Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Kinder von meinem Freund

Die Kinder von meinem Freund

19. Dezember 2017 um 19:56

Hey Liebe Forum-Gemeinde,
 
ich wende mich noch einmal an euch.
Ich bin nun wie einige ja wissen in einer gaaaaanz frischen Beziehung. Ich bin völlig verliebt in ihn , er auch in mich, so wie es scheint. Jedenfalls führen wir eine Fernbeziehung, sehen uns eigentlich jedes WE, spätestens jedes Zweite.

Es geht um unsere Weihnachtsplanung. Wir wollen die Zeit definitiv zusammen verbringen.  Nun ist es wie folgt: Er hat 2 Kinder mit seiner Ex. Das Verhältnis zu seiner Ex beschreibt er selbst als angespannt. Er möchte an Weihnachten, im Speziellen am 26. seine Kinder sehen. Das ist schon durchgesprochen mit seiner Ex, geht auch klar. Ich freue mich riesig für ihn, dass das klappt. Nun hat er gestern Abend als wir telefonierten vorgeschlagen, dass ich mit ihm komme und dabei seine Kinder kennen lerne. Ich freue mich einerseits darüber wirklich, es ist ein Vertrauensbeweis von ihm. Ich weiß, die Kinder sind absolut alles für ihn. Ich frage mich aber, ob das nicht irgendwie zu früh für die Kids ist? Noch dazu an Weihnachten? Ich habe meine Bedenken geäußert. Die Beiden sind 11 und 6 Jahre alt, er sagte mir, er hat mich bei den letzten beiden Treffen schon erwähnt. Seine Ex hat auch einen neuen Partner, sie verbringen Heiligabend und den 25. mit den Kindern. Ich habe Angst Eifersucht zu schüren, habe Angst abgelehnt zu werden. Ich möchte ihnen ganz sicher nicht den Papa weg nehmen. Er sieht kein Problem bei der Sache. Mache ich mir zu viele Gedanken?
Was denkt ihr, soll ich mich zurück ziehen und sagen, dass wir das gemeinsame Kennenlernen auf später vertagen? Oder soll ich am 26. Mit?
Ich habe heute mit einer Freundin darüber gesprochen und diese meinte, ich soll besser nicht mit ihm zu seiner Familie fahren. Bin da jetzt ziemlich unsicher. Was denkt ihr?
 
Danke im voraus!
 

Mehr lesen

19. Dezember 2017 um 20:33
In Antwort auf callebaut1

Hey Liebe Forum-Gemeinde,
 
ich wende mich noch einmal an euch.
Ich bin nun wie einige ja wissen in einer gaaaaanz frischen Beziehung. Ich bin völlig verliebt in ihn , er auch in mich, so wie es scheint. Jedenfalls führen wir eine Fernbeziehung, sehen uns eigentlich jedes WE, spätestens jedes Zweite.

Es geht um unsere Weihnachtsplanung. Wir wollen die Zeit definitiv zusammen verbringen.  Nun ist es wie folgt: Er hat 2 Kinder mit seiner Ex. Das Verhältnis zu seiner Ex beschreibt er selbst als angespannt. Er möchte an Weihnachten, im Speziellen am 26. seine Kinder sehen. Das ist schon durchgesprochen mit seiner Ex, geht auch klar. Ich freue mich riesig für ihn, dass das klappt. Nun hat er gestern Abend als wir telefonierten vorgeschlagen, dass ich mit ihm komme und dabei seine Kinder kennen lerne. Ich freue mich einerseits darüber wirklich, es ist ein Vertrauensbeweis von ihm. Ich weiß, die Kinder sind absolut alles für ihn. Ich frage mich aber, ob das nicht irgendwie zu früh für die Kids ist? Noch dazu an Weihnachten? Ich habe meine Bedenken geäußert. Die Beiden sind 11 und 6 Jahre alt, er sagte mir, er hat mich bei den letzten beiden Treffen schon erwähnt. Seine Ex hat auch einen neuen Partner, sie verbringen Heiligabend und den 25. mit den Kindern. Ich habe Angst Eifersucht zu schüren, habe Angst abgelehnt zu werden. Ich möchte ihnen ganz sicher nicht den Papa weg nehmen. Er sieht kein Problem bei der Sache. Mache ich mir zu viele Gedanken?
Was denkt ihr, soll ich mich zurück ziehen und sagen, dass wir das gemeinsame Kennenlernen auf später vertagen? Oder soll ich am 26. Mit?
Ich habe heute mit einer Freundin darüber gesprochen und diese meinte, ich soll besser nicht mit ihm zu seiner Familie fahren. Bin da jetzt ziemlich unsicher. Was denkt ihr?
 
Danke im voraus!
 

ich kann deine bedenken gut verstehen, mir wäre da auch ein bisschen mulmig zumute.

ich würde die kinder entscheiden lassen. dein freund kann sie doch fragen, ob sie dich an weihnachten kennenlernen möchten oder ob sie ihren vater an diesem speziellen tag lieber für sich alleine haben möchten.

egal, wie ihr euch entscheidet, ich drücke dir sehr die daumen, dass es ein gutes erstes treffen wird.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 0:06

Ein 6-jähriger sogar eher als ein älteres Kind, das sich schon in andere personen hinein versetzen kann. Jüngere kinder haben da noch weniger hemmungen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 7:18

Weihnachten hin oder her: warum solltest du die Kinder nicht kennen lernen?

wenn dein Partner dies sensibel macht und die Kinder darauf vorbereitet, dann klappt das auch. 

Schliessluch hat die Kindsmutter auch einen neuen Partner, was sollte den Papa davon abhalten, eine neue Beziehung mit einer neuen Liebeeinzugehen, resp. diese den Kindern vorenthalten? Das ist doch nur ehrlich!

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 7:47

Ich finde eigentlich, dass Weihnachten doch ein sehr guter Anlass dazu ist. Sie sind sowieso aufgedreht, sie kriegen Geschenke und haben in den letzten Tagen wahrscheinlich schon mehrere Leute gesehen, die sie sonst nicht so häufig sehen.
Wenn du ihnen also tolle Geschenke in die Hand drückst, macht das sicher einen guten Eindruck. Du musst ja auch nicht die ganze Zeit mit ihnen zusammensein. Vielleicht kannst du einfach früher wieder nach Hause fahren? Oder sie machen einen Spaziergang oder sonstwas unter sich, während du bei ihm zuhause bleibst?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 10:50

Kennst du denn den Rest der Familie schon? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 19:49

Hey,
 
oh erst einmal Danke für eure lieben und zahlreichen Antworten.

Also mein Freund und ich sind echt seeeeeeeeeeeeeeehr frisch zusammen, ineinander verliebt sind wir seit Mitte Oktober und seitdem sehen wir uns regelmäßig. Definitiv ausgesprochen, dass wir zusammen sind, haben wir erst vor knapp 3 Wochen. Ja ich weiß, seeeeeeeeeeeehr zeitig, aber wir lieben uns echt wahnsinnig.  Ich kann es nicht beschreiben, aber irgendwie bin ich mir mit ihm total sicher und er betont das bei mir auch immer wieder, dass das zwischen uns etwas ganz Besonderes ist.  Er liebt seine Kinder sehr und ich bin mir sicher, dass er nicht jede Dame mal einfach so mit zu seinen Kindern schleppt. Er hat auch mit seiner Ex das Ganze geregelt, von ihrer Seite wäre es ok, wenn ich mitkomme.
 
Ich bin auch total hin und her gerissen.
Einerseits möchte ich wirklich gern mit, alle kennen lernen, seine Kinder sind auf den Bildern schon zuckersüß, ich liiiiiiebe Kinder. Aaaaaber: Ich denke einfach, wenn der Zeitpunkt falsch gewählt ist, kann der erste Eindruck schon völlig in die Hose gehen.  Ich weiß, dass es kein Vorstellungsgespräch ist, aber wenn sie von vorn herein schon denken: Was will die bitte an Weihnachten hier? Dann wäre mein Start echt mies und das wieder gerade biegen stelle ich mir mehr als schwer vor.
 
Ich kenne seine Familie noch gar nicht. Zu seinen Eltern hat er sehr selten Kontakt. Seine Ex wohnt nicht in der Stadt, in der er wohnt. Das heißt wir würden am 25. Abends von meiner Familie los fahren und im Hotel übernachten, um dann seine Kinder für den Tag zu sehen.  Er übernachtet meist bei Freunden, wenn er seine Kinder sonst besucht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 19:58

Danke, da hast du Recht. Für mich ist das Wichtigste, dass ich mit ihm Weihnachten verbringe. Ich würde die Kinder echt gern kennen lernen, ich hab einzig und allein nur schiss, dass es den Kids too much ist und sie mich deshalb ablehnen.

​Ich werde ihm sagen, dass er sie vorher fragen soll. Das ist auf jeden Fall das Beste. Wenn sie nein sagen, bleibe ich zu Hause und wenn sie sagen ist ok, dann fahre ich mit.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 20:12

Noch nicht, aber relativ viel erfahrung insbesondere mit jüngeren kindern und dazu selbst das wissen wie es ist, Patchworkfamilie zu sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 22:29
In Antwort auf callebaut1

Hey Liebe Forum-Gemeinde,
 
ich wende mich noch einmal an euch.
Ich bin nun wie einige ja wissen in einer gaaaaanz frischen Beziehung. Ich bin völlig verliebt in ihn , er auch in mich, so wie es scheint. Jedenfalls führen wir eine Fernbeziehung, sehen uns eigentlich jedes WE, spätestens jedes Zweite.

Es geht um unsere Weihnachtsplanung. Wir wollen die Zeit definitiv zusammen verbringen.  Nun ist es wie folgt: Er hat 2 Kinder mit seiner Ex. Das Verhältnis zu seiner Ex beschreibt er selbst als angespannt. Er möchte an Weihnachten, im Speziellen am 26. seine Kinder sehen. Das ist schon durchgesprochen mit seiner Ex, geht auch klar. Ich freue mich riesig für ihn, dass das klappt. Nun hat er gestern Abend als wir telefonierten vorgeschlagen, dass ich mit ihm komme und dabei seine Kinder kennen lerne. Ich freue mich einerseits darüber wirklich, es ist ein Vertrauensbeweis von ihm. Ich weiß, die Kinder sind absolut alles für ihn. Ich frage mich aber, ob das nicht irgendwie zu früh für die Kids ist? Noch dazu an Weihnachten? Ich habe meine Bedenken geäußert. Die Beiden sind 11 und 6 Jahre alt, er sagte mir, er hat mich bei den letzten beiden Treffen schon erwähnt. Seine Ex hat auch einen neuen Partner, sie verbringen Heiligabend und den 25. mit den Kindern. Ich habe Angst Eifersucht zu schüren, habe Angst abgelehnt zu werden. Ich möchte ihnen ganz sicher nicht den Papa weg nehmen. Er sieht kein Problem bei der Sache. Mache ich mir zu viele Gedanken?
Was denkt ihr, soll ich mich zurück ziehen und sagen, dass wir das gemeinsame Kennenlernen auf später vertagen? Oder soll ich am 26. Mit?
Ich habe heute mit einer Freundin darüber gesprochen und diese meinte, ich soll besser nicht mit ihm zu seiner Familie fahren. Bin da jetzt ziemlich unsicher. Was denkt ihr?
 
Danke im voraus!
 

Hallo Callebaut,

schön, dass du wieder verliebt bist, genieß es

Ich denke nicht, dass es hier eine allgemein gültige Regel gibt, wie man vorgehen soll. Wichtig finde ich allerdings schon, dass niemand überfordert wird, auch du nicht.
Vertrau deinem Bauchgefühl. Euch läuft ja nix davon, und die Kids schon mal gar nicht

Alles Liebe und Frohe Weihnachten
JT

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 22:37

Also meiner würde sich da auch kein Blatt vor dem Mund nehmen - dennoch ist es gewiss, dass Kinder in dieser Situation ganz unterschiedlich reagieren werden. Ein Patentrezept für Alle(s) gibt es eben nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 7:58

Was hält die Mutter davon? Sie hat die Kinder danach und evtl entsprechende Reaktionen....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 10:14
In Antwort auf joshuastree1

Hallo Callebaut,

schön, dass du wieder verliebt bist, genieß es

Ich denke nicht, dass es hier eine allgemein gültige Regel gibt, wie man vorgehen soll. Wichtig finde ich allerdings schon, dass niemand überfordert wird, auch du nicht.
Vertrau deinem Bauchgefühl. Euch läuft ja nix davon, und die Kids schon mal gar nicht

Alles Liebe und Frohe Weihnachten
JT

 

Hey JT!

Danke, ich genieße es in vollen Zügen, derzeit könnte es mir nicht besser gehen. 

​Er wünscht es sich einfach sehr, dass wir Beide gemeinsam an Weihnachten mit seinen Kindern zusammen sind - also den einen Tag. Die anderen beiden Tage sind wir ja bei meiner Familie, meine Eltern und Geschwister. Auch das wird für ihn neu sein und aufgrund unserer wirklich noch sehr frischen Beziehung auch für ihn eine Herausforderung!  
​Und als Gegenzug dann einen Tag mit seinen wichtigsten Menschen Zeit verbringen ist absolut fair. Ich wusste von Anfang an, dass er zwei Kinder hat und dass ich sie kennen lernen werde, damit habe ich auch keinerlei Probleme. Natürlich macht einfach der gewählte Tag auch ein wenig Bauchschmerzen bei mir. Das liegt aber nur daran, weil ich möchte, dass es schön wird für sie - schließlich ist doch Weihnachten.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 10:16
In Antwort auf shiningdarkness

Was hält die Mutter davon? Sie hat die Kinder danach und evtl entsprechende Reaktionen....

Mein Freund sagte mir, dass seine Ex damit kein Problem hat, das wurde bereits von ihm abgeklärt, sie hat ihr Ok gegeben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 10:23

Ja da fragst du mich etwas. Er trifft die Kinder meist immer bei seiner Ex zu Hause, holt sie i.d.R. ab und sie unternehmen dann immer etwas zu dritt. Weihnachten ist aber ein spezieller Fall, er will nicht mit ihnen an Weihnachten irgendwo sein und so hat er mit der Ex abgeklärt, dass sie (oder wir, je nach dem ob ich dabei bin) zunächst gemeinsam bei seiner Ex zu Hause (was übrigens früher auch sein zu Hause war) sind, sie ist mit neuem Partner auch da. Dann gehen die beiden wohl zu den Eltern ihres neuen Lebensgefährten und wir wären mit den beiden dann allein zu Hause. 

​Ich weiß nicht wie andere getrennte Paare das so handhaben? ​ Aber auch das find ich für mich ein bisschen schwierig. Es ist ja kein neutraler Ort. Kann aber auch verstehen, dass ein Cafe, Restaurant oder Indoorspielplatz an Weihnachten jetzt nicht soooo knallt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 11:01

Naja, also sie gehen entspannt miteinander um, wenn es um die Kinder geht, ja. Sie legt ihm keine Steine in den Weg, wenn es um Treffen mit den Kindern geht, weil sie weiß wie sehr die Kids an ihrem Papa hängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 17:11

Er will heute die Kids via Skype fragen, bin auch gespannt, was dabei heraus kommt. 

​Ich hab ihn schon gelöchert, worauf die beiden so stehen und habe auch für seine Kleine bereits ein Geschenkt gekauft als ich gestern shoppen war. ​ Und für den Großen gehe ich morgen sonst nochmal los

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 17:13

Naja, auch wenn er es gern möchte, kann ich doch trotzdem Zweifel für den gewählten Zeitpunkt haben, oder? ​ 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 9:48

Hey,
also mein Schatz hat nun mit seinen Kindern gestern Abend gesprochen und sie haben das OK gegeben. Er meinte, er hatte auch nichts anderes erwartet.  Ich glaube, er hat nicht ganz verstanden, wieso ich den Zeitpunkt nicht unbedingt als optimal angesehen habe. Naja, nun ists geklärt und wir sehen sie am 26. definitiv.

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich nervös,  aber es stimmt, ich muss so natürlich wie möglich sein, darf mich nicht zu verrückt machen. Es wird auch komisch, seine Ex kennen zu lernen – sie waren so viele Jahre zusammen.  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 9:54

Leider wohnt er am anderen Ende von Deutschland, sodass er die Kids nicht mal einfach so mit zu sich nehmen kann. Er fährt immer hin und besucht sie, es sei denn sie haben Ferien, dann holt er sie ab oder sie bringt sie mal zu ihm, dann für eine Woche. Das allerdings auch erst seit diesem Jahr.
Diesmal fährt sie aber am 27. für eine Woche in den Ski-Urlaub. Eigentlich wollte sie sogar über Weihnachten wegfahren, aber da hat er sein veto eingelegt, da er die Kinder auch sehen möchte. 

​Ich weiß, dass es keine Eile hat, er möchte es allerdings und ich kanns auch verstehen. Er würde so nicht handeln, wenn er sich mit mir nicht sicher wäre.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 10:52

Das sind ja keine wilden Tiere, dass du bloß darauf aufpassen musst, dass du keine Furcht zeigst und dich natürlich gibst es wird jeder verstehen, wenn du erstmal ziemlich nervös bist. Sag deinem Freund vorher schon, dass er dich am Anfang nicht mit den Kindern allein lassen sollte, wenn du unsicher im Umgang mit Kindern bist.

Weihnachten ist eh ein super Aufhänger - lass dir die ganzen Geschenke zeigen und zeig dich ehrlich interessiert. Grad der Sechsjährige wird dich sicher gerne beeindrucken wollen, mit dem was er bekommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 11:23
In Antwort auf lumusi_12929047

Das sind ja keine wilden Tiere, dass du bloß darauf aufpassen musst, dass du keine Furcht zeigst und dich natürlich gibst es wird jeder verstehen, wenn du erstmal ziemlich nervös bist. Sag deinem Freund vorher schon, dass er dich am Anfang nicht mit den Kindern allein lassen sollte, wenn du unsicher im Umgang mit Kindern bist.

Weihnachten ist eh ein super Aufhänger - lass dir die ganzen Geschenke zeigen und zeig dich ehrlich interessiert. Grad der Sechsjährige wird dich sicher gerne beeindrucken wollen, mit dem was er bekommen hat.

​ Ich weiß, keine wilden Tiere! Ich liebe Kinder, bin im Umgang mit ihnen normalerweise auch üüüüberhaupt nicht unsicher, hab in meinem Freundeskreis auch Mamis und Papis mit kleinen Kindern. Nun sind DAS aber dann SEINE Kinder ​ 

Ich freu mich ja auch irgendwie, nur schwingt eben die Unsicherheit mit, auch wenn ich dann auf seine Ex treffe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 12:34

... und vielleicht ist sie genauso nervös wie du - weil es ja auch genug neue Partner gibt, die es nicht gut finden, wenn sich Ex-Leute zu gut verstehen. Da ist sie eventuell genauso wie du daran interessiert, dass es zwischen euch gut funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 15:20

Danke für deine Zeilen. 

​Ich hab ihn tatsächlich schon gelöchert, was sie so mag. ​ Hab für seinen Großen hab ich vorhin etwas besorgt und für seine Tochter hatte ich eh schon was. 

​Es ist wirklich nicht selbstverständlich, dass sie gleich das GO gibt für mich, wenn man bedenkt wir kurz ich mit ihm zusammen bin. Aber es ist auch ein gutes Zeichen für mich. Ich glaube echt nicht, dass er Jede vor mir mit zu den Kindern genommen hat. ​ 

​Ich hoffe, dass es schön wird, danke.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 15:22
In Antwort auf lumusi_12929047

... und vielleicht ist sie genauso nervös wie du - weil es ja auch genug neue Partner gibt, die es nicht gut finden, wenn sich Ex-Leute zu gut verstehen. Da ist sie eventuell genauso wie du daran interessiert, dass es zwischen euch gut funktioniert.

Kann durchaus sein, dass sie auch nervös ist, klar.

​Zu gut verstehen sie sich auch nicht, es hat schon seine Gründe, dass sie getrennt sind, allerdings machen sie alles möglich für die Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2017 um 17:18

Hey liebe Community,

ich wollte euch einmal kurz von der Begegnung mit der Familie meines Freundes erzählen.
​Es war soweit echt schön.
Ich bin tooootal überrascht über seine Ex. Sie ist.... cool! ​ Also wirklich locker, ging mit mir herzlich um und als wir einmal allein waren, sagte sie mir, dass er es verdient hat glücklich zu sein und sie glaubt, dass er es mit mir ist, was sie freut. Wir würden gut zusammen passen. Das war schon irgendwie strange von der Ex zu hören, aber ich denke, es war nicht schleimig gemeint. Ich glaube, sie hatte ein schlechtes Gewissen, dass sie die Erste mit neuem Partner war. Ihr Partner ist bissel komisch, finde ich.
Aber die Kinder sind süß. ​  Seine kleine Tochter ist einfach zuckersüß, sie hat mir total freudig ihr Spielzeug gezeigt, freute sich über mein Geschenk, war eigentlich genauso locker wie die Mama. Nur sein Sohn war reservierter, hing sehr an seinem Vater und man merkte, dass er vor allem mit ihmZeit verbringen wollte. Als störend hat er mich glaube trotzdem nicht empfunden, schätze ich. Mehr ungewohnt. Er war immer sehr einsilbig mir gegenüber und mit seinem Papa hätte er gern am Liebsten die ganze Zeit an der XBox gezockt. 

​Es ist nun auch das 1. Mal, dass ich mit ihm ein paar Tage länger am Stück habe und bisher ists einfach super ​ Wir waren zwar viel im Auto unterwegs, hin und her und nun wieder bei mir, da wir Silvester mit meinen Freunden verbringen.  

​Hat es schonmal jemand mit erlebt, dass sich die neue Partnerin mit der Ex gut versteht? Ich hab mir danach echt voll Gedanken gemacht und auch erst Sorgen gehabt, was ist wenn sie falsch ist? Will sie noch etwas von ihm? Ich weiß, bescheuerte Gedanken,

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2017 um 17:39

Oh das ist ja super, dass es so gut gelaufen ist

Ich war sieben Jahre lang mit meinem Ex zusammen und wir sind noch immer total gut befreundet - auch ohne Kinder.
Ich würde mich unglaublich freuen, wenn er endlich wieder eine vernünftige Beziehung hat - ich weiß, dass er recht einsam ist und sich das sehr wünschen würde. Für mich wäre es optimal, wenn es noch dazu eine Frau wäre, mit der ich gut auskommen würde und ich würde sie irrsinnig gerne kennenlernen.
Ich will absolut nichts mehr von ihm, ich bin total glücklich verheiratet und an der gegenseitigen sexuellen Anziehung mit dem Ex hats schon in den letzten Jahren der Beziehung total gehapert.

Sowas gibts also schon

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook