Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Liebe ist vergangen...

Die Liebe ist vergangen...

8. Januar 2011 um 11:51

Hallo an alle,

ich (21) habe in letzter Zeit sehr viel nachgedacht. Irgendwie hat im letzten Jahr es angefangen, dass ich meinen Freund (23) eigentlich nur noch als Kumpel super finde. Ich liebe ihn immer noch aber das ist irgendwie nicht die Liebe die man in einer Beziehung empfindet sondern, die Liebe die man zu einem Freund empfindet mit dem lange zusammen war (3,5 Jahre) und viel zusammen durchgemacht hat.

Ich dachte dass das alles nur durch den Stress in der Uni kam, dass ich so dachte und öfter meine Ruhe wollte. Jetzt bin ich fertig mache Praktikum und wir sind zusammengezogen. Ich war so blöd, muss man einfach so sagen, und dachte wenn ich mit ihm zusammenziehe wird das besser werden, aber ich empfinde Liebesmäßig nicht mehr viel.

Ich will ihn auf keinen Fall verlieren, denn freundschaftlich ist da ja noch was, aber ich kann mir nicht mehr vorstellen diesen Mann irgendwann zu heiraten und Kinder mit ihm zu haben, was für mich ein Zeichen ist, dass da was nicht stimmt.

Das ist halt auch meine 1. lange Beziehung, aber wir sind auch sehr unterschiedlich und meine Eltern haben auch so ihre Probleme mit ihm und meinen wir passen nicht so sehr zusammen, deshalb hatten wir auch schon öfter Stress...

Naja nun bin ich hin und her gerissen ob ich Schluss machen soll, denn er sagt mir jeden Tag wie sehr er mich liebt, was das alles noch schwerer macht. Einerseits denke ich, dass die Liebe nicht mehr zurückkommt, andererseits war die Zeit halt echt schön....ich weiß jetzt nicht ob ich Schluss machen soll...und vorallem wie man das macht ohne ihm zu sehr weh zutun....Bis jetzt habe ich noch nie mit jemandem Schluss gemacht und bin da etwas ratlos.....

Für eure Hilfe wär ich sehr dankbar....

Liebe Grüße, Emmie

Mehr lesen

8. Januar 2011 um 14:01


Gab es in der Beziehung Phasen, wo ihr einander lange nicht mehr gesehen habt? Wenn ja, hast du ihn dann vermisst? Stellst du dir Sex mit ihm oder eh mit einem anderen (egal wem) vor? Empfindest du was im Bett?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 18:16

Tja
es sieht nicht so aus, als ob das nur eine "phase" ist- die zeit der rosaroten verliebtheit ist vorbei und nun sind nur noch freundschaftliche gefühle übriggeblieben.

wenn dem wirklich so sein sollte (was ich hier stark vermute) solltest du so fair sein und die beziehung beenden. aus mitleid oder aus entscheidungsschwäche heraus zu bleiben wäre ihm gegenüber unfair. warum also die trennung also noch länger hinauszögern, wenn dir im grunde schon klar ist, daß die liebe nicht mehr wiederkommt?

auch nach einer trennung ist es möglich (auch wenn dies ausnahmefälle sind) daß man freundschaftlichen kontakt hat. dies liegt aber noch in weiter ferne, da auch nicht abzusehen ist, inwieweit er auf die trennung reagiert. wenn diese fair und ruhig abläuft, steht dem ja nichts mehr im wege.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 19:00

...
"und vorallem wie man das macht ohne ihm zu sehr weh zutun...."

über diese Äußerung wundere ich mich immer am meisten.
Liebt er dich, wird es ihm zwangsläufig weh tun... da gibt es keine Alternativen, was eigentlich jedem Menschen klar sein sollte, man braucht sich nur mal kurz in die Lage des Anderen hinein zu versetzen... da musst du dann aber durch.
Tue ihm einen Gefallen und halte ihn nicht weiter hin, du scheinst dir deiner Gefühle schon relativ sicher zu sein. Vergeude deine und seine Zeit nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper