Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Last wird immer schwerer...

Die Last wird immer schwerer...

8. Mai 2007 um 13:46

Hi Leute!

Also ich hab ja schon mal berichtet. Ich habe mich von meinem Freund nach 6 1/2 Jahren getrennt, weil die Gefühle nicht mehr passen. Ich hab ihn noch gern, aber ich liebe ihn nicht mehr.

Wir wohnen und arbeiten zusammen und es wird immer schwieriger für mich. Es ist meine Wohnung und ich will ihn nicht sofort rausschmeißen. Ich will das er Zeit hat, sich mit allem ab zu finden und sich sein eigenes Heim in Ruhe suchen kann.
Er will ja um mich kämpfen, aber mich nerven seine Annäherungsversuche immer stärker. Ich bräuchte eigentlich ein wenig Ruhe, aber das spielts nicht.. In der Arbeit sehen wir uns, dann bin ich in der Schule und wenn ich heim komme, ist er schon da...
Ich kann irgendwie nicht mehr... Ich will ihm gegenüber nicht unfreundlich sein, ich mag ihn nicht verletzten, aber bald zucke ich aus...
Ich weiß nicht was ich tun soll, aber ich baue langsam eine Agression ihm gegenüber auf.

Hat wer einen Tipp? Wie komme ich da raus?

Mehr lesen

8. Mai 2007 um 13:53

Ich denke,
du verlangst nicht zuviel, wenn du ihm nahe legst, sich innerhalb von 3 Monaten eine neue Wohnung zu suchen. Ansonsten geh ihm aus dem Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 13:57
In Antwort auf liese_12162426

Ich denke,
du verlangst nicht zuviel, wenn du ihm nahe legst, sich innerhalb von 3 Monaten eine neue Wohnung zu suchen. Ansonsten geh ihm aus dem Weg.

Tja, so einfach ist das ganze nicht...
... er hat ja auch so nicht viele Leute, die ihn auffangen, darum hoffe ich irgendwie, dass er sich langsam daran gewöhnt, dass es nicht mehr so ist wie die letzten Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 14:00

Nach 6 1/2 jahren
ne beziehung zu beenden is klar hart für beide seiten. aber ich würd so schnell wie möglich aus der situation raus wollen ganz klar. hat er keine freunde eltern wo er unter kommen kann? ihr müsst euch auf jeden fall mal ausm weg gehen um nen klaren gedanken fassen zu können...musst ihn ja nicht gleich rauswerfen aber ihn freundlich bitten zu nem kumpel zu gehen und sich da was zu suchen. klar wird das hart für ihn aber wenn er jetzt noch 3 monate bei dir bleibt gibts mord und totschlag so wie sich das anhört und dann hat die beziehung keine chance mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 14:02
In Antwort auf jette_12520888

Tja, so einfach ist das ganze nicht...
... er hat ja auch so nicht viele Leute, die ihn auffangen, darum hoffe ich irgendwie, dass er sich langsam daran gewöhnt, dass es nicht mehr so ist wie die letzten Jahre.

Langsam daran gewöhnen
heisst nur noch mehr leiden denk ich. hatte auch 8 jahre ne beziehung und sind seit einem jahr getrennt. das beste war einfach sie nichtmehr zu sehen...verstehen uns heute total super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 14:09
In Antwort auf jerome_12506650

Nach 6 1/2 jahren
ne beziehung zu beenden is klar hart für beide seiten. aber ich würd so schnell wie möglich aus der situation raus wollen ganz klar. hat er keine freunde eltern wo er unter kommen kann? ihr müsst euch auf jeden fall mal ausm weg gehen um nen klaren gedanken fassen zu können...musst ihn ja nicht gleich rauswerfen aber ihn freundlich bitten zu nem kumpel zu gehen und sich da was zu suchen. klar wird das hart für ihn aber wenn er jetzt noch 3 monate bei dir bleibt gibts mord und totschlag so wie sich das anhört und dann hat die beziehung keine chance mehr

Ja, da hast du vermutlich recht...
... ich weiß nur nicht, wie ich das rüber bringen soll.. *seufz*

Aber du hast bestimmt recht, wenn ich mich noch mehr gereizt fühle, vorallem durch an und für sich richtig liebe Gesten, dann nimmt das ein schlimmes Ende...

Das langsame Gewöhnen, naja, da hast du schon recht, aber ich kann einfach nicht das Messer in die Hand nehmen und ihm ins Herz rammen...
Er beteuert die ganze Zeit, dass er mich noch liebt und ich sag ihm, dass ich ihn nicht mehr liebe und das ich nicht mehr glaube, dass das noch etwas wird, aber ihn bitten zu gehen, das bringe ich nicht zusammen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 14:20
In Antwort auf jette_12520888

Ja, da hast du vermutlich recht...
... ich weiß nur nicht, wie ich das rüber bringen soll.. *seufz*

Aber du hast bestimmt recht, wenn ich mich noch mehr gereizt fühle, vorallem durch an und für sich richtig liebe Gesten, dann nimmt das ein schlimmes Ende...

Das langsame Gewöhnen, naja, da hast du schon recht, aber ich kann einfach nicht das Messer in die Hand nehmen und ihm ins Herz rammen...
Er beteuert die ganze Zeit, dass er mich noch liebt und ich sag ihm, dass ich ihn nicht mehr liebe und das ich nicht mehr glaube, dass das noch etwas wird, aber ihn bitten zu gehen, das bringe ich nicht zusammen...

Dann ist es nur
eine frage der zeit bis du soweit bist dass du ihn doch rauswirfst. ihr seht euch jeden tag 24 stunden sogar bei der arbeit...da würd ich auch hohl drehen. ich versteh dich das es schwer ist aber du musst dich selbst auch ins kalte wasser werfen und ihn einfach nichtmehr sehen um zu erkennen ob du ihn noch willst oder nicht...es kann gut möglich sein das das nur ne laune von dir ist und du merkst das selbst erst in ein paar monaten. es hört sich so an als habt ihr bzw du dich entliebt und das über nen längeren zeitraum weg. also hat es keinen bestimmten grund warum ihr euch trennt oder?
ihr seht euch ja dann noch bei der arbeit das is schon schlimm genug find ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 14:56
In Antwort auf jerome_12506650

Dann ist es nur
eine frage der zeit bis du soweit bist dass du ihn doch rauswirfst. ihr seht euch jeden tag 24 stunden sogar bei der arbeit...da würd ich auch hohl drehen. ich versteh dich das es schwer ist aber du musst dich selbst auch ins kalte wasser werfen und ihn einfach nichtmehr sehen um zu erkennen ob du ihn noch willst oder nicht...es kann gut möglich sein das das nur ne laune von dir ist und du merkst das selbst erst in ein paar monaten. es hört sich so an als habt ihr bzw du dich entliebt und das über nen längeren zeitraum weg. also hat es keinen bestimmten grund warum ihr euch trennt oder?
ihr seht euch ja dann noch bei der arbeit das is schon schlimm genug find ich.

Doch
Gründe gab es viele...
zu wenig gemeinsame Interessen (bis gar keine)
unterschiedliches Temperament
keine gemeinsamen Ziele
usw...
irgendwie war keine Grundlage da, auf die man eine Beziehung richtig aufbauen kann, es hat nur lange gedauert, bis wir besser gesagt ich das überrissen habe.
Aber er meint, er sieht mittlerweile vieles so wie ich.... nur jetzt bringt mir das nicht mehr viel, jetzt liebe ich ihn nicht mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 15:30
In Antwort auf jette_12520888

Doch
Gründe gab es viele...
zu wenig gemeinsame Interessen (bis gar keine)
unterschiedliches Temperament
keine gemeinsamen Ziele
usw...
irgendwie war keine Grundlage da, auf die man eine Beziehung richtig aufbauen kann, es hat nur lange gedauert, bis wir besser gesagt ich das überrissen habe.
Aber er meint, er sieht mittlerweile vieles so wie ich.... nur jetzt bringt mir das nicht mehr viel, jetzt liebe ich ihn nicht mehr...

Wie gesagt
es ist nur ne frage der zeit bis dein faß überläuft und es richtig stress mit ihm gibt. erspar euch doch den stress und versuch es ihm irgendwie beizubringen, denn ich glaube nicht das du es noch 3 monate so aushältst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 15:42

Ja,
ich denke es ist an der Zeit, dass du ihm ganz deutlich zu verstehen gibst sich schleunigst eine Wohnung zu suchen.

Wenn es dir so viel ausmacht, schlage ihm vor vorübergehend bei einem Freund oder zu seinen Eltern zu ziehen.

Auch mußt du ihm deutlich zu verstehen geben, dass jegliches Kämpfen um dich keinen Sinn mehr hat.

Gruß Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 16:00
In Antwort auf cilia_12966043

Ja,
ich denke es ist an der Zeit, dass du ihm ganz deutlich zu verstehen gibst sich schleunigst eine Wohnung zu suchen.

Wenn es dir so viel ausmacht, schlage ihm vor vorübergehend bei einem Freund oder zu seinen Eltern zu ziehen.

Auch mußt du ihm deutlich zu verstehen geben, dass jegliches Kämpfen um dich keinen Sinn mehr hat.

Gruß Zora

Kein Platz
Bei den Eltern ist kein Platz und Freunde hat er keine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 16:02
In Antwort auf jette_12520888

Kein Platz
Bei den Eltern ist kein Platz und Freunde hat er keine...

Das
ist natürlich sehr schade.

Dann muß er sich schleunigst eine Wohnung suchen.

Viel Glück Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 16:09
In Antwort auf cilia_12966043

Das
ist natürlich sehr schade.

Dann muß er sich schleunigst eine Wohnung suchen.

Viel Glück Zora

Ja,
wie gesagt, wenn er ein soziales Netz hätte, das ihn auffängt, würde ich mich auch wohler fühlen.

Mal sehen, ob ich das in einem ruhigen Gespräch klären kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 16:42
In Antwort auf jette_12520888

Ja,
wie gesagt, wenn er ein soziales Netz hätte, das ihn auffängt, würde ich mich auch wohler fühlen.

Mal sehen, ob ich das in einem ruhigen Gespräch klären kann.

Ja,
das wird hart für ihn. Ich finde es ganz toll von dir, dass du dir solche Gedanken um ihm machst, aber dass er keine Freunde hat, ist sein Problem und daran muß er arbeiten.

Du kannst ja auch nicht aus lauter Mitleid bei ihm bleiben. Sei ihm behilflich bei der Wohnungssuche und biete ihm an, dass du auch nachher mit Rat für ihn da bist, wenn du das dann möchtest.

Gruß Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 16:49
In Antwort auf jerome_12506650

Langsam daran gewöhnen
heisst nur noch mehr leiden denk ich. hatte auch 8 jahre ne beziehung und sind seit einem jahr getrennt. das beste war einfach sie nichtmehr zu sehen...verstehen uns heute total super

Hallo mysticsound,
genauso war es bei mir auch. beziehung war gelaufen, er wollte es nicht war haben...ich weiß garnicht mehr, wie lage es gedauert hat, bis er endlich seine sachen zusammengepackt hat und endlich weg war. tu du dir das nicht an!!! zur not organisier ihm eine neue bleibe - leere wohnungen gibt es eigentlich genug, da solltest du ihn keine 3 monate mehr um dich haben müssen.

übigens, du brauchst bestimmt kein schlechtes gewissen haben, daß du ihn fallen lässt. das er keine freunde hat oder andere soziale kontakte ist ja nicht deine schuld, oder? jeder erwachsene mensch sollte in der lage sein, auf eigenen beinen zu stehen.

mach deinem ex klar, daß die sache durch ist und er euch beiden einen gefallen tut, wenn er schnellstens was eigenes hat.

lg

ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 16:57

.
warum ziehst du nicht aus? erstmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 16:58

Danke...
Hi ihr!

Danke für eure Tipps und auch fürs Durchlesen.
Muss jetzt leider los und kann nicht mehr jedem extra antworten.

Lg Mystic

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 8:02

Gestern kurz geredet
Guten Morgen Forum,

hab gestern ein kurzes Gespräch mit ihm angefangen. Er meinte er wird versuchen nicht so sehr auf mir zu picken. Hab ihm auch gesagt, dass ich grad nicht die Kraft habe, mir einen neuen Job zu suchen und somit irgendwie beklemmt bin und mich ned überwinden kann zu kündigen.
Naja, und er hat dann gemeint, wie ich ihn gefragt hab ob er schon Wohnung sucht, nein, er hat auch keine Kraft dazu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 8:06
In Antwort auf barbra_12144552

.
warum ziehst du nicht aus? erstmal.

Hi...
Ja, das hab ich auch überlegt. Aber die Wohnung ist eine Eigentumswohnung, also aufgeben will ich die nicht. Zu meinen Eltern könnte ich, aber das Problem ist, dass ich dann pro Tag noch zusätzlich fast 2 Stunden mit dem Auto unterwegs wäre. Das packe ich nicht. Muss ja in der Früh in der Arbeit sein und danach noch bis halb 10 Schule.
Wäre die Schule nicht (die ist 10 min von zu Hause weg), dann wär ich eh schon für ne Weile weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 8:14

Na,super
da muß dringent was passiren,so geht es natürlich nicht weiter!Sch..... Situatzion für beide.
Aber so geht das echt nicht weiter, einer MUSS da raus!
Je mehr Er klamert,je mehr wirst Du ihn zurück weisen und umgekehrt.
Ich glaube auch, je früher ihr Abstand gewinnt, umso höher ist die Chanze auch noch einmal zu einander zu finden!
Aber sollte der zustand noch länger anhalten knallt es vielleicht noch richtig!?



lg Mirella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 8:47
In Antwort auf mirella233

Na,super
da muß dringent was passiren,so geht es natürlich nicht weiter!Sch..... Situatzion für beide.
Aber so geht das echt nicht weiter, einer MUSS da raus!
Je mehr Er klamert,je mehr wirst Du ihn zurück weisen und umgekehrt.
Ich glaube auch, je früher ihr Abstand gewinnt, umso höher ist die Chanze auch noch einmal zu einander zu finden!
Aber sollte der zustand noch länger anhalten knallt es vielleicht noch richtig!?



lg Mirella

Ich hoffe jetzt einmal aufs Wochenende...
... da hab ich die Wohnung für mich und kann hoffentlich mal tief durch atmen...
Hab heute Schularbeit und schon Panik davor, weil ich zu wenig gelernt habe. Also ich komme sicher durch, aber ich gehe sehr ungern so unvorbereitet in eine Prüfungssituation.

Ich schaffs ned, meine Gedanken richtig zu ordnen und klare Strategien für die Zukunft zu entwickeln. Und nochdazu bemerke ich, dass ich mich alles andere als authentisch verhalte.... Ich versuche krampfhaft nicht unfreundlich zu sein und unterbewusst mach ich immer noch, was er von mir wünscht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 13:42

Schonungslos und Beinhart...
was?

Du glaubst gar nicht wie viele Angebote ich schon raus gesucht haben, das schlimmere kommt danach...
Ich rede von mentaler Kraft um eigene Ängste zu überwinden. Kraft um die geistigen Blockaden nieder zu reißen, die durch jahreslange ... "du kannst das eh nicht..." Mitteilungen von anderen, entstanden sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 13:43
In Antwort auf jette_12520888

Schonungslos und Beinhart...
was?

Du glaubst gar nicht wie viele Angebote ich schon raus gesucht haben, das schlimmere kommt danach...
Ich rede von mentaler Kraft um eigene Ängste zu überwinden. Kraft um die geistigen Blockaden nieder zu reißen, die durch jahreslange ... "du kannst das eh nicht..." Mitteilungen von anderen, entstanden sind.

Sorry, vorbei gelesen..
... ich denke du redest von ihm, oder?
Dann hab ich dich falsch verstanden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 13:52

Bin deiner Meinung.
Das stimmt, eigene Schuld, eigene Verantwortung... aber mein Problem ist halt, dass er mir irgendwie zusätzlich Kraft raubt.
Ich hab das Gefühl, ihm gegenüber eine Maskerade zu tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 15:18

Auweia
Hallo mysticsound!

In genau der selben Situation habe ich vor einem Jahr gesteckt. Im Januar 06 habe ich mich getrennt. Im August 06 ist er ausgezogen.

also eigentlich sagen dir alle: "Schmeiß ihn raus" "Ihr seid doch getrennt" "Man muss dann doch getrennte Wege gehen"...ABER (ich war auch ca.so lang mit meinem Ex-Freund zusammen) es GEHT NICHT, dass man IHN dann plötzlich als das "wir haben nichts mehr miteinander zu tun" ... behandelt. Dazu war man zu lang zusammen und hat sich zuviel gegeben.

1. Stecke klare Linien, dass ihr GETRENNT SEID und
seine Annäherungsversuche nichts mehr bringen!

Ich habe später festgestellt, wie GEMEIN ich eigentlich war . Habe seine Liebe irgendwo noch genossen, JA, ich gebs zu, es waren auch körperliche Zärtlichkeiten dabei - NACH der Trennung- und ich habs zugelassen und ihn damit noch mehr verletzt (in diesem Moment hab ich mir nichts dabei gedacht).

2. Setz ihm eine Frist. zB: in 4 Monaten muss er eine
Wohnung gefunden haben! Wenn du Zeit u Lust hast,
unterstütz ihn dabei und hilf ihm bei der suche
(kannst es ja so nur beschleunigen )

3. zur NOT: Zieh für ein paar Monate zu deinen
Eltern/Freundin/Bekannte....

4. Lenk dich ab! Geh raus, triff Freunde. ABER (den
Fehler habe ich auch gemachT) lass ihn nicht
zuviel von deinem "neuen Freiheitsleben" spüren
(das verletzt ihn sicher)

VIEL GLÜCK

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 15:30
In Antwort auf mdrta_11916937

Auweia
Hallo mysticsound!

In genau der selben Situation habe ich vor einem Jahr gesteckt. Im Januar 06 habe ich mich getrennt. Im August 06 ist er ausgezogen.

also eigentlich sagen dir alle: "Schmeiß ihn raus" "Ihr seid doch getrennt" "Man muss dann doch getrennte Wege gehen"...ABER (ich war auch ca.so lang mit meinem Ex-Freund zusammen) es GEHT NICHT, dass man IHN dann plötzlich als das "wir haben nichts mehr miteinander zu tun" ... behandelt. Dazu war man zu lang zusammen und hat sich zuviel gegeben.

1. Stecke klare Linien, dass ihr GETRENNT SEID und
seine Annäherungsversuche nichts mehr bringen!

Ich habe später festgestellt, wie GEMEIN ich eigentlich war . Habe seine Liebe irgendwo noch genossen, JA, ich gebs zu, es waren auch körperliche Zärtlichkeiten dabei - NACH der Trennung- und ich habs zugelassen und ihn damit noch mehr verletzt (in diesem Moment hab ich mir nichts dabei gedacht).

2. Setz ihm eine Frist. zB: in 4 Monaten muss er eine
Wohnung gefunden haben! Wenn du Zeit u Lust hast,
unterstütz ihn dabei und hilf ihm bei der suche
(kannst es ja so nur beschleunigen )

3. zur NOT: Zieh für ein paar Monate zu deinen
Eltern/Freundin/Bekannte....

4. Lenk dich ab! Geh raus, triff Freunde. ABER (den
Fehler habe ich auch gemachT) lass ihn nicht
zuviel von deinem "neuen Freiheitsleben" spüren
(das verletzt ihn sicher)

VIEL GLÜCK

Danke für deine Antwort
dass man IHN dann plötzlich als das "wir haben nichts mehr miteinander zu tun" ... behandelt
--> das will ich auch gar nicht. Dazu hat er eine zu wichtige Rolle in meinem Leben gespielt. Aber ich weiß, dass wenn er das wünschen würde, ich das akzeptieren müsste.

Ich habe später festgestellt, wie GEMEIN ich eigentlich war .
--> Genau davor habe ich Angst. Darum kostet mich seine Nähe soviel Kraft. Ich muss bei jedem Schritt überlegen, wie er das auffassen wird, was er hinein intepretiert. Ich will ihm wirklich keine Hoffnung mehr machen.

Setz ihm eine Frist. zB: in 4 Monaten muss er eine
Wohnung gefunden haben!
--> Bevor ich sowas mache, möchte ich ihm irgendwie noch die Gelgenheit geben, sich selbst besser mit der Situation zurecht zu finden. Aber im Endeffekt wird es darauf hinaus laufen.

zur NOT: Zieh für ein paar Monate zu deinen
Eltern/Freundin/Bekannte....
--> Hab ich in den Sommerferien vor, wenn ich nicht auch noch zur Schule muss und event. auch gekündigt habe...

lass ihn nicht
zuviel von deinem "neuen Freiheitsleben" spüren
--> Wie hast du das gemerkt, dass es ihn zu sehr verletzt? Ich weiß nicht so recht, ob es für ihn nicht hilfreicher ist, diesen Schmerz zu ertragen, und dafür schneller mit der Sache abzuschließen? Oder meinst du jetzt andere Männer?

Danke nochmal für deine Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 8:48

Gestern die ...
... Schularbeit recht positiv (vom Gefühl her) hinter mich gebracht. Jetzt gehts mir insgesamt auch ein großes Stück besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen