Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Die letzte Instanz

Letzte Nachricht: 25. Januar 2014 um 15:06
S
saule_12037110
24.01.14 um 11:36

Ich komme mal gleich zum Punkt ohne großes drum herum
Ich habe beschlossen etwas an meiner Beziehung zu ändern, grundlegend. der Ausgang, das Ende ist noch offen.
Dieses Jahr haben wir Jubiläum, 10! Jahre, in denen ich mich recht oft einlullen und um den Finger wickeln lassen habe.
Oh Gott wie oft wurden mir Affären unterstellt, weil ich die ihm zustehende Liebe und Zuneigung nicht entgegengebracht habe.Ich bin sicher nicht einfach, Gefühle auszudrücken gehört nicht zu meinen Steckenpferden. Ich bin aber auch kein Mensch der dies von dem Partner ums verrecken verlangt obwohl dieser weiß, dass ich nicht der Mensch großer Nähe bin. Immerhin kennt er mich nicht erst seit gestern.
Er speichert Frauen unter Pseudonymen ab? Dann wurde das Handy mit Sicherheitscode versehen, obwohl mal abgemacht wurde dass wir freien Zugang haben, nur war ich die Doofe die sich daran gehalten hat. Bis ich letztendlich mein Handy auch gesperrt habe um ihm den Spiegel vorzuhalten. Siehe da wir waren wieder beim Thema, dass ich einen Anderen hätte. Er sperrt sein Handy natürlich nur wegen den Kollegen.Ja is klar!
Ich bin dieses Spielchen so leid, kann man so einfach gestrickt sein, dass eine Beziehung nicht mehr harmoniert nur wenn ein anderer Mann im Spiel ist????? Als hätte ich nicht schon genug Probleme mit ihm, da mache ich mir doch nicht noch mehr Stress mit einer Affäre. Ich denke immer es ist eine Sache der Kommunikation, die bei uns eindeutig versagt! Darum habe ich als letzte Instanz einen Termin bei einer Paarberatung gemacht in der Hoffnung, dass er endlich mal zuhört und nicht immer nur sieht dass ich ihn ja eh nur bescheiße oder es vor habe oder sonst was. Er hat zugestimmt eine Nacht drüber geschlafen und kommt mit dem nächsten Mist um die Ecke, die Beraterin wäre ja nur da um die Trennung einzuläuten. Ich kriege langsam echt einen zu viel. Wir haben eine gemeinsame Tochter, allein wegen ihr gehe ich überhaupt noch diesen Weg, ich will mir später nicht vorwerfen nicht alles versucht zu haben.
Kennt das jemand, ist uns überhaupt noch zu helfen????

Mehr lesen

E
elona_12765864
24.01.14 um 12:23

Er spielt das Umkehrprinzip: fremdgehen und dann auf die Parternin projizieren!
"Kennt das jemand, ist uns überhaupt noch zu helfen????"

Nein, euch ist nicht mehr zu helfen!

Dein Freund will nichts ändern, für eine Paartherapie müssen BEIDE Partner dazu bereit sein, nicht nur einer. Und dein Freund WILL nicht. Die Zeit, Mühe und das Geld (?) für diese Therapie wird mit Sicherheit für die Katz sein... Versuch es, aber mach dir keine allzu große Hoffnung.

Dein Partner tut das, was viele tun, wenn sie Affären haben: Sie machen den Spruch "Was ich denk und tu, trau ich auch den anderen zu!" zu ihrem Motto. Dein Freund geht fleißig fremd! Und da er das selbst macht, liegt die Vermutung für ihn natürlich nahe, dass du ebenso untreu bist. Fremdgeher kehren im Kopf ihr eigenes Verhalten um. Teilweise, um von sich selbst abzulenken, teilweise, weil sie selbst Angst haben beschissen zu werden. Denn das was sie selbst tun, trauen sie eben auch den anderen zu... Du solltest für dich selbst entscheiden, ob du an der Seite eines Betrügers glücklich werden kannst und willst. Damit steht und fällt der Rest.


"Ich denke immer es ist eine Sache der Kommunikation, die bei uns eindeutig versagt!"

Ich sehe hier keine versagte Kommunikation, sondern einen Mann, der mit allen Mitteln versucht seine Liebschaften geheim zu halten und aus diesen Versuchen heraus puren Stress verursacht. Und es scheint ja auch zu klappen: Thematisiert werden ja nur DEINE angeblichen Affären, seine fallen unter den Tisch. Für ihn geht zumindest diese Fremdgehgeschichte gut auf, denn du bist die erfolgreich hingestellte Böse. Ob da eine Therapie helfen kann bezweifel ich, denn dazu müsste er ja dazu stehen. Nachdem, was er mit dir abzieht, wird er das kaum tun. Und gegenüber einer Fremden (Beraterin/Therapeutin) wird er erst Recht alles abstreiten und dir dann einreden, dass diese bekloppt ist und er dort nicht mehr hingehen wird.

Ich sehe nur eine Hoffnung: Pistole auf die Brust, klare Forderungen stellen und passiert darauf nichts, dann Konsequenzen ziehen - Trennung. Wenn die Trennung sowieso im Raum steht, dann kann er vielleicht ehrlich sein, weil das Ergebnis gleich wäre - ob du dich nun wegen seinem verhalten trennst oder weil er fremdgeht spielt dann keine Rolle mehr.

Gefällt mir

S
saule_12037110
24.01.14 um 12:29

Hm
na was für Antworten..

"ja natürlich mensch der wird doch nicht nur männliche kollegen haben." Bin ich wohl zu doof mir daraus nen Reim zu machen...?

Ich denke schon dass es für eine Beziehung die letzte Instanz ist, vor nem Familiengericht wird eine Beziehung wohl kaum noch eine Rolle spielen

"wenn du eine Beraterin hast, wird er vermutlich davon überzeugt sein, dass sie al sfrau sowieso dir nach dem Mund redet."
Das wird sich zeigen, wie sich die Beraterin verhält zumindest kann sie sich eine Bild machen wie und ob überhaupt Hilfe gegeben werden kann.....

Gefällt mir

S
saule_12037110
24.01.14 um 12:34

Fusselbine
krass gesprochen aber wahrscheinlich so wahr

Hast du selber die Erfahrung machen müssen?

Gefällt mir

Anzeige
S
saule_12037110
24.01.14 um 12:36

Vanlatte97
ja sicher zeigt man dort sein wahres Gesicht, dann wird er wohl einen riesen Schreck kriegen

Gefällt mir

S
saule_12037110
24.01.14 um 12:40

Vanlatte97
und damit ist nicht gemeint, dass ich ihm jemals sein Kind vorenthalten werde
Er selbst spruch esrt gestern, dass viele Väter IHRE Kinder auch einfach "ausblenden" und damit sehr gut zurecht kommen, einen Satz später kam, dass er sie über alles liebt und seine Familie nicht aufgeben will/wird. Das ist schizophren

Gefällt mir

E
elona_12765864
24.01.14 um 13:03
In Antwort auf saule_12037110

Fusselbine
krass gesprochen aber wahrscheinlich so wahr

Hast du selber die Erfahrung machen müssen?

Projektion
Ja, habe ich. Deshalb kann ich dir auch sagen, dass das ganze *Mimimi* nichts bringt. Dein Freund wird erst raffen, was ihm droht, wenn es schon zu spät ist. Ob du ihm dann ein Zurück gewährst, liegt bei dir. Darüber hinaus bin ich etwas bewandert in der Psychologie.

Es gibt verschiedene psychische Abwehrmechanismen, denen sich ein Mensch bedienen kann. Die, die dein Freund anwendet, ist die Projektion. Ich kopier dir mal den Text:

Bei der Projektion werden einer anderen Person unbewusst eigene Gefühle und Impulse zugeschrieben. Die Projektion dient der Vermeidung von Angst und Scham und der Aufrechterhaltung eines mit dem eigenen Selbstverständnis vereinbarten Bildes von sich selbst. Man unterscheidet idealische Projektion und Schattenprojektion.

Idealische Projektion: Idealische Wunschvorstellungen werden anderen zugeschrieben, um sich selbst aufzuwerten.

Schattenprojektion: Unannehmbare Wunschvorstellungen (Phantasien) werden anderen zugeschrieben, weil sie dort besser bekämpft werden können. Diese Projektion kann sich kollektiv auf eine Gruppe richten. Bevorzugt werden Minderheiten, die eine Sündenbockfunktion einnehmen. Eigenes Fehlverhalten wird nach außen verlagert: jemand anderes tut etwas Falsches, dadurch wird die Person von Schulgefühlen entlastet und kann andere für sein eigenes Fehlverhalten bestrafen.

Auf Deutsch: Dein Freund geht heimlich fremd und projiziert sein Fehlverhalten auf dich, womit er von sich ablenkt und seine eigenen Schulgefühle entlastet. Dass er lügt und verheimlicht, Frauen unter Pseudonymen abspeichert und sein Handy sperrt sind doch auch ohne die Projektion klare Anzeichen, dass er da irgendwas mauschelt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
S
saule_12037110
24.01.14 um 13:05

NEIN
habe ich nicht, für ihn steht fest, dass ich mich nur trennen würde weil ich einen anderen habe....Es gibt scheinbar nur diesen Grund als Beziehungsende.
Er hat halt schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht bla bla bla....ich denke mittlerweile immer mehr, dass die Frauen wohl eher mit ihm schlechte Erfahrungen gemacht haben und das nicht mal, weil er fremd gegangen ist (zumindest macht er es dann sehr geschickt) eher weil er die Worte umdreht und haltlose Unterstellungen liefert und man nach Luft "japst" um sich irgendwie zu rechtfertigen. Denn keiner will als jemand dargestellt der er/sie nicht ist oder? Grundlegend sind immer alle anderen schuld....

Gefällt mir

E
elona_12765864
24.01.14 um 13:38
In Antwort auf saule_12037110

NEIN
habe ich nicht, für ihn steht fest, dass ich mich nur trennen würde weil ich einen anderen habe....Es gibt scheinbar nur diesen Grund als Beziehungsende.
Er hat halt schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht bla bla bla....ich denke mittlerweile immer mehr, dass die Frauen wohl eher mit ihm schlechte Erfahrungen gemacht haben und das nicht mal, weil er fremd gegangen ist (zumindest macht er es dann sehr geschickt) eher weil er die Worte umdreht und haltlose Unterstellungen liefert und man nach Luft "japst" um sich irgendwie zu rechtfertigen. Denn keiner will als jemand dargestellt der er/sie nicht ist oder? Grundlegend sind immer alle anderen schuld....

Jupp
"... eher weil er die Worte umdreht und haltlose Unterstellungen liefert und man nach Luft "japst" um sich irgendwie zu rechtfertigen."

Das ist Projektion

Und er macht seine Sache "gut", denn jetzt bist du nämlich die Blöde, die Schuld ist und er ist fein raus. Er hat dich genau da, wo er dich hinhaben will

Les dich mal zum Thema "Psychoanalyse Projektion" und "Narzismus" ein, dann wird dich sicher ein aufgeben und du kannst vielleicht noch gegen steuern...

Gefällt mir

Anzeige
X
xue_12131169
24.01.14 um 15:19

'Er speichert Frauen unter Pseudonymen ab?'
ist das jetzt wirklich eine frage oder weißt du das?

Gefällt mir

E
elona_12765864
24.01.14 um 16:06


"Wenn sich das einer bei mir wagen würde, würd ich sagen,..huch was bin ich schön heut,..... , und den Spiegelsteher doof sterben lassen."

Hahaha, ist das dein Ernst?

Dir den *Spiegel vorhalten* heißt doch nur, dass man DEIN eigenes Verhalten spiegelt, also nachmacht. Zeigst du also ein bescheidenes Verhalten, nimmt dein Gegenüber genau dieses Verhalten und ahmt es nach, damit du siehst, wie blöd man sich damit fühlt.

Sinn macht sowas absolut, um dem anderen sein eigenes Verhalten aufzuzeigen. Wenn das eigene Verhalten nicht blöd wäre, dann würde der andere nüscht merken und sich auch nicht über die Spiegelung ärgern

Man kann das auch *mit den eigenen Waffen schlagen* nennen

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1232321999z
25.01.14 um 15:06

Als
Mein ex mir das immer vorgeworfen hat, hatte er selbst eine logisch eigentlich

Gefällt mir

Anzeige