Home / Forum / Liebe & Beziehung / die Sache mit dem / der Ex...

die Sache mit dem / der Ex...

2. Juli um 14:50

vielleicht kann es mir jemand erklären, ich komm nicht allein darauf:

Warum haben so viele Panik, wenn es um den Kontakt mit dem / der Ex geht?

In meiner Vorstellung ist das nun gerade der sichere Punkt. Hat ja schließlich Gründe, warum man selbst Partner/in ist und Ex eben Ex. Die beiden haben es schon miteinander probiert und herausgefunden, dass das nicht klappt. Alles klar also, da droht recht wenig Gefahr, dass jemand noch mal die Tatzen auf die gleiche Herdplatte legt, wir sind doch alle lernfähig...?

Passt nur nicht zu der üblichen Reaktion auf "Ex"

Mehr lesen

2. Juli um 14:55

hängt von der Trennung ab.
Verlieg sie gut oder schlecht.

eventuell hat man auch angst in die gleichen Muster zu fallen und doch wieder was mit dem/der Ex anzufangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 14:56

Bei vielen eifersüchtigen "Neupartnern" überwiegt wohl der Gedanke "Die beiden waren immerhin mal zusammen, also muss sie was aneinander angezogen haben" gegenüber "Die beiden sind immerhin getrennt, also muss sie was auseinandergebracht haben".
Trennungen entstehen ja oft auch durch Kommunikationsfehler oder Missverständnisse, die sich theoretisch korrigieren lassen, oder durch andere beseitigbare Gründe.
Und zu "wir sind alle lernfähig" verweise ich nur mal auf etliche Forenthreads von Leuten, die offenbar mit dem Kopf immer wieder vor dieselbe Wand rennen (auch gern auf dieselbe Person bezogen) und sich fragen, warum sie beim x-ten Versuch immer noch nicht durchkommen

Außerdem bin ich ein Fan der Vermutung, dass viele Leute das anderen zutrauen, was sie selber auch tun würden - das heißt, grade die, die argwöhnen, dass ihr Partner sich doch nochmal umentscheiden könnte, denken womöglich selber drüber nach, ob die eine oder andere Trennung in ihrem Leben so richtig war, oder ob diese(r) oder jene(r) Ex ihnen vielleicht nochmal eine Chance geben würde, wenn ...

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 14:57

naja moment mal, es gibt diese und jene EX (is)
die die in ruhe trennen 
und jene 
die sich gegenseitg hinterher noch stressen warum auch immer (den sogenannten rosenkrieg) mehr? gerne PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 14:57

Kann man so sehen. Man hat ja oftmals mit der oder dem Ex auch gesehen, dass man sich lieben kann.
Manchmal passieren Trennungen unter Bedingungen, die später nicht mehr vorhanden sind.
Hängt davon ab. Ich hätte als meine Partnerin ein Problem damit, wenn ich mit meiner Ex noch abhängen würde. Umgekehrt nicht.
Vllt. ist es auch ein wenig der Neid ich frage mich oft, wie es wohl wäre, wenn man mit den Ex wirklich befreundet bliebe... Es ist sicher cool Ex-Freund/in_Freund/innen zu haben ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 15:10
In Antwort auf jim

hängt von der Trennung ab.
Verlieg sie gut oder schlecht.

eventuell hat man auch angst in die gleichen Muster zu fallen und doch wieder was mit dem/der Ex anzufangen

naja, ich gehe mal davon aus, dass eine Trennung schon meistens emotional aufwühlend ist und es dann erst mal ein bißchen Zeit braucht.

Ich bin eigentlich von eifersüchtigen neuen Partnern / Partnerinnen ausgegangen, habe ich wohl nicht klar genug geschrieben, sorry - da ist der oder die Ex doch ums Eck... oder...?
Und wieder was mit dem/der Ex anfangen - Fehler wiederholen? Wozu? Macht es solchen Spaß, wenn eine Beziehung zu Ende geht? In dem Falle gleich doppelt, wenn man bereits in einer neuen Beziehung ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 15:12
In Antwort auf cefeu1

Bei vielen eifersüchtigen "Neupartnern" überwiegt wohl der Gedanke "Die beiden waren immerhin mal zusammen, also muss sie was aneinander angezogen haben" gegenüber "Die beiden sind immerhin getrennt, also muss sie was auseinandergebracht haben".
Trennungen entstehen ja oft auch durch Kommunikationsfehler oder Missverständnisse, die sich theoretisch korrigieren lassen, oder durch andere beseitigbare Gründe.
Und zu "wir sind alle lernfähig" verweise ich nur mal auf etliche Forenthreads von Leuten, die offenbar mit dem Kopf immer wieder vor dieselbe Wand rennen (auch gern auf dieselbe Person bezogen) und sich fragen, warum sie beim x-ten Versuch immer noch nicht durchkommen

Außerdem bin ich ein Fan der Vermutung, dass viele Leute das anderen zutrauen, was sie selber auch tun würden - das heißt, grade die, die argwöhnen, dass ihr Partner sich doch nochmal umentscheiden könnte, denken womöglich selber drüber nach, ob die eine oder andere Trennung in ihrem Leben so richtig war, oder ob diese(r) oder jene(r) Ex ihnen vielleicht nochmal eine Chance geben würde, wenn ...

lg
cefeu

hm, mag auch daran liegen, dass ich das ganze Konzept mit dem "zweiten Versuch" (oder scheinbar auch immer mal gern 200. Versuch) nicht verstehe, da hast Du wohl recht.
Aber spätestens, wenn man in einer neuen Beziehung ist, wäre das doch durch - oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 15:13
In Antwort auf bimetall2019

naja moment mal, es gibt diese und jene EX (is)
die die in ruhe trennen 
und jene 
die sich gegenseitg hinterher noch stressen warum auch immer (den sogenannten rosenkrieg) mehr? gerne PN

wenn ich von "Kontakt zum Ex" spreche, meine ich natürlich nicht "ich habe seine Nummer noch, damit ich einen Punchingball zur Hand habe, falls mit gerade mal die Dampfwolken aus den Ohren kommen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 15:19
In Antwort auf leopardendrueckerfisch

Kann man so sehen. Man hat ja oftmals mit der oder dem Ex auch gesehen, dass man sich lieben kann.
Manchmal passieren Trennungen unter Bedingungen, die später nicht mehr vorhanden sind.
Hängt davon ab. Ich hätte als meine Partnerin ein Problem damit, wenn ich mit meiner Ex noch abhängen würde. Umgekehrt nicht.
Vllt. ist es auch ein wenig der Neid ich frage mich oft, wie es wohl wäre, wenn man mit den Ex wirklich befreundet bliebe... Es ist sicher cool Ex-Freund/in_Freund/innen zu haben ^^

Manchmal passieren Trennungen unter Bedingungen, die später nicht mehr vorhanden sind.

Wie zum Beispiel? Dazu fällt mir gerade nichts ein.
Selbst wenn... sagen wir Person A in Hamburg wohnt, Person B in München, beide keine Fernbeziehung haben und nicht umziehen möchten.... und 1 Jahr später wohnt B plötzlich auch in Hamburg - ok, dann ist das Thema "Fernbeziehung" jetzt vom Tisch, aber ich würde mich da an Stelle von A schon fragen, warum "B zieht nach Hamburg" erst auf keeeiiiinnnen Fall (für uns) möglich war, aber ein Jahr später zufällig kein Ding ist? ^^

Wie soll es sein, mit Ex(en) befreundet zu bleiben? Auch nicht anders als mit anderen Freunden / Bekannten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 17:00
In Antwort auf avarrassterne1

Manchmal passieren Trennungen unter Bedingungen, die später nicht mehr vorhanden sind.

Wie zum Beispiel? Dazu fällt mir gerade nichts ein.
Selbst wenn... sagen wir Person A in Hamburg wohnt, Person B in München, beide keine Fernbeziehung haben und nicht umziehen möchten.... und 1 Jahr später wohnt B plötzlich auch in Hamburg - ok, dann ist das Thema "Fernbeziehung" jetzt vom Tisch, aber ich würde mich da an Stelle von A schon fragen, warum "B zieht nach Hamburg" erst auf keeeiiiinnnen Fall (für uns) möglich war, aber ein Jahr später zufällig kein Ding ist? ^^

Wie soll es sein, mit Ex(en) befreundet zu bleiben? Auch nicht anders als mit anderen Freunden / Bekannten.

So unwahrscheinlich ist das doch gar nicht. Menschen mit befristeten Stellen erleben das öfters, dass Umzug erstmal nicht in Frage kommt, dann schon. Wegen einer Beziehung erstmal nicht, aber wegen langfristiger Karriereoptionen schon. Und dann auch noch dorthin, wo man ja schon diese tolle Person kennt, mit der man es leider nicht mehr weiter versucht hat.
Wenn die Nachordnung der Beziehung hinter die Karriere ein absoluter Dealbreaker ist, wird man wohl nicht mehr zusammenkommen, anders schon.

Auch Einstellungen zur Familienplanung oder Beziehungsgestaltung können sich ändern.

Man fühlt sich nur nicht mehr genug in love - später aber schon, oder ähnliches.

Menschen sagen: Ich erwarte mir mehr/anderes von einer Beziehung - machen schluss - finden dann irgendwann raus, dass man das besser nicht gemacht hätte, und sich genau so eine eingefahrene Bindung wünscht, wie es damals mit diesem oder jenem geklappt hat.

Oder man hat einen beziehungszerstörenden Streit, ein paar Jahre später versteht man aber gar nicht mehr, warum das so eskaliert ist.

Ja, ich beobachte eigentlich auch, dass man, wenn man Expartner mal wieder trifft, sich wirklich wundert, was aus denen geworden ist, oder wie man die damals cool finden konnte. Aber das ist eben nicht immer so - und dann ist man womöglich rasch wieder befreundet und auch mehr

Insofern lässt sich doch ein plausibler Mythos basteln, warum einem Exfreundschaften Bauchschmerzen machen. Hätte aber anzumerken, dass mir stabile, oder überhaupt, Beziehungen zwischen bereits Expartnern nicht wirklich bekannt sind. Aber ich kenn ja auch kaum Leute, wer weiß schon, was es da draußen so alles gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 17:08
In Antwort auf avarrassterne1

vielleicht kann es mir jemand erklären, ich komm nicht allein darauf:

Warum haben so viele Panik, wenn es um den Kontakt mit dem / der Ex geht?

In meiner Vorstellung ist das nun gerade der sichere Punkt. Hat ja schließlich Gründe, warum man selbst Partner/in ist und Ex eben Ex. Die beiden haben es schon miteinander probiert und herausgefunden, dass das nicht klappt. Alles klar also, da droht recht wenig Gefahr, dass jemand noch mal die Tatzen auf die gleiche Herdplatte legt, wir sind doch alle lernfähig...?

Passt nur nicht zu der üblichen Reaktion auf "Ex"

Liebe Avarrastterne!
Ich halte solche Dinge immer getrennt . Für mich kann ein Ex kein Freund werden . Mein Freundeskreis bleibt sexlos - d.h. ich nehme niemand in meinen Freundeskreis auf mit dem ich das Bett geteilt habe .

Wie andere das handhaben - ist mir ziemlich egal . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 17:47
In Antwort auf avarrassterne1

vielleicht kann es mir jemand erklären, ich komm nicht allein darauf:

Warum haben so viele Panik, wenn es um den Kontakt mit dem / der Ex geht?

In meiner Vorstellung ist das nun gerade der sichere Punkt. Hat ja schließlich Gründe, warum man selbst Partner/in ist und Ex eben Ex. Die beiden haben es schon miteinander probiert und herausgefunden, dass das nicht klappt. Alles klar also, da droht recht wenig Gefahr, dass jemand noch mal die Tatzen auf die gleiche Herdplatte legt, wir sind doch alle lernfähig...?

Passt nur nicht zu der üblichen Reaktion auf "Ex"

was wenn er verlassen wurde und sich selbst nicht trennen wollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 17:49
In Antwort auf avarrassterne1

Manchmal passieren Trennungen unter Bedingungen, die später nicht mehr vorhanden sind.

Wie zum Beispiel? Dazu fällt mir gerade nichts ein.
Selbst wenn... sagen wir Person A in Hamburg wohnt, Person B in München, beide keine Fernbeziehung haben und nicht umziehen möchten.... und 1 Jahr später wohnt B plötzlich auch in Hamburg - ok, dann ist das Thema "Fernbeziehung" jetzt vom Tisch, aber ich würde mich da an Stelle von A schon fragen, warum "B zieht nach Hamburg" erst auf keeeiiiinnnen Fall (für uns) möglich war, aber ein Jahr später zufällig kein Ding ist? ^^

Wie soll es sein, mit Ex(en) befreundet zu bleiben? Auch nicht anders als mit anderen Freunden / Bekannten.

oft ist doch egal warum damals... wenn die liebe dann trotzdem noch da ist wird das vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 18:24
In Antwort auf leopardendrueckerfisch

So unwahrscheinlich ist das doch gar nicht. Menschen mit befristeten Stellen erleben das öfters, dass Umzug erstmal nicht in Frage kommt, dann schon. Wegen einer Beziehung erstmal nicht, aber wegen langfristiger Karriereoptionen schon. Und dann auch noch dorthin, wo man ja schon diese tolle Person kennt, mit der man es leider nicht mehr weiter versucht hat.
Wenn die Nachordnung der Beziehung hinter die Karriere ein absoluter Dealbreaker ist, wird man wohl nicht mehr zusammenkommen, anders schon.

Auch Einstellungen zur Familienplanung oder Beziehungsgestaltung können sich ändern.

Man fühlt sich nur nicht mehr genug in love - später aber schon, oder ähnliches.

Menschen sagen: Ich erwarte mir mehr/anderes von einer Beziehung - machen schluss - finden dann irgendwann raus, dass man das besser nicht gemacht hätte, und sich genau so eine eingefahrene Bindung wünscht, wie es damals mit diesem oder jenem geklappt hat.

Oder man hat einen beziehungszerstörenden Streit, ein paar Jahre später versteht man aber gar nicht mehr, warum das so eskaliert ist.

Ja, ich beobachte eigentlich auch, dass man, wenn man Expartner mal wieder trifft, sich wirklich wundert, was aus denen geworden ist, oder wie man die damals cool finden konnte. Aber das ist eben nicht immer so - und dann ist man womöglich rasch wieder befreundet und auch mehr

Insofern lässt sich doch ein plausibler Mythos basteln, warum einem Exfreundschaften Bauchschmerzen machen. Hätte aber anzumerken, dass mir stabile, oder überhaupt, Beziehungen zwischen bereits Expartnern nicht wirklich bekannt sind. Aber ich kenn ja auch kaum Leute, wer weiß schon, was es da draußen so alles gibt

Ich kenne auch einige, die es probiert haben - was ich auch nicht verstanden habe. Aber keine, bei denen das dann mehr als paar Monate lief. Haette man drauf kommen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 18:25
In Antwort auf beulah_12891185

Liebe Avarrastterne!
Ich halte solche Dinge immer getrennt . Für mich kann ein Ex kein Freund werden . Mein Freundeskreis bleibt sexlos - d.h. ich nehme niemand in meinen Freundeskreis auf mit dem ich das Bett geteilt habe .

Wie andere das handhaben - ist mir ziemlich egal . 

Und Du erwartest genau das auch von Deinem Partner?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 18:27
In Antwort auf sxren_18247537

oft ist doch egal warum damals... wenn die liebe dann trotzdem noch da ist wird das vergessen

Wenn die Liebe noch da ist und Verstand und Selbstreflexion weg sind vielleicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 18:28
In Antwort auf jim

hängt von der Trennung ab.
Verlieg sie gut oder schlecht.

eventuell hat man auch angst in die gleichen Muster zu fallen und doch wieder was mit dem/der Ex anzufangen

Bei uns ist das kein Problem- warum auch? Ich traue meinem Mann einen guten Geschmack zu und zwar nicht nur äußerlich.
Ex ist Ex🤷‍♀️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 18:32
In Antwort auf herbstblume6

Bei uns ist das kein Problem- warum auch? Ich traue meinem Mann einen guten Geschmack zu und zwar nicht nur äußerlich.
Ex ist Ex🤷‍♀️

Fuer mich auch nicht - seine Ex ist u.a. eine unserer Trauzeugen. Also nein, ich habe keine Einwände. Gar keine.

Aber ich lese es hier oefter und ich wollte mit der Frage, warum bitte "SOGAR zum Ex Kontakt" diesmal nucht in einen anderen Thread reingraetschen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 18:45
In Antwort auf avarrassterne1

Ich kenne auch einige, die es probiert haben - was ich auch nicht verstanden habe. Aber keine, bei denen das dann mehr als paar Monate lief. Haette man drauf kommen können

Ach, um eine bereits bestehende oder sich anbahnende Beziehung zu zerstören, reicht das ja aus

Und ich würde das nicht so düster sehen. Ich wüßte nicht, warum das nicht klappen sollte. Ich bin eh überzeugt, dass alle Menschen ungefähr gleich schlecht zusammenpassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 18:54
In Antwort auf avarrassterne1

Und Du erwartest genau das auch von Deinem Partner?

Nein, das ist mir ehrlich gesagt egal, wie das mein Partner handhabt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:12
In Antwort auf leopardendrueckerfisch

Ach, um eine bereits bestehende oder sich anbahnende Beziehung zu zerstören, reicht das ja aus

Und ich würde das nicht so düster sehen. Ich wüßte nicht, warum das nicht klappen sollte. Ich bin eh überzeugt, dass alle Menschen ungefähr gleich schlecht zusammenpassen

nein, alle sicher nicht, viele schon. Ich für meinen Teil habe irgendwann gelernt, mich in Sachen Beziehungen an die eher wenigen zu halten, mit denen ich gut kompatibel bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:18
In Antwort auf leopardendrueckerfisch

Ach, um eine bereits bestehende oder sich anbahnende Beziehung zu zerstören, reicht das ja aus

Und ich würde das nicht so düster sehen. Ich wüßte nicht, warum das nicht klappen sollte. Ich bin eh überzeugt, dass alle Menschen ungefähr gleich schlecht zusammenpassen

Ich lach mich schlapp , wie geil
" Ich bin eh überzeugt, dass alle Menschen ungefähr gleich schlecht zusammenpassen "

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 10:17
In Antwort auf avarrassterne1

Ich kenne auch einige, die es probiert haben - was ich auch nicht verstanden habe. Aber keine, bei denen das dann mehr als paar Monate lief. Haette man drauf kommen können

Dann bin ich mal wieder die Ausnahme. Bei uns läuft es bis auf wenige Tage gut.
Das liegt einfach daran, das er lernfähig ist.
Sein Geschwaller, weil ihn ne Ex mal wieder nicht gegrüsst hat u ich an dem Tag total doof bin geht so weit das er nach Jahren ohne wenn u aber abhaut,....mit dem Satz.

Ruf mich nieeeeeeeeeeeeeeeeeeee wieder an
Nartürlich ruf ich an, weil ich weiss das er meine Stimme u Liebe brauch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 10:26

Zu meiner ersten Hochzeit hatten wir vier meiner Ex-Freundinen eingeladen. Eine davon würde ich auch heute noch zu meinen besten Freunden zählen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 13:17
In Antwort auf tanzi

Dann bin ich mal wieder die Ausnahme. Bei uns läuft es bis auf wenige Tage gut.
Das liegt einfach daran, das er lernfähig ist.
Sein Geschwaller, weil ihn ne Ex mal wieder nicht gegrüsst hat u ich an dem Tag total doof bin geht so weit das er nach Jahren ohne wenn u aber abhaut,....mit dem Satz.

Ruf mich nieeeeeeeeeeeeeeeeeeee wieder an
Nartürlich ruf ich an, weil ich weiss das er meine Stimme u Liebe brauch..

ernsthaft?

das nennst du gut laufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 13:19
In Antwort auf sxren_18247537

ernsthaft?

das nennst du gut laufen?

nee, nicht ernsthaft. Tinchen TROLLT sich sicher bald wieder aus dem Forum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 13:24
In Antwort auf loreto_875199

Zu meiner ersten Hochzeit hatten wir vier meiner Ex-Freundinen eingeladen. Eine davon würde ich auch heute noch zu meinen besten Freunden zählen. 

ähnlich wie bei mir also.

Wobei zugegeben am Anfang die Ex von meinem Mann ein Problem damit hatte, dass ich keins damit hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 13:25
In Antwort auf sxren_18247537

ernsthaft?

das nennst du gut laufen?

Nein
Das war für dich ne spezielle Verarsche

Wir sind wie Ihr.....
Hocken hier Tag u Nacht , gehn nen bisschen nach Tahiland u das leben ist schick.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 13:26
In Antwort auf avarrassterne1

nee, nicht ernsthaft. Tinchen TROLLT sich sicher bald wieder aus dem Forum

Du Arme.......wieder nen Schub?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 17:14
In Antwort auf tanzi

Nein
Das war für dich ne spezielle Verarsche

Wir sind wie Ihr.....
Hocken hier Tag u Nacht , gehn nen bisschen nach Tahiland u das leben ist schick.

Wäre neugierig wie oft dein Freund bei dir wirklich davonrennt und quasi Schluss macht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 18:30
In Antwort auf sxren_18247537

Wäre neugierig wie oft dein Freund bei dir wirklich davonrennt und quasi Schluss macht 

Du bis ja einer .....

Alsooooo, ...wirklich hat er es nie versucht, da er weiss ich bin schneller

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 18:58
In Antwort auf cefeu1

Bei vielen eifersüchtigen "Neupartnern" überwiegt wohl der Gedanke "Die beiden waren immerhin mal zusammen, also muss sie was aneinander angezogen haben" gegenüber "Die beiden sind immerhin getrennt, also muss sie was auseinandergebracht haben".
Trennungen entstehen ja oft auch durch Kommunikationsfehler oder Missverständnisse, die sich theoretisch korrigieren lassen, oder durch andere beseitigbare Gründe.
Und zu "wir sind alle lernfähig" verweise ich nur mal auf etliche Forenthreads von Leuten, die offenbar mit dem Kopf immer wieder vor dieselbe Wand rennen (auch gern auf dieselbe Person bezogen) und sich fragen, warum sie beim x-ten Versuch immer noch nicht durchkommen

Außerdem bin ich ein Fan der Vermutung, dass viele Leute das anderen zutrauen, was sie selber auch tun würden - das heißt, grade die, die argwöhnen, dass ihr Partner sich doch nochmal umentscheiden könnte, denken womöglich selber drüber nach, ob die eine oder andere Trennung in ihrem Leben so richtig war, oder ob diese(r) oder jene(r) Ex ihnen vielleicht nochmal eine Chance geben würde, wenn ...

lg
cefeu

"Außerdem bin ich ein Fan der Vermutung, dass viele Leute das anderen zutrauen, was sie selber auch tun würden"

lustig. man könnte auch sagen, das du den menschen, die anderen etwas zutrauen, nur deshalb sowas zutraust, weil du es selber schon getan hast. pure vorurteile. für mich ist das nur gesunder menschenverstand, der aus erfahrung mit menschen/der umwelt resultiert, die nicht mal auf persönlicher erfahrung beruhen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 20:13
In Antwort auf gomaskulinteam

"Außerdem bin ich ein Fan der Vermutung, dass viele Leute das anderen zutrauen, was sie selber auch tun würden"

lustig. man könnte auch sagen, das du den menschen, die anderen etwas zutrauen, nur deshalb sowas zutraust, weil du es selber schon getan hast. pure vorurteile. für mich ist das nur gesunder menschenverstand, der aus erfahrung mit menschen/der umwelt resultiert, die nicht mal auf persönlicher erfahrung beruhen müssen.

na wenn es gesunder Menschenverstand ist, freue ich mich über eine logische Erklärung... Magst Du die mal geben bitte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 22:27
In Antwort auf avarrassterne1

na wenn es gesunder Menschenverstand ist, freue ich mich über eine logische Erklärung... Magst Du die mal geben bitte?

ich dachte ich hätte es mit dem obigen post schon getan? neuer versuch: weil nicht alle menschen wohlwollend sind? nur weil ich anderen etwas zutraue oder zur vorsicht mahne, bedeutet es nicht, das ich selber so bin oder ähnliches schon getan habe, und nun von anderen das gleiche erwarte. ihre aussage betrifft ja nicht nur dein thema sondern allgmein.wenn ich kindern sagen würde, das sie keine süssigkeiten von fremden annehmen sollen, dann wär ich ihrer schlussfolgerung nach ein pädophiler. denn nur die würden so denken...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 8:05
In Antwort auf gomaskulinteam

ich dachte ich hätte es mit dem obigen post schon getan? neuer versuch: weil nicht alle menschen wohlwollend sind? nur weil ich anderen etwas zutraue oder zur vorsicht mahne, bedeutet es nicht, das ich selber so bin oder ähnliches schon getan habe, und nun von anderen das gleiche erwarte. ihre aussage betrifft ja nicht nur dein thema sondern allgmein.wenn ich kindern sagen würde, das sie keine süssigkeiten von fremden annehmen sollen, dann wär ich ihrer schlussfolgerung nach ein pädophiler. denn nur die würden so denken...
 

ja, das hatte ich schon kapiert, nur war ich davon ausgegangen, es sei gesunder Menschenverstand, ein Drama zu veranstalten, wenn Partner/in Kontakt zum/zur Ex haben - mein Interpretationsfehler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 8:07

naja, von meinem Partner sollte ich da schon eine etwas höhere Meinung haben und mich auch nicht als den gleichen Fehler wie seine Ex sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 9:50

eben das kommt auch vor
zumal... wenn der Teil abserviert wurde und die beziehung aber eigentlich noch weiterführen hätte wollen...

schnell ist das dann aber offensichtlich...
leider halt nicht für alle "neuen" partner... und die lassen sich dann als notnagel benutzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 12:59
In Antwort auf bimetall2019

naja moment mal, es gibt diese und jene EX (is)
die die in ruhe trennen 
und jene 
die sich gegenseitg hinterher noch stressen warum auch immer (den sogenannten rosenkrieg) mehr? gerne PN

wieso PN ?

Das ist ein ganz offenes Thema, denke ich. Immerhin hat man als Erwachsener so seine Erfahrungen auch u. a. mit Trennungen.

Bei mir ist das so, dass ich mich jedes Mal erst getrennt habe, wenn auch Geduld und andere Versuche, ein ''Zusammenbleiben'' mir unmöglich machten. Die vielen Hoffnungen, sorgten dafür, überwiegend enttäuscht zu sein und von ehemaliger Liebe war zuletzt auch nichts mehr übrig. Im Nachhinein kann ich behaupten, dass es nicht einmal mehr ''Freundschaft'' war - es gab eher gar kein Verhältnis mehr  - kein Interesse, nichts.

Warum heiraten so viele, obwohl es meist nicht einmal gemeinsame Interessen gibt, geistig nicht und gemeinsam teilt man vor allem das Bett, bis auch das nicht mehr geht.

Darum frage ich im Forum immer wieder, was das soll, das Theater um EX-Beziehungen, die sich doch zuletzt gar nichts mehr zu sagen hatten? Und was soll ich mit Freunden, die mal meine Liebsten waren und als das zuende war und ausgeträumt, gab es nichts mehr, was einander verbunden hätte.

Ich behaupte mal ganz frech, dass in meinen Augen der Egoismus für einige verhindert, den oder die Ex freizugeben für eine neue, bessere Beziehung. Man gönnt seinen Ex keiner Anderen, mit der er sich besser versteht als mit einem selbst. Die eigene Eitelkeit kann das nicht zulassen.
Und an Exen festzuhalten, das dienst lediglich der Kontrolle und nicht etwa der ''Liebe'', die man plötzlich doch noch zu fühlen meint. Wo nichts ist da ist nichts, da tappt man immer im Dunkeln - also, wozu diese falsche Anhänglichkeit, die es vorher ja anscheinend nicht gab? Und danach nicht  mehr geben wird.

Da bin ich doch zehnmal besser dran, wenn ich es mit einem neuen Menschen dann aber diesmal besser machen will, anstatt wieder nur an alten Fehlern festzuhalten, um ja nicht aus den Fehlern zu lernen, um endlich glücklich zu sein.

Ein neuer Mensch gibt neue Hoffnung - bei dem ''Alten'' gibt es eh keine Überraschungen mehr, aber die nächste Enttäuschung - die kommt ganz sicher.

''Freundschaft mit dem Ex'' ..joooouuu, solange er keine neue Liebe im Schlepptau hat.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 13:12
In Antwort auf gabriela1440

wieso PN ?

Das ist ein ganz offenes Thema, denke ich. Immerhin hat man als Erwachsener so seine Erfahrungen auch u. a. mit Trennungen.

Bei mir ist das so, dass ich mich jedes Mal erst getrennt habe, wenn auch Geduld und andere Versuche, ein ''Zusammenbleiben'' mir unmöglich machten. Die vielen Hoffnungen, sorgten dafür, überwiegend enttäuscht zu sein und von ehemaliger Liebe war zuletzt auch nichts mehr übrig. Im Nachhinein kann ich behaupten, dass es nicht einmal mehr ''Freundschaft'' war - es gab eher gar kein Verhältnis mehr  - kein Interesse, nichts.

Warum heiraten so viele, obwohl es meist nicht einmal gemeinsame Interessen gibt, geistig nicht und gemeinsam teilt man vor allem das Bett, bis auch das nicht mehr geht.

Darum frage ich im Forum immer wieder, was das soll, das Theater um EX-Beziehungen, die sich doch zuletzt gar nichts mehr zu sagen hatten? Und was soll ich mit Freunden, die mal meine Liebsten waren und als das zuende war und ausgeträumt, gab es nichts mehr, was einander verbunden hätte.

Ich behaupte mal ganz frech, dass in meinen Augen der Egoismus für einige verhindert, den oder die Ex freizugeben für eine neue, bessere Beziehung. Man gönnt seinen Ex keiner Anderen, mit der er sich besser versteht als mit einem selbst. Die eigene Eitelkeit kann das nicht zulassen.
Und an Exen festzuhalten, das dienst lediglich der Kontrolle und nicht etwa der ''Liebe'', die man plötzlich doch noch zu fühlen meint. Wo nichts ist da ist nichts, da tappt man immer im Dunkeln - also, wozu diese falsche Anhänglichkeit, die es vorher ja anscheinend nicht gab? Und danach nicht  mehr geben wird.

Da bin ich doch zehnmal besser dran, wenn ich es mit einem neuen Menschen dann aber diesmal besser machen will, anstatt wieder nur an alten Fehlern festzuhalten, um ja nicht aus den Fehlern zu lernen, um endlich glücklich zu sein.

Ein neuer Mensch gibt neue Hoffnung - bei dem ''Alten'' gibt es eh keine Überraschungen mehr, aber die nächste Enttäuschung - die kommt ganz sicher.

''Freundschaft mit dem Ex'' ..joooouuu, solange er keine neue Liebe im Schlepptau hat.. 

wow, so würde ich nie über einen meiner Ex denken.
Ich war ja grundsätzlich mit einem Menschen zusammen, den ich mag und interessant finde. Daran ändert sich für mich auch nichts, wenn ich keine Beziehung mit demjenigen mehr führe - da setzt bei demjenigen keine Mutation ein, die aus ihm plötzlich einen Menschen macht, mit dem man sich nicht mehr sinnvoll / interessant unterhalten kann oder möchte.

Klar eine Freundschaft danach ist nicht mit jedem / jeder Ex möglich (und sinnvoll) - aber ja, was soll das Theater, wenn es doch mal der Fall ist?!?

Das "nicht freigeben" verstehe ich erst Recht nicht. Wie gesagt: die Ex meines Mannes war eine unserer Trauzeugen. Also ich habe es sogar schriftlich, dass sie ihn freigegeben hat
Ich hatte auch beim besten Willen nie den Eindruck, dass sie ihn nicht freigeben wollte (oder er sie nicht). Sie hat etwas gebraucht, um zu verdauen, dass ich mit ihrer Freundschaft kein Problem habe - eine andere Erklärung als "weil das ungewöhnlich ist" konnte sie mir da aber auch nicht geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 17:07
In Antwort auf avarrassterne1

ja, das hatte ich schon kapiert, nur war ich davon ausgegangen, es sei gesunder Menschenverstand, ein Drama zu veranstalten, wenn Partner/in Kontakt zum/zur Ex haben - mein Interpretationsfehler.

was heisst drama? es ist ein unangenehmes gefühl, wenn in deinem leben der oder die ex rumschwirrt. warum, kann ich gar nicht mal so richtig beantworten. ich kann mit sicherheit sagen, das es kein misstrauen ist, und das gefühle noch vorhanden wären, wäre das letzte woran ich denken würde (weil ich davon ausgehe, das ich ein gutes händchen hab und keine ambivalente oder labile persönlichkeit an land zieh). hätte ich solche paranoia, käme irgendein arbeitskollege eher in frage, da diese mehr zeit mit ihr verbringt, als ich oder irgendein ex freund zusammen. mir ist bisher auch noch kene untergekommen, die regen kontakt mit dem ex hat, das war halt geschichte. ein ex den man vielleicht hin und wieder mal trifft - ok. aber "der gute kumpel ex" ? nee danke. muss man seinem partner echt nicht antun.. find ich.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 7:56
In Antwort auf gomaskulinteam

was heisst drama? es ist ein unangenehmes gefühl, wenn in deinem leben der oder die ex rumschwirrt. warum, kann ich gar nicht mal so richtig beantworten. ich kann mit sicherheit sagen, das es kein misstrauen ist, und das gefühle noch vorhanden wären, wäre das letzte woran ich denken würde (weil ich davon ausgehe, das ich ein gutes händchen hab und keine ambivalente oder labile persönlichkeit an land zieh). hätte ich solche paranoia, käme irgendein arbeitskollege eher in frage, da diese mehr zeit mit ihr verbringt, als ich oder irgendein ex freund zusammen. mir ist bisher auch noch kene untergekommen, die regen kontakt mit dem ex hat, das war halt geschichte. ein ex den man vielleicht hin und wieder mal trifft - ok. aber "der gute kumpel ex" ? nee danke. muss man seinem partner echt nicht antun.. find ich.

 

naja, ich weiß nur nicht, was die Ex von meinem Mann mir jetzt "angetan" haben soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 10:13
In Antwort auf gomaskulinteam

was heisst drama? es ist ein unangenehmes gefühl, wenn in deinem leben der oder die ex rumschwirrt. warum, kann ich gar nicht mal so richtig beantworten. ich kann mit sicherheit sagen, das es kein misstrauen ist, und das gefühle noch vorhanden wären, wäre das letzte woran ich denken würde (weil ich davon ausgehe, das ich ein gutes händchen hab und keine ambivalente oder labile persönlichkeit an land zieh). hätte ich solche paranoia, käme irgendein arbeitskollege eher in frage, da diese mehr zeit mit ihr verbringt, als ich oder irgendein ex freund zusammen. mir ist bisher auch noch kene untergekommen, die regen kontakt mit dem ex hat, das war halt geschichte. ein ex den man vielleicht hin und wieder mal trifft - ok. aber "der gute kumpel ex" ? nee danke. muss man seinem partner echt nicht antun.. find ich.

 

muss man seinem partner nicht antun?

na solange du den kontakt zu den arbeitskollegen nicht verbietest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 13:54
In Antwort auf gomaskulinteam

"Außerdem bin ich ein Fan der Vermutung, dass viele Leute das anderen zutrauen, was sie selber auch tun würden"

lustig. man könnte auch sagen, das du den menschen, die anderen etwas zutrauen, nur deshalb sowas zutraust, weil du es selber schon getan hast. pure vorurteile. für mich ist das nur gesunder menschenverstand, der aus erfahrung mit menschen/der umwelt resultiert, die nicht mal auf persönlicher erfahrung beruhen müssen.

So viel zur Eigenreflextion was aber natürlich bei ..Fan der Vermutung,...uhhhh
schön rund geschwafelt ist.
Für mich ist es auch gesunder Menschenverstand, der so weit geht das ich manchmal kein Bock mehr hatte.  Aber nur manchmal . und so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 18:13
In Antwort auf avarrassterne1

naja, ich weiß nur nicht, was die Ex von meinem Mann mir jetzt "angetan" haben soll

gar nichts. ist wie hund und katze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 18:14
In Antwort auf sxren_18247537

muss man seinem partner nicht antun?

na solange du den kontakt zu den arbeitskollegen nicht verbietest

ich wollt mir schon ein zweitjob suchen und sie als hausfrau verdonnern. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 23:25
In Antwort auf gomaskulinteam

was heisst drama? es ist ein unangenehmes gefühl, wenn in deinem leben der oder die ex rumschwirrt. warum, kann ich gar nicht mal so richtig beantworten. ich kann mit sicherheit sagen, das es kein misstrauen ist, und das gefühle noch vorhanden wären, wäre das letzte woran ich denken würde (weil ich davon ausgehe, das ich ein gutes händchen hab und keine ambivalente oder labile persönlichkeit an land zieh). hätte ich solche paranoia, käme irgendein arbeitskollege eher in frage, da diese mehr zeit mit ihr verbringt, als ich oder irgendein ex freund zusammen. mir ist bisher auch noch kene untergekommen, die regen kontakt mit dem ex hat, das war halt geschichte. ein ex den man vielleicht hin und wieder mal trifft - ok. aber "der gute kumpel ex" ? nee danke. muss man seinem partner echt nicht antun.. find ich.

 

aber "der gute kumpel ex" ? nee danke. muss man seinem partner echt nicht antun.. find ich.

sehe ich genauso

Damals hatte sich die Freundin eines Arbeitskollegen tatsächlich nach der Trennung von ihrem Exmann, weiterhin um diesen gekümmert - so als ob der pflegebedürftig gewesen wäre - was aber deutlich zu sehen war - der war munter und gesund und er ''brauchte'' diese Frau (wofür auch immer). Mir war dieser Anblick jedes Mal sehr peinlich, wenn wir eingeladen waren und dieser arme Mensch um sie herum scharwenzelte - vergleichsweise wie ein Kind, was der Mutter am Rockzipfel klammert.
Nein, das war mir unbegreiflich bis heute, da ich nicht verstehen kann, wie erwachsene Menschen sich derart abhängig machen von Partnern. Wäre das so super gewesen, dann wäre diese Beziehung sicher nicht auseinander gegangen.

Ich schätze ja eher, dass das von dem Mann so eine Art Erpressungsversuch war, sich hilflos zu stellen, weil er genau wusste, dass sie gar nicht anders konnte, als ihm zu Hilfe zu eilen. Sowas kann nicht gesund sein, denke ich.

So gemütlich es ansonsten dort immer war, ich konnte mir das nicht lange angucken, wie der permanent an ihr klebte - es war mir unangenehm. Vielleicht sollte der aber auch als ''Kindersatz'' für sie gelten - wer kann das schon wissen. Sie hätte wohl gerne Kinder gehabt, bekam aber keine.
Warum schreibe ich hier sowas? Das ist schon lange her und ich hatte meine eigenen Problem mit Scheidung und drum unddran..

Dennoch - diese ganzen ''Ex-Beziehungen'' - das ist Kindergartendenken, so eine Geschichte allzu allgemein zu sehen. Das ist nun wirklich keine Gemeinschaftsform, die für jeden geeignet wäre. Das sollte nicht so leichtfertig in die Runde gestellt werden, um darüber zu diskutieren, was die Leute zu wollen hätten - wir wollen nunmal nicht ALLE dasselbe - nicht zur selben Zeit; nicht an selben Orten; und niemals mit den selben Menschen! 😲☹️🥴

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club