Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dominante Schwiegermutter

Dominante Schwiegermutter

1. September 2017 um 11:21 Letzte Antwort: 3. September 2017 um 22:28

Hallo ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem und brauche eure Hilfe:

Ich bin seit zweieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen. Es läuft prinzipiell sehr gut, nur leider hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass seine Schwiegereltern -besonders aber die Mutter- nicht 100% mit mir zufrieden sind. Sie sind zwar immer ausgesprochen nett zu mir, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass das ein bisschen gekünstelt ist. Nun hat mir mein Freund erzählt, dass seine Mutter letztens zu ihm gesagt hat, dass ich ungepflegte Fingernägel habe und sie es schade findet, dass ich nicht regelmäßig eine Maniküre mache. Mich hat das etwas verletzt, vor allem weil ich es oberflächlich finde und außerdem geht es sie meiner Meinung nach überhaupt nichts an. Mein Freund hat eigentlich nichts dazu gesagt, er meinte nur, dass er es auch schöner fände wenn ich meine Nägel regelmäßig lackieren würde...

Ich hätte mir hier gewünscht, dass er mich vor seiner Mutter verteidigt und ihr sagt, dass es sie nichts angeht. 

Prinzipiell ist seine Familie eher arrogant und achtet sehr auf Äußerlichkeiten. Ich glaube auch, dass sie nicht damit zufrieden sind, dass meine Eltern z.b nicht studiert haben und somit einen anderen sozialen Status haben.Seine Mutter hat sehr viel Einfluss auf die komplette Familie und mischt sich schnell mal ein. Ihr Mann ist meistens ruhig und sagt nichts. 

Ich habe ihm das alles vorsichtig gesagt und er meinte dann, dass ich seine Familie als "böse" hinstelle und er das ungerecht findet...also haben wir nicht weiter darüber diskutiert...ich würde das aber gerne irgendwie klären, da ich mich einfach nicht wohl fühle wenn seine Eltern in der Nähe sind und das finde ich schade. 

Meine Eltern mögen ihn nämlich sehr gerne und er versteht sich mit der kompletten Familie sehr gut... Schade, dass es andersrum nicht so ist. Die Herzlichkeit die ich aus meiner Familie kenne, finde ich in seiner Familie überhaupt nicht.
Habt ihr vielleicht Tipps wie ich das nochmal ansprechen/ändern könnte? Oder wie ich in Zukunft mit der Mutter umgehen soll? Es belastet mich einfach zu sehr, als dass ich mich mit der Situation abfinden will. Ich hasse es einfach Dinge unausgesprochen zu lassen... 

Mehr lesen

1. September 2017 um 12:04
In Antwort auf lamadamemimieux

Hallo ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem und brauche eure Hilfe:

Ich bin seit zweieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen. Es läuft prinzipiell sehr gut, nur leider hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass seine Schwiegereltern -besonders aber die Mutter- nicht 100% mit mir zufrieden sind. Sie sind zwar immer ausgesprochen nett zu mir, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass das ein bisschen gekünstelt ist. Nun hat mir mein Freund erzählt, dass seine Mutter letztens zu ihm gesagt hat, dass ich ungepflegte Fingernägel habe und sie es schade findet, dass ich nicht regelmäßig eine Maniküre mache. Mich hat das etwas verletzt, vor allem weil ich es oberflächlich finde und außerdem geht es sie meiner Meinung nach überhaupt nichts an. Mein Freund hat eigentlich nichts dazu gesagt, er meinte nur, dass er es auch schöner fände wenn ich meine Nägel regelmäßig lackieren würde...

Ich hätte mir hier gewünscht, dass er mich vor seiner Mutter verteidigt und ihr sagt, dass es sie nichts angeht. 

Prinzipiell ist seine Familie eher arrogant und achtet sehr auf Äußerlichkeiten. Ich glaube auch, dass sie nicht damit zufrieden sind, dass meine Eltern z.b nicht studiert haben und somit einen anderen sozialen Status haben.Seine Mutter hat sehr viel Einfluss auf die komplette Familie und mischt sich schnell mal ein. Ihr Mann ist meistens ruhig und sagt nichts. 

Ich habe ihm das alles vorsichtig gesagt und er meinte dann, dass ich seine Familie als "böse" hinstelle und er das ungerecht findet...also haben wir nicht weiter darüber diskutiert...ich würde das aber gerne irgendwie klären, da ich mich einfach nicht wohl fühle wenn seine Eltern in der Nähe sind und das finde ich schade. 

Meine Eltern mögen ihn nämlich sehr gerne und er versteht sich mit der kompletten Familie sehr gut... Schade, dass es andersrum nicht so ist. Die Herzlichkeit die ich aus meiner Familie kenne, finde ich in seiner Familie überhaupt nicht.
Habt ihr vielleicht Tipps wie ich das nochmal ansprechen/ändern könnte? Oder wie ich in Zukunft mit der Mutter umgehen soll? Es belastet mich einfach zu sehr, als dass ich mich mit der Situation abfinden will. Ich hasse es einfach Dinge unausgesprochen zu lassen... 

"Die Herzlichkeit die ich aus meiner Familie kenne, finde ich in seiner Familie überhaupt nicht."

Nun, bei mir ist das umgekehrt. Ich finde sie bei meiner Schwiegermutter, bei meinen Eltern aber nicht. Und die lassen auch kein gutes Haar an meinem Mann (und an keinem meiner Freunde vor ihm). Und ja, sehr auf Äußerlichkeiten und Status orientiert sind sie auch und nein, meine Schwiegermutter hat auch nicht studiert und ihr Lebensgefährte auch nicht und das wertet die ganze Familie für meine Eltern ab.

Was soll ich Deiner Meinung nach machen? Meine Eltern ändern, denen was in den Kaffee tun, was sie plötzlich zu "herzlichen" Menschen macht? Ständig rechtfertigen und verteidigen und erlären - was dann doch weder die nächste Nummer in der Preisklasse verhindern noch ihre Meinung noch sie ändern wird?
Keines von beiden mache ich. Ich nehme ihr Geschnatter dazu nicht ernst und ich kommentiere es auch nicht weiter. Ich kann und werde ihre Meinung nicht ändern, sie können und werden meine Meinung nicht ändern - also wozu? Kontakt reduziert, Problem gelöst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 20:18

Ich bin auch grad in so einer Situation.

Die Mutter meines Freundes war voll nett zu mir. Ich hatte keine schlechten Gedanken. Nur nach einem Jahr hatte ich von meinem Freund Kommentare bekommen, wie: Meine Mutter hatte letztens gemeint, was für einen komischen Gesichtsausdruck du gemacht hast. Meine Mutter hatte mich letztens gefragt, brauchst du diese Beziehung überhaupt? usw....

Nun, nach drei Jahren, weiß ich, diese Frau hat unsere Beziehung von Anfang an boykottiert. Die Beleidigungen die ich von meinem Freund bekommen hatte, waren alle Worte seiner lieben Mutter. Mein Freund wollte vor einem halben Jahr um meine Hand anhalten. Ich bin mir nun zu 100 % sicher, dass sie ihn davon abgeredet hat. Sie ist auch dominant und hält die ganze Familie in der Hand. Ich weiß inzwischen, dass sie hinter meinem Rücken (vor mir ist sie immer noch superlieb) mich vor meinem Freund schlecht macht. Im Moment könnt ich sie nur erwürgen. Vielleicht geht unsere Beziehung auch deswegen drauf, da mein Freund immer noch daheim wohnt, und ich auch dort leben müsste, bis das Haus, in das wir einziehen können, fertig ist. Diese Frau ist einfach nur eine Hexe!!!!!!! (sorry, aber ich weiss, von was ich rede)

Ah und reden kann ich mit meinem Freund auch nicht darüber!

Tipps kann ich dir leider keine geben, denn ich selbst weiß auch nicht was besser wäre.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 20:20
In Antwort auf bluemchen2790

Ich bin auch grad in so einer Situation.

Die Mutter meines Freundes war voll nett zu mir. Ich hatte keine schlechten Gedanken. Nur nach einem Jahr hatte ich von meinem Freund Kommentare bekommen, wie: Meine Mutter hatte letztens gemeint, was für einen komischen Gesichtsausdruck du gemacht hast. Meine Mutter hatte mich letztens gefragt, brauchst du diese Beziehung überhaupt? usw....

Nun, nach drei Jahren, weiß ich, diese Frau hat unsere Beziehung von Anfang an boykottiert. Die Beleidigungen die ich von meinem Freund bekommen hatte, waren alle Worte seiner lieben Mutter. Mein Freund wollte vor einem halben Jahr um meine Hand anhalten. Ich bin mir nun zu 100 % sicher, dass sie ihn davon abgeredet hat. Sie ist auch dominant und hält die ganze Familie in der Hand. Ich weiß inzwischen, dass sie hinter meinem Rücken (vor mir ist sie immer noch superlieb) mich vor meinem Freund schlecht macht. Im Moment könnt ich sie nur erwürgen. Vielleicht geht unsere Beziehung auch deswegen drauf, da mein Freund immer noch daheim wohnt, und ich auch dort leben müsste, bis das Haus, in das wir einziehen können, fertig ist. Diese Frau ist einfach nur eine Hexe!!!!!!! (sorry, aber ich weiss, von was ich rede)

Ah und reden kann ich mit meinem Freund auch nicht darüber!

Tipps kann ich dir leider keine geben, denn ich selbst weiß auch nicht was besser wäre.
 

Die Mutter meines Freundes ist eifersüchtig auf mich. Sie kriegt Panik, dass ich ihren Sohn wegnehme. Sie ist einfach nur dumm und dämlich. So was gibts leider wirklich. Man glaubts kaum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 20:41
In Antwort auf lamadamemimieux

Hallo ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem und brauche eure Hilfe:

Ich bin seit zweieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen. Es läuft prinzipiell sehr gut, nur leider hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass seine Schwiegereltern -besonders aber die Mutter- nicht 100% mit mir zufrieden sind. Sie sind zwar immer ausgesprochen nett zu mir, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass das ein bisschen gekünstelt ist. Nun hat mir mein Freund erzählt, dass seine Mutter letztens zu ihm gesagt hat, dass ich ungepflegte Fingernägel habe und sie es schade findet, dass ich nicht regelmäßig eine Maniküre mache. Mich hat das etwas verletzt, vor allem weil ich es oberflächlich finde und außerdem geht es sie meiner Meinung nach überhaupt nichts an. Mein Freund hat eigentlich nichts dazu gesagt, er meinte nur, dass er es auch schöner fände wenn ich meine Nägel regelmäßig lackieren würde...

Ich hätte mir hier gewünscht, dass er mich vor seiner Mutter verteidigt und ihr sagt, dass es sie nichts angeht. 

Prinzipiell ist seine Familie eher arrogant und achtet sehr auf Äußerlichkeiten. Ich glaube auch, dass sie nicht damit zufrieden sind, dass meine Eltern z.b nicht studiert haben und somit einen anderen sozialen Status haben.Seine Mutter hat sehr viel Einfluss auf die komplette Familie und mischt sich schnell mal ein. Ihr Mann ist meistens ruhig und sagt nichts. 

Ich habe ihm das alles vorsichtig gesagt und er meinte dann, dass ich seine Familie als "böse" hinstelle und er das ungerecht findet...also haben wir nicht weiter darüber diskutiert...ich würde das aber gerne irgendwie klären, da ich mich einfach nicht wohl fühle wenn seine Eltern in der Nähe sind und das finde ich schade. 

Meine Eltern mögen ihn nämlich sehr gerne und er versteht sich mit der kompletten Familie sehr gut... Schade, dass es andersrum nicht so ist. Die Herzlichkeit die ich aus meiner Familie kenne, finde ich in seiner Familie überhaupt nicht.
Habt ihr vielleicht Tipps wie ich das nochmal ansprechen/ändern könnte? Oder wie ich in Zukunft mit der Mutter umgehen soll? Es belastet mich einfach zu sehr, als dass ich mich mit der Situation abfinden will. Ich hasse es einfach Dinge unausgesprochen zu lassen... 

Naja du sagst über sie, dass sie gekünstelt und arrogant ist. Du schreibst, dass sie manipulativ? intrigant? ist.
Sie sagt über dich, dass du ungepflegte Fingernägel hast.

Also irgendwie finde ich deine Aussagen um Einiges schlimmer.

Es werfe übrigens einen Stein wer noch nie etwas Schlechtes über die Schwiegerfamilie gesagt hat

Ihr mögt euch halt gegenseitig nicht. Wenn du die schlechte Situation verbessern willst, dann würde ich an deiner Stelle mal selbst damit aufhören über sie herzuziehen. Das würde wahrscheinlich auch deinem Mann sehr gut tun.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 20:45
In Antwort auf bluemchen2790

Die Mutter meines Freundes ist eifersüchtig auf mich. Sie kriegt Panik, dass ich ihren Sohn wegnehme. Sie ist einfach nur dumm und dämlich. So was gibts leider wirklich. Man glaubts kaum.

Ja das denkt meine Schwiegermutter auch ... 

Sie hat sich letztens in unsere verhütungsmethode eingemischt (Ich benutze einen vaginalring, das hat sie vollkommen verstört weil es vom wert niedriger ist im perlindex als die pille). Da hat sie sich sehr im Ton vergriffen und musste dann leider alleine Silvester feiern... sie war auch sehr betrunken aber jetzt weiß ich ja Bescheid was sie von mir hält. Seitdem keinen Kontakt mehr. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 20:48

Wenn dein Freund zu dir steht, dh sich von seiner Mutter nicht beeinflussen lässt, dann würd ich sagen, kümmere dich nicht drum, was seine Mutter sagt. Sei einfach nur freundlich, du kannst ja über sie denken was du willst. Wenn er allerdings ganz oder auch nur teilweise beeinflussbar von ihr ist, dann könnten sich daraus Schwierigkeiten ergeben. Vor allem dann, wenn es ernster wird (zusammenziehen, Ehe, usw...).
Und wenn du das Gefühl hast, ihre Freundlichkeit ist nur gekünstelt, dann kannst du dir sicher sein, dass du recht hast und sie ev. hinterhältig ist (absichtlich oder unabsichtlich). Und eventuell sagt sie deinem Freund auch noch andere Dinge über dich (die er dir aber nicht sagt, so wie bei mir).  Sorry, dass ich dir sowas sag. Ich hoffe es ist bei dir nicht so!!!!! Es muss ja nicht sein. Ich schreibe nur aus Erfahrung, dass es bei mir so ist, und was bei dir theoretisch auch sein kann. Allerdings sind die Menschen/Mütter nicht alle gleich.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 20:51
In Antwort auf ayarelne

Ja das denkt meine Schwiegermutter auch ... 

Sie hat sich letztens in unsere verhütungsmethode eingemischt (Ich benutze einen vaginalring, das hat sie vollkommen verstört weil es vom wert niedriger ist im perlindex als die pille). Da hat sie sich sehr im Ton vergriffen und musste dann leider alleine Silvester feiern... sie war auch sehr betrunken aber jetzt weiß ich ja Bescheid was sie von mir hält. Seitdem keinen Kontakt mehr. 

Zu mir sagte sie mal: Bitte, noch keine Kind! Denn ihr Sohn ist selbst noch ein Kind (mit 37) . Und ich auch (also, ich bin 27).

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 20:52
In Antwort auf bluemchen2790

Zu mir sagte sie mal: Bitte, noch keine Kind! Denn ihr Sohn ist selbst noch ein Kind (mit 37) . Und ich auch (also, ich bin 27).

Ich bin auch 27 und mein Freund 33 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 20:53
In Antwort auf bluemchen2790

Zu mir sagte sie mal: Bitte, noch keine Kind! Denn ihr Sohn ist selbst noch ein Kind (mit 37) . Und ich auch (also, ich bin 27).

Ich hoffe wir werden nie so werden  unsere armen Kinder 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 22:12
In Antwort auf ayarelne

Ich hoffe wir werden nie so werden  unsere armen Kinder 

Fix nicht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2017 um 22:22
In Antwort auf ayarelne

Ich bin auch 27 und mein Freund 33 

Meine Beziehung wird langsam zu Bruch gehen. Seine Mutter hat sich schon zu sehr eingemischt. Und vieles ist einfach nur demütigend. Und zu mir steht mein Freund auch nur so teilweise....  Gratulation an die Mama und an ihre Erziehung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2017 um 7:13
In Antwort auf bluemchen2790

Meine Beziehung wird langsam zu Bruch gehen. Seine Mutter hat sich schon zu sehr eingemischt. Und vieles ist einfach nur demütigend. Und zu mir steht mein Freund auch nur so teilweise....  Gratulation an die Mama und an ihre Erziehung...

Also das finde ich sehr traurig... schade dass dein Freund keinen Arsch vor ihr in der Hose hat. 

Denkst du nicht, du könntest es noch ändern indem du für ihn ein bissl mit seiner Mutter mitspielst? Sehen du und seine Eltern euch oft? 

Oder vlt sie mal direkt drauf ansprechen damit sie mal Klartext redet und du weißt was sie sich eigentlich von dir wünscht. 

Mein Glück ist, dass mein Freund zu mir hält, er hat seiner Mutter Klip und klar gesagt dass sie unser sexleben nix angehe (und das in einem sehr scharfen Ton) und das neben mir. Da war ich ein bissl baff. Hätte ihn nicht so eingeschätzt, da er auch mehr der Mamabub ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2017 um 10:22
In Antwort auf ayarelne

Also das finde ich sehr traurig... schade dass dein Freund keinen Arsch vor ihr in der Hose hat. 

Denkst du nicht, du könntest es noch ändern indem du für ihn ein bissl mit seiner Mutter mitspielst? Sehen du und seine Eltern euch oft? 

Oder vlt sie mal direkt drauf ansprechen damit sie mal Klartext redet und du weißt was sie sich eigentlich von dir wünscht. 

Mein Glück ist, dass mein Freund zu mir hält, er hat seiner Mutter Klip und klar gesagt dass sie unser sexleben nix angehe (und das in einem sehr scharfen Ton) und das neben mir. Da war ich ein bissl baff. Hätte ihn nicht so eingeschätzt, da er auch mehr der Mamabub ist.

Mein Freund wohnt noch daheim. Er hat zwar ein Haus gekauft, es ist aber noch nicht fertig und auch nur 300 m von seinen Eltern. Und ich besuche immer ihn (da er immer viel arbeiten muss). Dh, ja ich sehe seine Eltern leider sehr oft.
Ich habe bis jetzt auch immer brav mitgeholfen (am Feld, in der Küche,...). Dann wird mir aber trotzdem vorgeworfen, ich müsse mich mal dort einleben. Mich beteiligen, usw., usw.... Als hätte ich bis jetzt noch nie was geleistet dort. Mein Freund sagt dann nur, kümmere dich nicht um sie. Aber wenn man solche Dinge sich anhören darf, dann hat man eben keine Lust mehr, auch nur irgendwas zu reden. Weil es einfach nur demütigend ist. Eigentlich hab ich in dieser Beziehung lang nichts mehr zu suchen. Nur ich häng noch an meinem Freund....  Ich weiss nicht, wie lange ich es noch aushalte so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2017 um 10:23

Ja, weil er sich von seiner Mutter nicht rechtzeitig distanziert hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2017 um 11:01
In Antwort auf lamadamemimieux

Hallo ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem und brauche eure Hilfe:

Ich bin seit zweieinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen. Es läuft prinzipiell sehr gut, nur leider hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass seine Schwiegereltern -besonders aber die Mutter- nicht 100% mit mir zufrieden sind. Sie sind zwar immer ausgesprochen nett zu mir, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass das ein bisschen gekünstelt ist. Nun hat mir mein Freund erzählt, dass seine Mutter letztens zu ihm gesagt hat, dass ich ungepflegte Fingernägel habe und sie es schade findet, dass ich nicht regelmäßig eine Maniküre mache. Mich hat das etwas verletzt, vor allem weil ich es oberflächlich finde und außerdem geht es sie meiner Meinung nach überhaupt nichts an. Mein Freund hat eigentlich nichts dazu gesagt, er meinte nur, dass er es auch schöner fände wenn ich meine Nägel regelmäßig lackieren würde...

Ich hätte mir hier gewünscht, dass er mich vor seiner Mutter verteidigt und ihr sagt, dass es sie nichts angeht. 

Prinzipiell ist seine Familie eher arrogant und achtet sehr auf Äußerlichkeiten. Ich glaube auch, dass sie nicht damit zufrieden sind, dass meine Eltern z.b nicht studiert haben und somit einen anderen sozialen Status haben.Seine Mutter hat sehr viel Einfluss auf die komplette Familie und mischt sich schnell mal ein. Ihr Mann ist meistens ruhig und sagt nichts. 

Ich habe ihm das alles vorsichtig gesagt und er meinte dann, dass ich seine Familie als "böse" hinstelle und er das ungerecht findet...also haben wir nicht weiter darüber diskutiert...ich würde das aber gerne irgendwie klären, da ich mich einfach nicht wohl fühle wenn seine Eltern in der Nähe sind und das finde ich schade. 

Meine Eltern mögen ihn nämlich sehr gerne und er versteht sich mit der kompletten Familie sehr gut... Schade, dass es andersrum nicht so ist. Die Herzlichkeit die ich aus meiner Familie kenne, finde ich in seiner Familie überhaupt nicht.
Habt ihr vielleicht Tipps wie ich das nochmal ansprechen/ändern könnte? Oder wie ich in Zukunft mit der Mutter umgehen soll? Es belastet mich einfach zu sehr, als dass ich mich mit der Situation abfinden will. Ich hasse es einfach Dinge unausgesprochen zu lassen... 

Regelmässige Mani-und Pediküre sind u.a.ein Zeichen von Gepflegtsein. Jedoch ständiges Lackieren oder künstliches Behandeln meist ein Verdecken vom Ungepflegten.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2017 um 11:38

Sein Haus hat er selber finanziert (Er ist Unternehmer und verdient gut). Er will auch nicht, dass ich irgendwas drin zahle. Ich bin schon dämlich, dass ich tatsächlich überlege zu so einer Familie zu ziehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2017 um 22:28

Ist auch hygienischer sie nicht zu lackieren! Da sich im Lack winzige Risse bilden und so Platz für Bakterien, Pilze und Co. Bieten. (Ich arbeite in der Pflege und da ist das auch ein No-Go - obwohl sich viele nicht von den Schwestern dran halten)  

Also wer es hygienisch mag: Finger weg vom Lack!

Tipp: Fingernägel sollte man feilen, zuerst grob und dann immer feiner, heißt erst mit der Feile, dann feines Schmirgelpapier und zum Schluss mit Leder. Dann halten die Nägel auch meistens ziemlich lange ohne einzureissen.

Und ich empfehle jedem der gerne geschmeidige Hände hat ein Handbad in Olivenöl und Milch (ca 10 min. Danach abtrocknen und nicht abwaschen). Das muss aber nicht täglich sein, der Effekt hält lange wenn man seine Hände nicht ständig waschen/desinfizieren muss. Und es ist billiger als eine Handcreme und hautverträglicher. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest