Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Sicht eines Untreuen

Die Sicht eines Untreuen

23. Oktober 2007 um 20:42

1. Es ist das neue das reizt weil es ein schönes Gefühl ist etwas neues zu haben.
2. Es ist das verbotene das neugierig macht wir sind alle Neugierig.
3. Es ist die Bestätigung die man bekommt weil man was fürs Ego möchte.
4. Es ist das Spiel mit dem Feuer herauszufinden wie weit man gehen kann.

Zu1. Der Partner zu Hause ist einem vertraut wo bleibt das Gefühl das man bekommt bei etwas neuem? Selbst wenn die Frau sich in verführerische Dessous steckt oder der Mann sich was tolles einfallen lässt es ist zwar nett, aber vertraut.

Zu 2. Neugierig wenn man nach Hause kommt - was wohl heute passiert? Absehbar weil man seinen Partner in und auswendig kennt und wenn was völlig neues passieren würde ist es nicht glaubwürdig weil es nicht passt.

Zu 3. Fürs Ego bekommt man doch nur was bei jemand anderem weil zu Hause kennt man die Macken des Partners und schmeichelt Ihm nicht mehr so als bei jemanden den man noch nicht lange kennt.

Zu 4. Wie lange kann ich etwas nur für mich behalten ohne das es jemand merkt? Einfach mal spannend zu sehen - zu was man alles in der Lage ist um sich nicht zu verraten.

Dann gibt es diejenigen unter uns:
- Die in unglücklichen Beziehungen leben aber Angst davor haben sich zu trennen
finanzielle Abhängigkeit oder Kinder.
- Die in glücklichen Beziehungen leben aber den Dingen Ihren freien Lauf lassen
aus der Situation heraus handeln ohne zu denken.

Ich möchte sagen:
Eine Affäre ist auch nur solange schön wie sie geheim ist und unkompliziert. Auch in einer Affäre kann Alltag aufkommen und dann macht es keinen Spaß mehr meistens fliegt die Sache aber auf bevor sie Routine wird und dann ist diese Affäre vielleicht ein Zufluchtsort. Ausnahmen bestätigen die Regel und es gibt Affären wo sich der Betrüger und sein Spielzeug ineinander verlieben.
Egal wo die Geschichte am Ende hingeht.

Ich bin überzeugt das nicht ein einziger unter uns vorhatte seinen Partner absichtlich und vorsätzlich zu täuschen, zu enttäuschen, zu verarschen oder zu demütigen.

Wenn in den Beziehungen nicht wirklich Gefühl stecken würde würde man erst gar keine gemeinsame Sache machen.

Ich habe noch nicht gehört das sich jemand von seinem Partner trennen möchte es Ihm aber nicht sagen kann mit seiner Affäre ins Eheliche Bett springt um erwischt zu werden und endlich verlassen wird.

Es ist und bleibt ein Spiel!

Mit Mitspielern die auf Risiko setzen und Zuschauern die dieses Spiel niemals spielen.
Egal welche Figur man ist es wird immer Gewinner und Verlierer geben.

Dieses Spiel geht nie zu Ende!

Mehr lesen

23. Oktober 2007 um 22:01

Interessante Sichtweise
Und in diesem Spiel gibt es keine Regeln und doch werden sie gebrochen-oder sind es letztendlich die Teilnehmer die daran zerbrechen? Wie auch immer man es sieht,es ist ein Spiel mit verbotenen Früchten und ein ewiges Versteckspiel.Aber wer mochte den Kitzel nicht,beim Versteckspiel möglichst lange unerkannt zu bleiben.Allerdings ist es hier anfangs nicht der Entdecker der in Jubelschreie ausbricht,nein,dieser verspürt keinen Grund zum Jubeln.Doch letztendlich geht er als Sieger hervor und der Lohn ist ein neues,ein anderes Leben.Zurück bleiben die,die nicht achtsam genug waren sich zu verstecken.Vielleicht beginnen sie ein neues Spiel,vielleicht gehen sie in die Verlängerung,vielleicht behalten sie die rote Karte aber auch im Hinterkopf und entscheiden sich von nun an für ein "Fair Play".Aber wie auch immer der Verlauf ist,boesartig hat recht :
"Mit Mitspielern die auf Risiko setzen und Zuschauern die dieses Spiel niemals spielen.
Egal welche Figur man ist es wird immer Gewinner und Verlierer geben.

Dieses Spiel geht nie zu Ende!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 23:46

OK
man das ganze natürlich unter diesem Gesichtspunkt sehen. Einfach als Spiel (auch wenn ich es verkürzt finde). Da man aber beim Spiel ja immer (bewusst oder unbewusst) den Kick des Risikos mit dem möglichen Verlust abwägt, Menschen gehen kein beliebig großes Risiko ein, auch wenn Sie Spieler sind, würde mich interessieren was Dir Deine Ehe bedeuetet. Die ist ja im Moment gewissermaßen Dein Einsatz. Liebst Du Deinen Mann, ist sie einfach praktisch funktioniert einfach der Alltag gut. Ich meine die Frage nicht mit moralinsaueren Unterton sondern mich interessiert was Du eigentlich als Einsatz in dieses Spiel einbringst.

Grüße
Torrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 7:27

Du hast
Du hast sicherlich recht, das einige Betrüger diese Punkte im Hinterkopf haben.
Doch solltest du nicht auf alle schließen. Es gibt auch Betrüger, die "unabsichtlich" da reinrutschen und das nicht aufgrund eines "Spiels", sondern weil sie sich einfach verlieben.
Aktuelles Beispiel Oliver Geißen und Tina Plate - er sagt zwar, seine Frau hätte von Anfang an Bescheid gewußt, die wiederum einer anderen Quelle gesagt hat, das sie es noch nicht wußte....

Das Leben ist nicht planbar.

Jen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 8:36

Genau das...
waren die Begründungen meines Mannes für seine Untreue!
Außer, daß bei Punkt 4) eher die Neugier, wie weit er bei ihr gehen kann, wie weit er sie bekommt, eine Rolle spielte.

Ich sollte niemals etwas davon erfahren. Die Frage, die ich mir stelle, ist, warum es so schwer fällt, diesem Reiz zu widerstehen und sich immer wieder den Kick zu suchen, selbst wenn der Spieleinsatz so hoch ist? Oder anders gefragt: Wird er es immer wieder tun, auch wenn er genau weiß, daß das nächste Mal (von dem ich erfahre) das letzte Mal sein wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 9:20

Das ist keine Ausrede
Das ist keine Ausrede. Ich habe früher auch immer gesagt, das niemand da unbeabsichtigt reinrutscht - bis es einem selbst passiert.
Ich war selbst verheiratet, ich weiß also, wovon ich rede. Es kann nun mal "einfach" passieren.

Wobei man zwei Seiten unterscheiden muß!: die Seite, die sich extra eine Affaire sucht, einfach nur um Spaß zu haben.
Und die Seite, wo plötzlich Gefühle für jemand anderen da sind.

Das es dann natürlich schöner/besser/fairer wäre, das andere vorher zu beenden; darüber brauchen wir nicht zu diskutieren, denn da würde ich dir eh zustimmen. Aber so einfach ist das halt nicht.

Jen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 11:40

Auch auf Kosten anderer
Doch, Liebe kann auch auf Kosten anderer "passieren". Ich spreche Dir ja gar nicht ab, das es ein es-sich-einfach-machen ist, doch es ist so. Und es kann passieren. Alles selbst erlebt und somit Erfahrung aus erster Hand.

Jen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 11:45

" falsch"
Ich habe diese Affäre in die ich geraten bin und zugelassen habe - ohne meinen Mann jemals verletzen zu wollen. Es ist auch nicht mein Ziel mir eine neue Affäre zu suchen wenn diese zu ende ist. Ich wäre geheilt weil es ein krasses Spiel ist das ich so nicht nochmal spielen würde. Sicher gibt es Menschen die Süchtig nach diesem Spiel werden und nicht mehr aufhören können - für mich ist nach dieser Runde aber Schluß - das Ende ist aber noch nicht geschrieben. Ich weiß das in meinem Fall nichts ernsthaftes aus dieser Affäre wird. Er ist Single und möchte es auch vorläufig bleiben - er möchte auch nicht das ich meine Familie für Ihn aufgebe - hätte ich auch nicht vorgehabt. Es ist schon so das wir uns sehr mögen und zueinander hingezogen fühlen aber unsere Geschichte spielt eben auf dieser Ebene ab und wir wissen für uns das wenn es keinen Spaß mehr macht wir getrennte Wege gehen. JUST FOR FUN ist unser Motto. Ich bin nie auf der Suche nach diesem verrückten Abenteuer gewesen und auch wenn ich jetzt im Moment gefallen daran gefunden habe muss das nicht heißen das ich mir danach was neues Suche - Nein es war dann halt eine Erfahrung die ich gemacht habe und mitnehmen werde. Meine Ehe ist Momentan "eingefroren" bis das Spiel zu Ende ist mein Mann versucht es zu verstehen. Ob es Ihm letztendlich gelingt weiß ich nicht - und das ist das Risiko auf das ich einfach mal setze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 11:50

Keine Spielanleitung um beziehungsunfähig zu machen ...
Ich wollte bloß versuchen rüberzubringen wie der Untreue Mensch zu seiner Denkweise kommt und was seine Beweggründe für eine Affäre sind. Sicher gibt es Betrüger die es anders erklären - aber so sieht meine Erklärung aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 12:10

Hallo Kathi
wer denkt schon an die Folgen? Ich kenne keinen Betrüger, der daran denkt beim Betrug. Alle sagen sich doch irgendwann, es wird schon nicht auffliegen, es läuft doch schon so lange.
Boesartig schreibt: fürs Ego und hier liegt der Hund begraben. Egoisten leben einfach ihr Leben und wenn es auffliegt, kommt der Jammer. Tja, dann ist tatsächlich die Unkompliziertheit weg. Oft ist die Affäre dann uninteressant.
Ich möchte nur mal wissen, wieso gibt es Verlierer und Gewinner? Wenn der Ehemann zurück kommt zur Ehefrau, wieso ist sie Gewinnerin? Sie hat doch dann den Scheiß am Hals und darf mit daran arbeiten, dass Betrüger alles bereut und alles wieder so wird wie es einmal war. Wo ist da Gewinn? Ich hätte gut darauf verzichten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 12:23
In Antwort auf marie12478

Hallo Kathi
wer denkt schon an die Folgen? Ich kenne keinen Betrüger, der daran denkt beim Betrug. Alle sagen sich doch irgendwann, es wird schon nicht auffliegen, es läuft doch schon so lange.
Boesartig schreibt: fürs Ego und hier liegt der Hund begraben. Egoisten leben einfach ihr Leben und wenn es auffliegt, kommt der Jammer. Tja, dann ist tatsächlich die Unkompliziertheit weg. Oft ist die Affäre dann uninteressant.
Ich möchte nur mal wissen, wieso gibt es Verlierer und Gewinner? Wenn der Ehemann zurück kommt zur Ehefrau, wieso ist sie Gewinnerin? Sie hat doch dann den Scheiß am Hals und darf mit daran arbeiten, dass Betrüger alles bereut und alles wieder so wird wie es einmal war. Wo ist da Gewinn? Ich hätte gut darauf verzichten können.

...vielleicht
ist ja die Erfahrung der Gewinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 13:03
In Antwort auf arno_12328676

...vielleicht
ist ja die Erfahrung der Gewinn.

Mag sein
das Du daraus einen Gewinn siehst. Es kommt mir bekannt vor, dass die Betrüger einen Gewinn daraus ziehen. Die Betrogenen sehen es anders. Über einen Gewinn sollte man sich freuen, oder? Die Betrogenen haben eben nur festgestellt, wie verletzbar sie sind. Das ist aber kein Gewinn, dass tut einfach nur weh.
Ich bin keine verbiesterte Betrogene aber ich habe gelernt, dass einem der Partner nicht gehört und heute denke ich anders.
Wie wäre es gewesen, wenn Dein Mann sich eine Gliebte genommen hätte? Mein Mann hätte mir das nicht verziehen, erwartet aber, dass ich verzeihe. Also, doch Egoist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 13:15
In Antwort auf marie12478

Mag sein
das Du daraus einen Gewinn siehst. Es kommt mir bekannt vor, dass die Betrüger einen Gewinn daraus ziehen. Die Betrogenen sehen es anders. Über einen Gewinn sollte man sich freuen, oder? Die Betrogenen haben eben nur festgestellt, wie verletzbar sie sind. Das ist aber kein Gewinn, dass tut einfach nur weh.
Ich bin keine verbiesterte Betrogene aber ich habe gelernt, dass einem der Partner nicht gehört und heute denke ich anders.
Wie wäre es gewesen, wenn Dein Mann sich eine Gliebte genommen hätte? Mein Mann hätte mir das nicht verziehen, erwartet aber, dass ich verzeihe. Also, doch Egoist.

Kein Gewinn ...
für mich eine Erfahrung gemacht zu haben, die mich positiv bereichert. Sondern eine Erfahrung die ich gemacht habe, aus der ich gelernt habe, das man Fehler macht im Leben, die eben doch schwerwiegender sind als man sich das je gedacht hätte. Vielleicht gehe ich mit meinem Partner neue Wege - das wäre ein Gewinn. Wenn nicht ist es ein Verlust für uns beide. Jetzt würde ich eine Affäre verzeihen - vor meiner, hätte ich mir das auch nie vorstellen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 13:29

"es" ist und bleibt ein spiel - ganz schön leichtfertig!
weißt du, was ein spiel ist? spiele sollen spaß machen, unterhalten, belustigen etc.. spiele sind leichtfertig.

ja, deiner definition nach "spielst" du gerade vielleicht. du beleuchtest, wie es zu einer affaire kommen kann, und da gebe ich dir auch recht, was du schreibst kann auf viele zutreffen, die sich auf eine affaire einlassen. ABER du lässt VÖLLIG die folgen der affaire außen vor. du kannst mal meine frau fragen ob sie mein "spiel" mit meiner geliebten witzig oder unterhaltsam fand, ich glaube, sie würde dich fragen ob du noch alle tassen im schrank hast.

überleg mal ob die befriedigung deiner neugier es wert war, dass du deinen mann so tief verletzt hast. und frag dich mal wieviel er dir wert ist, da du jetzt, wo alles aufgeflogen ist und du weisst, dass er sich wünschen würde du beendest die sache, immer noch mit dem anderen ins bett hüpfen willst und bereit bist, ihn aus purem egoismus weiter zu demütigen.
ich höre bei dir immer nur "ich, ich, ich, ich, ich, ICH". wenn man eine ehe führt gibt es ein "wir", und wenn man nicht bereit ist, das zu leben, sollte man sich mal überlegen was einen überhaupt noch in der ehe hält.

und außerdem, wie kannst du dir so sicher sein dass nach dieser bettgeschichte dann für dich schluss ist? hast du nicht anderswo gesagt man soll niemals nie sagen, du wärst da "so reingeschliddert"? ist meiner ansicht nach ein widerspruch in sich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 13:30
In Antwort auf arno_12328676

Kein Gewinn ...
für mich eine Erfahrung gemacht zu haben, die mich positiv bereichert. Sondern eine Erfahrung die ich gemacht habe, aus der ich gelernt habe, das man Fehler macht im Leben, die eben doch schwerwiegender sind als man sich das je gedacht hätte. Vielleicht gehe ich mit meinem Partner neue Wege - das wäre ein Gewinn. Wenn nicht ist es ein Verlust für uns beide. Jetzt würde ich eine Affäre verzeihen - vor meiner, hätte ich mir das auch nie vorstellen können.

Also
siehst Du es doch wieder nur aus Deiner Sicht. Du hast einen Gewinn gemacht, Deine Mann doch nicht oder? Es ist ja nett von Dir, dass Du Deinen Gewinn jetzt verteilst auf Dich und Deinen Mann und zudem durch den Gewinn jetzt auch noch großzügig geworden bist. Er darf jetzt auch mal fremdgehen.
Also bitte nicht böse sein, aber so geht das doch nicht. Was hat Dich denn positiv bereichert? Das der Geliebte nichts alltagstaugliches hat und der Ehemann ja zum Glück noch da ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 14:22

"Was haben wir gesucht,als wir uns heimlich trafen"?
Eine Textzeile aus nem Song von Annett Louisan....

Punkt1bis4 könnte wohl die Antwort auf diese Frage sein.Kann ich auch nachvollziehen.
Aber eins glaube ich mit Sicherheit nicht.Das keine(n)Betrüger(in) gibt,der seinen Partner nicht vorsätzlich täuschen wollte!Das würde ja bedeuten,jeder,wirklich jeder, rutscht da einfach so hinein.Diverse Kontaktanzeigen sagen da etwas anderes.Z.b."Mann,gebunden,sucht.."Einsamer Ehemann,sucht für schöne Stunden..!Was ist denn das dann??? Das ist vorsätzlicher,gemeiner Betrug.Da fängt der Betrug doch schon im Kopf an,lange bevor das Abenteuer losgeht.OK,wenn sie es wenigstens noch sagen-wenn sich dann ein passendes Gegenstück findet,das damit kein Problem hat.Aber noch schlimmer sind die ,welche,sich vorsätzlich als Single ausgeben,die ihre Familie untern Tisch kehren,nur damit sie mal fremdf....können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 15:27

Also
ich bin von dem Betrüger, zum Geliebten zum Betrogenen geworden.
Und glaube mir, das ist zwar ein Spiel ohne Ende. Dafür das Spiel der Hölle. Und jedem gebührt das, was er verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 15:31
In Antwort auf janick75

Also
ich bin von dem Betrüger, zum Geliebten zum Betrogenen geworden.
Und glaube mir, das ist zwar ein Spiel ohne Ende. Dafür das Spiel der Hölle. Und jedem gebührt das, was er verdient.

Und wer hat gewonnen?
würde mich mal interessieren. Weil es hier auch schon um Gewinner ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2007 um 15:43
In Antwort auf marie12478

Und wer hat gewonnen?
würde mich mal interessieren. Weil es hier auch schon um Gewinner ging.

Das kannst du ja jetzt nachlesen.
.........................niemand. Es gibt keine Gewinner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2007 um 16:48
In Antwort auf marie12478

Hallo Kathi
wer denkt schon an die Folgen? Ich kenne keinen Betrüger, der daran denkt beim Betrug. Alle sagen sich doch irgendwann, es wird schon nicht auffliegen, es läuft doch schon so lange.
Boesartig schreibt: fürs Ego und hier liegt der Hund begraben. Egoisten leben einfach ihr Leben und wenn es auffliegt, kommt der Jammer. Tja, dann ist tatsächlich die Unkompliziertheit weg. Oft ist die Affäre dann uninteressant.
Ich möchte nur mal wissen, wieso gibt es Verlierer und Gewinner? Wenn der Ehemann zurück kommt zur Ehefrau, wieso ist sie Gewinnerin? Sie hat doch dann den Scheiß am Hals und darf mit daran arbeiten, dass Betrüger alles bereut und alles wieder so wird wie es einmal war. Wo ist da Gewinn? Ich hätte gut darauf verzichten können.

Warum so feige und verlogen...?
Meine Meinung ist,
eine Affäire oder ein Seitensprung kann nur dann "passieren"
wenn in der Beziehung irgendetwas nicht stimmt.Denn wenn alles in Ordnung ist,ist gerade die Routine bzw die Vertrautheit im Umgang miteinander das schönere Erlebnis,als eine flüchtige Bettgeschichte-oder?
Wenn man(n) nicht zufrieden ist in der Beziehung,warum zum Teufel macht man nicht einfach mal den Mund auf und redet darüber? Statt sich vor Feigheit gleich an wen anderes zu heften? Warum nimmt man seinem Pertner damit die Chance,etwas zu verändern? Und wenn die Liebe auch nicht mehr existiert-
warum ist man dann nicht so fair und sagt,das es vorbei ist?
Der(betrogene)Partner hat auch ein Recht auf Glück,auch ein Recht auf Selbstbestimmung.Aber all das wird ihm damit genommen.Und das ist das Miese an der Sache.
Dann wird auch noch gelogen,das sich die Balken biegen,wenn es auffliegt.Um Zeit zu schinden?Oder aus Feigheit?Aus Rücksichtnahme auf die Gefühle des Partners wohl kaum...darauf nahm man(n)ja die ganze Zeit keine Rücksicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 8:29

Das hast Du schön beschrieben, Du Spieler
und das hat durchaus seine Existenzberechtigung...
Nur sollte man so fair sein, und solche Grundsätze besser vor einer Ehe oder einem Zusamenzug besprechen (sich aussprechen), damit hinterher nicht ein treuer Partner auf der Strecke bleibt.

Denn Du darfst als Betrüger nicht vergessen: Da ist jemand, der Dir vertraut. Dir sein Leben und seine Gesundheit anvertraut. Du solltest vielleicht auch das Geschenk achten lernen, was Dir Dein Partner mit seinem Vertrauen gibt. Das ist keine Selbstverständlichkeit, und aus diesem Grund alleine schon hat jeder sog. reinen Wein verdient. Und wenn Fremdgehen, dann niemals ohne Kondom. Denn ohne Kondom fremdzugehen IST dem vertrauenden Partner gegenüber Täuschung, Enttäuschung, Verarschung, Demütigung..... (Körperverletzung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 18:03
In Antwort auf ornat_12249322

Das hast Du schön beschrieben, Du Spieler
und das hat durchaus seine Existenzberechtigung...
Nur sollte man so fair sein, und solche Grundsätze besser vor einer Ehe oder einem Zusamenzug besprechen (sich aussprechen), damit hinterher nicht ein treuer Partner auf der Strecke bleibt.

Denn Du darfst als Betrüger nicht vergessen: Da ist jemand, der Dir vertraut. Dir sein Leben und seine Gesundheit anvertraut. Du solltest vielleicht auch das Geschenk achten lernen, was Dir Dein Partner mit seinem Vertrauen gibt. Das ist keine Selbstverständlichkeit, und aus diesem Grund alleine schon hat jeder sog. reinen Wein verdient. Und wenn Fremdgehen, dann niemals ohne Kondom. Denn ohne Kondom fremdzugehen IST dem vertrauenden Partner gegenüber Täuschung, Enttäuschung, Verarschung, Demütigung..... (Körperverletzung)

Ja, ja...
wenn das alles so einfach wär, ist es aber nicht. Hinterher ist man bekanntlich immer schlauer. Kondome -ich bin doch schon groß - keine Frage ich bin nicht für unsere Ausrottung verantwortlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 18:05
In Antwort auf arno_12328676

Ja, ja...
wenn das alles so einfach wär, ist es aber nicht. Hinterher ist man bekanntlich immer schlauer. Kondome -ich bin doch schon groß - keine Frage ich bin nicht für unsere Ausrottung verantwortlich.

Im Prinzip
ist eigentlich doch so einfach. Du wägst ab was Dir wichtig ist und handelst danach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 9:27

Top, die Wetter gilt!
Hochinteressant! Das hilft mir ja endlich mal weiter! Sehr guter Artikel über Liebe, Liebschaften und Geheimniskrämerei! Das ist die dunkle Seite der Gesellschaft, die, die keiner sieht und sehen möchte. Jetzt ist für die langweilige Frau am Herd, die ihre Kinder in dieser verlogenen Welt versucht großzuziehen nur die Frage: Spiele ich mit? Denn bei den vielen Artikeln, hat ja jeder 2. Mann mit jder 2. berufstätigen(!) Frau eine Affäre. Da bleibt ja kaum noch moralisch einwandfreies Potenzial über...Auf an den Spieltisch! Such ich mir ne Affäre und übe mich in Geheimniskrämerei udn Sexlust! Das hilft bestimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 13:43

Ich glaube nicht
das du in deinem Leben noch niemanden richtig geliebt hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 21:40

Wahrheiten:
Die meisten Frauen die eine Affäre haben, sind auf der Suche nach einem anderen Partner!! Männer hingegen wollen nur Abwechslung im Bett! Die Erkenntnis ist nicht neu, aber doch wohl voll und ganz zutreffend!! Kann irgend eine Frau hier behaupten, GUTEN Sex zu haben, ohne dabei was für den Mann zu empfinden??? Ich denke nicht. Wo hingegen die Männer oft nur Bestätigung suchen... Ich wünschte es wäre nicht so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 0:34
In Antwort auf cassia_12178105

Wahrheiten:
Die meisten Frauen die eine Affäre haben, sind auf der Suche nach einem anderen Partner!! Männer hingegen wollen nur Abwechslung im Bett! Die Erkenntnis ist nicht neu, aber doch wohl voll und ganz zutreffend!! Kann irgend eine Frau hier behaupten, GUTEN Sex zu haben, ohne dabei was für den Mann zu empfinden??? Ich denke nicht. Wo hingegen die Männer oft nur Bestätigung suchen... Ich wünschte es wäre nicht so...

Seelischen Gleichklang...
brauchen meist nur Frauen,Männer einen guten F...! Dazu nehmen Frauen eine D...!
Tja, daher brauchen Frauen Partner und Männer Luder;-D

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 21:35
In Antwort auf brava_12260132

Seelischen Gleichklang...
brauchen meist nur Frauen,Männer einen guten F...! Dazu nehmen Frauen eine D...!
Tja, daher brauchen Frauen Partner und Männer Luder;-D

D...
sorry, was?? Eine D...? Hä?? was heißt das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2007 um 13:41
In Antwort auf cassia_12178105

Wahrheiten:
Die meisten Frauen die eine Affäre haben, sind auf der Suche nach einem anderen Partner!! Männer hingegen wollen nur Abwechslung im Bett! Die Erkenntnis ist nicht neu, aber doch wohl voll und ganz zutreffend!! Kann irgend eine Frau hier behaupten, GUTEN Sex zu haben, ohne dabei was für den Mann zu empfinden??? Ich denke nicht. Wo hingegen die Männer oft nur Bestätigung suchen... Ich wünschte es wäre nicht so...

Das sehe ich nicht so....
Ja, auch ich betrüge meinen Freund. Ich liebe Ihn und möchte mit ihm alt werden. Wir haben ein Haus zusammen und ich habe nicht vor das alles aufzugeben.
Und trotzdem kann ich nicht treu sein... Es sind genau die 4 genannten Gründe. Ich bin nicht in meine Affäre verliebt und habe auch nicht vor mich in ihn zu verlieben. Ich mag ihn, versuche aber mich komplett aus seinem Leben rauszuhalten. Wir treffen uns nur zum Sex. Das macht es auch einfacher die Gefühle im Zaum zu halten. S
obald ich merke, dass die Gefühle Überhand nehmen, werde ich die Affäre beenden. Sicher geht es bei Frauen meist (!) nicht nur um einen guten F... Es ist das Gefühl begehrt zu werden...

Suesse811

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2007 um 18:40
In Antwort auf loslassen1

"Was haben wir gesucht,als wir uns heimlich trafen"?
Eine Textzeile aus nem Song von Annett Louisan....

Punkt1bis4 könnte wohl die Antwort auf diese Frage sein.Kann ich auch nachvollziehen.
Aber eins glaube ich mit Sicherheit nicht.Das keine(n)Betrüger(in) gibt,der seinen Partner nicht vorsätzlich täuschen wollte!Das würde ja bedeuten,jeder,wirklich jeder, rutscht da einfach so hinein.Diverse Kontaktanzeigen sagen da etwas anderes.Z.b."Mann,gebunden,sucht.."Einsamer Ehemann,sucht für schöne Stunden..!Was ist denn das dann??? Das ist vorsätzlicher,gemeiner Betrug.Da fängt der Betrug doch schon im Kopf an,lange bevor das Abenteuer losgeht.OK,wenn sie es wenigstens noch sagen-wenn sich dann ein passendes Gegenstück findet,das damit kein Problem hat.Aber noch schlimmer sind die ,welche,sich vorsätzlich als Single ausgeben,die ihre Familie untern Tisch kehren,nur damit sie mal fremdf....können.


Du meinst die schw. gesteuerten Männer.
Es sind nicht alle gleich bin auch in nee Affäre reingerutscht
Und da steht der Sex nicht an erster stelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2007 um 8:30

Vielen Dank Smilymaus...
Es wurde viel geschrieben, aber nichts gesagt.

DEIN kurzes Statement bringt es auf den Punkt. Da gibt es nur eins hinzuzufügen :

AMEN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen