Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Zigarette verbieten?!

Die Zigarette verbieten?!

10. Februar 2015 um 9:47

Halle liebe Community

Ich hatte gestern einen riesigen Streit mit meinem Freund und würde einfach gerne von euch hören, ob ich vielleicht überreagiere, oder ob ich das Recht habe, stinksauer zu sein (was ich im Moment bin )

Erstmal kurz zu uns: Ich bin 22, mein Freund 26, wir sind seit 8 Monaten zusammen. Bis auf kleinere Streitpunkte läuft es eigentlich ganz gut. Bis gestern

Nun war ich am Wochenende mit einer Freundin in Stuttgart, um ein Musical zu besuchen, wir haben dort auch übernachtet. Wir kommen beide aus Bayern und fanden es lustig, dass es dort noch in manchen Bars erlaubt ist, zu rauchen (In Bayern gibt es das schon länger nicht mehr). Meine Freundin ist Gelegenheits-Raucherin, sie Raucht pro Woche etwa zwei Zigaretten in geselliger Runde. Ich rauche so gut wie gar nicht, im letzten JAHR zusammengenommen vielleicht 5 Zigarette, ich bin also absolut nicht gefährdet, süchtig zu werden. In besagter Bar war das also erlaubt, wir fanden es witzig und meine Freundin hat extra eine Schachtel gekauft, damit wir da drin zusammen eine qualmen können. Ich habe dann eben auch nur eine einzige geraucht, mehr schaffe ich gar nicht, weil ichs nicht gewohnt bin.

Als ich wieder zuhause war und meinem Freund die Fotos gezeigt habe, bei denen ich auf einem Bild eine Zigarette in der Hand habe, hat er sich so aufgeregt wie noch nie. Ich wusste, dass er Rauchen nicht ausstehen kann und würde deshalb auch niemals in seiner Gegenwart eine rauchen. Das ist ihm aber nicht genug... Er verlangt jetzt von mir, dass ich überhaupt NIE WIEDER auch nur eine Zigarette in die Hand nehme. Das versucht er mit emotionaler Erpressung zu erreichen, sagt mir, dass wenn er mir wichtig ist, werde ich nie wieder eine Zigarette rauchen...

Es würde mir an sich auch überhaupt nichts ausmachen, nicht mehr zu rauchen, das ist mir eigentlich schnuppe... Was mich so wütend macht, ist, dass er sich das Recht herausnimmt, mir Dinge zu verbieten... Vor allem, wenn er gar nicht dabei ist...

Was meint ihr dazu? Ist es nicht absolut kindisch und lächerlich, sich wegen einer Zigerette 300 km von zuhause entfernt, sich so aufzuregen? Würdet ihr euch das verbieten lassen? Oder findet ihr, ich sollte klein bei geben und es ihm zuliebe einfach versprechen?

Danke, dass ihr euch Zeit genommen habt, diesen recht lang gewordenen Beitrag zu lesen!

Mehr lesen

10. Februar 2015 um 10:10

Kein Grund
Ich habe ihn natürlich danach gefragt... Und nein, es gibt keine toten Verwandten, die qualvoll an Lungenkrebs gestorben sind. Wäre es so, könnte ich ihn verstehen und dann würde ich ihm den Gefallen auch gerne tun. Er findet ganz einfach den Rauch "eklig"... Und das ist für mich einfach keine ausreichende Begründung, da er davon ja gar nichts mitbekommt.

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 10:21

Wenn er
eine Erklärung hätte wie du gerade, dann hätte ich auch absolut kein Problem damit... Dann könnte ich ihn verstehen und würde ihm den Gefallen gerne tun. Aber die gibt es nicht! Seine Eltern waren beide Nichtraucher, seine Schwester ist Nichtraucher... Nur im Freundeskreis gibts den ein oder anderen Raucher, aber das ist ja völlig normal...

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 13:09

Klar sollst du ihm zuliebe klein bei geben ..

Dass du in diesem Mickymaus'konflikt' das www um Rat bitten musst, zeigt, wie lebensuntauglich du bist ..
Und da ist es ganz gut, wenn dir dein Freund ein bisserl die Bahnen vorgibt ..
Gell?

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 13:25
In Antwort auf gassenkater

Klar sollst du ihm zuliebe klein bei geben ..

Dass du in diesem Mickymaus'konflikt' das www um Rat bitten musst, zeigt, wie lebensuntauglich du bist ..
Und da ist es ganz gut, wenn dir dein Freund ein bisserl die Bahnen vorgibt ..
Gell?

Danke
für den sachlichen Beitrag... Aus diesen paar Zeilen meine Lebenstauglichkeit herauslesen zu wollen spricht allerdings eher nicht für deine Eigene^^
Und falls du aufmerksam gelesen hast, ICH finde einen Konflikt wegen einer solchen Kleinigkeit auch lächerlich, es ist mein Freund, der ein riesen Ding draus macht

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 13:28

?
Du rätst mir also in Zukunft, wenn ich denn mit Freunden eine qualmen will, dies HEIMLICH zu tun? Das ist für mich keine Lösung, denn wenn ich etwas tue, dann stehe ich auch dazu.

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 13:34
In Antwort auf sethera

Danke
für den sachlichen Beitrag... Aus diesen paar Zeilen meine Lebenstauglichkeit herauslesen zu wollen spricht allerdings eher nicht für deine Eigene^^
Und falls du aufmerksam gelesen hast, ICH finde einen Konflikt wegen einer solchen Kleinigkeit auch lächerlich, es ist mein Freund, der ein riesen Ding draus macht

Dennoch erwägst du ..

.. um des lieben Frieden Willens beizudrehen ..
Und fragst hier, "Soll ich oder soll ich nicht" ..
Sonderlich gefestigt scheint mir eine solche Haltung nicht ..

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 13:38
In Antwort auf gassenkater

Dennoch erwägst du ..

.. um des lieben Frieden Willens beizudrehen ..
Und fragst hier, "Soll ich oder soll ich nicht" ..
Sonderlich gefestigt scheint mir eine solche Haltung nicht ..

Nun,
immerhin steht hier meine erste Beziehung auf dem Spiel... Ist es so verkehrt, den Rat von Menschen einzuholen, die mehr Beziehungs- und Lebenserfahrung haben?

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 13:59
In Antwort auf sethera

Nun,
immerhin steht hier meine erste Beziehung auf dem Spiel... Ist es so verkehrt, den Rat von Menschen einzuholen, die mehr Beziehungs- und Lebenserfahrung haben?

Naja
ob sie deshalb jetzt gleich lebebsunfähig ist, bezweifle ich stark. Ich nehme eher an, dass sie gerade verzweifelt und ratlos ist. Das ist jeder mal. Ich bin manchmal auch verzweifelt und ratlos in Situationen mit meinem Freund, die für andere banal erscheinen. Und ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn sie "uns" um Rat bittet. Dafür ist diese Platform doch da. Und wenn du dich mit ihrem Problem nicht auseinandersetzen möchtest, steht es dir frei, dies nicht zu tun. Und an dich, meine Liebe...ich würde ihm erklären, wie nichtig diese Aktion und vor allen die Zigarette war.Und dann würde ich ihm sagen, dass du eh keine mehr rauchen möchtest, es für dich aber ein unschönes Gefühl ist, wenn er es dir verbietet. Sag ihm, dass du auf jeden Fall seinem Wunsch nachgehen wirst, solange er diesen als Wunsch und nicht als Befehl äußert. Rede mit ihm. Sag ihm, dass du nicht wusstest, dass er es so schlimm finden würde.

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 14:47

Was?
Was ist das denn?
Mir ist das völlig Schnuppe wer/wie/was raucht. Das einzige was mich interessiert ist WO, nämlich nicht in meinem Zimmer. Fertig. Knutschen is danach auch nich.

Vielleicht macht er sich ja Sorgen dass du von der Kippe morgen tot umfällst

Aber das Verhalten ist ja mal richtig geil. Direkt ein Verbot aussprechen. Sollte er doch wissen dass du sonst nie rauchst oder? Völlig sinnlos. Würd den mal fragen ob er nicht geraucht hat

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 17:34

Und genau
Auf dieses Spiel würde ich nicht eingehen. Wenn er so etwas kleines in den Vordergrund schiebt und zum Problem macht, dann würde ich von ihm, der ja erwachsen zu sein scheint, erwarten, dass er es wirklich ernst meint und mit diesem Problem keine anderen Probleme zu erklären versucht. Aber das ist nur meine Meinung. Kann auch sein, dass du recht hast, aber ich hätte mir gewünscht, dass du nicht so fies zu ihr gewesen wärst. Ich sehe gerne ein, dass mein Lösungansatz vielleicht weder die perfekte, noch die richtige ist, aber lasst uns alle nett zueinander sein. Ich mag dich.

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 18:37

Und
5 Zigaretten im Jahr machen mich zur Raucherin? Wir haben nie darüber gesprochen, er kann sich also nicht verarscht fühlen...

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 19:13

Das
ist absoluter Quatsch.

Ich rauche auch gelegentlich (vielleicht 5-10x im Jahr!) eine und muss nicht gleich aus ner Kneipe rennen weil ich den Qualm nicht ertrage. Manche stört das mehr, andere weniger.
Und nur weil ich gegen diesen Rauch etwas resistenter bin, bin ich noch lange nicht süchtig. Für mich sind diese paar Kippen sowas von belanglos.

Wenn die TE sagt, dass sie sofort damit aufhören könnte und überhaupt nicht Suchtgefährdet ist, dann wird das wohl auch so stimmen.

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 19:23
In Antwort auf apologize21

Das
ist absoluter Quatsch.

Ich rauche auch gelegentlich (vielleicht 5-10x im Jahr!) eine und muss nicht gleich aus ner Kneipe rennen weil ich den Qualm nicht ertrage. Manche stört das mehr, andere weniger.
Und nur weil ich gegen diesen Rauch etwas resistenter bin, bin ich noch lange nicht süchtig. Für mich sind diese paar Kippen sowas von belanglos.

Wenn die TE sagt, dass sie sofort damit aufhören könnte und überhaupt nicht Suchtgefährdet ist, dann wird das wohl auch so stimmen.

Ich kann nur zustimmen,
das ist Quatsch. Mir wegen einer Zigarette im Zeitraum von mehreren Monaten ein Sucht zu unterstellen^^
In dieser Bar war ein hervorragendes Abzugsystem installiert, es gab so gut wie keinen Qualm... Allerdings wüsste ich nicht, was das mit der Diskussion zu tun hat!

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 20:02

Was sollen denn die 5 Zigaretten im Jahr?
Entweder man raucht oder eben nicht, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Dein Freund wohl ebenso nicht. Ich kann ihn gut verstehen. Er stellt dich irgendwie in Frage und übergeht diese Problematik, indem er dir das Rauchen verbietet.

Gefällt mir

10. Februar 2015 um 20:56

Verbote?Nein Danke
Ich würde mir absolut gar nichts von meinem Partner verbieten lassen und genau so wenig würde ich jemandem etwas verbieten!
Natürlich gibts Dinge, die ich nicht so gern habe und das sage ich meinem Partner auch ganz offen und ehrlich.
Ich mag es z.B. auch nicht, wenn in meiner Nähe viel geraucht wird und bitte dann meinen Freund nicht Kette zu rauchen,wenn wir abends in seiner Bude sind oder sich für die paar Minuten vielleicht ans Fenster zu stellen, aber im Endeffekt ist es doch seine Sache was er da macht.
Hat alles mit Rücksichtsnahme zu tun und wenn man vernünftig miteinander spricht, dann nimmt der andere im Normalfall auch Rücksicht.
Zudem du ja nicht mal in seiner Nähe geraucht ist.

Ich würde jedem ganz klipp und klar sagen, dass ich mir von niemandem etwas verbieten lasse und erpressen schon mal gar nicht!
Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich dem Kerl mal sagen, er soll sich melden, wenn er erwachsen geworden ist und nicht wie ein sturköpfiges Kind versucht seinen Willen durchzusetzen.

Gefällt mir

11. Februar 2015 um 10:24

Ach Kind, ach Kind!
was rauchst du auch, wo du doch weißt, wie ungesund und total gefährlich das Rauchen ist.

Diejenigen, die wo dir das Rauchen verbieten wollen, die haben alle recht, musst du wissen, denn sie gehören zur moralischen Mehrheit.

Dass du auch so unverständig sein musst, also wirklich (hier bitte nach Bedarf empörten Tonfall einsetzen)...

Es grüßt dich trotzdem total freundlich,
Christoph

Gefällt mir

11. Februar 2015 um 10:35

Ich würde ihm
ganz ruhig erklären, dass er das nicht mitbekommt, wenn du rauchst, es so selten vorkommt und du es dir deswegen sicher nicht verbieten lässt, schon gar nicht mit emotionaler Erpressung. Und wenn er denkt, dass er solche Spielchen spielen muss, dann kann er auch direkt gehen.

Es ist nämlich allein schon der Tonfall, der vollkommen unangebracht ist. Ausserdem sehe ich keinen Grund dir das zu verbieten, da du nciht stark geschädigt wirst durch 5 Ziggis im Jahr und du ihm ja nichts versprochen hast oder so.

Erkläre ihm, dass wenn du auf einmal Kette rauchst oder leere Versprechungen machst oder er bemerkt, dass dir etwas nicht gut tut ihr gerne nochmal so ein Gespräch führen könnt. Aber auch dann sicher nicht mit so einem Tonfall...

Gefällt mir

12. Februar 2015 um 22:11

Klingt nach
einem ganz tumben Machtspielchen.

Hat er sich denn dazu geäußert, warum Du diese lächerlichen fünf Zigaretten nicht rauchen darfst?
Macht er sich Sorgen um Deine Gesundheit?
Macht er sich Sorgen um seine Gesundheit?
Ist es ein Prinzip?

Verbietet er Dir demnächst das Autofahren?
(Auch nicht ganz ungefährlich)

Gefällt mir

13. Februar 2015 um 18:29

Da krieg ich echt..
.. das KOTZEN bei sowas. Mein Ex war auch so. Ach Gottchen, was ich da alles nicht "durfte". Ich hatte eine ganze Liste =D

- Wenn ich zu rauchen beginnen würde, würde er mich verlassen
- Wenn ich mir trotz Allergie ne Katze zulege, würde er mich verlassen
- Wenn ich mir ein Tattoo stechen lasse, würde er mich verlassen
- Wenn ich plötzlich mit Kurzhaarschnitt nach Hause kommen würde, würde er mich verlassen =D
- Wenn ich jemals irgendeine Art von illegalen Drogen probieren würde und er dahinter käme, würde er mich verlassen (ich bin damals nach Amsterdam gefahren und er meinte damit Drogen, die dort legal aber bei uns illegal sind.. meine Güte, in Amsterdam probiert doch jeder mal nen Brownie, oder!?)

Haha, rate mal: Ich hab IHN verlassen, und er hat geheult wie ein Schlosshund.
Solche Menschen wie dein Freund haben eines noch nicht kapiert: Nur weil man in einer Beziehung ist, gehört einem NICHTS (!) an seinem Partner. GAR NICHTS.
Er hat nicht das Recht, dir irgendwas vorzuschreiben oder zu verbieten.

Ich würd ihm einfach ganz schnell sagen dass er wahnsinnig egoistisch ist und wohl eine falsche Vorstellung davon hat, was es bedeutet jemanden zu lieben. Das ist nämlich nicht das gleiche, wie jemanden zu besitzen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen