Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dominanz, Erniedrigung ... Sadismus - wo ist die Grenze???

Dominanz, Erniedrigung ... Sadismus - wo ist die Grenze???

4. Januar 2017 um 14:17

Huhu zusammen,

übers Internet habe ich jemanden kennengelernt, der sich als dominant bezeichnet. Und ich habe Gefallen daran gefunden, dass er der Bestimmer ist. Allerdings entwickelt sich der Schriftwechel zunehmend in eine für mich kränkende Richtung. Er möchte, dass ich anders zu ihm bin, obszöner, direkter ... was indirekt Kritik an meiner Person ausdrückt. So nach dem Motto "sei mal anders, nicht so brav, sonst wird das nichts" ... .

Was mich dabei verwirrt ist die Tatsache, dass er doch - wenn er dominant sein will - der aktive Part sein sollte und ich nur der passive Teil. Und er mir doch auch entgegen kommen sollte - bis wir auf einem Level sind.

Deshalb meine Frage, ist der Typ einfach ein Sadist - der sich an meiner Erniedrigung Vergnügen verschafft?

Schönen Gruß an Euch
Anna

Mehr lesen

4. Januar 2017 um 14:24

hi, ist mir zu persönlich. 

hab dir ne nachricht gesendet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2017 um 15:01

Die Grenze ist da, wo Du sie ziehst. Wenn Dir seine Äußerungen / Forderungen / Wünsche zu weit gehen: Teil ihm das mit! Wenn er das ignoriert - brich den Kontakt ab, dann ist er weder dominant noch sadistisch, sondern einfach nur respektlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2017 um 0:59
In Antwort auf keinepsychologin

Huhu zusammen,

übers Internet habe ich jemanden kennengelernt, der sich als dominant bezeichnet. Und ich habe Gefallen daran gefunden, dass er der Bestimmer ist. Allerdings entwickelt sich der Schriftwechel zunehmend in eine für mich kränkende Richtung. Er möchte, dass ich anders zu ihm bin, obszöner, direkter ... was indirekt Kritik an meiner Person ausdrückt. So nach dem Motto "sei mal anders, nicht so brav, sonst wird das nichts" ... .

Was mich dabei verwirrt ist die Tatsache, dass er doch - wenn er dominant sein will - der aktive Part sein sollte und ich nur der passive Teil. Und er mir doch auch entgegen kommen sollte - bis wir auf einem Level sind.

Deshalb meine Frage, ist der Typ einfach ein Sadist - der sich an meiner Erniedrigung Vergnügen verschafft?

Schönen Gruß an Euch
Anna

Naja....die Vorstellung, dass der domianante Part immer der aktive sein muss ist total verkehrt. Natürlich kann und aus meiner Sicht sollte die devote Seite auch mal die ative sein..sonst stelle ich mir das Ganze recht langweilig vor. Also: Passiv / Aktiv hat nicht direkt was mit Dominanz zu tun. Und im Allgemeinen werden Dominanz/ Devotion so interpretiert und ausgelebt, wie die Menschen eben sind: facettenreich!
Vielleicht will er Dir genau das mit seiner Kritik vermitteln. Sei nicht so passiv, löse Dich von Deinen Hemmungen.
Vielleicht, denn ich weiß auch nicht, wen Du Dir da übers Internet angelacht hast.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2017 um 9:20

Finde, das Problem kann nicht gelöst werden bevor ihr euch nicht mal persönlich kennen gelernt habt. Grau ist alle Theorie vielleicht könnt ihr euch in Natura nicht mal riechen.
 Lehrt euch erst mal kennen, aus sich selbst herauskommen, offener und freizügiger werden braucht auch Vertrauen und das kann man so nicht aufbauen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2017 um 11:25

Ja, Du hast es erkannt. Nichts kann eine persönliche Begegnung ersetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2017 um 12:24

Sind Erniedrigung und Sadismus nicht das Gleiche??? Dominanz hat damit nichts zu tun. Sorry, meine Meinung ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2017 um 13:29
In Antwort auf keinepsychologin

Ja, Du hast es erkannt. Nichts kann eine persönliche Begegnung ersetzen.

Es entwickelt sich in eine kränkende Richtung, weil er ggf. krank ist.

Dominanz-Erniedrigung-Sadismus oder Soziopath-Psychopath-Narzist, die Grenzen sind bei manchen Internet Spinnern fließend.

Der o.g. Eindruck würde sich bei der persönlichen Begegnung manifestieren.Daher wird, meiner Erfahrung nach, ein persönliches Treffen keinen Sinn machen.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2017 um 15:29
In Antwort auf sicherheitskopie

Sind Erniedrigung und Sadismus nicht das Gleiche??? Dominanz hat damit nichts zu tun. Sorry, meine Meinung ...

Nein Sadismus ist Spaß am zufügen von Schmerz, Erniedrigung ist Spaß am erniedrigen was eher die Psyche betrifft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2017 um 15:59
In Antwort auf keinepsychologin

Huhu zusammen,

übers Internet habe ich jemanden kennengelernt, der sich als dominant bezeichnet. Und ich habe Gefallen daran gefunden, dass er der Bestimmer ist. Allerdings entwickelt sich der Schriftwechel zunehmend in eine für mich kränkende Richtung. Er möchte, dass ich anders zu ihm bin, obszöner, direkter ... was indirekt Kritik an meiner Person ausdrückt. So nach dem Motto "sei mal anders, nicht so brav, sonst wird das nichts" ... .

Was mich dabei verwirrt ist die Tatsache, dass er doch - wenn er dominant sein will - der aktive Part sein sollte und ich nur der passive Teil. Und er mir doch auch entgegen kommen sollte - bis wir auf einem Level sind.

Deshalb meine Frage, ist der Typ einfach ein Sadist - der sich an meiner Erniedrigung Vergnügen verschafft?

Schönen Gruß an Euch
Anna

Meine Meinung ist: ein Mann, der dich "richtig" dominiert, der nimmt dich an die Hand. Er holt dich da ab wo du stehst und führt dich achtsam einen spannenden, manchmal natürlich auch fordernden Weg entlang. Er guckt drauf, dass es dir gut geht. Und naja - irgendwie scheint deiner das nicht zu tun ... er scheint dich "formen" zu wollen, ohne jede Grundlage des Vertrauens und der Führung, er will dich eben so wies ihm passt, und zumindest ich käme mit dieser Form der "Dominanz" nicht klar. Und nein, ich denk er will dich damit nicht erniedrigen, er kriegts nur nicht anders hin. Oder wills nicht anders. Wer weiß.

Mein Tipp: Sprichs ganz direkt an. Sag bei nächster Gelegenheit, was dich stört und was du empfindest. Reden ist das A und O bei dem Ganzen, wenn er damit nicht klar kommt wird das eh nichts. Steh zu dir, und wenn dir etwas unangenehm ist oder du dich unwohl fühlst, setze klare Grenzen, sofort! Wenn er dem nicht entgegenkommt, lass ihn ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2017 um 9:46
In Antwort auf keinepsychologin

Huhu zusammen,

übers Internet habe ich jemanden kennengelernt, der sich als dominant bezeichnet. Und ich habe Gefallen daran gefunden, dass er der Bestimmer ist. Allerdings entwickelt sich der Schriftwechel zunehmend in eine für mich kränkende Richtung. Er möchte, dass ich anders zu ihm bin, obszöner, direkter ... was indirekt Kritik an meiner Person ausdrückt. So nach dem Motto "sei mal anders, nicht so brav, sonst wird das nichts" ... .

Was mich dabei verwirrt ist die Tatsache, dass er doch - wenn er dominant sein will - der aktive Part sein sollte und ich nur der passive Teil. Und er mir doch auch entgegen kommen sollte - bis wir auf einem Level sind.

Deshalb meine Frage, ist der Typ einfach ein Sadist - der sich an meiner Erniedrigung Vergnügen verschafft?

Schönen Gruß an Euch
Anna

Manche können ihre Neigungen und ihren Hang nach Macht nur in ihrer Fantasie ausleben.Ihr Sexleben findet im Internet statt, das reale Sexleben ist nur eine Ergänzung zum Alltag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper