Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Liebe zu meinem Prof

Die Liebe zu meinem Prof

18. Juli 2007 um 23:39

Hallo, ich habe ein großes Problem !

Ich studiere Medizin und habe mich vor knapp einem halben Jahr in meinen Professor verliebt, der 23 Jahre älter ist als ich.

Wir haben jetzt ein festes Verhältnis und ich stehe auch dazu, jedoch haben sich einige meiner Freunde von mir distanziert. Ich weiss jetzt nicht mehr weiter, wer kann mir helfen ? Eine gute Freundin hat mir von der Bez. abgeraten und meinte, dass das eh nicht lange hält. Eine andere Freundin findet das "abartig" und hat mir Sätze wie "Der könnte Dein Vater sein" vorgeworfen usw. eben das Übliche, ich meine es ist doch meine Entscheidung, oder ? Er ist geschieden von seiner Frau und lebt allein. Also gibt es eigentlich keine Komplikationen und ich habe da auch kein schlechtes Gewissen.

Wie seht Ihr das ? Ich bin in der Klemme, ich liebe diesen reifen Mann mehr als alles andere, warum verstehen einige Menschen das nicht ? Ich habe auch nicht das Gehühl, dass er mich ausnimmt oder so was, mir geht es gut dabei und er ist sehr lieb zu mir. Wir schlafen regelmässig miteinander und tun es an vielen Orten, was ich vorher nie hatte. Dieser Mann hat mein Leben verändert und ich bin sehr glücklich. Ich kann das nicht aufgeben, aber mich stört es, dass man für so eine Beziehung viele Freunde verliert, ich meine was soll ich denn machen, er ist nun mal nicht so "jung" wie ich.

Vielleicht könnt Ihr mir helfen, welche Argumente könnte ich anbringen und besteht überhaupt eine Möglichkeit, einige meiner ehemals guten Freunde zurückzugewinnen ??? Wie kann ich denen das denn erklären, es gibt doch auch viele Prominente Beziehungen mit Altersunterschied.

Sorry das ich hier so reinplatze, aber ich hatte diese Seite heute gefunden und dachte mir, dass das hier vielleicht ein guter Ort ist, wo ich mal etwas "öffentlicher" mein Problem darstellen kann...

Meine Eltern finden das übrigens auch nicht so gut und reden mir ständig ein, dass ich zu jung bin für diesen reifen Mann. Sie wollten ihn auch nicht begrüßen. Ich hasse meine Eltern !!!!
Auf den Seiten http://www.altersvorsprung.de und http://www.reif-trifft-jung.de gibt es sogar einen Service für Beziehungen mit Altersunterschied. Scheint ja immer trendiger zu werden, der Altersunterschied ???

Wie auch immer, ich kann mich von meinem Prof. nicht trennen und
stehe weiter zu Ihm, auch wenn es einige Freunde nicht begreifen wollen.
Ich liebe ihn !

Es ist schade, dass man im Leben immer so viele Konsequenzen zu tragen hat.

Vielleicht hat jemand das Gleiche erlebt ?
würde mich sehr freuen.

Petra

Mehr lesen

19. Juli 2007 um 15:37

Herzlichen Glückwunsch,
Petra, super Sache das mit deinem Prof. Ich bin auch auf der Uni und kann dir zig solche Geschichten erzählen, inkl. meiner eigenen. Abgesehen von deinem Beziehungsglück profitierts du auch wahnsinnig beruflich in einer solchen Konstellation. Ja, du hast recht, da scheint sich ein gesellschaftlicher Wandel anzubahnen, obwohl alter Mann-junge Frau immer schon akzeptiert war. Denk mal, wie schwer es junger Mann- alte Frau oder kleiner Mann - große Frau oder erfolgreichce Frau - Looser haben. Keinen Eltern paßt das mit den älteren Männern. Du kannst nur immer wieder ihnen gegenüber zu betonen, wie glücklich er dich macht. Dann kommt es in der Regel zu einer automatischen Akzeptanz. Das Schlimmste hast du eh hinter dir, indem dus ihnen erzählt hast. Mit den Freunden versuch am besten so ähnlich. Nimm deinen Prof halt mit zu deinen Freunden, er muß dafür vielleicht ein bißchen über seinen eigenen Schatten springen. Kann gut sein, dass die eine oder andere Freundschaft daran zerbricht, dafür werden die verbleibenden Freundschaften wahrscheinlich aber intensiver. Zum Schluß noch ein Forum, dass sicch ausschließlich der Thematik widmet:www.grosser-altersunterschied.de.vu.
Herzliche Grüße und viel Spaß mit Herrn Professor,
Stoni

Gefällt mir

23. Juli 2007 um 1:39

Ist doch gut
hallo petra,
du schreibst wirklich so, daß ich das gefühl habe, daß du tatsächlich glücklich bist. laß dich doch von anderen nicht davon abhalten. freunde, die dich nicht verstehen, brauchst du doch nicht. dann findest du andere freunde, wenn du nicht an den alten festhälst und nicht selber an dir zweifelst.
viele glück
ichbinfroh

Gefällt mir

23. Juli 2007 um 16:56

Hallo
ich schließe mich der antwort von zaubermoosi an
wenn deine freunde das nicht akzeptieren können sind das keine gute freunde und deine eltern kann ich nur raten ihr sollt euch alle zusammen setzen und das klären.

Gefällt mir

24. Juli 2007 um 16:39

Also Kinder,
so einfach ist das nun auch wieder nicht mit den Freunden. Ich tät sagen, wenn da nur radikale Ablehnung kommt, so nach dem Motto: Ist ja ekelig oder trenn dich sofort von ihm oder ich red nicht mehr mit dir, würd ich den Kontakt, sagen wir mal, einschlafen lassen. Manchmal braucht es eben ein bißchen Zeit. Außerdem braucht man manchmal etwas Widerstand, damit einem der eigene Standpunkt klarer wird.
Lg, stoni

Gefällt mir

19. August 2007 um 17:04

Ich 21, er 50
Hallo Petra,

deine Geschichte erinnert mich ein bisschen an meine. Auch ich bin mit einem Prof zusammen allerdings hab ich an der Uni nichts mit ihm zu tun. Ich bin 21 und er 50. Oh Gott, wi eich das so schreibe hört sich das verdammt viel an. Ich bin jetzt schon seit 9 Monaten mit ihm zusammen und wir sind sehr verliebt. Allerdings läuft das alles immernoch heimlich ab da gewissen berufliche KOnstellationen ungünstig für unsere Beziehung sind.
Bei mir wissen nur 4 Freundinnen davon bei denen ich mir sicher sein konnte, dass sie es für sich behalten. Die haben aber auch alle unterschiedlich reagiert. Die eine freut sich tierisch für mich, dass ich so glücklich bin, andere sind eher skeptisch. Eine hat sich fast ganz von mir distanziert.. Das ist schon komisch. Aber die können das halt nicht nach vollziehen. Nennen ihn

Gefällt mir

19. August 2007 um 17:09
In Antwort auf constanze007

Ich 21, er 50
Hallo Petra,

deine Geschichte erinnert mich ein bisschen an meine. Auch ich bin mit einem Prof zusammen allerdings hab ich an der Uni nichts mit ihm zu tun. Ich bin 21 und er 50. Oh Gott, wi eich das so schreibe hört sich das verdammt viel an. Ich bin jetzt schon seit 9 Monaten mit ihm zusammen und wir sind sehr verliebt. Allerdings läuft das alles immernoch heimlich ab da gewissen berufliche KOnstellationen ungünstig für unsere Beziehung sind.
Bei mir wissen nur 4 Freundinnen davon bei denen ich mir sicher sein konnte, dass sie es für sich behalten. Die haben aber auch alle unterschiedlich reagiert. Die eine freut sich tierisch für mich, dass ich so glücklich bin, andere sind eher skeptisch. Eine hat sich fast ganz von mir distanziert.. Das ist schon komisch. Aber die können das halt nicht nach vollziehen. Nennen ihn

Uups
das war irgendwie nur der halbe text...

also, war stehen geblieben, das meine Freundinnen ihn "Falti" nennen und natürlcih wissen wollen wie es zum Beispiel mit dem Sex ist etc.
Bei meinen Eltern ist es etwas anders: Meine Mutter fan es anfangs nicht so gut und hat sich sorgen gemacht aber mittlerweile freut auch sie sich für mich und weiß das ich alt genug bin zu wissen was gut und schlecht für mich ist. Mein Vater weiß nichts von unserer Beziehung was echt hart ist aber im Moment leider noch nicht zu ändern.
Ich denke es wird noch einiges auf uns zu kommen sobald wir das ganze öffentlich machen ( und das werden wir bald) aber ich denke die Konsequenzen sind kalkulierbar oder sehe ich das zu optimistisch???

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen