Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die liebe Schwägerin

Die liebe Schwägerin

4. Juni 2009 um 19:45

Hallo,

ich bräuchte dringend Ideen für den Umgang mit meiner Schwägerin

Wir haben folgendes Problem: Mein Mann und ich wohnen gegenüber meinen Schwiegereltern, die Schwester meines Mannes mit Familie und sein Bruder (seit neuestem auch mit Familie) wohnen im selben Ort.

Seit dem ersten Tag war das Verhältnis zu meiner Schwägerin (der Frau des Bruders meines Mannes) etwas verspannt - ohne erwähnenswerte Gründe - wir sind uns einfach nur exterm unsympatisch. Bis jetzt gab es schon einige Spannungen zwischen uns und der besagten Schwägerin. Das Verhältnis der Brüder blieb davon jedoch unberührt.

Jetzt wurde sie letztes Jahr schwanger und wir haben es nicht direkt von ihnen erfahren, obwohl es viele Gelegenheiten gegeben hätte, es uns zu sagen. Im Prinzip wusste es das "halbe Dorf" vor uns. Jetzt kam vor kurzem das Kind zur Welt und uns wurde es wieder nicht gesagt. Die Schwester erhält eine SMS, die Eltern werden angerufen und wir erfahren natürlich wieder nichts direkt von ihnen. Direkt ansprechen bringt nichts, der Bruder spielt das Ganze sowieso nur herunter ("ist jetzt ja nicht so schlimm, ihr habt es ja noch erfahren....". Der Bruder ist dafür aber nicht der Auslöser, das geht alles nur von der Schwägerin aus...

Diese Aktion ist nur ein typisches Beispiel für deren Verhalten, ich könnte viele ähnlich Situationen nennen. Mich stört das Ganze eher weniger, ich finde es einfach nur zum Lachen... Jedoch finde sich es für meinen Mann extrem traurig, schließlich ist es sein Bruder...(wir werden beispielsweise auch nicht auf den Geburtstag des Bruders eingeladen etc.). Meinen Mann stört das Ganze eher nicht - sagt er, aber ich glaube dass er sich doch einen anderen Umgang miteinander wünscht. Habt ihr eine Idee, wie ich meinem Mann helfen kann?

Danke

Mehr lesen

4. Juni 2009 um 20:12

Hm
Ich möchte auch auf keinen Fall ständig bei denen sitzen etc. Nur finde ich es meinem Mann gegenüber extrem daneben wenn bspw. die ganze Verwandschaft zum Geburtstag eingeladen wird nur wir nicht... oder wenn jeder weiß, dass das Kind da ist nur wir nicht...
Die Hinweise auf ihr Verhalten haben leider keinen Erfolg - das haben wir bereits versucht. Wie kann ich meinem Mann denn sonst noch helfen - irgendwie bin ich schon davon überzeugt, dass er unter der Situation leidet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2009 um 20:20

Vielleicht hilft es ja den bruder anzusprechen
du meinst ja, es geht nicht von ihm aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2009 um 20:20
In Antwort auf sjv2

Hm
Ich möchte auch auf keinen Fall ständig bei denen sitzen etc. Nur finde ich es meinem Mann gegenüber extrem daneben wenn bspw. die ganze Verwandschaft zum Geburtstag eingeladen wird nur wir nicht... oder wenn jeder weiß, dass das Kind da ist nur wir nicht...
Die Hinweise auf ihr Verhalten haben leider keinen Erfolg - das haben wir bereits versucht. Wie kann ich meinem Mann denn sonst noch helfen - irgendwie bin ich schon davon überzeugt, dass er unter der Situation leidet.

Also...
... da hilft im Grunde nur eins: Mutig sein, die Schwägerin anrufen, zum Kaffee einladen (unter vier Augen) und einfach mal sagen, was Sache ist bzw. fragen, was los ist - und was sie meint, wie man die Situation für alle erträglicher gestalten könnte.

Möglicherweise ist der Grund für die Abneigung irgendein Missverständnis, das man aus der Welt schaffen könnte - wenn man sich traut, die Sache einfach anzusprechen.

Ich finde, das ist der beste Weg, auch wenn er viel Mut erfordert und einem das Herz bei dem Gedanken möglicherweise bis zum Halse klopft...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2009 um 20:25
In Antwort auf tyche26

Also...
... da hilft im Grunde nur eins: Mutig sein, die Schwägerin anrufen, zum Kaffee einladen (unter vier Augen) und einfach mal sagen, was Sache ist bzw. fragen, was los ist - und was sie meint, wie man die Situation für alle erträglicher gestalten könnte.

Möglicherweise ist der Grund für die Abneigung irgendein Missverständnis, das man aus der Welt schaffen könnte - wenn man sich traut, die Sache einfach anzusprechen.

Ich finde, das ist der beste Weg, auch wenn er viel Mut erfordert und einem das Herz bei dem Gedanken möglicherweise bis zum Halse klopft...

LG

Das kann ich leider vergessen,
da sie schon meine andere Schwägerin beim bspw. deren Geburtstag anruft und nachfrägt, wann wir denn vorbeikommen - damit sie uns ja nicht über den Weg läuft (ich weiß, dass ist total lächerlich...). Sie zieht sich auch sofort ins Haus zurück, wenn wir bei ihnen die Straße lang laufen....
Würde ich bei ihr anrufen, würde sich 100%ig nicht ans Telefon gehen, oder sofort auflegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2009 um 20:35

Mein Mann sieht schon ein,
dass da etwas nicht stimmt, aber er meint einfach, dass wir uns das alles nicht zu Herzen nehmen sollten. Ich denke mir einfach immer, dass es vielleicht alles nur meinetwegen ist. Ich mach mir nur Sorgen, dass sich das Ganze dauerhaft negativ auf unsere Beziehung auswirken wird und er mir vielleicht irgendwann mal vorwirft, dass er nur wegen mir ein schlechtes Verhältnis hat.
Würdest Du ihnen für das Kind überhaupt etwas schenken? Der Bruder hat bereits bei der Schwiegermama angefragt, wann wir denn im Urlaub sind (vermutlich wg der Taufplanung...).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook