Home / Forum / Liebe & Beziehung / Donnerstag bin ich schwach geworden!

Donnerstag bin ich schwach geworden!

10. Februar 2005 um 11:32


Vielleicht könnt ihr Euch an meine Geschichte erinnern!
Hab an Heilig Abend mit dem Ex, der Freundin meines besten Freundes geknutscht! Danach waren wir Kaffee trinken, haben Tel. uns getroffen und SMS geschrieben. Irgendwann von vier Wochen sind wir bei mir im Bett gelandet. Danach haben wir beim Kaffee trinken darüber gesprochen. Wir mögen uns beide gerne! Aber nach den ganzen Problemen in den letzten 6 Monaten ist er noch nicht bereit für eine neue Beziehung. Er möchte erstmal bisschen zur Ruhe kommen und das sehe ich genauso. Seitdem tel. wir wieder alles wie vorher. Vergangenen Donnerstag ist er wieder mit zu mir. Wir haben die Nacht miteinander verbracht und selbst am morgen noch lange gequatscht, nochmal Sex gehabt und uns gegenseitig gekrault und gestreichelt. Dann hab ich ihn Heim gebracht. Samstag hat er sich gemeldet. Wies mir geht. Montag haben wir uns gesehen, Mo. nacht hatte er angerufen, habs nicht gehört. Dienstag nochmal tel. ... wir waren uns einig das wir keine Affäre wollen! Dafür sind wir beide nicht der Typ. Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll! Er hatte mir Dienstag ne SMS geschickt, ob wir Mi. nen Kaffee trinken gehen sollen. Mußte aber leider wieder arbeiten und er antwortete, schade. Er müsse dann auch wieder weg. Wohnt ja nicht in der gleichen Stadt! Demnach hab ich mich nicht mehr gemeldet und dachte, vielleicht ruft er an! Hat er gestern nicht. Bin ich vielleicht "dran"? Ich hab mich verliebt und das passiert mir nicht oft! Also was soll ich tun!?

LG

Mehr lesen

10. Februar 2005 um 12:42

Es ist am Besten
für dich, wenn du ihn dir aus dem Kopf schminkst. Gerade wenn er eine Freundin hat. Dieses Hin und Her macht dich nur fertig und kaputt auf die Dauer und gibt dir nicht das, was du brauchst und eigentlich von ihm möchtest.

Er hat gesagt, dass er keine Beziehung möchte, also FINGER WEG! Sonst machst du dich nur unglücklich.

LG
Stern

Gefällt mir

11. Februar 2005 um 9:20
In Antwort auf stern4303

Es ist am Besten
für dich, wenn du ihn dir aus dem Kopf schminkst. Gerade wenn er eine Freundin hat. Dieses Hin und Her macht dich nur fertig und kaputt auf die Dauer und gibt dir nicht das, was du brauchst und eigentlich von ihm möchtest.

Er hat gesagt, dass er keine Beziehung möchte, also FINGER WEG! Sonst machst du dich nur unglücklich.

LG
Stern

Er hat keine Freundin!

Er hat keine Freundin! Sonst würde zwischen uns gar nichts gehen! Er ist für mich etwas besonderes. Ich kann ihn auch verstehen, das er nach dem ganzen Mist erstmal Zeit für sich brauch. Ich wäre auch bereit ihm alle Zeit der Welt zu geben. Trotzdem FINGER WEG!?
LG

Gefällt mir

11. Februar 2005 um 11:08
In Antwort auf caputo22

Er hat keine Freundin!

Er hat keine Freundin! Sonst würde zwischen uns gar nichts gehen! Er ist für mich etwas besonderes. Ich kann ihn auch verstehen, das er nach dem ganzen Mist erstmal Zeit für sich brauch. Ich wäre auch bereit ihm alle Zeit der Welt zu geben. Trotzdem FINGER WEG!?
LG

Also
wenn er keine Freundin hat, dann ist das doch schonmal eine gute Basis und natürlich, wenn du in ihn verliebt bist

Ist trotzdem eine nicht so tolle Situation für dich, finde ich.
Denn gerade, wenn man merkt, dass man sich verliebt hat, dann möchte man eigentlich viel Zeit miteinander verbringen. Und wenn er richtig in die verliebt wäre, dann würde er seine Probleme auch erstmal vergessen und nicht daran denken, sondern an die Zeit mit dir.

Und später, wenn die Verliebtheit dann etwas abflacht und es sich zeigt, ob es Liebe wird oder nicht, da hätte er dann die Zeit die Zeit für sich zu nehmen.

So ist bzw. war es bei meinem Freund. Er hat sich kurz bevor wir zusammen kamen von seiner Frau getrennt und war erstmal glücklich mit mir und verliebt und jetzt nach fast zwei Jahren, wo feststeht, dass wir uns lieben, brauch er viel Zeit für sich und die Probleme, die so eine SCheidung mitbringen kann und ich ebenfalls für mich und wir können uns die Zeit prima geben. (War aber auch oft nicht leicht und harte Arbeit bis hierher)
Aber gleich am Anfang, wo eigentlich alles rosarote Wolke sein sollte...ist das etwas schwer, finde ich.
Denn da ist das Vertrauen und die Gefühle noch nicht so gestärkt, dass man auch bereit dazu ist.

Aber wenn du für dich weißt, dass du ihn liebst und ihm die Zeit geben möchtest, dann mach das. Aber habe keine Erwartungen, dass es danach funktioniert. Genieße die Zeit, die ihr habt und lebe die Momente und das Hier und Jetzt. Sonst wirst du das nicht schaffen und wirst nur unglücklich. Denn er ist momentan nicht bereit für eine feste Beziehung und das heißt eine sehr, sehr lange Leine mit keinen Erwartungen und Ansprüchen. Überlege dir, ob du das möchtest und auch kannst. In der Phase eurer "Beziehung".

Aber wenn du es als Geschenk sehen kannst und nichts erwartest und dein Leben lebst und auch andere Leute kennenlernst und dem auch nicht abgeneigt bist, dann kann man damit lernen umzugehen. Aber es ist sehr schwer und nur sehr schwer zu schaffen, finde ich. Da muss ziemlich viel Liebe, Verständnis und Geduld da sein, die man nicht immer haben kann.

Drück dir die Daumen
LG
Stern

Gefällt mir

11. Februar 2005 um 14:36
In Antwort auf stern4303

Also
wenn er keine Freundin hat, dann ist das doch schonmal eine gute Basis und natürlich, wenn du in ihn verliebt bist

Ist trotzdem eine nicht so tolle Situation für dich, finde ich.
Denn gerade, wenn man merkt, dass man sich verliebt hat, dann möchte man eigentlich viel Zeit miteinander verbringen. Und wenn er richtig in die verliebt wäre, dann würde er seine Probleme auch erstmal vergessen und nicht daran denken, sondern an die Zeit mit dir.

Und später, wenn die Verliebtheit dann etwas abflacht und es sich zeigt, ob es Liebe wird oder nicht, da hätte er dann die Zeit die Zeit für sich zu nehmen.

So ist bzw. war es bei meinem Freund. Er hat sich kurz bevor wir zusammen kamen von seiner Frau getrennt und war erstmal glücklich mit mir und verliebt und jetzt nach fast zwei Jahren, wo feststeht, dass wir uns lieben, brauch er viel Zeit für sich und die Probleme, die so eine SCheidung mitbringen kann und ich ebenfalls für mich und wir können uns die Zeit prima geben. (War aber auch oft nicht leicht und harte Arbeit bis hierher)
Aber gleich am Anfang, wo eigentlich alles rosarote Wolke sein sollte...ist das etwas schwer, finde ich.
Denn da ist das Vertrauen und die Gefühle noch nicht so gestärkt, dass man auch bereit dazu ist.

Aber wenn du für dich weißt, dass du ihn liebst und ihm die Zeit geben möchtest, dann mach das. Aber habe keine Erwartungen, dass es danach funktioniert. Genieße die Zeit, die ihr habt und lebe die Momente und das Hier und Jetzt. Sonst wirst du das nicht schaffen und wirst nur unglücklich. Denn er ist momentan nicht bereit für eine feste Beziehung und das heißt eine sehr, sehr lange Leine mit keinen Erwartungen und Ansprüchen. Überlege dir, ob du das möchtest und auch kannst. In der Phase eurer "Beziehung".

Aber wenn du es als Geschenk sehen kannst und nichts erwartest und dein Leben lebst und auch andere Leute kennenlernst und dem auch nicht abgeneigt bist, dann kann man damit lernen umzugehen. Aber es ist sehr schwer und nur sehr schwer zu schaffen, finde ich. Da muss ziemlich viel Liebe, Verständnis und Geduld da sein, die man nicht immer haben kann.

Drück dir die Daumen
LG
Stern

DANKE

Hallo Stern!

Vielen, vielen Dank für Deine offenen und ehrlichen Worte! Ich weiß, das es nicht leicht ist und auch nicht leichter wird. Trotzdem habe ich das Gefühl weitermachen zu müssen. Ich kenne ihn jetzt genau 2 Monate. Das komische an der ganzen Geschichte ist, das ich ihn erst ganz anderes eingeschätzt hatte. Ich sehe ihn schon seit ca. 6 Monaten immer wieder zufällig. Er hat es bei mir geschafft, ganz tief versteckte Gefühle zu wecken, die ich verloren geglaubt hatte. Denn auch ich habe eine sehr lange Beziehung hinter mir. In der ich belogen und betrogen wurde. Auch da habe ich gekämpft, auch mit der Gewissheit, nicht zu wissen ob ich den Kampf gewinnen kann. Ich habe verlohren. Weil ich irgendwann doch beschlossen habe, das es reicht. Damals habe ich (obwohl ich meinen Ex nach 6 Jahren immer noch geliebt habe) die Beziehung ohne zögern beendet. Ich wollte mich, ihn und unser beider Leben retten. Er hat gefleht und geweint.... es war die Hölle. Heute ist er mir dankbar. Wir haben noch ein freundschaftliches Verhältnis. Er weiß das ich ihn "gerettet" habe. Für unsere Liebe war es zu spät. Ich hatte mir geschworen, das ich niemanden mehr diese Chance oder Chancen gebe! Bis jetzt! Meine Freunde sagen, das ich mich zu Idioten mache. Er sei ein toller, aber er würde mich verletzen (auch wenns unabsichtlich ist) weil er momentan sich finden muss. Aber bin ich nicht gerade auch da angekommen? Dadurch das ich das erste mal wieder Gefühl zulasse, brauche auch ich Zeit damit klar zu kommen. Ich bin sogar froh das ich ihn nicht sehe... ich weiß es ist kompliziert!
LG

Gefällt mir

11. Februar 2005 um 14:39

Ich will ihn nicht aus meinem Leben haben!

Ich kann die Finger von ihm lassen, kann auch ohne Probleme ihn "nicht" sehen oder "nicht" von ihm hören. Aber das ganze nur, weil ich weiß, das ich ihn wiedersehe! Das fühle ich und demnach ist diese Zeit ok!!! Ich muß ihn aus meinem Bett lassen, das ist richtig!!! Aber aus meinem Herzen will ich ihn nicht haben! Und dafür muss ich ihn ab und zu sehen. Sehen das es ihm gut geht....

Danke & liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Meine Freundin hat ein Verhältnis

    16. Februar 2005 um 18:27

  • Regen und Meer

    24. Januar 2005 um 9:21

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen