Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die sicht von aussenstehenden

Die sicht von aussenstehenden

25. Juli 2012 um 6:22

ich möchte einfach mal eine unperteiische meinung zu folgendem hören:
ich bin mit meinem partner nun rund 2 jahre zusammen und immer und immer wie zerstört mich dieses eine thema, pornos!

schon vor beginn der beziehung war ihm bewusst das ich strikt dagegen bin, das war auch " vollkommen in ordnung " für ihn.Bereitwillig hat er alles gelöscht(...was offensichtlich für mich zugänglich war)
nach rund einem jahr fand ich dann zum ersten mal unzählige pornos auf pc und smartphone!
-fragte ich vorher nach diesem thema hat er mich hoch und heilig auf alles geschworen auf das man nicht schwört, das er keine pornos mehr geschaut hat!-
jetzt wo ich es ihm wirklich vorlegen konnte und er in die ecke gedrängt war musste er es zugeben, am besten jeden tag 8 bis 10 pornos waren es!
ein anderes problem in der sicht ist dann vllt auch mein selbstwertgefühl, das generell sehr gering ist, bis zu diesem zeitpunkt aber sehr sehr schön aufgearbeitet wurde, dann aber mit einem schlag wieder zerschmettert war. denn wenn man dann nur ponos mit " milfs" und 4 schwänze im arsch, oder ponoseiten, nur für dicke titten sieht, und das komplette gegenteil davon ist und dann noch zuhören bekommt das diese pornos seine bedürfnisse und wünsche stillen, die ich nicht befriedigen kann, kann man da schonmal an sich zweifeln!
(natürlich arbeite ich da weiter an meinem knackpunkt hab auch die letzen 3 monate 10 kg abgenommen und jetzt eigentlich idealgewicht, aber diese situationen machen mich halt krank, egal wie ich mich auch verändere.)

Aber er hat es dann auch zutiefst bereut, dachte ich zumindest, lag stunden und tagelang am heulen auf dem sofa und fragte sich immer wieder selbst warum er das getan hat, er wolle mir damit ja nicht wehtun und mich verletzen.
das war auch soweit vorerst geklärt, Smartphone und laptop wurden bereitwilig weggegeben, alles in ordnung
nach 3 monaten das ganze spiel von vorn!
ich fand einen laptop in seinem schrank unter alles klamotten versteckt, und natürlich -> komplett voll mit pornos!
die 3 monate in denen er wieder mal geschworen hat nichts geschaut zu haben waren vergessen!
zusätzlich kam dann noch äußerungen wie:
er brauch diese pornos
er würde es niemals aufgeben
lieber die pornos als ich
......ich wills garnicht mehr wissen.....
aber blauäugig wie ich bin hab ich auch das dann wieder verziehen und bis heute ist erstmal nichts vorgefallen von dem ich weiß!
jetzt kommen allerdings wieder andere streitthhemen hinzu die mich an seinem "porno-verzicht" zweifeln lassen!
generell gibt es viel zu viele von ihm ausgehende lügen wärend der beziehung, in sachen internetaktivität( die allerdings nichts mit pornos oder sonstigem zu tun hat) und generell lügen in komplett irzrelevanten alltäglichen situationen. nach einem ausführlichen gespräch gab er auch zu in diesen punkten stets zu lügen, ohne dies überhaupt zu beabsichtigen, sagt er....!
generell sagt er in kritischen situation niemals die wahrheit, wirklich erst wenn ich ihm die beweise
zeigen kann! " ich werd dir auch niemals die wahrheit sagen können" hörte ich zuletzt zu diesem thema, aber dass ich ihm vertraue das verlangt er!
dann sehe ich aber plöztlich mehrmals, das er innerhalb von wenigen stunden und tagen mehrere hundert euro ausgegeben hat,
von denen er mir nicht sagen will wo sie herkommen und auch nicht mehr weiß wo diese denn hin sind!
für mich ist nie geld drin, ich werd am ende des monats dann meist noch angepumpt!
was ich selbst niemals von mir erwartet habe und mich extrem an ihn bindet ist halt einfach das ich mit der beziehung wirklich viel für ihn aufgegeben habe, ich wohne bei ihm, hab jeglichen kontakt zu freunden und familie abgebrochen und lebe jetzt eingendlich nurnoch für ihn und die arbeit, ansonsten habe ich wirklich niemanden mehr! das unterdrückt mich jetzt natürlich sehr!

es sind einfach so viele dinge die mich durch meine unwissenheit krankmachen!
aber vielleicht steiger ich mich hier zu sehr rein!
deshalb wollte ich einfach mal wissen wie ihr jetzt fortfahren würdet, welches verhalten ihr ihm jetzt zuordnen würdet oder welche aufrichtigkeit oder ob ihr irgendwelche tips habt, wenn hier noch jemand durchblickt!

ich danke euch auf jeden fall sehr für eure antworten

Mehr lesen

25. Juli 2012 um 17:49

Jaja...jede menge text!
aber wenn du keine lust hast es dir durchzulesen dann antworte erst garnicht, da dieses thema mich wirklich komplett zerstört und ernst gemeint ist!
Nicht ich, sondern er lag tagelang heulend auf dem sofa!
und das ist das irritierende, wenn man doch etwas so sehr bereut, warum tut man es immer und immer wieder? werd ich einfach gnadenlos verarscht oder was soll ich denken, das ist meine frage!
es ist auch in keinem fall so dass ich ihn einenge, ganz und garnicht, das geschieht eher von ihm aus!
des weiteren ist ihm mein standpunkt bereits vor der beziehung klar gewesen, warum stimm ich dem zu und lass mich darauf ein!?
und wenn er damit bedürfnisse stillt die ich nicht erfüllen kann frag ich mich auch welcher mensch sich allein an fotos und videos satt sieht, wenn ich neue schuhe möchte reicht es mir durchaus nicht sie im internet anzuschauen! aber wahrscheinlich beantworte ich mir damit schon alles selbst.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 17:52

Ja bitte
..." filme sind für mich lediglich schnelle bilder, mit denen ich nicht agiere, denen ich keine gefühle entgegenbringe" aber wenn er die pornos mir vorzieht, muss ja was daran liegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 17:55

Außerdem
hab du deine ansichten, das ist mir scheißegal, ich versuche hier irgenwo meinen freund zu verstehen und nicht dich, also versetz dich in die koplette situation und schreib was produktives

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 19:25


Dass er lügt, ist nicht schön, aber die relevante Frage ist: Warum lügt er? Ich denke, er lügt, weil er weiß, dass du wegen Pornos total wütend, enttäuscht usw. reagierst und das möchte er sich ersparen. Ehrlich gesagt, würde ich auch lügen, wenn mein Partner mir mein Handy verbieten würde, weil ich Pornos gucke.
Es ist doch völlig in Ordnung, dass man es sich selbst macht auch wenn man eine Beziehung hat und wenn er dazu Pornos verwendet, dann ist das eben so.
Ich verstehe nicht, warum einige Frauen aus Pornos ein solches Drama machen.
Vielleicht solltest du eher an deinen Selbstzweifeln arbeiten, statt deinem Partner seine Pornos zu verbieten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 19:35

...
Ihr Freund sagt ja, dass er lieber auf sie verzichtet, als auf die Pornos. Das find ich schon auch krass, wobei ich meinen Freund da nie vor die Wahl stellen würde.

Damit fände ich das vermutlich auch sehr verletzend. Aber ich verstehe nicht, was dein Problem ist, wenn er Pornos schaut? Ich meine, es kann ihm ja gefallen zu sehen wie eine Frau weiß nich was alles mitmacht und der Sex mit dir kann ihn trotzdem befriedigen. Ich hab auch Fantasien, die mich anmachen, die ich aber nicht alle auszuleben brauche bzw auch nicht will, weil der Sex auch so gut ist und das vlt nur in der Fantasie gut ist für das ein oder andere Stündchen alleine
In der Hinsicht würde ich vorschlagen: nähert euch doch ein bisschen an. Vlt kann er seinen Konsum von 8.10 Pornos auf nur noch 4 reduzieren oder so und dafür schaust du hin und wieder mit ihm gemeinsam einen Porno an, den ihr zusammen aussucht

Und das größere Problem sehe ich auch in den Lügen im Alltagsverhalten. Das finde ich sehr viel krasser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram