Home / Forum / Liebe & Beziehung / Doof gelaufen

Doof gelaufen

5. Januar 2012 um 16:46

Ich bin ein riesen Idiot!

Ich kann mal wieder nicht lernen, weil mich meine Gedanken plagen
Und dass, obwohl mein Medizinstudium extrem viel Energie von mir verlangt.
Deshalb wende ich mich vertrauensvoll an Euch. Männlichen Rat habe ich zu genüge. Vielleicht ist ein wenig weibliche Intuition in meinem Fall das Richtige. Auf jeden Fall tut es gut, sich das Ganze mal von der Seele zu schreiben. Los gehts Mädels...

Bin männlich, 28Jahre und war bis vor kurzem fünf Jahre lang mit meiner Freundin zusammen.
Die letzten 3 Jahre der Beziehung waren sehr unschön.
Ich bin ein sehr unbeschwerter Mensch, ohne große Sorgen, ein absoluter Optimist, bin bei jedem Spaß dabei und will einfach mein Leben genießen und mit jemandem teilen, der selber Spaß hat am Leben. Man hat ja schließlich nur eins
Meine Freundin war in den letzten drei Jahren eher das Gegenteil. Sie wurde sehr unselbständig von ihren Eltern erzogen und hat die kleinsten Probleme toddiskutiert. Nachdem sie an Rheuma erkrankte, wurde sie psychisch immer labiler. Was wir auch versuchten, sie kam mit der Situation einfach nicht klar. Auch professionelle Hilfe zeigte keinen Erfolg.
Ich habe es in den letzten 3 Jahren aber einfach nicht geschafft, mich von ihr zu trennen. Ich hatte die Hoffnung, dass sich unsere Situation wieder verbessert (Hatte ich erwähnt, dass ich Optimist bin?!) und war selbst nicht stark genug, gestehe ich es mir offen ein, mich von ihr zu trennen.
Und so kam es, wie es kommen musste, wenn man selbst nicht zu Pötte kommt: Ich verliebte mich in ein anderes Mädel, während eines Kurzurlaubes mit meinen Jungs.
Wir haben uns unglaublich gut unterhalten, getanzt und geknutscht. Sie gab mir ihren Namen, ich sollte sie bei Facebook anschreiben. Es war Liebe auf den ersten und zweiten Blick. Das Gefühlchaos war perfekt.
Ab diesem Zeitpunkt war mir klar, ich bin von meiner Freundin getrennt. Ich bereitete die Trennung vor. Noch mehr Gespräche als es ohnehin schon gab. Kein, Ich liebe dich, nichts mehr von mir.

Die Urlaubsliebe und ich behielten Kontakt, wir trafen uns heimlich zwei Wochen später (sie kam aus 100km Entfernung). Es war perfekt. Nicht nur für mich, ganz, ganz sicher auch für sie.
Nach diesem Date war ich dann egoistisch genug, mit meiner armen Freundin Schluss zu machen. Natürlich habe ich die Situation bezüglich meiner neuen großen Liebe verschwiegen.
Es wäre das Letzte gewesen, was sie hätte gebrauchen können. Ich bin auf die ganze Sache nicht sonderlich Stolz. Es ist so gekommen. Ich habe das Beste draus gemacht und zum Schluss an mich gedacht. Meine Exfreundin und ich stehen seit dem immer noch in gutem Kontakt. Hätte ich früher Schluss gemacht, hätte ich mit einem reinen Gewissen aus der Sache rausgehen können. Für sie ändert es nichts. Sie weiß es ja nicht.

Die Sache mit meiner neuen, großen Urlaubsliebe ging für mich erst einmal toll weiter:
Ich besuchte sie nach der Trennung noch zwei Mal bei ihr zu Hause. Oh, hatte ich erwähnt, dass sie zu dem Zeitpunkt an dem wir uns im Urlaub kennenlernten auch einen Freund hatte.
Ja! Oh je. Es war nicht nur extrem schön, es war kompliziert (ist scheiße das passendere Wort? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall DIE Grundvoraussetzung und Basis für eine neue Beziehung ). Nun gut, sie trennte sich auch von ihrem Freund kurz nach dem Urlaub.
Auch diese beiden Dates waren einfach irre. Ich habe so etwas noch nie für eine Frau empfunden.
Meine Kumpels haben mich nicht wiedererkannt. Ich hatte das absolute dauerlächeln. Das Mädel hatte mich voll erwischt.
Da ich meistens zu meinen Gefühlen stehe und mein Studienort 300km von ihrem Wohnsitz entfernt liegt und meine Semesterferien zu Ende waren, machte ich Nägel mit Köpfen.
Es gab bei unserem vierten Date ein Gespräch, in dem ich ihr natürlich nicht sagte, dass ich sie Liebe, aber es ging in die Richtung. Ich gab ihr zu verstehen, dass ich mir viel mit ihr vorstellen könnte, dass sie vielleicht die Richtige ist und dass ich in 5 Jahren meiner vorherigen Beziehung nicht ein einziges Mal so viel für meine Ex-Freundin empfunden habe, wie ich es nachdem vierten Date für sie tue.
Es kam auch dass, was ich hören wollte: Du sprichst mir aus der Seele, super, dachte ich.

Ich fuhr. Seitdem meldete sie sich kaum noch. Sie zog mir quasi den Teppich unter den Füßen weg. Ich konnte nur noch an sie denken. Mein Physikum steht vor der Tür, ich brauche die Zeit zum lernen. Ich konnte mich kaum noch zum Lernen motivieren und wenn ich es tat, kam außer Ich will zu ihr, warum meldet sie sich nicht nicht viel dabei herum. Ich war bereit, mir die Wochenenden freizuhalten, nicht zu lernen. Doch sie hatte keine Zeit zu kommen.
Ich suchte das Gespräch: Sie gab mir zu verstehen, dass es ihr einfach zu schnell ging.
Seit dem: Nichts mehr. Das war im am 1.September.
Sie meldete sich einfach nicht mehr, obwohl nie die Rede von einem Kontaktabbruch war. Ich schreib Mails. Nichts.
Ein guter Freund schrieb ihr am 30. September dann bei Facebook. Ohne mein Wissen (Es hat ihn eine Kiste Bier gekostet^^. Ich hasse so etwas & bin zu alt für den scheiß)
Das schlimme: Er erhielt eine Antwort. Ich nie. Sie schreib, ich hätte sie mit Zuneigung erdrückt usw..
Okay Hat sie recht dachte ich. Mist. Idiot. Da lernt man mal die Super-Frau kennen und versaut es, in dem man zu früh seine Gefühle offenbart. Leicht zu haben ist nun mal nett. Nett reicht allerdings nicht. Ich schrieb ihr eine letzte Mail, bedankte mich für die schöne Zeit mit ihr. Dass ich nichts bereue, außer vielleicht die 3 Mails die ich im Laufe des Septembers abschickte, in denen ich mich zum Affen machte, ich förmlich um ihre Liebe bettelte, oder zumindest um ein Lebenszeichen.
Irgendwie hatte ich da mit der Sache abgeschlossen. Musste da zwar weiterhin ununterbrochen an sie denken, wusste aber irgendwie: Der Ofen ist aus, Junge. Konzentriere dich auf dein Studium. Die ist bestimmt wieder mit ihrem Ex-Freund zusammen. (Oh, es tat soooo weh)

Am 01.Dezember ein Lebenszeichen: Ihre neue Handynummer!
Toll
Ich schrieb: Du meldest dich nicht bei mir und brichst sämtlichen Kontakt ab, schickst mir aber deine neue Handynummer? Ich verstehe dich nicht?!
Sie: Ich will nicht den Faden zu dir verlieren.
Autsch^^

Jetzt ist doch nichts mit abschließen. Kann ich nicht. Geht nicht. Weiß nicht wie. Würde ich gerne. Verdammt. Hilfe. (Wahrscheinlich hat auch der Liebe Gott die Sms geschrieben, weil ich meine Ex-Freundin betrogen habe. Nur um den bösen Kommentaren schon einmal vorzubeugen)

Nun, ich machte aus der 3-Tage nicht melden Regel dann bist du Superman, die 2 Wochen Super-duper-regel dann bist du Robbie Williams und schrieb:
Huhu!
Tut mir leid, wollte nicht unhöflich sein, war (und bin) aber total im Lernstress!
Danke für deine Handynummer. Habe nächste Woche Montag, dann am 19. Dezember noch ein mündliches Testat, anschließend - wenn alles gut läuft - gehts wieder ab nach für knapp einen Monat.
Wenn Du Lust hast, treffen wir uns in der Zeit auf ein Pilsbier.
Wenn nicht dann hoffe ich, es geht dir gut! Halt die Ohren steif.

Gruß

Und von ihr kam: Na!?... Genau. Nichts.
Hier stehe ich nun. Und jetzt komme ich zum Thema: Ich bin ein Idiot geworden:
Die ganze Sache hat mich verändert. Leider zum Negativen. Ich gehe viel los und versuche auf Teufel komm raus irgendwelche Frauen aufzureißen. Und dass mit richtig schlechten Sprüchen, unglaublicher Arroganz und Selbstverliebtheit. So war ich nie. Und so will ich nicht sein. Objektiv betrachtet benehme ich mich wie ein kleines ... mit einem kleinen Penis.
Die Frauen, die auf so etwas stehen will ich nicht.
Eigentlich will ich auch nur die eine. Die eine oder keine.

Was mache ich nun?
1. Lege ich die Karten noch einmal auf den Tisch, rufe sie an und bitte um ein Gespräch? Natürlich mit der Gefahr, dass ich mich noch einmal komplett lächerlich mache und dann ganz verloren habe.
2. Taktiere ich weiter und tu so, als wäre ich der glücklichste Mensch (-> Das sagt zumindest mein Facebookprofil) auch ohne sie und warte auf die neue Handynummer, die sie mir vielleicht in 2 Jahre schickt?
3. Ich bringe mich um! (Nur um bösen Kommentaren vorzubeugen! Ich weiß, dass ich meine Ex-Freundin betrogen habe. Diese Option fällt trotzdem flach!)

Da verliebt man sich eiiiiinmal und trifft diiiieee Frau und dann sooooowas.



Mehr lesen

5. Januar 2012 um 23:24


Schön geschrieben, vor allem der zweite Teil
Ein "Happy End" wäre mir zugegebener Maßen zwar lieber, aber dass das Mädel so wenig Hintern hatte um mir nen Korb zu geben und sich nun gar nicht mehr meldet, hatte mich doch schon,... sagen wir "mehr als gewundert". Nicht so sehr, um mir meine rosa-rote Brille von der Nase zu zaubern, aber zumindest in so weit, dass mein Kopf sagt: Lass die Finger von der Alten!
Leider hängt mein Herz noch zu sehr an der Frau. Selbst die wenige Zeit, die wir verbrachten war einfach viel zu geil. Ich bin mir 100% sicher, dass auch sie Gefühle hat, zumindest hatte. Und wenn ich nochmals auf die Fresse fliege, vielleicht komme ich dann von ihr los. Manchmal gehts schneller, wenn man zwei mal den Tritt in die Eier bekommt. Doppelt hält besser!


Die Frage ist nur, WIE stellt man es am geschicktesten an.

Auf der Matte wollte ich nicht stehen, nachher fahre ich 200km umsonst, wobei dass das geringere Problem wäre. Aber zum Stalker will ich ja nun auch nicht werden.
Ein Anruf, naja... Ihre Handynummer habe ich vorsorglich gelöscht. Wenn ich Alkohol trinke, wäre die Gefahr zu groß... Da ist ne Sms mal schnell geschrieben.
Spielte mit dem Gedanken, ihr die Tage vor Weihnachten nen Weihnachtsbaum vor die Tür zu stellen mit einem witzigen Brief und nem anschließenden Date.
Sie hat im Januar Geburtstag. Vielleicht wage ich da nen Angriff. Zu 90% wird das alles in die Hose gehen. Aber so kann ich wenigstens sagen, ich habs versucht, erhalte vielleicht eine Antwort. Wenns klappt, gebe ich der Sache eine vorsichtige Chance. Wenn nicht, dann hats halt nicht geklappt. Aber meine Jungs haben dann wenigstens wieder was zu lachen, weil ich mich wieder zum Vollobst gemacht habe und ich weiß dann definitiv, dass ich einsam versterben werde

Jemand ne charmante Idee!? Irgendwas pfiffiges.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 14:02


Klingt alles sehr rational. Eure objektiven Meinungen wollte ich. Darum habe ich gebeten. Vielen Dank für eure Zeit. Dann bleibt es jetzt wohl bei: Doof gelaufen
Ich werde mich nicht noch einmal bei ihr melden. Ich habe schließlich alles gesagt. Die Zeit ist da, von ihr loszulassen.
Dann werde ich jetzt wohl mal zum Friseur gehen, einen Marathon laufen, mein Facebookprofil von den erstaunlichsten Aktivitäten meines Lebens innerhalb des letzten halben Jahres entrümpeln und dann schauen was kommt. Fehlt noch etwas, oder habe ich an alles gedacht?
Sollte sich in der Sache was Neues ergeben, halte ich euch auf dem Laufenden. (An diesem Satz merke ich mal wieder, dass ich mir immer noch Hoffnungen mache) Nein!!!! Ich melde mich nieeee wieder

Also dann bis morgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich fühle mich verlassen
Von: honour_11963144
neu
6. Januar 2012 um 12:52
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen