Forum / Liebe & Beziehung

Die Liebe meines Lebens

Letzte Nachricht: 14. Februar 2010 um 13:38
14.02.10 um 13:02

Ich habe die Liebe meines Lebens gefunden. Letztes Jahr im Sommer haben wir uns kennengelernt und es war für uns beide, Liebe auf den ersten Blick und wir waren uns sofort wahnsinnig vertraut. Alles war so perfekt.
Die Sache ist, ich habe 2 Kinder (3, 5) aus einer frühreren Beziehung, die zu keiner Zeit so glücklich war. Mein Freund hatte von an Anfang Sorgen, ob er damit zurecht kommt oder nicht. Aber wir haben es versucht und lebten so fast 5 Monate mehr oder weniger zusammen. Im Oktober letzten Jahres hat er zu seinem Vollzeitjob auch noch ein Studium angefangen, für das er jedes WE zur Uni in eine andere Stadt fahren muss. Der Stress auf Arbeit und der Druck das Studium in jedem Fall schaffen zu wollen, haben ihm natürlich viel abverlangt. Er hat sich letztendlich dafür entschieden, obwohl er mich sehr liebt, seinen Weg alleine zu gehen. Vorallem weil er auch Angst vor der Verantwortung für die Familie hat und weil er sich noch nicht für eine Familie bereit fühlt.
Was soll ich nur tun, ich liebe ihn wie am ersten Tag. Er ist der perfekte Mann, der Mann meiner Träume. Gibt es einen Weg ihn zurück zu bekommen? Bitte gebt mir einen Rat, ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Ich danke euch...

Mehr lesen

14.02.10 um 13:38

Liebe Susi,
hast du die Antwort nicht bereits selbst gegeben? Er hat sich entschieden - und leider gegen dich bzw., gegen euch.

Mag sein, dass er mit Vollzeitjob und Studium eine harte Zeit durchmacht - und da ist eben kein Platz für eine Familie, die nicht mal seine eigene ist. Vielleicht stehen ihm beruflich alle Türen offen und er sagte doch selbst, er ist nicht bereit, die Verantwortung für eine Familie zu übernehmen.

Es tut mir Leid, auch wenn du glaubst, er sei der perfekte Mann für dich - er ist es nicht. Denn du bist offenbar nicht die richtige Frau für ihn - ansonsten hätte er sich nicht getrennt.

Es ist schwer zu akzeptieren, aber ein Mensch, der dich nicht möchte (mit, oder ohne Kinder), braucht dich nicht.
Sei traurig, weine ruhig und verarbeite den Schmerz - aber gib dich nicht sinnlosen Hoffnungen hin.
Sollte er dich vermissen, wird er selbst den Weg zu dir finden, wenn nicht, ist Alles gesagt. Beeinflussen kannst du das nicht.

Ich drücke dir die Daumen, dass diese grauenhafte Zeit möglichst schnell vorüber ist und du wieder in die Zukunft schauen kannst.

Lass dich nicht unterkriegen, für jede von uns gibt es den Richtigen

Liebe Grüße,

Werbegeschenk

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?