Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Zeit nach dem Seitensprung

Die Zeit nach dem Seitensprung

10. Januar 2007 um 13:00

...ein langer Text, ich hoffe ich fidne trotzdem Antworten, danke

---

Ich war mit meiner Freundin über 5 Jahre zusammen. Wir hatten dabei einiges durchgemacht, 2 kurze Trennungen, die Auflösung der gemeinsamen Wohnung.

Und dann vor ein paar Monaten einen Seitensprung von meiner Freundin mit einem guten Freund von mir.
Sie sagte sie hatte sich in diesen Menschen verliebt, schon vor Monaten. Und als ich dann bei einer nächtlichen Discotour früher nach Hause ging, sind die zwei sich rasch näher gekommen und meine Freundin hat meinen Freund zu sich nach Hause mitgenommen und Sex mit ihm gehabt. Klar, da war viel Alkohol im Spiel, aber das ist keine gute Ausrede dafür.

Der (ehemalige) Freund von mir hatte zu der Zeit auch eine Freundin.
Dazu muss ich sagen, dass beide Beziehungen nicht besonders gut liefen in den letzten Monaten. Ich habe mich kaum um meine Freundin gekümmert und hatte auch irgendwie total das Interesse verloren. Und auch bei der Beziehung von meinem ehemaligen Freund ging es sehr schlecht. Letztendlich ist es dazu gekommen, weil die Freundin und der Freund nicht mehr zufrieden waren mit der Beziehung.

Knapp eine Woche später trafen sich die zwei in einer Bar um über das zu reden. Der Freund wollte aber keine Beziehung mit meiner Freundin anfangen, er wollte nur Sex, notfalls auch ohne der Kentnnis von meiner Seite, richtig, ich wusste bis Dato nichts über das was passiert ist, meine Freundin hat sich kaum etwas anmerken lassen und ich hatte auch genug andere Dinge im Kopf...
Nun meine Freundin liebte diesen Kerl aber total und wollte unbedingt eine Beziehung mit ihm anfangen. Nun, sie sind dann noch zu ihm gefahren, höchstwahrscheinlich weil meine Freundin ihn überzeugen wollte doch etwas mit ihr anzufangen. Dann hatten sie nochmals Sex.

Als sich die Meinung des Freundes wegen einer Beziehung nicht geändert hatte, hat meine Freundin damit ein Ende gesetzt. Es ging ihr überhaupt nicht um den Sex, sie wollte nur mit diesem Menschen zusammen sein. Nun circa 3 Wochen nach dem letzten Treffen hat sie es mir dann gebeichtet, da ich irgendwie bemerkt hatte, dass etwas nicht stimmt. Es war natürlich schrecklich für mich, nahm ich doch immer an, dass die Frau meine große Liebe sei.

Ich habe mit ihr dann erstmals Schluß gemacht, hatten dann aber auch noch Sex und sie schlief bei mir, konnte sie an dem Abend nicht gehen lassen. Sie war natürlich sehr, sehr traurig und hat die ganze Zeit geheult, obwohl sie natürlich sagte, sie hat diese Reaktion von mir erwartet, klar.
Habe mir das nochmals die ganze Nacht durch den Kopf gehen lassen.
Am nächsten Morgen haben wir dann nochmal geredet und haben uns (vorallem mich) dann doch zum weitermachen entschieden.


Wir haben beide schon öfters aufgegeben und nicht daran geglaubt, dass wir wirklich glücklich miteinander sind. Doch jedesmal wenn etwas passiert ist und wir getrennt waren, haben wir es zutiefst bereut und sind immer wieder zusammen gekommen. Ja, wir haben sehr oft vergessen das wir uns so sehr lieben. Und auch mir wäre fast der eine oder andere Seitensprung passiert.
Bei meiner Freundin war das diesmal aber anders, die hat kaum Interesse mehr an mir gehabt und auch noch einen andere geliebt. Da ist natürlich klar das so etwas passieren konnte.
Wir haben auch eigentlich nichts miteinander unternommen, kein Urlaub in diesem Jahr, fast nur Sex, Fernsehen, Weggehen.

Und ich muss auch noch dazu sagen, dass meine Freundin wahnsinnig naiv ist und sich sehr, sehr leicht von etwas blenden lässt. So hat wohl auch von dem Kerl geträumt und ein Traum ist für diese Frau viel mehr wert als die Realität, leider.
Sie hat sich von diesem Kerl auch blenden lassen, obwohl es ein richtiger Vollidiot ist, ohne Charakter,ohne guten Eigenschaften,ohne Geschmack und Stil. Dagegen bin ich schon ein Pfundskerl, jedenfalls sagen das alle die mich kennen. Als ich ihr erzählte was er alles macht, was seine Interessen sind und wie er jedesmal beim Weggehen vergeblich versucht eine Frau aufzureissen, hat sie es wohl erst bemerkt, selbst wäre sie da wohl erst sehr spät drauf gekommen, oder nie. Wir haben auch eigentlich nie über uns geredet und meine Freundin hat (hatte) die schlechte Eigenschaft mir nichts zu sagen, wenn ihr etwas nicht mehr mit mir gepasst hat.

Nun wir haben die letzten 4 Wochen sehr viel tolles erlebt, lieben uns beide sehr. Haben bemerkt wie viele gemeinsame Interessen wir doch haben, das haben wir alles gar nicht gewusst. Wir haben beide bemerkt, dass es wirklich die große Liebe ist, denn ich glaube nur was wirklich großes kann mit so einer Tat klar kommen und neu anfangen, sie hätten genauso gut nun das alles beenden können, aber sie konnte das genauso wenig wie ich.
Wir haben auch seit 4 Wochen fast jeden Tag mindestens 1x sehr tollen Sex, viel toller als jemals zuvor. Sie hat sogar ihre Wohnung umgestaltet, damit ich mich wieder wohler bei ihr fühle, sie möchte wieder die Pille nehmen, die sie eigentlich niemals mehr nehmen wollte und dafür auch wegen den Risiken das Rauchen aufgehört. Sie opfert seit 4 Wochen jede freie Minute für mich, obwohl sie eigentlich viel zu arbeiten hat. Wir können beide alleine schlecht einschlafen und vermissen uns schon nach einem Tag sehr.

Ich habe ihr das alles verziehen, weil es vielleicht früher oder später auch bei mir hätte passieren können, die Beziehung was sie vor ein paar Monaten noch war, war eigentlich nur noch eine formelle Sache, nicht viel mehr.

Wir sind beide wieder sehr glücklich, wir reden regelmäßig über unsere Beziehung, haben sogar ein gemeinsames Tagebuch angefangen. Wir reden auch viel über Sex und welche Vorlieben man da hat. Die Beziehung ist nun viel vertrauter und ehrlich als jemals zuvor. Wir haben wohl die letzten 5 Jahre irgendwie alles falsch gemacht und jetzt erst wieder richtig bemerkt wie sehr wir uns doch lieben und wie sehr wir doch zusammen passen.


Nun denkt ihr euch sicher, was will er nun eigentlich? Nun, ich es holt mich halt immer wieder die Erinnerung an das Geschehene ein, obwohl das nun über 2 Monate zurück liegt. Gerade wenn ich Nachdenke, erinnere ich mich an diese 2 Tage an denen meine Freundin mich betrogen hat. Vorallem an den ersten Tag, da ich darüber sehr viel weiss, wann, wo, wie, was sie getragen hatte, welchen Weg sie gegangen sind und so weiter. Wir hatten sogar an dem Abend noch telefoniert, als ich schon zu hause war hatte ich sie angerufen wo sie denn sei. Sie sagte sie ist nach Hause gegangen und es ist alles ok (böse ins Gesicht gelogen), obwohl sie wohl gerade davor war mit ihm zu schlafen. Das ist natürlich sehr krass, wie ihr euch das sicher vorstellen könnt und so etwas beschäftigt mich natürlich sehr.
Das einzige was mich immer tröstet, ist die Tatsache, dass sie mit diesem Loser geschlafen hatte, der wohl so richtig schlecht im Bett war. Ich bin echt froh das es kein toller Kerl war. Und ich tröste mich damit, dass es nun wieder viel besser läuft als zuvor.
Außerdem konnte ich durch diesen Schock mein eigenes Leben wieder in die richtige Bahn bringen und habe mich von vielen Lastern getrennt. Ohne diesen Vorfall wäre das wohl nie passiert...
Meine Freundin hat aus dieser Geschichte wohl auch sehr viel gelernt, jedenfalls sagte sie mir das und sie wird so etwas niemals wieder tun. Und ich glaube ihr da schon, da sie ja auch nciht der Typ ist der so etwas gerne macht und es ihr auch nicht wirklich um den Sex ging.

---

Was meint ihr zu der Situation, lohnt es sich weiter zu machen? Und hat jemand Erfahrung, ob man irgendwann mit so etwas klar kommt und vergessen kann? Gebt mir Tipps, würde mich sehr freuen.

Vielen Dank!!

Mehr lesen

10. Januar 2007 um 13:42

Vergessen
Diese Situation kommt mir sehr bekannt vor. Ich habe meiner Frau verziehen und bereue es nicht. Die Gedanken werden wahrscheinlich nie verschwinden. Sie redet mit mir über alles, was ich wissen will. Und das tut gut. Wichtig ist für mich die Wahrheit zu erfahren, egal was dabei rauskommt. Nur so kann ich ihr wieder vertrauen. Vertrauen ist so wichtig.

Wenn du sie liebstund ihr vertraust, kannst du ihr auch verzeihen.

Gefällt mir

10. Januar 2007 um 16:17

Reden (aber nicht zwischen Tür und Angel)
Was sie fühlt, was ich fühle, was wir machen wollen/werden, wie es passiert ist, was an bestimmten Tagen passiert ist.
Alle "W.."-Fragen eben.

Gefällt mir

10. Januar 2007 um 16:39

Seitensprung
Hallo Peter, Deine Frage ist im Moment auch mein Thema. Es ist exact die gleiche Situation wie bei Dir, außer :mein Mann hatte einen One-Night-Stand mit einer Party Bekanntschaft, welche dafür bekannt ist, auf ältere,verheiratete Männer zu fliegen. Nun ja. Nach etlichen - auch mal emotionsgeladenen Gesprächen - geht es mir nun besser. Allerdings tauchen auch bei mir immer wieder die Bilder auf, wie sie Sex haben. Noch dazu die Vorstellung, wie dieser tolle Liebhaber sie verwöhnt hat etc. Aber:es lohnt sich auf jeden Fall einen Neuanfang zu starten. Ich glaube, ihr liebt euch wirklich und Du bist so stark, darüber hinweg zu kommen. Deine Freundin scheint erkannt zu haben, was für ein toller Typ Du bist. Diese Art von Liebeskummer Gefühlen (ich habe sie ja auch), diesen Schmerz, bekämpfe ich mit Logik: Es war nur eine "körperliche Begegnung". Tatsache ist: Er(bei Dir),Sie(bei mir)waren schnell entzaubert. Wir nicht. Hey, wir schaffen das.
LG Kirsche57

Gefällt mir

10. Januar 2007 um 19:07

In hundert Jahren
kannst du es sicher vergessen. Bei mir sind es jetzt zehn Jahre und ich denke nicht mehr jeden Augenblick daran.
Rudi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen