Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dieses Kribbeln im Bauch ...

Dieses Kribbeln im Bauch ...

29. Mai 2002 um 15:38

Hallo,

seit ein paar Tagen, bin ich immer mal hier gewesen und habe mit großen Interesse die Beiträge gelesen. Nun habe ich mich entschlossen doch auch mal eine frage zu stellen.

Ich bin seit anderthalb Jahren mit meinem Freund zusammen, wir verstehen uns blendend, lachen sehr viel und Zoff haben wir eigentlich nie.
Aber es ist halt nicht mehr so wie am Anfang. Nicht immer dieses Kribbeln, wenn ich an ihn denke oder ihn sehe, nicht mehr diese extreme Faszination, diese Bewunderung, halt all die typischen Merkmale, die die Verliebtheit aus machen. Jetzt frage ich mich, ob das normal ist, nach dieser Zeit, oder ob es zu "früh" ist, dafür, das es abschwächt. Es ist auf keinen Fall so, dass es gar nicht mehr da ist, es gibt immer wieder Momente, in denen ich Schmetterlinge im Bauch habe. Das Problem ist, dass sobald das Kribbeln und die Faszination ausbleiben und es eben einfach "normal" ist, das ich dann immer sofort befürchte er bedeutet mir nichts oder ich würde ihn nicht mehr lieben. Ich möchte noch dazu sagen, dass wir uns fast jeden Tag sehen, seit wir zusammen sind und auch im gleichen Büro arbeiten, also uns den ganzen Tag vor der Nase haben.
Letztens habe ich mal gelesen: Verliebtheit drängt sich auf, Liebe nicht. Oder so ähnlich, sollte jedenfalls aussagen, dass man halt dieses Verliebtsein viel leichter empfinden kann. Vielleicht ist es bei mir ja einfach so. Ich weiß ja eigentlich auch, das nicht immer alles rosarot sein kann, aber ich frage mich halt, ob es okay ist, das es bereits nach anderthalb Jahren nachlässt.
Wie seht ihr das? Mache ich mir zu viele Gedanken?


Viele Grüße

Kiddy

Mehr lesen

29. Mai 2002 um 18:55

Einfach was neues ?
Hi Kiddy,

du schreibst, ihr arbeitet zusammen !? das finde ich ziemlich belastend. ist das sooo dringend notwendig oder besteht irgendwie die möglichkeit, dass einer von euch sich eine neue arbeitstelle sucht ? ich fände es sehr belastend, wenn ich meinen schatz den ganzen tag sehen würde. ich hätte dann ja kaum noch was neues zu erzählen, was tagsüber so passiert...oder geht ihr im freizeitbereich viel alleine aus ? hat jeder noch sein eigenes leben ? mein arbeitskollege hat seine frau auch vor 12jahren in der gemeinsamen firma kennengelernt. sie haben sich gesagt, dass das nicht gut gehen kann und sie hat in der gleichen branche in eine andere firma gewechselt.
das ist viel angenehmer so, sagt er. er meint, so hätte es auf keinen fall weitergehen können....naja, kommt natürlich auch auf den job an. aber ich könnte es mir auch nur sehr schwer vorstellen. klar, dass dieses verliebheitsgefühl nicht ewig anhält. aber man muss auf jeden fall auch etwas dafür tun. man kann nicht nur einfach dasein und sagen: hier bin ich , nimm mich und lieb mich, wie ich bin. aber warscheinlihc weisst du das selbst schon. versuche doch einfach mal, wieder eine völlig ausergewöhnliche situation darzustellen. irgendwas, was ihr beide neu erlebt, oder was ihr damals am anfang zusammen erlebt habt und davon begeistert ward !?!
überleg dir doch einfach mal was, vielleicht ist es ein kleiner anfang....

wünsche dir viel glück und alles gute

Liebe Grüße
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2002 um 8:53
In Antwort auf larisa_12886446

Einfach was neues ?
Hi Kiddy,

du schreibst, ihr arbeitet zusammen !? das finde ich ziemlich belastend. ist das sooo dringend notwendig oder besteht irgendwie die möglichkeit, dass einer von euch sich eine neue arbeitstelle sucht ? ich fände es sehr belastend, wenn ich meinen schatz den ganzen tag sehen würde. ich hätte dann ja kaum noch was neues zu erzählen, was tagsüber so passiert...oder geht ihr im freizeitbereich viel alleine aus ? hat jeder noch sein eigenes leben ? mein arbeitskollege hat seine frau auch vor 12jahren in der gemeinsamen firma kennengelernt. sie haben sich gesagt, dass das nicht gut gehen kann und sie hat in der gleichen branche in eine andere firma gewechselt.
das ist viel angenehmer so, sagt er. er meint, so hätte es auf keinen fall weitergehen können....naja, kommt natürlich auch auf den job an. aber ich könnte es mir auch nur sehr schwer vorstellen. klar, dass dieses verliebheitsgefühl nicht ewig anhält. aber man muss auf jeden fall auch etwas dafür tun. man kann nicht nur einfach dasein und sagen: hier bin ich , nimm mich und lieb mich, wie ich bin. aber warscheinlihc weisst du das selbst schon. versuche doch einfach mal, wieder eine völlig ausergewöhnliche situation darzustellen. irgendwas, was ihr beide neu erlebt, oder was ihr damals am anfang zusammen erlebt habt und davon begeistert ward !?!
überleg dir doch einfach mal was, vielleicht ist es ein kleiner anfang....

wünsche dir viel glück und alles gute

Liebe Grüße
Tanja

Ab 1.7. ...
hat mein Freund einen neuen Job. Allerdings ist er dann gleich einige Kilometer weiter weg. Davor habe ich auch etwas Angst. Bisher haben wir uns ja wirklich ständig gesehen. aber vielleicht bringt das auch wieder mehr Spannung in die Beziehung, wenn wir uns nicht mehr ständig sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2002 um 8:56

Danke!
Das mit einfach mal geniesen, was da ist, ist ja gerade das Problem. Ich muß ständig darüber nachgrübeln, was ist und was in Zukunft sein wird. Es wird immer schlimmer und nervt mich selber schon, da ich es nicht schaffe, es abzustellen und diese Gedanken eigentlich gar nicht will, sondern eben die Zeit geniesen. Ich weiß, das ich meinen Freund liebe, ich kann nur nicht verstehen, woher dann immer diese Gedanken kommen.
Ich weiß nicht, was ich gegen diese Grübelei tun kann und was ihre Ursache ist. Vielleicht kennt das ja jemand und kann mir noch einen Tip geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2002 um 9:55

Du bist echt lieb!
Danke für den Tip. Schon möglichl, dass da eine oder mehrere Ängste dahinter stehen. Ich werde mal in mich hineinschauen, vielleicht hilft es ja wirklich!

Liebe Grüße

Kiddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2002 um 9:37

Kribbeln im Bauch
Hallo Kiddy,

ich denke, dass es vollkommen normal ist, wenn dieses Kribbeln im Bauch vergeht. Dieses Kribbeln stammt doch nur von der Unsicherheit und dem Ungewohnten, was jeder neuen Beziehung anhaftet. Sobald man den Partner besser kennt (was bei Euch, da ihr Euch ja dauernd gesehen habt, sehr schnell der Fall war), schaltet der Körper wieder vom Ausnahmezustand (denn das ist die anfängliche Verliebtheit ja) auf Normal zurück. Diesen Ausnahmezustand könnte man auf Dauer doch garnicht ertragen. Stell' Dir 'mal vor, Du würdest dauernd an ihn denken, wie es am Anfang der Beziehung bestimmt war, dann wärest Du doch garnicht in der Lage, vernünftig zu arbeiten. (So geht's mir nämlich momentan!).

Der "Normalzustand" ist aber nichts Negatives. Man ist sich der Liebe des Partners sicher, fühlt sich sicher und geborgen. Aus dem anfänglichen Buschfeuer ist eine beständig lodernde Flamme geworden, die auf Dauer angenehm wärmt. Und das ist LIEBE, und die ist viel mehr wert, als die anfängliche Verliebtheit.

Liebe Grüße

Morgaine

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram