Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Probleme zwischen einer Freundin von mir und ihrem Freund...

Die Probleme zwischen einer Freundin von mir und ihrem Freund...

17. April 2010 um 17:00

Wie die Überschrift schon sagt, nicht ich habe momentan ein Problem (bei mir läuft alles bestens) aber eine Freundin von mir ist total durcheinander, geschockt und weiß nicht mehr weiter.

Kommen wir mal zum Problem:

Die Freundin von mir (28 Jahre alt, seit 3 Monaten aus einer 3 jährigen Beziehung raus) ist mit ihrem jetzigen Freund (jahre langer single und 23 Jahre alt) seit einem Monat zusammen.

Kennen tun sich die beiden über ihren Ex Freund, da die beiden Männer sehr gut miteinander befreundet waren (jetzt nicht mehr, wem wunderts...).

Anfangs haben sich die beiden nur am Wochenende gesehen, doch da ihr Freund vor 2 Wochen einen Hexenschuss erlitt, ist sie vor 2 Wochen zu ihm gezogen, um ihn zu "pflegen" wenn sie von der Arbeit kommt und um ihm einen Teil der Hausarbeit zu übernehmen.

Und da kamen die ersten "Sachen" die sie zum schocken brachten:

1. Er hat ihr offenbart, dass bevor die beiden zusammen waren, er noch regelmässig mit seiner Mutter gekuschelt hat. Also seine Mutter ist zu ihm ins Bett gestiegen und die beiden haben sich gegenseitig gestreichelt.
Sie ist jetzt ziemlich verwirrt und weiß nicht wie sie das deuten soll, da sie jetzt sehr viel Eckel (wie sie es mir sagte) empfindet.

2. Als sie ihn das erste mal nackt gesehen hat, da musste sie fast kotzen (ebenfalls ihr Wortlaut). Sie sagte er hätte mehr Busen als sie und der Schwabbelbauch würde sie total stören und er macht sie beim Sex nicht mehr an, auch weil Punkt 1 hinzugekommen ist.

3. Er hat es nicht so mit der Hygiene und wischt sich den Hintern nicht richtig ab. Sie sagte mir, dass es ihr schon total oft aufgefallen sei, als sie ihm einen geblasen hat und es eckelt sie tierisch, da es auch nach Scheiße riecht und sie will ihm jetzt keinen mehr blasen. Sie weiß auch nicht wie sie ihn darauf ansprechen soll, da dieses Thema für sie selbstverständlich ist (sie geht vor dem Sex meistens Duschen) und es ist ihr unangenehm, weil sie ihn auch nicht kränken und verletzen will.

4. Er hat vor ihr geweint, weil er eine Tasse (Sheepworld, ohne dich ist alles doof...) die sie ihm geschenkt hat, zerbrochen hat. Sie konnte damit gar nicht umgehen, da es ja "nur" eine Tasse war und man deswegen ja nicht weinen bzw richtig losheulen muss. Sie sagte es war das gleiche weinen, als wenn ein Kind auf die Steine gefallen wäre und sich die Knie blutig geschrammt hätte, also er hat aus Leibeskräften geweint, wie als wenn sie ihn wegen eines anderen verlassen hätte... Darauf hin hat sie ihn zwar getröstet, aber sie musste sich das Lachen ziemlich verkneifen. Einen Tag später hat sie ihm die gleiche Tasse nochmal gekauft und er weinte noch schlimmer als bei der Beichte die Tasse zerbrochen zu haben und machte ihr einen halben Antrag "Es ist so schön mit dir, ich liebe dich über alles, ohne dich kann und will ich nicht mehr leben..." Also er lebt quasie nur noch für sie und das ist ebenfalls ein sehr großes Problem für sie, da er ziemlich auf sie fixiert ist. Er tut alles für sie (wenn er nicht gerade Rücken hat) holt sie von überall ab, räumt selbst ihre Bude ab und macht alles was sie ihm äussert, wirlich alles auch wenn sie ihn nichtmal dazu aufgefordert hat, sondern nur erwähnt hat zB "ich hätte jetzt lust auf chinesisch" dann greift er sofort zum telefon und fragt sie was sie essen will.


Zu anfags war sie total glücklich mit ihm und hat mit ihm geprallt bis wer weiß wo hin, er sei ja in allem so super toll und wie froh sie ist ihn zu haben und hat uns andere Mädels echt alt aussehen lassen mit unseren "normalen" Freunden, die nicht so viel im Haushalt machen und sich nicht mehr so dolle um uns bemühen, ach ihr wisst schon, er schenkt ihr regelmässig Blumen und Pralienen, Dessous und was weiß ich, während wir anderen so was nur zum Geburtstag bekommen (sind ja auch alle schon länger mit unseren Partnern zusammen...) jedenfalls hat sie immer so getan als sei ihr freund der super freund schlecht hin und jetzt das hier...

ich hab ihr schon gesagt, dass das meiner meinung schon voll viele Punkte sind, die mich dazu bewegen würden mich von ihm zu trennen, aber sie bringt es einfach nicht übers herz und wünscht sich nur tipps, wie sie die ganzen Punkte ändern kann, damit sie nix störendes mehr findet. vor allem wie sie mit der Mutter-kuschel-aktion umgehen kann.

vielleicht habt ihr ja mehr tipps für sie.

danke schon mal im vorfeld.

Mehr lesen

17. April 2010 um 20:07

Ist echt kein joke, schön wärs..
ich fands ja selbst total komisch, nach all dem was sie so erzählt hat.. also davor jetzt, dass er einfach perfekt ist und so. und jetzt ist er alles andere als das... trennung möchte sie ja nicht. ich weiß auch nicht warum sie in diesem alter nicht einfach ihren mund aufmachen kann um darüber zu reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2010 um 20:10

Will sie ja nicht.
sie sucht nur lösungsvorschläge.

also wie sie das mit der kuschelaktion verarbeiten kann und wie sie ihm erzählen soll, das er sich den hintern mit feuchttücher abputzen soll.
sie hat jetzt sogar welche im badezimmer deponiert (bei ihm) und hat gesagt, dass er die mitbenutzen kann. da soll er gesagt haben "nee danke. so was brauch ich ja nicht..."

vielleicht sollte ich erwähnen, dass sie mir die punkte nicht alle auf einmal erzählt hat... so richtig zusammen sind die erst seit nem monat, aber davor ging halt schon was, wo sie das mit dem hintern schon bemerkt hat. aber die anderen sachen mit der mum und dem kuscheln oder der heulerei...

wegen dem aussehen von ihm, also dem "kotzgefühl" da sagte sie, dass sie eben nicht mehr auf s äusserliche gucken wolle, dass sie nicht mehr auf diese "playaz" reinfallen will und na ja... jetzt so was...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2010 um 20:13

Hey, komm...
wenn sie vor mir steht und mir das so erzählt und dabei immer betont wie wiederlich sie das findet... warum sollte sie sich das ausgedacht haben? ich meine stolz kann sie auf so einen ja nicht sein. und ausserdem hats ja jetzt das bild von dem "perfekten mann" kaputt gemacht.
sie ist echt fertig und weiß einfach nicht weiter... sagt sie liebt ja alles andere an ihm, bis auf das.
ich hab ihr auch gesagt, dass ich nie mit nem dicken ne beziehung führen könne, weil ich das schon hinter mir habe.. also ich war 8 jahre mit dem zusammen und in der zeit hat er so viel zugenommen. bei 1,85m und 80 kg in den jahren auf 130 kg geschafft... irgendwann lag ich beim sex unten und wollte ihn über die brust streichen.. ich blieb an seinen titten hängen, hab mich voll erschrocken... wie sex mit ner frau... hab die beziehung auch wegen diesem problem (und anderen) dann beendet. aber sie will nicht. sie liebt ihn ja so sehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2010 um 22:07

Sie ist eine sehr schwierige Person...
Sie ließt Bücher wie "Männer sind vom Mars und Frauen von der Venus" oder "wie werde ich die perfekte Liebhaberin" keine Ahnung, geht so in die Richtung, wie man Männer "richtig erzieht"...

Beispiel?

Pass auf:

Mein Freund ist mit mir zusammen gezogen (Juni letzten Jahres), also das erste mal raus von Muttern. Ich hingegen wohne schon seit meinem 15ten Lebensjahr nicht mehr bei Mutti.. Jedenfalls weiß ich was in einem Haushalt anfällt, er war anfangs keine große Hilfe, weil er sich erst an alles gewöhnen musste, früher hat ja Mutti alles getan. Jedenfalls gabs da mal ne Zeit, wo mich das tierisch aufgeregt hat, dass er nur aufräumt, wenn ich den Mund aufmache und von alleine nie angefangen hat und lass es nur sein benutztes Glas sein, dass er ja mal vorm zu Bett gehen in den Geschirrspühler tun konnte... Na ja, wenigstens räumt er auf.. Doch ich hab mich bei der Freundin mal so richtig schön ausgekotzt über das Thema (Frauen eben) und da gibt sie mir doch tatsächlich einen "buchtipp" mit auf den Weg:

Ich solle ihn doch jedes mal loben, wenn er etwas getan hat (müll runter gebracht oä.) und ihm immer schön sagen, wie sehr er mir damit geholfen hat. Laut dem Buch (sie praktiziert ALLES aus den Büchern) sollte das dann klappen, dass er dann alleine aufräumt um Lob einzukassieren.

Ich fand das ganze so lächerlich und habs dann meinem Freund erzählt. Der musste ebenfalls lachen. Na ja, manche Menschen sind so, andere sind anders, unser "Aufräumproblem" ist ja gelöst, indem ich ihm sage "kannst du mal eben.." "machst du mal bitte..." und er macht ja auch.

Zurück zum Thema:

Sie sieht sich selbst als sehr perfekt an und ihr letzter Freund hat sie behandelt wie das letzte Stück. Ist fremd gegangen und na ja, der Grund ihrer Trennung war, weil sie ihn mit ihrer besten Freundin getestet hat. Sie hat ihre Freundin dazu beauftragt bei ihm anzurufen und so zu tun als hätte sie sich verwählt und sollte ihn dichtlabern, zum Treffen überreden. Hat auch alles geklappt, der Typ hat einfach nichts anbrennen lassen. Doch anstatt zu dem Treffpunkt zu gehen ist sie mit ihrer besten Freundin zu ihrem (jetzt Ex) Freund hin und hat ihn zur Rede gestellt. Er natürlich "ich wäre da nie hingegangen, das war nur ein Joke.." ja ja.. sie hat dann ihre Sachen genommen und ist gegangen.

Und dann fing das mit dem anderen an. Also der Kontakt war vorher schon da, habe ich wohl vergessen zu erwähnen. Die waren vorher schon gut befreundet und sie hat sich ihm des öfteren mal anvertraut mit ihren Ängsten und Beziehungsproblemen... Und dann beim letzten mal ausheulen sind die wohl im Bett gelandet oder so, weiß das nicht genau.. und sie sprach von der erfüllten Liebe, er sei ja so gefühlsvoll und lieb, all das was sie eben bei ihrem Ex vermisst hat.

Zu ihm gezogen ist sie ja nicht, sie hat nur 1,5 Wochen bei ihm geschlafen um ihn zur Hand zu gehen, wegen seiner Rückenschmerzen...

Tja, ich hab ihr auch geraten sich von ihm zu trennen, um erstmal alleine zu sein und um alles zu verarbeiten und abzuschließen, doch sie hat ja wieder ein neues Buch gelesen, in dem sie rausgefunden hat, dass sie ja von ihrem Ex los sei... da kannste reden wie du willst, ein solches Buch lügt ja nie.

Na ja und ich hab jetzt gehofft, weil ich mit meinen Vokabeln am Ende bin, dass ihr mir vielleicht Tipps geben könnt.. ganz egal in welche Richtung. Ob ihr mir sagen könnt, wie man ihr die Augen öffnen kann um einzusehen dass die Bücher nur Mist sind und sie sich besser von ihm trennen soll, oder wie sie eben die Problem ansprechen kann bei ihm, ohne ihn zu verletzten. Sonst ist ja (hrer Meinung nach) alles Ok bei den beiden (was ich nicht glaube, nicht dass du denkst ich hab einen am Helm).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2010 um 22:14

Hmm..
Also das mit dem Hintern, da habe ich ihr auch gesagt, dass sie ihn doch direkt ansprechen soll, wenn sie es sieht, so nach dem Motto "Schatz, ich glaube du hast da was vergessen, machst du dich bitte nochmal eben schnell frisch?" dann muss es doch unangenehm für ihn sein, dass er da ab da an richtig darauf achtet, damit es nicht nochmal so unangenehm für ihn wird.

Deformierter Körper.. Ja, da hab ich mich auch gewundert. Aber sie sagte, sie wolle diesmal einen Mann mit Herz und einen der sie nicht schlecht behandelt, da war der Bauch eigentlich egal, hauptsache sie fühlt sich als Frau respektiert. So habe ich sie verstanden. Doch jetzt fängt er an sie zu stören (der Bauch jetzt). Sie hat wohl versucht ihn für sich selbst schön zu reden "jeder Mensch hat Macken". Tja, aber so wie mein Freund die Macke hat alleine nicht mit dem aufräumen anzufangen (was für mich kein Problem ist) hat ihrer eben die Plauze. Obwohl ich ihn jetzt nicht als fett bezeichnen würde, da kenn ich andere Kalieber. Glaube sie hat da einfach andere Prioritäten.. Ich würde ihn auf 1,85m schätzen und vielleicht 90 - 100 Kg. Also leicht übergewichtig, wenn überhaupt.. Aber in ihren Augen ist er eben fett, so wie sie sagt.

Das mit der Mutter.. Ich weiß von mir selber, dass ich nach der Trennung meines Exes an Schlafstörungen und Schweißausbrüchen gelitten habe. Da tat es mir verdammt gut, dass meine Mama bei mir im Doppelbett geschlafen hat. Aber sie hat halt nur mit drinne geschlafen, ohne kuscheln oder so. Es tat mir einfach gut nicht alleine zu sein. Vielleicht war es bei ihm ja auch so, nur sie hat es falsch aufgefasst, das kann ich nicht sagen, ich war da ja nicht mit bei. Das habe ich ihr auch gesagt, aber sie sagte bei mir wäre das anders, wir sind beide Frauen, anders wäre es, wenn mein Vater bei mir im bett geschlafen hätte...

Ich gehe auch stark von aus, dass sie bald ankommt und sagt, dass sie sich getrennt hat, weil wieder ein Playa vor ihrer Tür stand, wenn nicht sogar ihr Ex xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2010 um 22:33


Tipps?!? Ich hab eigentlich nur einen: Sammel mal die nächsten Erfahrungsberichte Deiner Freundin und übergib Sie jemanden, der schreibmässig begabt und ein wenig sarkastisch ist... eine Gute-Nacht-Lektüre für die Fans des schwarzen Humors könnte so entstehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 9:12

OHGOTT
Weg mit dir, oder direkt darauf ansprechen, ansonsten geht da nix...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 21:05

Aufklärungsversuch...
So, nun habe ich mit der besagten freundin nocheinmal gesprochen und wollte gerade anfangen zu erzählen, dass ich ihre sorgen hier ins forum geschrieben habe. doch sie unterbrach mich und fing von sich aus zu erzählen, wie sie das jetzt nun handhabt.

und zwar mit dem hintern abputzen:

sie hat ihm einfach gesagt, dass sie ein problem mit seiner hygiäne hat aber nicht weiß wie sie ihm das sagen soll. darauf hin meinte er dass sie ihm alles erzählen und ansprechen kann, weil er sie ja glücklich machen möchte. dabei soll er sich an seine achseln gerochen haben und gefragt haben ob er stinkt. na ja, sie hat dann ein wenig rumgedruckst und ihm dann gesagt, dass es ihr angenehm ist, wenns bei ihm unten rum nach kot riecht. er hat sich bei ihr dafür bedankt, dass sie so ehrlich ist und ist nach dem gespräch duschen gegangen und hat gesagt "so schatz, jetzt schrubb ich extra alles für dich runter".

problem also gelöst.

dann hat sie abends die tassen-story angesprochen und er meinte, dass er nur so geweint hat, weil sein ganzer tag im arsch war, dass die arbeit stressig ist, er wieder zoff mit seiner mutter hatte und dass die tasse dann so ne art tränen ventil war.

gut, problem auch gelöst.

und dann kam ja die kuschelstunden mit mami.
da sagte er, dass seine mutter so an ihm geklammer hat, dass das alles von seiner mama ausging, obwohl er das nicht wollte, aber er wollte sie auch irgendwie glücklich machen, da sie ihren mann verlohren hat und deswegen so an ihm geklammert hat.. solche storries kennt man ja, dass mütter dann dazu neigen in ihrem sohn den mann wiederzuerkennen. na ja, aus diesem grund ist er ja auch ausgezogen und mit mama läuft nur noch oberflächlicher kontakt.

ich konnte da nichts mehr hinzufügen ausser: na wenn dann für dich alles geklärt ist, dann ist es doch schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 22:57
In Antwort auf brady_12886583

Aufklärungsversuch...
So, nun habe ich mit der besagten freundin nocheinmal gesprochen und wollte gerade anfangen zu erzählen, dass ich ihre sorgen hier ins forum geschrieben habe. doch sie unterbrach mich und fing von sich aus zu erzählen, wie sie das jetzt nun handhabt.

und zwar mit dem hintern abputzen:

sie hat ihm einfach gesagt, dass sie ein problem mit seiner hygiäne hat aber nicht weiß wie sie ihm das sagen soll. darauf hin meinte er dass sie ihm alles erzählen und ansprechen kann, weil er sie ja glücklich machen möchte. dabei soll er sich an seine achseln gerochen haben und gefragt haben ob er stinkt. na ja, sie hat dann ein wenig rumgedruckst und ihm dann gesagt, dass es ihr angenehm ist, wenns bei ihm unten rum nach kot riecht. er hat sich bei ihr dafür bedankt, dass sie so ehrlich ist und ist nach dem gespräch duschen gegangen und hat gesagt "so schatz, jetzt schrubb ich extra alles für dich runter".

problem also gelöst.

dann hat sie abends die tassen-story angesprochen und er meinte, dass er nur so geweint hat, weil sein ganzer tag im arsch war, dass die arbeit stressig ist, er wieder zoff mit seiner mutter hatte und dass die tasse dann so ne art tränen ventil war.

gut, problem auch gelöst.

und dann kam ja die kuschelstunden mit mami.
da sagte er, dass seine mutter so an ihm geklammer hat, dass das alles von seiner mama ausging, obwohl er das nicht wollte, aber er wollte sie auch irgendwie glücklich machen, da sie ihren mann verlohren hat und deswegen so an ihm geklammert hat.. solche storries kennt man ja, dass mütter dann dazu neigen in ihrem sohn den mann wiederzuerkennen. na ja, aus diesem grund ist er ja auch ausgezogen und mit mama läuft nur noch oberflächlicher kontakt.

ich konnte da nichts mehr hinzufügen ausser: na wenn dann für dich alles geklärt ist, dann ist es doch schön.

Oh mein Gott....
...ich würde mich an deiner Stelle nicht fragen, wieso SIE sich so einen ekelhaften, unselbstständigen Jasager Typen sucht, sondern WARUM du mit solchen "Freunden" verkehrst??

Sie liebt ihn über alles und das nach 3 Monaten??

Sie möchte endlich mal respektiert werden und nimmt dafür ALLES in Kauf.....was ist das für eine Lebenseinstellung??!

Was dich umgibt wird dich prägen!
Und solche Leute wären für mich keine Bereicherung......



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 23:13

,,,
Natürlich, aber hier findet das Sprichwort "Auf jeden Topf passt ein Deckel" seine vollkommene Vollendung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen