Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Mutter meines Freundes nervt

Die Mutter meines Freundes nervt

14. Mai 2016 um 11:44

Hallo allerseits,
Also dieses Thema wurde schön öfter angeschnitten, aber ich möchte euch auch meinen Fall schildern. Mein Freund (27) und ich (22) leben getrennt. Probleme gibt's bei mir eigentlich nur mit seiner Mutter, mit seinem Vater verstehe ich mich gut.
Momentan wohnen die 3 in einer mittelgroßen Wohnung (obwohl seine Eltern ein Haus besitzen, wollen sie nicht ausziehen um ihr "Bubi" nicht allein zu lassen). Wenn ich nun bei ihn übernachte oder ihn einfach nur besuche, ist seine Mum immer komplett aufdringlich. Sie hält sich immer in unserer Nähe auf und verwickelt uns immer in ein Gespräch, dass dann hauptsächlich SIE führt weil sie sich ja selbst am liebsten reden hört und ihre Meinung sowieso die einzig wahre ist. Sprich, wir sind selten allein.
Noch dazu kommt, dass mein Freund ihr alles weitererzählt, wenn wir uns mal streiten, kommt sie am nächsten Tag daher und möchte mit mir ein ernstes Gespräch (bei dem sie mir eine Standpauke hält und mich nicht zu Wort kommen lässt) führen. Wenn ich bei ihnen bin fragt sie alle 3 gefühlten Minuten ob sie uns nicht etwas zu essen kochen soll und ist eingeschnappt wenn wir sagen, dass wir das allein schaffen. Wenn wir zB in der früh aufstehen spitzt sie schon die Ohren und springt sofort aus dem Bett und kommt zu uns in die Küche um " zu plaudern"
Außerdem hört sie sowieso alles mit was wir tun, wenn ich einmal huste kommt sie sofort mit Hustensaft daher.
Das Problem ist einfach dass sie so überfürsorglich ist, obwohl mein Freund das schon oft mit ihr besprochen hat
Ich frage mich nur wie das in der Zukunft wird, ob sie eventuell irgendawann einmal ausziehen und uns dann (hoffentlich nicht ) jeden Tage besuchen kommen?! Mein Freund sagt zwar immer, dass sie bald ausziehen und uns dann in Ruhe lassen, in Wahrheit macht er aber sowieso immer alles so wies die Mami will weil sie ihm einfach das Gefühl geben dass er total in ihrer Schuld steht usw.
Was mir auch auf den nerv geht ist, dass sie ihn für alles exzessiv loben muss zB: Oh du hast den Geschirrspüler eingeräumt, du kannst das so gut, hilf mir bitte ich kann das laaaaange nicht so gut ...

Sorry für den langen Beitrag aber das Thema geht mir an die Substanz ...
Wie geht es euch, erlebt ihr ähnliches? Und wie soll ich am Besten mit dem Ganzen umgehen?
Lg Mary

Mehr lesen

14. Mai 2016 um 12:19

Schwiegermonster
Haaaahaaa nach ihrem Sex fragen, das muss ich wirklich mal machen Ich misch mich bei ihnen einfach genau so ein wie sie sich bei uns...

Danke auf jeden Fall für die schnelle Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2016 um 14:27

Freiraum
Hallo
Ja so kann man das sagen... Ich fühle mich einfach sehr bedrängt, vor allem da ich es auch anderes aus meiner Familie gewohnt bin, da bei uns jeder seinen Freiraum genießt (was nicht heißt dass wir nicht gerne und oft zusammenkommen und feiern, da ich eine große Familie habe). Die Wohnung gehört meinem Freund aber das Sagen haben immer noch die Eltern. Ich wohne in einem Studentenwohnheim und eine eigene Wohnung mieten schließt sich irgendwie aus, da mein Freund ja eine eigene besitzt. Dass Problem ist, dass wir beide noch studieren aber da mein Freund jetzt demnächst einen Teilzeitjob während dem Studium aufgreift ändert sich die Situation vielleicht
Danke auf jeden Fall auch dir für die Lösungsvorschläge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2016 um 15:23

Möglicherweise
ich kann es mir aber nur schwer vorstellen, da sie will dass wir immer nur bei ihnen sind und bei ihnen essen und uns nicht mit meinen Eltern "teilen" möchte

Ich könnte mir auch für mich nie vorstellen so zu leben wie die Eltern meines Freundes, die die ganze Zeit nur in der Wohnung sitzen und fernsehen und nie irgendetwas mit Freunden oder auch mal allein unternehmen, sondern die ganze Zeit aneinander "kleben" (aber auch gemeinsam selten etwas unternehmen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2016 um 17:22

Probleme
Ich fürchte auch dass das mal zu Problemen führt
Geredet habe ich mit ihm schon öfters darüber, aber er sagt er redet mit seinen Eltern über Dinge die ihn belasten. Und wenn es mich nervt, dass alles nach der Pfeife seiner Eltern tanzen muss und er sich nicht traut mal das Wort gegen sie zu erheben, meint er, dass ihm das nicht zusteht, da sie ihm alles finanzieren usw.
Die Wohnung gehört meinem Freund heißt, dass er im Grundbuch als Besitzer steht, da sie ihm die Wohnung schon vor einiger Zeit überschrieben haben. Das Haus ist nicht direkt in der Stadt ca. 20 min entfernt am Land, und sie haben es vor 10 (!!!) Jahren gebaut, wohnen aber nicht dort, sondern fahren einfach fast täglich hinaus um nach dem Rechten zu sehen, halten sich aber sonst hauptsächlich in der Wohnung auf.
Und ja er ist das einzige Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2016 um 17:42

Da
er jetzt mit dem Bachelor fertig ist und den Master machen möchte sicher noch mind. 3 Jahre, das aber berufsbegleitend also hoffentlich ändert sich dann etwas wenn er sein eigenes Geld verdient und dann selbstständig leben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2016 um 20:48

...
Er ist 27 und lässt sich noch von Mama und Papa finanzieren, rennt bei jedem kleinen Streit sofort zu Mama und dann wunderst du dich ernsthaft, dass euch die Schwiegermutter wie Kinder behandelt? Solange er nicht endlich mal erwachsen wird, sein Leben selber in die Hand nimmt und klare Grenzen setzt, wird sich nichts ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam