Forum / Liebe & Beziehung

Die Liebe meines Lebens

Letzte Nachricht: 7. April 2013 um 11:12
07.04.13 um 9:53

ich muss mal meine Geschichte erzählen ich habe das Gefühl verrückt zu werden,also alles fing vor 8 Jahre an wir arbeiten in der selbe Firma er ist mein Chef,er zu der Zeit Verheiratet 3 fast Erwachsene Kinder die Jüngste ist 17 Jahre Alt die anderen zwei sind schon aus dem Haus,ich verheiratet keine Kinder ich bin Türkin,er war unglücklich in seine Ehe weil sie sich nach außen hin um alles gekümmert hat nur nicht richtig um die Familie,und ich unglücklich weil ich geheiratet habe um von meine Familie wegzukommen mein Mann auch Türke ist ein sehr unselbständiger Mensch ich musste für ihn alles erledigen so das ich oft das Gefühl hatte kein Mann an meiner Seite zu haben sondern ein Kind,er ist in unsere Ehe die 28 Jahre ging auch mal Gewalttätig geworden, wir hatten oft streit und bei uns lief sexuell seit 18 Jahren nichts mehr weil er bedingt durch seine Krankheit nicht mehr konnte und die letzten 5 Jahren haben wir zwar zusammen gelebt aber kein Wort miteinander gesprochen,ich muss dazu sagen das wir kein Sex miteinander hatten wäre für mich kein Grund gewesen um mich von mein Mann zu trennen als wir dann später noch nicht mal mehr miteinander geredet haben sah ich kein sinn mehr an diese Ehe festzuhalten,der Grund weswegen ich aber dann doch gegangen bin war mein Freund,es fing damit an das er immer wieder zu mir kam was mir am Anfang unangenehm war weil er ist ja mein Chef und ich dachte er beobachtet mich,bis ich nach langer zeit gemerkt habe das er mehr wollte,ich hatte sehr viel Angst ich bin sehr streng erzogen worden und ich hatte nie etwas mit anderen Männer außer mein Mann,also wir fingen an uns zu Treffen es war die Glücklichste Zeit in mein Leben nach ein Jahr heimliche Treffen und wir haben uns in der Firma jeden Tag gesehen da er der Chef ist konnte er auch immer bei mir sein,wunderte ich mich das er nie mal sagte lass uns zusammenziehen ich muss dazu sagen das er ein sehr Liebevoller Vater ist und ich dachte er will seine Kinder nicht verlassen ich habe ihn auch nie gedrängt,er erzählte mir und ich habe es auch gesehen das seine Frau seit Jahren hinter andere Männer herlief,also nach über ein Jahr würde seiner Frau zugetragen das da was mit uns lief,das einzige was sie Interessierte war was soll ich den Leuten sagen,er hat nach ein paar Monaten auch aufgehört mit ihr zu schlafen,wir hörten auf uns zu Treffen fast 5 Jahre weil er sagte es wäre für mich zu gefährlich aber in der Firma sahen wir uns jeden Tag und das 8 Stunden lang , nach zwei Jahre zog seine Frau aus,dann fing mein Freund total am Rad zu drehen weil der die Kinder bei ihm geblieben sind und er sich vollkommen überfordert gefühlt hat,sie hat zwar für die Familie nicht viel getan aber jetzt musste er sich neben seine Arbeit noch um die Kinder und den Haushalt kümmern erst ging sie noch täglich hin und kümmerte sich noch um ihre Tochter dann würde das immer weniger,er fing an mich unter Drück zu setzen das ich mich Trennen sollte,bis ich ihm sagte ok ich trenne mich aber ich werde nicht zu dir in dieses Haus ziehen wo seine ex immer noch ein und aus ging und die Leute in diesen Dorf mich dafür verantwortlich machen das seine Ehe auseinander gegangen ist dafür hat sie gesorgt,er war damit einverstanden das wir uns nach eine zeit (ich sagte ein paar Monaten schon alleine wegen meiner Familie die sehr streng ist und es nicht verstanden hätten das ich mich von mein Mann direkt zu einen anderen gegangen wäre,ich wollte nicht meine ganze Familie verlieren) eine grössere Wohnung zusammen nehmen wo auch seine kinder jederzeit zu uns kommen konnten,aber das war erst später,vor zwei Jahre fing mein Freund an zu Chatten,und er nahm Kontakt zu seiner Jugend Liebe auf die er fast 20 Jahre nicht mehr gesehen hatals das anfing erzählte er mir das und ich sagte ihm das ich es schön fand das er mit eine Freundin schrieb ich fand es nicht schlimm bis ich ihm sagte er sollte mir doch mal zeigen was sie schrieben erst wollte er mir das nicht zeigen er redete von privat aber als ich dann da drauf bestand zeigte er mir das und für mich hörte sich das was ich da las alles andere als Freundschaft an es war ein gegenseitiges anbaggern ,er stritt das ab und sagte da wäre nichts und zu der zeit glaubte ich ihm da ich mit ihm Schluss machen wollte und er hinter mir her lief,kurz bevor ich dann auszog ein paar Monaten vorher fing er an zu sagen wenn ich dann ausziehe sollte ich es für mich machen,da waren wir aber noch zusammen ich dachte er sagt das weil er nicht schuld da dran sein will,er sagte nicht wir haben keine Zukunft zusammen oder es ist Schluss,später stellte ich ihm genau diese Frage weil er sagte er hätte zwei Jahre vorher also bevor ich auszog Schluss mit mir machen sollen die Gefühle wären nicht mehr da als ich ihn fragte warum er dann zugelassen hat das ich ausziehe und warum er Trotzdem noch öfters mit mir geschlafen hat sagte er er versteht es selber nicht,also ich zog aus und er war auf einmal kaum für mich da das ist jetzt fast 5 Monaten her wir haben nur noch gestritten auf einmal wollte er nicht mehr aus den Dorf raus ziehen ich sagte zu ihm ich ziehe mit dir überall hin wenn es sein muss sogar nach Australien,er sagte er könnte das seiner Tochter nicht antun wo anders hin zu ziehen,im Januar haben wir noch miteinander geschlafen und er sagte am nächsten Morgen es wäre schön neben mir aufzuwachen,und eine Woche später macht er mit mir Schluss und drei Wochen später höre ich das er mit seiner Jugendliebe im Urlaub war,er ist jetzt mit ihr zusammen ,es tut so weh von anderen zu hören das er mit ihr gesehen wird,ich habe ihn gefragt ob er jetzt glücklich ist er sagte was ist glück?vorher bevor er mit mir Schluss machte sagte er er braucht eine frau die ihm den Haushalt führt und kocht und für seine Tochter da ist und das alles in dem Dorf,wozu ich ja nicht bereit wäre,ich habe immer noch das Gefühl das er mich Liebt er kommt immer noch nicht jeden Tag aber öfters zu mir an der Arbeit vermeidet aber mit mir alleine zu sein,und er scheint Total traurig zu sein,er sagt er ist jetzt zufrieden aber von zufrieden merkt man bei ihm nichts,übrigens ist sie auch nicht zu ihm gezogen wie er das gerne hätte sie hat ihren Mann verlassen und hat sich eine Wohnung genommen sie kümmert sich auch weiterhin um ihren Mann,auch das hatte ich ihm vorgeschlagen das er erst mal in sein Haus bleibt bis die Tochter anfängt zu studieren und dann könnten wir uns entscheiden was wir machen,aber da drauf ist er nicht eingegangen aber mit ihr lebt er jetzt so nicht zusammen zwei getrennte Wohnungen,ich bin total fertig bin nur am weinen sitze in meine neue Wohnung und hoffe das er zu mir zurück kommt,er ist die Liebe meines Lebens.

Mehr lesen

07.04.13 um 11:12

Die Liebe meines Lebens
Was genau verstehst du den nicht?ich kans es dir erklären

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?