Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Liebe,

Die Liebe,

20. Dezember 2014 um 11:20

ist ein seltsames Spiel

Hier schreibe ich jetzt mal was ich über die Liebe denke (der einfach halt halber schreibe ich zwischen Mann und Frau, natürlich weiß ich das es Liebe auch zwischen gleich geschlechtlichen Paaren gibt)

Es ist üblich, daß der Mensch (im allgemeinen) von Geburt aus einen großen Stapel Liebe hat, das kann man sich so vor stellen wie einen großen oder auch kleinen Berg mit Päckchen, beim Mann sind die kleinen Päckchen blau, bei der Frau sind sie rot. Diese Liebe gehört ihnen, sie sind dauerhafter Eigentümer, es ist ihr persönliches Gefühl, je mehr sie davon haben um so höher ist ihr Glückspotential.

Also so ein junger Mensch (sagen wir es ist ein Mann) trifft nun eine Frau. Die aus irgend einem Grund diese Liebe (Päckchen) an zieht (es ist ja sein Gefühl). Jetzt beschließen die beiden eine Beziehung ein zu gehen, jeder schmeißt einen Teil seiner Päckchen mit auf einen Haufen anschließend gucken sich beide den großen Haufen an und Freuen sich wie groß ihre Liebe in der Partnerschaft ist.

Mit der Zeit passiert etwas eigenartiges, einer der Partner nimmt sich eines der vielen Päckchen zurück, der andere Partner steht fassungslos da neben (nun geht das Gewühle im Haufen los, jeder hat Angst das er zu viel von seinen Päckchen auf dem Haufen hat; also es wird wieder eingepackt.)

was ich damit sagen will ist, daß die liebe immer in uns selber ist, wenn sie Mangelware ist sollten wir an uns arbeiten (es macht einen Teil unserer Anziehungskraft aus), sie jetzt bei einem Partner zu suchen (den Berg durch einen anderen zu vergrößern) wird uns nicht helfen und der andere wird das auch mit Sicherheit erkennen und nicht einsehen wieso er mehr Päckchen auf den Berg schmeißen sollte als der andere.

Geht z.B. ein Partner fremd, so nimmt er einen teil seiner Päckchen und bringt sie zu dem Haufen einer anderen Person, nun wird es Interessant, ist die andere Person zu Frieden (also gehts nur um Sex, dann hat sie auch nur eine begrenzte Anzahl Päckchen die sie bereit ist mit auf den Haufen zu werfen) oder hat sie einen größeren Haufen, der nach einem gerechten Ausgleich schreit?
Der Ehefrau, oder dem Beziehungspartner wird ein Teil der Päckchen vor enthalten, aber Betrug ist es erst, wenn diese Päckchen wo anders hin geliefert werden?

Ist meine Einschätzung zum Thema Liebe realistisch?

Mehr lesen

20. Dezember 2014 um 11:56

Finde ich hüsch geschrieben...
Würde aber sagen, in dem *Haufen*, vermisse ich die Pakete.
Sendungen mit Rückschein.
Wertpakete.
Die wo die unverzichtbaren Dinge darin sind, welche der Liebe innenwohnend sind.
Wenn diese Pakete weg gegeben werden, dann ist definitiv die Liebe nicht mehr im Besitz des Inhabers, dann liegen nur noch ganz einfache, Sinn entleerte Schachteln rum.
MfG Fritz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 13:30


du hast es gemerkt (war ne Anspielung auf das Lied)

Naja ich hab in klammern (im Allgemeinen) geschrieben, vermutlich gibt es auch einige ausnahmen. Die Liebe offen zu zeigen ist ja auch noch was anderes, nicht jeder der praktisch einen großen Stapel Päckchen hat läßt dies auch durchblicken (manchmal auch weil er vermutet dadurch verletzbar zu sein)

Ich wollte die Liebe eigentlich nicht von Sexueller Treue abhängig machen, aber bis zu einem gewissen Teil gehört sie ja dazu (es sei denn jemand kann absolut ohne jede Art von liebe mit jemanden anderes Sex haben, aber das wäre dann in meinen Augen nur ne Art Selbstbefriedigung).

Irgend wie ist es schon komisch, wenn man es ansprechen muss ist es ja schon so das man sich darum betrogen fühlt und es einfordert. Nehmen wir mal an du würdest gerne öfter von deinem Freund umarmt werden (nur mal um irgend etwas zu nennen) und du sagst ihm das, darauf hin kommt er auf dich zu und umarmt dich? (also ich würde das irgend wie komisch finden, weil ich mich fühlen würde als komme es nicht von der anderen Person)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 21:37

Nicht ganz falsch jedenfalls.
Das was Du beschreibst, ist eine Folge des falschen Umgangs mit der Liebe. Die Leute geizen mit ihrer Liebe, sperren sie mit Angst und dem Willen ein. Denken, wenn sie eine/n lieben ist die Liebe für andere vorbei und das ist dumm. Sie wollen die Liebe des Partners ganz allein für sich, dabei gehört sie ihnen nicht, sondern sie wird gegeben. So liebt das Ego und das tut meistens dem Herzen weh.

Wenn man liebt dann liebt man und dann liebt man eben, auch wenn man nicht zusammen ist. So wird die Liebe immer größer, die man selbst hat, dann kann man sie auch geben, so wie sie genommen wird.

Und, die Liebe ist kein Spiel. Spiele nie damit sie aufzugeben, Du schadest dir damit sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2014 um 22:26

Psychologin?
Die haben keine Ahnung von Gefühlen, die glauben Gefühle werden von den Botenstoffen ausgelöst, was aber falsch ist.

Naja, da wundert es mich nicht mehr, dass Du Texte über Emotionen nicht verstehst.

Psychologie und Liebe ist wie Teufel und Weihwasser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund meldet sich seit 2 Tagen nicht,Handy ist aus...
Von: lehi_12361333
neu
20. Dezember 2014 um 21:20
Emotionale gewalt. ....
Von: pich_11935667
neu
20. Dezember 2014 um 21:08
Weihnachten getrennt...
Von: katjah12
neu
20. Dezember 2014 um 21:07
Diskussionen dieses Nutzers
Standspur für notgeile
Von: clyde_12561285
neu
12. April 2015 um 16:06
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen