Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die totale Verweigerung

Die totale Verweigerung

20. April 2013 um 2:19 Letzte Antwort: 20. April 2013 um 16:09

Ich hab ja mal einen Thread eröffnet wegen eines Sexproblems mit meinem Freund. Da wurde mir unter anderem geraten, ihn nicht zu bedrängen. Gut, das hab ich getan, mit dem Erfolg, dass wir jetzt gar keinen Sex mehr haben . Wenn ich nämlich nicht damit anfange, dann passiert auch nix. Die Situation ist sogar noch schlimmer geworden.

Was kann ich tun, wenn sich mein Freund mir total verweigert?

Er will nicht mit mir reden
Er will nichts mit mir unternehmen
Er will keinen Sex

Er sitzt nur vor seinem Computer und will seine Ruhe haben. Die einzige gemeinsame "Aktivität" ist gemeinsames Fernsehen Wenn wir schlafen gehen, dann kuschelt er sich immer an mich.

Wenn ich ihn frage, was mit ihm los ist, dann sagt er, dass nix los ist und dass er einfach müde ist. Wenn ich ihn frage, was er eigentlich noch von mir will, wenn er anscheinend eh keinen Wert darauf legt, mir in irgendeiner Form nahe zu sein, dann sagt er, dass er mich liebt und mich nicht verlieren will. Das glaub ich ihm sogar, da er sehr nett zu mir ist in Form von kleinen Gesten.

Ich versteh ihn einfach nicht. Wenn jemand einmal müde ist, ok, aber kann jemand permanent müde sein? Und vor allem, wie kriegt man das weg?

Mehr lesen

20. April 2013 um 2:56

Und vor allem, wie kriegt man das weg?
Medikamente, Drohungen und Gewalt.

Nein im Ernst: Er moechte nicht mit dir reden, nicht mit dir verhandeln, irgendwie nichts mit dir zu tun haben, außer beim Fernsehngucken & zum kuscheln.

Ja....

Was soll man da machen? Du kannst ja nichts machen, es hilft ja nahezu immer zu reden, einfach sich darueber ausquatschen, aber wenn er das verweigert, hast du keine Chance. Du koenntest es ihm so sagen, sag ihm, dass es Konsequenzen haben wird, wenn er nichtmals mit dir redet.

Kann es sein, dass dein Freund unglaubliche Probleme mit sich rumschleppt? Ich habe deinen alten Thread nicht gelesen, verzeih mir also meine Nachfrage. Aber kann es sein, dass er psychisch noch einiges zu verarbeiten hat? Hat er einen Job? Wenn ja, ist dieser Job sehr stressig?

Na ja, wie auch immer, ich wuerde mich schon mal an den Gedanken gewoehnen, dass es so wahrscheinlich nicht mehr (lange) weitergeht....

Trotzdem viel Glueck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 3:26
In Antwort auf worldgrid

Und vor allem, wie kriegt man das weg?
Medikamente, Drohungen und Gewalt.

Nein im Ernst: Er moechte nicht mit dir reden, nicht mit dir verhandeln, irgendwie nichts mit dir zu tun haben, außer beim Fernsehngucken & zum kuscheln.

Ja....

Was soll man da machen? Du kannst ja nichts machen, es hilft ja nahezu immer zu reden, einfach sich darueber ausquatschen, aber wenn er das verweigert, hast du keine Chance. Du koenntest es ihm so sagen, sag ihm, dass es Konsequenzen haben wird, wenn er nichtmals mit dir redet.

Kann es sein, dass dein Freund unglaubliche Probleme mit sich rumschleppt? Ich habe deinen alten Thread nicht gelesen, verzeih mir also meine Nachfrage. Aber kann es sein, dass er psychisch noch einiges zu verarbeiten hat? Hat er einen Job? Wenn ja, ist dieser Job sehr stressig?

Na ja, wie auch immer, ich wuerde mich schon mal an den Gedanken gewoehnen, dass es so wahrscheinlich nicht mehr (lange) weitergeht....

Trotzdem viel Glueck

Too close to love you...
Kann das sein?

Wenn Männer sich ihrer Sache sehr sicher sind, stirbt die Erotik. Fakt

Das Einzige, was du tun kannst, ist dein Ding zu machen, und wieder interessanter zu werden...

Ich halte im Moment nicht viel von Monogamie, aber das ist mein Ding. Ich kenne deine Situation und es war damals so, dass ich nicht mehr wusste wo ich aufhöre und er anfängt... Er ist jetzt mein Bruder- im Herzen- im Geiste- aber nicht im Bett...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 12:09

Keine Ahnung!
Glaub ich aber nicht - wann sollte er das tun? Er kommt direkt nach der Arbeit nach Hause und sitzt dann zu Hause herum. Jeden Tag. Er hat auch keine Freunde, mit denen er was unternimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 12:17

Ja, das könnte sein!
Er hat keine Kumpels und er geht nie weg. Seine männlichen Bekannten kennt er lediglich von mir, also aus meinem Freundeskreis, aber auch mit denen unternimmt er nie was - nur dann, wenn ich was mit ihnen ausmache und er halt mitkommt.

Einmal/Monat gibts einen Abend mit den Arbeitskollegen, da geht er hin, sonst hat er so gut wie keine sozialen Kontakte außerhalb des Internets und seiner Arbeit.

Man muss dazusagen, dass er nicht von hier stammt, sondern vor einigen Jahren hergezogen ist. Er ist ein zurückhaltender Mensch, der nicht leicht Kontakte knüpft.

Mit kleine Gesten meine ich: mir Arbeiten abnehmen, die ich nicht gerne mag, für mich kochen, mir in den Mantel helfen, mir die Türen aufmachen, ich komm von der Arbeit heim und werde mit einem schönen Essen überrascht - solche Sachen eben.

Da bin ich, das stimmt - aber eben momentan eher nur zum Schlafen, Duschen und Ausrasten. Sonst unternehme ich viel allein oder mit meinen Freunden, denn ich will nicht immer zu Hause hocken. Wenn mein Freund weder mit mir redet, noch mit mir Sex haben will, sehe ich keinen Sinn darin, bei ihm zu Hause zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 12:19

Thread
Das ist der alte Thread:

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f114080_couple1-Erektionsstorungen-in-bestimmten-Stellungen.html

Da ging es noch vorranging um Erektionsstörungen. Aber mittlerweile ist es nicht nur mehr das. Vermutlich hat sich das aber da schon abgezeichnet.

Er ist immer sehr freundlich und lieb zu mir, will aber trotzdem seine Ruhe haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 12:29
In Antwort auf worldgrid

Und vor allem, wie kriegt man das weg?
Medikamente, Drohungen und Gewalt.

Nein im Ernst: Er moechte nicht mit dir reden, nicht mit dir verhandeln, irgendwie nichts mit dir zu tun haben, außer beim Fernsehngucken & zum kuscheln.

Ja....

Was soll man da machen? Du kannst ja nichts machen, es hilft ja nahezu immer zu reden, einfach sich darueber ausquatschen, aber wenn er das verweigert, hast du keine Chance. Du koenntest es ihm so sagen, sag ihm, dass es Konsequenzen haben wird, wenn er nichtmals mit dir redet.

Kann es sein, dass dein Freund unglaubliche Probleme mit sich rumschleppt? Ich habe deinen alten Thread nicht gelesen, verzeih mir also meine Nachfrage. Aber kann es sein, dass er psychisch noch einiges zu verarbeiten hat? Hat er einen Job? Wenn ja, ist dieser Job sehr stressig?

Na ja, wie auch immer, ich wuerde mich schon mal an den Gedanken gewoehnen, dass es so wahrscheinlich nicht mehr (lange) weitergeht....

Trotzdem viel Glueck

Ja, kann sein!
Aber ich verstehe halt nicht, dass er seine Probleme nicht mit mir bespricht. Oder zumindest sagt: Es gibt da was, das muss ich mit mir alleine ausmachen, bitte hab ein bisschen Geduld.
Sollte es in einer Beziehung nicht so sein, dass man mit seinen Problemen zum anderen kommen kann? Woher soll ich wissen, wie es ihm geht, wenn er es mir nicht sagt? Ich kann immer nur neben ihm sitzen und spekulieren und das bringt mich/uns einfach nicht weiter!

Ich hab ihm natürlich gesagt, dass ich fühle, wie wir uns immer mehr voneinander entfernen, dass mir die Nähe fehlt. Dann kommt sowas wie: Tut mir leid, dass du unglücklich bist, ich weiß auch nicht, was mit mir los ist.

Er hat einen Job und der ist sicher mitunter auch mal stressig, weil er mit Kunden zu tun hat. Aber das geht doch jedem so. Wenn das nur so eine kurze Phase wäre, könnte ich auch noch damit leben, aber mittlerweile ist das schon seit Monaten so. Wenn ich ihn nicht ansprechen würde, würden wir tagelang schweigend nebeneinander sitzen und jeder in seinen PC starren. Und wenn ich nicht zu ihm hingehe und einen Verführungsversuch starte, gibts auch keinen Sex. Selbst, wenn ich diesen starte, krieg ich noch oft genug einen Korb, weil er zu müde ist oder ihm nicht danach ist.

Er redet auch so gut wie nie über seine Kindheit. Er hat mal durchblicken lassen, dass er sich immer wie ein Außenseiter gefühlt hat, dass er immer das Gefühl hatte, nirgends dazu zu gehören. Sogar bei seiner Familie. Aber hat dieses Gefühl nicht jeder Teenager? Ich kann mich gut erinnern, dass es bei mir auch so war, trotzdem bin ich irgendwann erwachsen geworden und hab das überwunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 12:30
In Antwort auf faith_12088589

Too close to love you...
Kann das sein?

Wenn Männer sich ihrer Sache sehr sicher sind, stirbt die Erotik. Fakt

Das Einzige, was du tun kannst, ist dein Ding zu machen, und wieder interessanter zu werden...

Ich halte im Moment nicht viel von Monogamie, aber das ist mein Ding. Ich kenne deine Situation und es war damals so, dass ich nicht mehr wusste wo ich aufhöre und er anfängt... Er ist jetzt mein Bruder- im Herzen- im Geiste- aber nicht im Bett...

"Wenn Männer sich ihrer Sache sehr sicher sind, stirbt die Erotik. Fakt "
nee sumsebiene, das ist kein fakt.
das hast du so erlebt. aber deswegen hat es nicht allgemeine gültigkeit !
es gibt auch frauen die plötzlich keinen sex mehr wollen.
wenn man der sache auf den grund geht wollen die leute aber mit gerade diesem partner keinen sex mehr.
es klemmt ebend irgendwo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 12:39
In Antwort auf faith_12088589

Too close to love you...
Kann das sein?

Wenn Männer sich ihrer Sache sehr sicher sind, stirbt die Erotik. Fakt

Das Einzige, was du tun kannst, ist dein Ding zu machen, und wieder interessanter zu werden...

Ich halte im Moment nicht viel von Monogamie, aber das ist mein Ding. Ich kenne deine Situation und es war damals so, dass ich nicht mehr wusste wo ich aufhöre und er anfängt... Er ist jetzt mein Bruder- im Herzen- im Geiste- aber nicht im Bett...

Ich mache ja mein Ding!
Und zwar mehr und mehr. Ich will nicht zu Hause herumsitzen, deshalb gehe ich mit Studienkollegen oder Freunden weg, mache Sport ohne ihn und bin auch mit der Uni und dem Job beschäftigt. In Wahrheit bin ich nur am Samstag und Sonntag mit ihm zu Hause und unter der Woche über Nacht. Am Wochenende machen wir dann die Hausarbeit und dann macht jeder wieder sein Ding. Manchmal sehen wir uns gemeinsam einen Film oder eine TV-Serie an.

Er weiß, dass mich im Studium auch andere Männer anmachen. Ich bin nämlich ein Mensch, der leicht Kontakte knüpft und gesellig ist. Ich erzähle ihm auch davon, wenn Männer mich anbaggern, weil ich ja nichts zu verbergen habe. Ich erzähle ihm auch, wenn ich mit einem Kollegen essen, einen Kaffee trinken oder lernen war oder wenn mich einer mit dem Auto nach Hause gebracht hat. Stört ihn alles nicht. Er ist null eifersüchtig (wobei ich das gut finde, denn ich könnte Eifersuchtsattacken nicht ertragen).

Ich habe bis jetzt noch nie etwas anderes in Betracht gezogen außer Monogamie, weil das für mich immer zu einer Beziehung dazugehört hat. Ich bin mir bei ihm auch ziemlich sicher, dass er ebenso denkt, ich merke das an den Äußerungen, die er über Menschen macht, die es mit der Treue nicht so genau nehmen.

Du schreibst: "Ich kenne deine Situation und es war damals so, dass ich nicht mehr wusste wo ich aufhöre und er anfängt... Er ist jetzt mein Bruder- im Herzen- im Geiste- aber nicht im Bett... "

Bei mir ist es so, dass ich genau das Gegenteil habe: eine tiefe Kluft, die immer größer wird. Ich kriege keine Verbindung mehr und sie fehlt mir.
Wie habt ihr das hingekriegt? Seid ihr noch zusammen? Oder habt ihr die Beziehung beendet und seid nur mehr Freunde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 12:43
In Antwort auf mai_11959300

"Wenn Männer sich ihrer Sache sehr sicher sind, stirbt die Erotik. Fakt "
nee sumsebiene, das ist kein fakt.
das hast du so erlebt. aber deswegen hat es nicht allgemeine gültigkeit !
es gibt auch frauen die plötzlich keinen sex mehr wollen.
wenn man der sache auf den grund geht wollen die leute aber mit gerade diesem partner keinen sex mehr.
es klemmt ebend irgendwo.

Ja, das ist oft so!
Nur will er ja auch mit niemand anders Sex. Er will gar nix, nicht mal raus gehen.

Wenn er mir sagen würde: ok, die Luft ist raus, wir müssen was tun, um das Begehren aneinander wieder zu wecken, dann könnte ich damit leben und was ausprobieren. Oder wenn er sagen würde: ich liebe dich einfach nicht mehr, lass uns getrennte Wege gehen. Ich wäre zwar traurig, aber dann hätte ich wenigstens Klarheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 15:56

Ja wenn man schon
auf die Furumschwätzer hört...-
Fa bin ja gespannt, welche Ausreden jetztkommen.
Vor allem die von oberopportunen Senkelchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 16:05
In Antwort auf faith_12088589

Too close to love you...
Kann das sein?

Wenn Männer sich ihrer Sache sehr sicher sind, stirbt die Erotik. Fakt

Das Einzige, was du tun kannst, ist dein Ding zu machen, und wieder interessanter zu werden...

Ich halte im Moment nicht viel von Monogamie, aber das ist mein Ding. Ich kenne deine Situation und es war damals so, dass ich nicht mehr wusste wo ich aufhöre und er anfängt... Er ist jetzt mein Bruder- im Herzen- im Geiste- aber nicht im Bett...

Wenn Männer sich ihrer Sache sehr sicher sind, stirbt die Erotik.
Das dürfte wohl nicht stimmen, wenn die Erotik einschläft, hat das andere Ursachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2013 um 16:09

Totale sexverweigerung?
Verweigerung wäre es, wenn er Lust hätte und trotzdem nicht will.
Ist doch Fakt, dass hier etwas nicht stimmt - gesundheitlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest