Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Träumerin und der Realist

Die Träumerin und der Realist

23. Oktober 2012 um 19:43

Liebe Anwesenden,

hier mein kleines aber doch sehr intensives Problem: Mein Partner und ich sind seit 3 Jahren zusammen und wohnen seit 1,5 Jahren unter einem Dach (Mietwohnung)

Er ist 30 Jahre alt und ich 28. Soweit ich weiß bin ich seine erste feste Beziehung, ich hatte schon die ein oder andere aber im Grunde waren diese 'Beziehungen' im nachhinein betrachtet einfach Flirtereien, die nie über ein Jahr hinaus gingen.

Er hat in seiner Kindheit nie gelernt was Körperkontakt bedeutet und auch wenn ich schon oft versucht habe ihm das ein bisschen näher zu bringen sagt er, dass ihm das einfach nichts gibt... und zwingen will ich ihn ja nicht!

Ich habe als Kind die Erfahrung gemacht, dass alle meine Bezugspersonen immer verschwinden, was enorme Verlustängste bei mir auslöst und ich immer das Gefühl habe, dass er mich nicht liebt, mich nicht sieht und sich distanziert verhält, wenn er nicht kuscheln will oder Zeit für sich braucht etc.

Schwierig ist auch, dass ich eine Träumerin bin (Haus, Kinder, ewige Liebe und blabla, obwohl ich auch weiss dass man das nie so planen kann) und er ist Realist (er macht keinen hehl daraus, dass er nicht weiss ob wir in 5 Jahren noch zusammen sind, weil das Niemand sagen kann)

Nun habe ich immer das Gefühl er kann sich mit mir keine Zukunft vorstellen, weil er ganz unverblümt äußert dass er nicht weiß was morgen oder übermorgen ist... ich weiss das im Grunde ja auch nicht und mir ist klar dass dieses ewige Liebe-Konstrukt nur eine Träumerei sein kann, oder aber eben nicht...

Und dieses Gefühl löst in mir wieder Verlustängste aus... was tun? (und ja er weiss von den Verlustängsten und von meinem Problem dass ich es nicht ertrage wenn er so unverblümt sagt was eh jeder weiss)

Hat wer ne Idee?

Mehr lesen

25. Oktober 2012 um 10:30

Die Aussagen haben nichts mit Realist zu tun
Eine Realist sagt vielleicht wer weiß was passieren kann, aber ich will mit dir dann noch zusammen sein. Aber nicht wer weiß was wann ist. Damit stellt er entweder die Beziehung in Frage oder ist sich nicht sicher ob er überhaupt Kinder etc. will.

Ich bin so alt wie du und wie Familie und Co und will auch nicht mehr ewig warten.

Auch wenn man nicht weiß was morgen oder übermorgen ist hat man Ziele und Wünsche die man in die Realität umsetzen will. Bist du dir sicher, dass er dasselbe will wie du bzw. die gleichen Gefühle hat wie du?

Du kannst ihn ruhig dannach fragen, ob er sich eurer Beziehung so unsicher ist und ob er keine Ziele für die Zukunft hat.

Vielleicht will er sich auch nicht festlegen - ich kann leider nicht in ihn reinsehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 16:32


Sehr einfühlsam ist es von ihm nicht, dir so direkt zu sagen, dass es ja auch schon morgen vorbei sein kann. Dass wir Männer solche Dinge gerne etwas rationaler ansehen ist ja normal, aber trotzdem sollte er dir eine gewisse Sicherheit geben. Und obwohl er weiss, dass du in der Hinsicht empfindlich bist, erzeugt er damit erfolgreich eine Unsicherheit. Man könnte fast denken, er macht es absichtlich weil er sich mit dir vielleicht wirklich keine Zukunft vorstellen kann...wäre aber eine fiese Taktik. Und ich will ihm natürlich auch nichts unterstellen.

Dieser Traum von der ewigen Liebe ist an sich doch schön, und man sollte ihn leben so lange es geht. Aber wenn man sich solche Mühe gibt wie er es kaputt zu machen dann wird es vielleicht auch dazu kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 9:06

Ich hatte mal...
... genau so jemanden. Auch er hat sich gern in diese Sätze geflüchtet. "Ich weiß doch nicht, was in fünf Jahren oder auch nur nächsten Monat alles passiert" bla bla bla. Genau das gleiche wie bei deinem.

Und das Ende vom Lied? Er war mit mir zusammen, weil es sich eben so ergeben hat, aber richtig ernsthafte Absicihten hatte er nie. Aber mir das direkt ins Gesicht sagen ging ja auch nicht, dann hätte ich ihn ja raus geworfen und er hätte sein schön gemachtes Nest verlassen müssen.

Von daher schrillen bei mir bei solchen Aussagen sofort die Alarmglocken und ich würde an deiner Stelle eure Beziehung mal gehörig überdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2012 um 8:50

Ihr habt schon recht
... danke für die vielen Antworten und sorry dass ich so lange nicht mehr geschrieben habe... das hatte allerdings seine Gründe:

Wir haben in der Tat vor einigen Wochen unsere Beziheung reflektiert und ich habe ihm gesagt dass ich so nicht mehr will, weil es ja wirklich so klingt als wäre das Einzige das er ständig hinterfragt unsere Beziehung...

Er hat mir dann mit Tränen in den Augen gesagt dass das letzte was er will das ist, dass er mich verliert, aber dass er alles in seinem Leben immer mal wieder hinterfragt (Arbeit, Band, Freundschaften) um sich sicher zu sein, dass es immer noch das ist was er will.

Wir haben dann ziemlich gestritten, weil ich meinte, dass ich mir nicht alle 3 Monate denken will ob unsere Beziehung dieses russische roulette gewinnen kann oder nicht und er hat mir erklärt, dass jeder Mensch wohl in einer Beziehung mal Zweifel hat oder alles hinterfragt und er einfach nicht verstehen kann, warum das so ein Tabuthema ist.

Ich habe dann mit seiner Mutter über ein ähnliches Thema geredet als sie mir ganz unvermittelt erzählte, dass sein Vater (nach 35 Jahren Ehe, zwei Kindern und Haus) heute noch so ist, wie mein Freund zur Zeit... nur noch um einiges extremer aber dass sie eben meint dass das eine viel bodenständigere Beziehung ist als eine die nur aus rosaroten Wolken besteht.

Das Gute ist... ich bin nicht abhängig von ihm, ich bin emanzipiert und stark genug um mir nach einer Trennung nicht das Leben zu nehmen, nur will ich über eine Trennung nicht nachdenken weil

es die erste Beziehung ist, um die ich immer wieder kämpfen muss (macht das Ganze ja auch spannend)... meine vorherigen Beziehungen waren liebevoll, rosa und zeitgleich beklemmend...

Kann es sein dass ich nen Schaden habe??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Freundin hat sich in einen anderen Verliebt aber liebt mich immer noch
Von: darden_12066195
neu
3. November 2012 um 6:49
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook