Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die zehn Gebote für Soziopathen

Die zehn Gebote für Soziopathen

14. Februar 2004 um 16:20

1. Nichts ist wahr, alles ist erlaubt.


2. Sei berechnend ohne selbst berechenbar zu sein.


3. Das Leben ist nur ein soziales Experiment mit ungewissem Ausgang.


4. Handle immer so, daß zufälliges Handeln dagegen wie langweilige Routine
aussehen würde.


5. Im Universum der Sinnlosigkeit ist alles Denkbare möglich.


6. Vermehre immer die Anzahl der Möglichkeiten, die Dir zur Verfügung stehen.


7. Vielleicht hast Du nur noch fünf Minuten zu leben, aber das sind fünf Minuten
nach Deinen Bedingungen.


8. Nur weil Du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, daß sie nicht
hinter Dir her sind.


9. Grenzen sind nicht erlaubt, Grenzen existieren nicht.


10. Sei jeden Tag ein anderer.

http://www.infiltration.ch/Soziopath/Pages/definit-ion.htm

Mehr lesen

14. Februar 2004 um 16:32

Bitte im Link den Bindestrich weglassen
sonst funktioniert er nicht.

Shields

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2004 um 18:01

Hab auch was gefunden, passt dazu.
"Der Individualismus setzt einen Gebrauch der Freiheit voraus, indem das Subjekt macht, was es will und was ihm nützlich erscheint, indem es selbst die Wahrheit dessen, was ihm beliebt, festlegt: Es duldet nicht, dass andere von ihm etwas im Namen einer objektiven
Wahrheit wollen oder fordern. Es will einem anderen nicht auf der Grundlage der Wahrheit geben, es will nicht zu einer aufrichtigen Hingabe werden.

Der Individualismus bleibt somit egozentrisch
und egoistisch."

Papst Johannes Paul II., 1994

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2004 um 17:54
In Antwort auf tschiquita

Hab auch was gefunden, passt dazu.
"Der Individualismus setzt einen Gebrauch der Freiheit voraus, indem das Subjekt macht, was es will und was ihm nützlich erscheint, indem es selbst die Wahrheit dessen, was ihm beliebt, festlegt: Es duldet nicht, dass andere von ihm etwas im Namen einer objektiven
Wahrheit wollen oder fordern. Es will einem anderen nicht auf der Grundlage der Wahrheit geben, es will nicht zu einer aufrichtigen Hingabe werden.

Der Individualismus bleibt somit egozentrisch
und egoistisch."

Papst Johannes Paul II., 1994

Hätte nie gedacht,
daß der Papst so weise sein kann.

Alle Achtung.

Das kann ich nur unterschreiben.

Kriemhild

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2004 um 19:34
In Antwort auf tschiquita

Hab auch was gefunden, passt dazu.
"Der Individualismus setzt einen Gebrauch der Freiheit voraus, indem das Subjekt macht, was es will und was ihm nützlich erscheint, indem es selbst die Wahrheit dessen, was ihm beliebt, festlegt: Es duldet nicht, dass andere von ihm etwas im Namen einer objektiven
Wahrheit wollen oder fordern. Es will einem anderen nicht auf der Grundlage der Wahrheit geben, es will nicht zu einer aufrichtigen Hingabe werden.

Der Individualismus bleibt somit egozentrisch
und egoistisch."

Papst Johannes Paul II., 1994

???
was ist ehrenvoller,für andere etwas tun,weil man hört dass das richtig ist und das übernimmt("objektive wahrheit"),
oder für jemanden etwas tun,weil man sich in seiner eigenen gedankenwelt damit beschäftigt hat und zu dem schluss gekommen ist,dass das richtig ist,ganz von sich aus?
individualität bedeutet doch keinesfalls egoismus!so einen müll hab ich schon lange nicht mehr gehört!individualität heißt,seine eigenen normen festzulegen,aber nicht welche das sind,so könnte doch selbstlosigkeit genauso dazu gehören!oder war jesus christus etwa nicht einer der individuellsten menschen der geschichte?
und was soll die gleichsetzung von einem soziopath und einem individualisten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2004 um 11:21

Wieso soziopathen?
ich find die regeln, leicht abgeändert, gar nicht schlecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2004 um 11:40
In Antwort auf mollie_12520670

???
was ist ehrenvoller,für andere etwas tun,weil man hört dass das richtig ist und das übernimmt("objektive wahrheit"),
oder für jemanden etwas tun,weil man sich in seiner eigenen gedankenwelt damit beschäftigt hat und zu dem schluss gekommen ist,dass das richtig ist,ganz von sich aus?
individualität bedeutet doch keinesfalls egoismus!so einen müll hab ich schon lange nicht mehr gehört!individualität heißt,seine eigenen normen festzulegen,aber nicht welche das sind,so könnte doch selbstlosigkeit genauso dazu gehören!oder war jesus christus etwa nicht einer der individuellsten menschen der geschichte?
und was soll die gleichsetzung von einem soziopath und einem individualisten?

Gleichsetzung
individualisten = menschen, die an ihr persönliches wohl denken, anstatt an das der gesellschaft = soziopathen

mit der sogenannten "objektiven wahrheit" hält man ein gutes manipulationswerkzeug in der hand, ein geistiges narkotikum eben


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2011 um 23:15

Soziopath
Ich kann nur sagen , weit weit weg laufen vor einem soziopath.12 Jahre redete ein soziopath mir ein ich bin an allem Schuld, kann bin nichts ohne I hm . Seih ein Stück Scheisse ,heute dankbar das ich überlebte . Aber immer noch durch das kranke Denken von ihm.................... leide .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund trifft sich mit ex freundin...
Von: young_12047473
neu
7. August 2011 um 21:38
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen