Home / Forum / Liebe & Beziehung / Differenzen mit der ex meines partners

Differenzen mit der ex meines partners

6. Juli 2006 um 23:17 Letzte Antwort: 7. Juli 2006 um 10:07

weils so schön war, den ganzen beitrag nochmal unter meinem KORREKTEN nicknamen!!!


hallo zusammen,

ich benötige mal eure meinung zur folgenden thematik.

mein freund hatte mit der besagten ex vor neun jahren eine vierjährige beziehung (davon 2,5 jahre fernbeziehung). sie war sozusagen seine erste grosse liebe. bis heute pflegen die beiden den kontakt zueinander, was aber keine regelmässigkeit hat, da sie am anderen ende von deutschland lebt. sie ist aber öfters hier in der stadt, weil ihre familie hier lebt.

im grunde habe ich rein gar nichts dagegen, dass mein freund kontakt zu seinen exfreundinnen hat, bzw. die gebliebene freundschaft pflegt. im gegenteil, ich finde dies spricht für zwei menschen die sich auch zwischenmenschlich wichtig waren, was ich für sehr wertvoll halte.

nun greife ich mal etwas vor. NEIN, ich habe nicht die geringsten bedenken/befürchtungen dass er mich mit ihr betrügen oder für sie verlassen würde (ich weiss ja wie gerne hier spekuliert wird .

was mich bei DIESER exfreundin aber enorm stört ist ihr nicht vorhandener respekt vor meiner person, bzw. vor meiner existenz als frau an seiner seite. bei begegnungen bei denen ich dabei bin (zwangsläufig, da ein uralter gemeinsamer freundeskreis der beiden besteht) ignoriert sie mich und schliesst mich bei unterhaltungen bewusst aus, indem sie von zeiten spricht, die lange vor meiner zeit waren. wenn sie sich mal dazu herablässt mit mir zu reden, dann um mir zu erzählen wie erfolgreich sie im job ist (ist assistentin des GF eines chemieunternehmens das reinigungsmittel herstellt) und am liebsten bei hugo boss einkauft.

dies fällt durchaus nicht nur mir auf - ich bin bereits von anwesenden freunden darauf angesprochen worden. nur mein freund, der stellte sich blind + taub. nach der letzten begegnung (vor wenigen tagen) habe ich ihn darauf aufmerksam gemacht, woraufhin er sie verteidigt hat mit dem worten "nein, xy würde sowas niemals tun, das kommt dir nur so vor weil du sie nicht ausstehen kannst".

DARAUFHIN habe ich ihm ein ultimatum gestellt - beim nächsten geringsten kontakt zu ihr, kann er sich eine neue freundin suchen.

ich muss hinzufügen, dass ich eine sehr selbstbewusste person bin, die sich verbal sehr gut zu verteidigen und auszuteilen weiss. nur bei dieser ex habe ich mich immer höflich/freundlich zurück gehalten und ihr verhalten BElächelt. ich weiss wie wichtig sie meinem freund mal war und wollte mich, des lieben friedens willen, nicht provozieren lassen.

irgendwann reicht es aber auch und je mehr ich still halte, um so provokanter wird sie. aktuell geht sie davon aus, dass ich ein schönes, exotisches, devotes dummchen bin, dass nur lächeln kann *grins*. ebenso wie sie davon ausgeht, dass ich jobtechnisch "mädchen für alles" bei einem onlinevermarkter bin weil ich meinen job, als sie danach gefragt hatte, mal so betitelt habe (bin produkt managerin).

ihre person an sich könnte ich gut ignorieren - ich treffe sie sehr selten. was ich aber nicht bereit bin zu tolerieren ist, dass mein freund sich auf ihre seite schlägt obwohl sie sich daneben benimmt.

nun wirft er mir vor meine reaktion wäre übertrieben, was ich gänzlich anders sehe. ich habe ihr verhalten 2,5 jahre toleriert und bin jedem streit ausgewichen. das sollte doch wohl reichen?! ich bin nicht mehr bereit hinzunehmen, dass mein freund mit seinem verhalten ihren mangelden respekt mir gegenüber befürwortet, und erwarte den 100% aktiven kontaktabbruch. wie seht ihr das?

PS.
mit den anderen ex-freundinnen von ihm verstehe ich mich gut. wir begegenen uns beidseitig freundlich und aufgeschlossen, wobei er eh fast immer alleine mit ihnen unterwegs ist, da ich auch nicht stören möchte.

Mehr lesen

6. Juli 2006 um 23:36

Also
ich hatte genau das gleiche Problem wie du. ich hab sie erst tolleriert und dann aber immer mehr gemerkt, dass sie sich sehr herablassend mir gegenüber benimmt. Mein Freund hat es dann irgendwann eingesehen und mit ihr ein halbes Jahr keinen Kontakt gehabt. Dann hatten sie mal wieder kontakt und ich hab es durch zufall drei monate später mitbekommen. Dummerweise war da mein Freund gerade im Urlaub, war erst 2 Tage weg und blieb insgesammt 3 Wochen. Ich ahtte ihn einen Monat davor gefragt, ob sie noch Kontakt hätten und er verneinte. Als er dann im Urlaub war und ich erführ dass er mich angelogen hatte, war natürlich mein vertrauen total am Boden und ich hab gelitten ohne Ende. Dann sah ich sie 2 Montae später auf dem Geburtstag des Bruders meines Freundes. Ich habs akzeptiert und sie war auch überraschenderweise ganz nett. Am nächsten Tag war eine Bootsfahrt geplannt mit allen Freunden und Bekannten. Ich wollte nicht mit, weil ich mal nach 3 Wochen wenigstens einen Tag mit meinem Freund alleine verbringen wollte- hatte zu der Zeit extrem viel beruflichen stress. und ausserdem, das sagte ich ihm auch, habe ich keine Lust auf deine Ex. Ein Tag reicht ja wohl. Er meinte darauf hin, dass ich ja dann nach hause gehen könnte, er geht aufjedenfall mit.

Um mal zu einem Punkt zu kommen. Wir trennten uns noch an diesem Tag. Genau ein Jahr davor hatten wir uns auch schon mal getrennt, weil wir streit hatten wegen seiner Ex.
Im nachhinein denke ich, warum eigentlich der ganze stress. Man kommt nie mit allen Freunden seines Freundes klar und wenn ich meine Person nicht so wichtig genommen hätte, und einfach drüber gestanden wäre, wären wir bestimmt noch zusammen. Wir hatten auch wegen anderen Sachen streit, aber auch oft wegen der EX, obwohl ich ihm vertraut habe und wusste, dass das nichts laufen wird, aber ich wollte einfach, dass sie mich respektiert und irgendwo hatte ich doch immer schiss, dass bei ihm die alten Gefühle wieder hoch kommen.
Ich denke von ihm zu verlangen den Kontakt abzubrechen ist absolut falsch, dadurch verlierst du ihn bloss und dann geht es dir so wie mir. Entweder du versucht es zu akzeptieren, dass sie dich wohl nicht mag, oder du sprichst sie mal direkt darauf an. Wahrscheinlich ist ihr ihr verhalten gar nicht bewusst und sie macht sich unbewusst klein, weil sie es einfach von deinem Freund gewohnt war, an erster Stelle zu stehen. Zu akzeptieren, dass da jetzt ne andere Frau ist, fällt uns Frauen oft nicht leicht, gerade nicht bei unserem lieblings Ex.
Schau halt mal was besser ist, aber mach es nicht so radikal, damit tust du dir nur selbst weh.
Gruss Syl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2006 um 0:29

?
wieso denn nicht ? was stimmt nicht mit dem thread?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2006 um 10:07

Also...
natürlich ist es nicht richtig von deinem freund dass er sich auf ihre seite schlägt.aber er kennt sie eben länger...da hatte sie wohl mehr zeit.das muss aber nicht heissen dass du einfach aufgeben sollst.männer haben oft ein anderes tempo als frauen...sie sind bei solchen sachen oft "langsamer".ultimaten bringen ausser kindlichem trost meist recht wenig.lass das lieber.besser wäre es wenn diese ex mal wieder dabei ist ihr eine "keule" nach der anderen auszuteilen.ich würde sie vor allen leuten konfrontieren und ihr ordentlich die meinung sagen.ausserdem hast du doch leute welche dich in deinem denken über sie bestättigen könnten.mit diesen leuten würde ich zu ihm gehen und sozusagen eine "offene diskussionsrunde" starten.es können ja nicht alle so verwirrt sein wie du irgendwann werden auch ihm die argumente ausgehen.und du solltest ihm sagen dass du dir das nicht mehr gefallen lässt von ihr und dass du reinen tisch machen wirst.er müsse sich also nicht wundern wenn es das nächste mal bei euerm gruppentreffen etwas "interessanter" wird als sonst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram