Forum / Liebe & Beziehung

Doch zurück zum Ex?

12. Februar um 12:22 Letzte Antwort: 12. Februar um 13:47

Hallo, ich brauche einen Rat denke ich. Vor etwas mehr als 2 Jahren habe ich mich von meinem damaligen Freund getrennt, da er mir damals ein unwohles Gefühl gegeben hat. Er hat an mir gezweifelt und an unserer Beziehung und es hat sich herausgestellt, dass er sich hinter meinem Rücken zweimal mit einer anderen Frau getroffen hat. Bei diesen Treffen kam es zu Küssen. Wir waren seit unserer Schulzeit ein Paar, allerdings mit ein paar Unterbrechungen, wegen ähnlicher Probleme. 
Sehr kurz der Trennung vor 2 Jahren habe ich dann erfahren, dass ich im 3. Monat schwanger bin. Er wollte das Kind mit mir bekommen und sagte, dass er mich liebt. Ich (31) habe mich sehr schweren Herzens gegen das Baby entschieden. Zum einen weil ich für diese Entscheidung nur sehr wenig Zeit hatte und zum anderen, weil ich damals in einer sehr schlechten psychischen Verfassung war und der Meinung war, dass dies keine vernünftige Basis für ein Kind bietet. Ich wollte nicht, dass er aus Pflichtgefühl bei mir bleibt und wir beide super unglücklich werden. Mein Exfreund hat danach zwar weiter um mich gekämpft, hatte aber immer auch einige andere Frauen nebenher, weil wir ja kein Paar mehr waren und es ihm auch schlecht ging mit der ganzen Situation.
Ich konnte ihm das alles nicht richtig verzeihen und habe mich irgendwann ganz zurückgezogen.


Inzwischen bin ich in einer neuen Beziehung und wir sind gerade dabei zusammenzuziehen und uns so gemeinsam etwas aufzubauen. Ausgerechnet jetzt kämpft mein Exfreund wieder sehr stark um mich. Er vermisst mich und will nicht ohne mich leben, er sagt, dass wir einfach zusammengehören. Ehrlichgesagt bin ich total verunsichert, weil es mich absolut nicht kalt lässt. Nach allem was wir zusammen erlebt haben, denke ich manchmal, dass er mir niemals gleichgültig sein kann. Uns verbringen so viele Jahre und so viele Erlebnisse... gute wie schlechte. 
Vielleicht sollte ich alles absagen und mich meinem langjährigen “Schicksal” meiner “großen Liebe” hingeben. Man hat ja nur dieses eine Leben. Vielleicht habe ich aber auch einfach nur kalte Füße vor dem großen Schritt der gemeinsamen Wohnung? Ich verzweifle zur Zeit und weiß nicht mehr weiter.
Ich fühle mich auch furchtbar bei dem Gedanken, meinen neuen Partner abzuservieren und hängen zu lassen. Von den finanziellen Folgen mal ganz abgesehen....

Man hat nur dieses eine Leben und die jüngste bin ich mit 31 auch nicht mehr. 

Was würdet ihr in meiner Situation tun?
 

Mehr lesen

12. Februar um 12:55

Hallo,

zunächst tut es mir für Dich leid, dass Du so eine Erfahrung machen musstest. Es war mit Sicherheit keine leichte Entscheidung.

Was Deine Beziehungen angeht: Ich finde Du solltest erstmal für Dich selber entscheiden, was Du für wen fühlst. Du bist durcheinander. Was denkst Du, wird sich für dich ändern, wenn Du zum Ex zurückgehst? Deinem jetzigen Freund gegenüber finde ich es übrigens auch sehr unfair. Er hat es verdient, Klarheit zu haben. Liebst Du ihn eigentlich? Oder ist er für Dich nur eine Stütze, der dir Geborgenheit Liebe und wie Du ja auch erwähnt hast finanzielle Sicherheit bietet? Was würdest Du machen, wenn Du beide verlierst?

Was Deinen Ex betrifft. Klar kann man jemanden nicht vertrauen, der einen betrogen hat. Jetzt natürlich, wo er dich verloren hat, kämpft er. Super Und weil er Dich ja liebt, nimmt er weiterhin Bestätigung von anderen, was ich WIRKLICH sowas von unfair und verantwortunglos finde von einem erwachsenen Menschen. Ich bin sicher, dass die anderen Damen, die beteiligten auch sich freuen, wenn sie den Lückenbüser abgeben müssen und dem armen Mann Trost geben, weil er ja SO ALLEINE ist.

Ich würde mich von beiden erstmal entfernen, damit Du überhaupt weißt, was Du willst. Und wenn Du erkennst, wen Du willst und mit ihm eine Zukunft siehst, dann bleib bei dieser Entscheidung ohne Kontakt zum jeweiligen Ex.
 

Gefällt mir

12. Februar um 13:47
In Antwort auf

Hallo,

zunächst tut es mir für Dich leid, dass Du so eine Erfahrung machen musstest. Es war mit Sicherheit keine leichte Entscheidung.

Was Deine Beziehungen angeht: Ich finde Du solltest erstmal für Dich selber entscheiden, was Du für wen fühlst. Du bist durcheinander. Was denkst Du, wird sich für dich ändern, wenn Du zum Ex zurückgehst? Deinem jetzigen Freund gegenüber finde ich es übrigens auch sehr unfair. Er hat es verdient, Klarheit zu haben. Liebst Du ihn eigentlich? Oder ist er für Dich nur eine Stütze, der dir Geborgenheit Liebe und wie Du ja auch erwähnt hast finanzielle Sicherheit bietet? Was würdest Du machen, wenn Du beide verlierst?

Was Deinen Ex betrifft. Klar kann man jemanden nicht vertrauen, der einen betrogen hat. Jetzt natürlich, wo er dich verloren hat, kämpft er. Super Und weil er Dich ja liebt, nimmt er weiterhin Bestätigung von anderen, was ich WIRKLICH sowas von unfair und verantwortunglos finde von einem erwachsenen Menschen. Ich bin sicher, dass die anderen Damen, die beteiligten auch sich freuen, wenn sie den Lückenbüser abgeben müssen und dem armen Mann Trost geben, weil er ja SO ALLEINE ist.

Ich würde mich von beiden erstmal entfernen, damit Du überhaupt weißt, was Du willst. Und wenn Du erkennst, wen Du willst und mit ihm eine Zukunft siehst, dann bleib bei dieser Entscheidung ohne Kontakt zum jeweiligen Ex.
 

Danke für deine Nachricht. 
Nein, ich bin nicht finanziell von meinem Partner abhängig. Ich meinte nur, dass es finanziell auch Konsequenzen hat, das Zusammenziehen zum jetzigen Zeitpunkt abzubrechen. Mein neuer Partner ist leider jetzt ein wenig von mir und meinen "Launen" abhängig.... was mir extrem leid tut. Ich verdiene deutlich mehr als er, er kann die neue Wohnung alleine nicht finanzieren und seine alte ist gekündigt. Ich liebe ihn und habe mich für ihn entschieden. 
Der "Vergleich" ist unfair... den einen kenne ich mehr als mein halbes Leben, das muss ich mit meinem neuen Partner alles erstmal aufbauen... 

ich denke, ich reiße mich zusammen, verzeihe mir selbst meine Zweifel und gehe den Weg mit meinem neuen partner. Ob es wirklich das richtige für mich ist und wohin sich alles entwickelt, das weiß man vorher nie zu 100%. Das wird mir die Zeit sagen / zeigen können.

Gefällt mir