Forum / Liebe & Beziehung

Dilemma mit der besten Freundin

Letzte Nachricht: 8. Mai um 12:19
04.05.21 um 9:44

Hey, ihr könnt es wahrscheinlich schon erraten, es geht um die Freundschaft zwischen mir (M22) und meinem besten Freund (W22).

Ein paar Hintergrundinformationen: Wir sind seit über 10 Jahren befreundet und seit über 5 Jahren sehr eng befreundet und es gab nie größere Probleme oder so. Manchmal war der Kontakt intensiver, manchmal weniger, aber es gab fast nie eine Woche, in der wir keinen Kontakt hatten, zumindest über WhatsApp oder so, in den letzten Monaten / 1-2 Jahren sogar fast keinen Tag. Und natürlich gibt es auch genug Reallife-Ereignisse, das ist keine Internet-Freundschaft (aber wir wohnen auch nicht am gleichen Ort, daher schwierig).In den letzten Monaten ist der Kontakt intensiver geworden, so haben wir mehr geschrieben, uns öfter gesehen. Wir waren auch die letzten Tage zusammen im Urlaub und planen die nächsten. Manchmal wirkt es auf die Außenwelt seltsam, aber darüber müssen wir uns keine Sorgen machen, solange es cool ist und Spaß macht.

Ich habe in den letzten Monaten manchmal gemerkt, dass es mich teilweise "nervt" oder ein bisschen eifersüchtig macht, wenn sie sich mit anderen Tinderboys trifft. Zwischen uns ist nichts verkrampft oder so und ich bin auch nicht verknallt. Vor ein paar Tagen hatte sie ein anderes Tinderdate und sie hatte auch Sex mit ihm. Auf der einen Seite freue ich mich für sie, weil wir uns in solchen Dingen gegenseitig motivieren, auf der anderen Seite nervt es mich irgendwie. Mir wäre es lieber, wenn sie solche Treffen nicht hätte.... Mich hat das vorher überhaupt nicht interessiert. Ich weiß nicht genau, was mich ärgert, ob es daran liegt, dass ich gerne Sex mit ihr hätte oder vielleicht, weil ich Angst habe, sie könnte ihren Traumpartner finden und unsere Freundschaft würde an Intensität verlieren.... Ich bin sehr unsicher. Sie sagt, dass ihr die Freundschaft sehr wichtig ist und "kein Typ der Welt" dazwischen kommen würde. Trotzdem würde eine Beziehung auf lange Sicht mehr oder weniger dazu führen. Aber ich weiß nicht, ob das der Sinn der Sache ist.

Und vor allem weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich weiß nicht, ob es klug ist, eine so gute Freundschaft deswegen zu riskieren... Die Freundschaft ist mir unheimlich wichtig. Generell dieses Thema anzusprechen - ich bin unsicher. Was ist, wenn ich nur ein paar "Frühlingsgefühle" habe und durch so eine Offenbarung, die in ein paar Monaten keine Bedeutung mehr hätte, der Freundschaft schade? Oder ist vielleicht eine kleine Pause gut? Weniger Kontakt für ein paar Wochen/Monate und schauen, was passiert?

Ich bin unsicher. Ich weiß nur, dass ich das Gefühl habe, dass sich etwas entwickeln könnte, was ich mit dieser Person nicht möchte und ich weiß, dass ich sie nicht verlieren oder die Freundschaft wegen etwas Dummen schädigen möchte. Ach und: sie hat keine "Liebesgefühle" für mich, da bin ich mir sehr sicher. Nach so langer Zeit, da bin ich mir sicher, würde ich das erkennen.Was würden Sie tun? Habt ihr eine Idee?

Mehr lesen

04.05.21 um 9:48

*Freundschaft zwischen mir (M22) und meiner besten FreundIN (W22)

sorry für den kleinen Fehler

Gefällt mir

04.05.21 um 10:19

Hallo, nadu
Also meine Sicht der Dinge ist, wenn einem eine Person wirklich viel bedeutet in freundschaftlicher Hinsicht, dann gönnt man denjenigen auch ein Sexleben und vor allem auch eine Beziehung.
Ansonsten wirkt man krankhaft eifersüchtig und zu besitzergreifend.
Weil, stell dir mal vor, es wäre andersrum.
Möchtestd du mit so einem (egoistischen) Menschen, denn weiterhin befreundet sein?

2 -Gefällt mir

04.05.21 um 11:02

Ja da hast du vollkommen Recht! Genau das möchte ich ja, also ihr das Ganze gönnen, auch weil ich weiß, dass es andersherum genau so wäre. Aber mir fällt es in letzter Zeit irgendwie etwas schwer... also Sie merkt das nicht, ich kann das gut "überdecken" und freue mich nach wie vor und motiviere Sie etc. .. aber ich weiß auch nicht, ich habe Angst, wenn ich wir so wir so viel Zeit wie in den vergangenen Wochen miteinander verbringen, dass mich das noch mehr "emotional verwirren" könnte, weißt du wie ich meine?

Gefällt mir

05.05.21 um 9:58

Wie sind deine Gefühle wirklich? Machst du dir und ihr etwas vor?
So wie sich dein Thread liesst, möchtest du mehr von ihr, zumindest Sex. Das wäre dann Freundschalft plus. Darüber müsstet ihr eigentlich nach so langer Zeit reden können. Gut möglich, dass du natürlich spürst, dass du damit keinen Erfolg bei ihr hättest. Gut möglich aber auch, dass sie ihr Gefühle und Bedürfnisse genau so gut vor dir versteckt wie du es tust. Und hier schreiben würde: Ich bin so unsicher.
Was du tun kannst, tun solltest: Klarheit schaffen mit etwas Distanz um mehr Ordnung und Überblick zu bekommen. In Gesprächen tiefer gehen, nicht immer nur an den Oberflächen kratzen. Und Abschied nehmen von der Vorstellung, dass Freundschaften unverrückbar und fürs Leben sind. Man gefährdet nichts, indem man Grenzen sprengt und neu definiert. Da ist jemand vielleicht tatsächlich mal weg. Aber man hat wieder ganz viel Zeit für passendere Menschen und "kompatiblere" Freundschaften.   

2 -Gefällt mir

06.05.21 um 0:25

Kann deinen Gedanken und Ansatz wirklich sehr gut verstehen und nachvollziehen! Wie meine Gefühle tatsächlich sind, kann ich mir glaube selber zu 100% nicht beantworten, gefühlt schwankt es auch... sehr schwer für mich.

Da hast du Recht, theoretisch könnte Sie es genau so verstecken wie ich vor ihr... darüber habe ich so noch gar nicht nachgedacht... aber weiß nicht, ob sie dann so "auf der Suche", Stichwort Tinder, wäre.

Transparenz und Ehrlichkeit ist wirklich wichtig das stimmt... und auch das eine Freundschaft nicht immer gleich verlaufen muss... ich habe halt tatsächlich etwas Angst. Also das klingt so einfach "riskiere es und entweder es klappt oder möglicherweise ist sie weg" aber wenn ich durch etwas unüberlegtes eine Person die mir nahe steht "einfach so verliere", dann würde mir das schon schmerzen. Aber versteh deinen Punkt absolut! Du würdest es also riskieren?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

06.05.21 um 6:19
In Antwort auf

Ja da hast du vollkommen Recht! Genau das möchte ich ja, also ihr das Ganze gönnen, auch weil ich weiß, dass es andersherum genau so wäre. Aber mir fällt es in letzter Zeit irgendwie etwas schwer... also Sie merkt das nicht, ich kann das gut "überdecken" und freue mich nach wie vor und motiviere Sie etc. .. aber ich weiß auch nicht, ich habe Angst, wenn ich wir so wir so viel Zeit wie in den vergangenen Wochen miteinander verbringen, dass mich das noch mehr "emotional verwirren" könnte, weißt du wie ich meine?

Normalerweise solltest du nach so langer Zeit der Freundschaft aber den Unterschied zwischen gern haben, etwas verknallt sein oder verliebt kennen. Wenn du Gefühle hättest wüsstest du es meiner Meinung nach. Ich denke du hast ggf Angst sie zu verlieren, nicht im Romantischen Sinne sondern generell, das Mädel ist mittlerweile 22, sie gibt sich gerade aus und ggf gründet sie nun irgendwann eine Familie bzw arbeitet darauf hin. Auch wenn sie jetzt noch sagt nichts drängt sich zwischen euch, sind in den nächsten 5-10 Jahren Mann und Kinder da hat sie automatisch weniger Zeit. Das ist einfach der Lauf der Dinge und du solltest es ihr gönnen, Anfang 20 ist sie danach nie wieder.

 

2 -Gefällt mir

06.05.21 um 20:09
In Antwort auf

Kann deinen Gedanken und Ansatz wirklich sehr gut verstehen und nachvollziehen! Wie meine Gefühle tatsächlich sind, kann ich mir glaube selber zu 100% nicht beantworten, gefühlt schwankt es auch... sehr schwer für mich.

Da hast du Recht, theoretisch könnte Sie es genau so verstecken wie ich vor ihr... darüber habe ich so noch gar nicht nachgedacht... aber weiß nicht, ob sie dann so "auf der Suche", Stichwort Tinder, wäre.

Transparenz und Ehrlichkeit ist wirklich wichtig das stimmt... und auch das eine Freundschaft nicht immer gleich verlaufen muss... ich habe halt tatsächlich etwas Angst. Also das klingt so einfach "riskiere es und entweder es klappt oder möglicherweise ist sie weg" aber wenn ich durch etwas unüberlegtes eine Person die mir nahe steht "einfach so verliere", dann würde mir das schon schmerzen. Aber versteh deinen Punkt absolut! Du würdest es also riskieren?

Ja, ich würde es risikieren. Aber einen guten Moment dafür wählen wo ihr nichts und niemand anderen um die Ohren habt. 
Rechne auf jeden Fall damit, dass sie irritiert sein wird. Und zeige in jedem Fall Grösse, auch wenn es für dich schief laufen sollte. Ein Ansatz, der dir danach helfen wird, ist nämlich, dass du keine Spielchen gespielt hast und ehrlich warst. Das wird sie dir, auch wenn es mögliche erste Reaktionen und Äusserungen nicht vermuten lassen, irgendwann hoch anrechnen. Und das wäre dann auch die ehrliche Basis einer Freundschaft, die nicht vorbei sein muss.
Ich hab mal was ähnliches erlebt. Lief schief. Aber jetzt nach Jahren, sind wir wieder echt gute Freunde, die füreinander einstehen. Und mit Blick auf die Partnerschaft, die sie kurz danach mit einem anderen Mann einging, erkenne ich, dass es mit uns nie gepasst hätte. Manchmal muss man froh sein, dass es eben anders kam. 
Kopf hoch, ich wünsche dir viel Glück.
 

1 -Gefällt mir

06.05.21 um 20:16
In Antwort auf

Kann deinen Gedanken und Ansatz wirklich sehr gut verstehen und nachvollziehen! Wie meine Gefühle tatsächlich sind, kann ich mir glaube selber zu 100% nicht beantworten, gefühlt schwankt es auch... sehr schwer für mich.

Da hast du Recht, theoretisch könnte Sie es genau so verstecken wie ich vor ihr... darüber habe ich so noch gar nicht nachgedacht... aber weiß nicht, ob sie dann so "auf der Suche", Stichwort Tinder, wäre.

Transparenz und Ehrlichkeit ist wirklich wichtig das stimmt... und auch das eine Freundschaft nicht immer gleich verlaufen muss... ich habe halt tatsächlich etwas Angst. Also das klingt so einfach "riskiere es und entweder es klappt oder möglicherweise ist sie weg" aber wenn ich durch etwas unüberlegtes eine Person die mir nahe steht "einfach so verliere", dann würde mir das schon schmerzen. Aber versteh deinen Punkt absolut! Du würdest es also riskieren?

Noch ein kleiner Nachtrag:

Da hast du Recht, theoretisch könnte Sie es genau so verstecken wie ich vor ihr... darüber habe ich so noch gar nicht nachgedacht... aber weiß nicht, ob sie dann so "auf der Suche", Stichwort Tinder, wäre.

Es soll immer wieder vorkommen, dass zwei sich wollen, und beide sich nicht getrauen.
Dass man sich mit anderen Kontakten und Dates provoziert und aus der Reserve locken will, wäre auch alles andere als neu.
 

1 -Gefällt mir

08.05.21 um 12:19

Vielen Dank für eure Beiträge, ich schätze eure Antworten und Meinungen sehr! Ich habe über all das nochmal nachgedacht und ihr habt schon Recht: Bei einer sehr guten Freundschaft sollte sowas angesprochen und geschaut werden, wie der Gegenüber reagiert. Auch gibt es keine Garantienauf ewige Freundschaft, wenn ich das verheimlichen würde... daher sollte ich in einem ruhigen Moment mit ihr darüber reden - ich danke euch!

Gefällt mir