Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dont F**K the company. Oder?

Dont F**K the company. Oder?

26. Februar 2015 um 23:33

Hi Leute

Damit ihr einen "kleinen" Überblick über die Situation habt:
Ich bin seit 10 Monaten mit meinem Freund zusammen. Er ist 19, ich 20. Wir hatten voll den kitschigen Anfang, war alles rosarot und ich war seine Prinzessin. Seine Nachrichten, seine Art einfach alles.. Es war alles perfekt. Bei unserem ersten Date hat er mich abgeholt - wie ein Gentleman - die Autotür und Haustür geöffnet, sogar den Stuhl vor dem Essen nach hinten gezogen, damit ich mich dann draufsetzen kann.
Jedenfalls hatte ich schon ab dem ersten Moment das Gefühl, dass er zu mir passt. Ich hab mich wohl und geborgen gefühlt, wir haben über alles geredet und so viel gelacht, obwohl wir uns kaum gekannt haben, gleicher Musikgeschmack (wir beide lieben Musik) und am Schluss hat er mich noch bis zum Haus meiner besten Freundin (sie wohnen in derselben Ortschaft) zu Fuss begleitet und wir hatten unseren ersten Kuss im Regen. 4 Monate später waren wir dann offiziell zusammen - Wir sind zsm ans Justin Timberlake Konzert und bei dem Lied "Until the end of time" (eines meiner absoluten Lieblingslieder von J.T.) hat er mich gefragt, ob ich mit ihm zusammen sein will.. Was ich vllt. noch sagen muss: er ist meine erste grosse Liebe.

Anfangs wie gesagt alles perfekt, bis es dann aber leider zum ersten Streit kam: Er hat mich bereits bevor wir zusammen gekommen sind "vorgewarnt" und meinte immer, er hätte ein Problem mit sich selbst. Hat sich dann herausgestellt, dass es schlimmer ist als ich dachte: Wenn ihm irgendwas nicht gefiel oder er sich über irgendeine mickrige Kleinigkeit aufgeregt hat, war er nicht mehr ansprechbar. Total der andere Mensch, wird beleidigend und extrem verletzend.. Meistens war er nichtmal wegen mir sauer, sondern einfach weil irgendwas nicht funktioniert hat und hat es dann an mir rausgelassen. Okay, war kein Problem für mich, weil ich finde, dass man füreinander da sein muss - auch in solchen Situationen.

Jedenfalls hatte er seine Phasen leider immer öfters und ich habe sehr darunter gelitten. Es kam sogar mal dazu, dass er wegen seinen Minderwertigkeitskeitskomplexe n (die er immer kriegt nachdem er seinen ganzen Hass mal rausgelassen hat) fast Schluss gemacht hat. Ich war halt 20km entfernt, kann kein Auto fahren und hab mich dann im Heulkrampf von meiner Mutter zu ihm fahren lassen. Er wollte nicht reden und meinte, dass wir den Kontakt abbrechen sollten - wegen irgendeiner bekloppten Kleinigkeit.. ich weiss nicht mal mehr was es genau war. Habe es dann doch hingekriegt, dass er raus kommt und wir reden können und danach war wieder alles okay. Die Streitereien wegen seinen extremen Stimmungsschwankungen gibt es aber heute noch .. und zwar fast schon jeden Monat mindestens 1-2 Mal. Beim Streit ist es dann so, dass immer er Recht hat, egal wie es gerade läuft. Er findet immer irgendwas, um den Spiess umzudrehen.. und das Schlimmste ist, dass er sich nie meldet, er mich manchmal sogar blockt etc. als wäre ich ihm vollkommen egal. Wenn man sich dann bei ihm meldet, sich entschuldigt und so weiter, kriegt man nur Kurzantworten und muss hoffen, dass er sich bald mal beruhigt.

Mir gings halt scheisse, war nicht mehr wirklich glücklich in der Beziehung. Ich habe auch öfters erwähnt, dass ich mehr Zuneigung von ihm brauche.. Er ist in diesen 10 Monaten übringens zum total eingebildeten Typen geworden. Wenn ich ihm "ich liebe dich sage" kommt entweder "ich weiss" oder "danke". Wenn man ihm ein Kompliment macht kommt auch nur "ich weiss". Sorry, aber: Alter?!
Er hat auch gemeint, dass es "normal" ist, wenn man sich nach 10 Monaten nicht mehr täglich sagen kann, dass man sich liebt. (Meiner Meinung nach ist es traurig, wenn man nach noch nicht mal nem Jahr schon Mühe damit hat).. ich hab in dieser Zeit eine Art Hass ihm gegenüber aufgebaut, den ich immer sofort kriege, wenn es wieder schlecht läuft zwischen uns.

Dann muss ich aber auch sagen, dass er von einer Sekunde auf die andere plötzlich wieder zu DIESEM totalen Traumtyp werden kann, der er halt anfangs gewesen war. Es gibt Tage, da umarmt er mich und sagt mir plötzlich, wie sehr er mich liebt und dass er mich nicht verlieren will etc. und ehrlich gesagt macht mich dass eher traurig als glücklicher, weil ich das total vermisse und nicht damit klar komme, dass es nun der Vergangenheit angehört.. (diese schönen Momente gibt es vielleicht bei 1 von 5 Treffen und wir sehen uns jedes Wochenende)..

In 2 Wochen wollen wir nun zusammen in den Urlaub gehen (war schon länger geplant). Ich hab schon öfters gehört, dass sich viele Paare nach oder sogar schon während dem Urlaub trennen, weil man sich einfach permanent sieht und sich dann gegenseitig auf die Nerven geht - ich will jetzt mal sehen wie das läuft, da ich keine Ahnung mehr hab, was ich noch für ihn empfinde, obwohl mir der Gedanke meine Zukunft ohne ihn extreme Angst macht. Ich kann mir meine Zukunft momentan einfach nicht mehr ohne ihn vorstellen..

So und jetzt zum eigentlichen Thema:
Ich hab das zweite Jahr meiner 3-jährigen Ausbildung (war jedes Jahr in nem anderen Betrieb) in einer Industrie absolviert - hat mir dort auch am besten gefallen. Meine Ausbildung dann im Sommer abgeschlossen und ich wurde dann von diesem Industriebetrieb gefragt, ob ich da wieder arbeiten möchte. Bin jetzt seit Oktober 2014 in dieser Firma angestellt. Was nun das Problem ist: Da gibt es diesen Typen...
Er ist 38 Jahre alt (sieht überhaupt nicht so aus, hatte ihn Ende 20 geschätzt), TOTAL witzig, sympathisch und HEISS! Leider Gottes kann ich ihm nicht aus dem Weg gehen, da ich gezwungen bin, täglich mit ihm zusammenzuarbeiten. Er ist meine erste Ansprechperson, wenn es darum geht, wann welches MAterial bei uns eintreffen soll (bin Übringens im Einkaufsbüro tätig). Jedenfalls war er Anfangs einfach nur nett, hat mir ab und zu ein Kompliment gemacht über meine Figur und mein Aussehen und ich dachte mir nichts dabei. Irgendwann kam es dann zu öfteren Gesprächen, privatem E-Mailverkehr während der Arbeit bis er mich dann sogar gefragt hat, ob ich mit ihm ins Kino möchte (er weiss, dass ich einen Freund hab) um den 50 Shades Of Grey-Film zu gucken xD.. Ich hab dann dankend abgelehnt, hatte ein schlechtes Gewissen wegen meinem Freund, weil ich nie gedächt hätte, dass es so weit geht und hab dann extra nochmals erwähnt dass ich einen Freund hab, in der Hoffnung, dass er sich nicht mehr so reinhängt. und er meinte nur *verstehe ich". Hat sich aber nichts an seinen Komplimenten, Mails etc. geändert.

Er sagt mir oft dass er mich mag, ich seiner Meinung nach super tolle Arbeit leiste - "du bist meine Nummer 1" - ich ihm gefalle, usw.. Und seit 4 Wochen gehen wir regelmässig jeden Donnerstag zusammen Mittag essen. Er nutzt jede Gelegenheit um mich privat zu treffen, hat mir sogar seine Mobiltelefonnummer gegeben und wollte dass ich ihn mal anrufe, wenn ich in der Nähe bin usw. Ich lehne zwar immer ab, nur merke ich selbst, dass ich es nicht mehr ganz freiwillig mache.. Ich fange an ihn zu mögen.. und er weiss es.

Ich muss sagen, er zieht mich extrem an. Ich mag seine Art, seinen Humor, er behandelt mich total lieb und gibt mir Aufmerksamkeit, die mir von meinem Freund fehlt.. ich denke schon permanent an ihn. Ich freue mich jeden Tag aufs Arbeiten, weil ich weiss, dass ich ihn dann sehe.. Andererseits hab ich ein mega beschissenes Gewissen, weil ich das Gefühl hab, dass ich meinen Freund hintergehe.. Mein Freund gibt sich in letzter Zeit öfters Mühe. Er meldet sich täglich (was in den schlechten Zeiten nie der Fall war - nicht mal per Whatsapp oder so), sagt mir dass er mich liebt und er sich auf den Urlaub freut. - nur krieg ich diesen Typen einfach nicht mehr aus dem Kopf. Er ist so viel reifer und erwachsener als mein Freund (was bei 18 Jahren Altersunterschied ja auch nicht fragwürdig ist). Er behandelt mich wie eine Frau und ich mir wird teilweise echt bewusst, wie kindisch sich mein Freund manchmal benehmen kann.. Nur weiss ich nicht, ob sich dieser Typ wirklich für mich interessiert, oder es nur um Sex geht.

Ich bin total verzweifelt... ich will meinen Freund nicht betrügen oder hintergehen. Ich würde mich dafür mein Leben lang hassen. Ich weiss auch nicht, was ich für ihn empfinde (wollte deswegen auf unseren gemeinsamen Urlaub warten).. Und der andere Typ hat einfach etwas Aufregendes und Neues an sich. Er gibt mir ein gutes Gefühl und das hatte ich bei meinem Freund lange nicht mehr auf Dauer, nur weiss ich nicht, ob es für ihn nur um Sex geht, oder nicht.. Denn das Problem wäre dann, dass wir uns jeden Tag trotzdem sehen müssten und die gemeinsame Zusammenarbeit ist wie gesagt zwingend..

Ich weiss nicht mehr weiter und brauche dringend Rat..

Sorry für den mega langen Text...

Mehr lesen

27. Februar 2015 um 18:10

Weswegen?
Wegen seiner komischen Phasen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Titel
Von: schindleer
neu
27. Februar 2015 um 15:16

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen