Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die lieben "Schwiegereltern"

Die lieben "Schwiegereltern"

24. Januar 2010 um 20:56 Letzte Antwort: 25. Januar 2010 um 8:58

Hallo,
ich muss mir mal was von der Seele schreiben, weils mich ziemlich bedrückt.
Also, ich bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen und zwischen uns ist alles super, nur leider können wir zurzeit aus beruflichen Gründen noch nicht zusammen wohnen. Und da liegt das Problem:
Wir treffen uns also immer von Fr bis So bei seinen Eltern, weil die quasi genau in der Mitte leben und wir beide in dieser Stadt noch viele Freunde und Sportverein usw haben.
Aber so langsam halte ich das nicht mehr aus...ich glaub seine Mutter denkt wirklich, dass wir gerne jedes WE bei ihr sind.
Ständig nörgelt sie rum, lässt mich spüren, dass sie mich absolut nich ausstehen kann (was ja auch auf Gegenseitigkeit beruht) und behandelt uns echt wie die kleinen Kinder.
Eigentlich dachte ich, dass sein Vater auf unserer Seite ist, bis ich vorletztes WE ein Gespräch zwischen ihm und einem BEkannten mitbekommen hab.
Da ging es dann darum, wie er so ist und dass seine Frau genau richtig für ihn wäre, und dann unterhielten sie sich dann über meinen Freund und dann fiel der Satz: Und die Freundin, die er im Moment hat (Hallo? im Moment??? Seit 5 Jahren!!!) ist genau die Falsche für ihn!

Ich bin in dem MOment fast aus allen Wolken gefallen und bin dann auch ziemlich schnell raus aus dem Zimmer (wobei sein Vater nicht bemerkt hat, dass ich das Gespräch mitbekommen habe).

Naja, musste dann heulen, weil mich das echt hart getroffen hat
Mein Freund wollte dann unbedingt wissen, was los is und nach langem hin und her hab ich es ihm dann auch erzählt.
Naja, er is dann etwas später runter und hat seinen Vater gefragt, was das soll usw...und er meinte dann nur, dass er sowas gar nich gesagt hat bzw er sich nich daran erinnern kann (er war ganz leicht angeheitert).
Naja, seitdem is die Situation etwas komisch, wenn ich da bin verhält der Vater sich einfach komisch, so als hätte er ein schlechtes Gewissen oder so.
Mich kotzt das einfach alles an!!!

Danke fürs Lesen, is länger geworden als ich wollte,

Mehr lesen

25. Januar 2010 um 8:58

Dafür gibt es eine einfache Lösung
Ihr trefft euch einfach nicht mehr bei seinen Eltern, sondern abwechselnd bei dir und bei ihm.
Vielleicht sind seine Eltern etwas genervt davon, dass ihr jedes Wochenende da seid, dass sie ständig für euch kochen müssen (Ist eine Vermutung) und vielleicht noch seine Wäsche waschen?

Auch wenn meine Vermutung falsch sein sollte, gebt ihr ihnen einfach nicht das Gefühl, dass ihr zu ihnen kommt, weil es euch darum geht sie zu sehen, sondern es geht euch ja verständlicherweise um euch, eure Freunde, den Sportverein... Darüber wäre ich als Mutter auch nicht erfreut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook