Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Liebe meines Lebens...

Die Liebe meines Lebens...

11. November 2008 um 22:33

Hallo,

ich möchte euch mal meine Situation schildern und euch um einen ehrlichen Rat bitten. Ich bin ziemlich verzweifelt und weiß nicht mehr wie es weiter gehen soll.

Ich bin seit 12 Jahren verheiratet. Meine Frau brachte aus erster Ehe eine Tochter mit, die mittlerweile ein eigenes Leben führt, sie ist inzwischen 22. Ich selbst, ebenfalls geschieden, habe eine 15jährige Tochter Julia, für die ich damals das alleinige Sorgerecht bekommen habe. Wir haben vor 10 Jahren ein Haus gebaut, haben gute Jobs, fahren schöne Autos und der Jahresurlaub ist Normalität. Es fehlte an nichts, so glaubte ich

Ich habe meiner Frau täglich gesagt, dass ich sie liebe und ich glaubte auch tatsächlich, dass es so ist. Nie in meinem Leben habe ich sie hintergangen, sie gar betrogen. Das ist überhaupt nicht mein Ding. Ich war auf meine Art glücklich, obwohl meine Frau mir ihre Liebe nie richtig zeigen konnte. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, sie hatte nie, zu keiner Zeit das Funkeln in den Augen wenn ich zur Tür herein kam. Ich hatte sehr oft das Gefühl nicht wirklich ihre große Liebe zu sein und sagte ihr das auch. Sie meinte, so etwas gäbe es ohnehin nur in Filmen, alles Quatsch usw. Sie ist eher ein rationaler, kühler Typ.

Dann passierte etwas, was ich bin heute nicht fassen kann. Eine Kollegin, die mir schon immer sehr sympathisch war, gestand mir vor 14 Monaten ihre jahrelange innige heimliche Liebe zu mir. Es schlug ein wie ein Megablitz. Ich stand in Flammen und hatte mit 43 Jahren ein Gefühl wie nie zuvor in meinem Leben. Ich war, wir waren verliebt wie nie zuvor in unserem Leben. Dass was ich immer ausschloss, trat ein. Ich hatte mich in eine andere Frau verliebt. Extrem verliebt. Und meine Kollegin zeigte mir das, was es angeblich nur in Filmen gibt

Zunächst geheim gehalten, flog nach ein paar Monaten alles auf. Maßlose Enttäuschung bei meiner Frau und meinem gesamten Umfeld. Niemand wollte mich verstehen. Für sie waren wir das perfekte Paar. Nie Streit in der Öffentlichkeit. Vorbild für alle sagen sie. Es gab nun nur Vorwürfe, nur Ablehnung. Dabei kann ich meinem Bekannten- und Freundeskreis nicht mal böse sein. Sie haben das was ich erlebe, selbst nie erlebt. Nicht so! Nicht so extrem! Tenor war, ich solle zur Besinnung kommen. Dieses Hochgefühl wird sich legen. Die Wissenschaft sagt, es dauert 1 Jahr bis man die rosarote Brille abnimmt. Wenn erst das Alltagsleben eintritt, wird sich auch alles andere normalisieren. Es wird so sein wie in jeder neuen Beziehung, es wird sich abkühlen und dann ist es wie immer.
Es kühlt sich nichts ab. Ok. Die Schmetterlinge fliegen geordnet und die blinde Verliebtheit ist durch tiefe Liebe ersetzt worden. Sehnsucht, so nie gekannt, verursacht Schmerzen. Schlimme Schmerzen.

Dann kam der Crash. Trennungversuche, es waren mehrere an der Zahl. Die weinende, tieftraurige Ehefrau erregte großes Mitleid und ich wollte mich wehren. Wehren gegen das so intensive Gefühl der nie gekannten Liebe. Ich versprach meiner Frau, sie nicht zu verlassen und gab auf. Nach spätestens 3 Tagen war es wie gehabt. Immer mehr kam ich in den Teufelskreis, meine Frau nicht verletzen zu wollen (oder zu können) und der unfassbar intensiven Sehnsucht zur Liebe meines Lebens. Problematisch ist auch der Umstand, dass meine Tochter, die vollständig in der Pubertät steckt, bei einem Auszug in ihrem Haus/ihrem Zimmer und damit bei ihr bleiben will. Sie hat ihre Freunde in unmittelbarer Nähe und möchte mit ihnen zusammen sein. Ich will sie nicht zwingen, jedoch ist ein Auszug ohne sie völlig unmöglich, da ich das alleinige Sorgerecht habe und allein die Vorstellung, dass ich dagegen verstoße, treibt mich in den Wahnsinn.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe die Liebe meines Lebens kennen gelernt. Eine wundervolle, zärtliche, einfühlsame und überaus verständnisvolle Frau die mich liebt und mir das so sehr zeigt. Habt ihr eine ähnliche Situation erlebt oder kennen gelernt? Es wird so viel vorverurteilt. Kann man auf diese Liebe verzichten, kann man vergessen? Soll man ein Leben lang unglücklich sein, damit andere glücklich sind? Ich danke Euch für Eure Meinung.

Liebe Grüße
Peter

Mehr lesen

13. November 2008 um 22:14

...Folge
deinem Herzen. Denn ich glaube bestimmt, dass Du nach all den Jahren der Vernunft, die wirkliche Liebe erkannt hast. Und die rosarote Brille ist Quatsch. In wirklichen und echten Beziehungen, bei denen die Gefühle übereinstimmen, weiß man auch nach Jahren noch, warum man seinen Partner liebt...

Trenne Dich (sei ehrlich und fair) und erkläre deiner Frau, dass sie etwas bessere verdient, als nur einen Mann, der bei ihr bleibt. Mache Deiner Tochter klar, dass Du Dich für eine andere Partnerin entschieden hast. Nur wenn Du es nicht tust, versucht sie Dich manipulativ in der bisherigen Beziehung zu halten. Niemand mag gerne Veränderungen, die von anderen ausgehen. Aber es geht doch um Deine Wünsche. Du kannst sie doch nicht den Rest Deines Lebens unterdrücken? Und irgendwann später, wirfst Du es Deiner Frau und Deiner Tochter vor... Und die Trennung kommt unweigerlich, nur etwas später. Aber dann ist die Liebe Deines Lebens vielleicht auch anderweitig vergeben...

Sei nicht dumm, rede Dir keinen Scheiß ein: Handele jetzt, sonst wirfst Du Dir das für den Rest Deines Lebens vor. Wie kommst Du auf die Idee Du hättest kein Recht dazu???

Gruß Kylie

Gefällt mir

2. Februar 2009 um 15:18

........endlich erfahren und leben !!!!
Lieber Peter, Dein Eintrag ist zwar schon einige Tage her, aber trotzdem ......!

Ich war mit meinem damaligen Mann 10 Jahre verheiratet und gemeinsam haben wir heute eine 15-jährige Tochter. Mit damals 30 Jahren und einer gewissen Reife dachte ich, den Mann für ein gemeinsames Liebes- und Arbeitsleben gefunden zu haben. Doch im nachhinein sehe ich sehr deutlich, dass auch damals bei meinem ehemaligen Mann das "Funkeln" in seinen Augen nie da war, bei mir schon. Ich dachte über einige Jahre, dass sich das noch ändern wird, was allerdings ein Trugschluss meinerseits war. Er war niemals dazu in der Lage , mir die Liebe zu schenken, die ich in meinem bisherigen Leben erfahren habe, auch deshalb wollte ich die Scheidung.
Heute weiß ich, das er dem männlichen Geschlecht zugeneigt ist (bitte bei allem Respekt vor seinen Neigungen).
Bis heute ist es für mich unfaßbar, welche Folgen darauß entstanden und immer noch präsent sind.
Ich habe mich mit meinem Gefühlsleben über viele Jahre zurückgezogen, auch aus Schutz gegenüber unserer Tochter. Doch im Oktober letzten Jahres lernte ich einen verheirateten Mann kennen......keiner hat das was zu fühlen war, jemals ausgesprochen, eine Affäre war für mich undenkbar.
Ganz sicher ist, dass die finanzielle Sicherheit niemals eine selbstlose Liebe ersetzen kann.

Alles Liebe....

Gefällt mir

25. Dezember 2011 um 0:29

Man(n) lebt nur einmal!!!
Hallo Peter,

ohne zu wissen, ob Deine Situation noch aktuell ist - ist ja schon ein paar Jährchen her... ganz kurz dies: Ich bin Künstlerin und habe über lange Jahre kein "normales " Leben gelebt. Irgendwann dachte ich, ich sei es meinen Eltern schuldig, einmal etwas der Norm entsprechend zu tun - und habe geheiratet. Ich habe den Mann auch geliebt - die Ehe war ein Fiasko. Nach mehreren mißglückten Trennungsversuchen - innerlich schon weit entfernt - habe ich die Liebe meines Lebens kenne gelernt. Wie das oft so ist - wenn man / frau überhaupt nicht damit rechnet! Ich habe mit zwei kleinen Kindern die Konsequenz der Trennung gezogen, habe materiell alles verloren, aber etwas gewonnen, das man mit Gold nicht aufwiegen kann: einen tief liebenden, verständnisvollen, phantastschen Partner !!! Und auch nach über zwei Jahren danke ich jeden Tag nach dem Aufwachen, dass ich diesen - vielfach auch sehr schmerzlichen Schritt gegangen bin. Tu es !

Gefällt mir

1. Oktober 2012 um 3:11

Kommt spät is aber ne lösung
ich bin 14 sry jung undso aber ich hab die liebe meines lebens gefunden denke ich sie is auch so man sieht es nich
geh mit deiner frau schick essen so richtig gut und den redet als währt ihr gerade rst zsm
sie will was richtig frisches

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen