinen Mann der auf solche Ideen kommen würde. 
Hier spielt weder die Möglichkeit einer Geschlechtskrankheit, noch die einer Schwangerschaft eine Rolle.

Hier geht es NUR um Rache. Auch wenn es die TE ausdrücklich anders beschreibt. 
Der TE wurde etwas vorgespielt, und zwar ein toller Mann der eine hippe Wohnung hat...also irgendwas besonderes zu sein scheint. Darauf ist sie reingefallen und die Schmach nun groß.

Irgendetwas in mir sagt, das die Frau die Geschichten ihres Mann schon kennt.

Also, falls du, liebe TE weißt, wer sie ist, mach es ! Aber nicht unter der Begründung ihre Gesundheit zu schützen. Mach es nur deinetwegen um dieses Schmachgefühl loszuwerden.

Erwarte aber nicht zu viel davon !

PS: ich habe so etwas auch schon mal gemacht. Mein EX-Ehemann führte ein Doppelleben mit einer anderen Frau. Da bin ich auch zum Ehemann der Frau und habe ihn informiert.

Mir würde es schon um die Gesundheit der anderen gehen.

Ich kenne sogar einen fall, wo sich die frau Hiv von so einer geschichte geholt hat.

ich werde nie verdteheverdtehen, wie man ohne test das gummi weglassen kann.
Niemals!

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige