Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die katze MUSS weg!!!

Die katze MUSS weg!!!

9. März 2013 um 23:06

Ich will mit meinem Freund zusammen in eine Wohnung ziehen,aber mich stört diese verdammte Katze!!!
1.ist die von seiner Ex (muss mich also dauernd daran erinnern)
2.kann ich Tiere einfach nicht ausstehen. Sie stinken,haaren und kosten ein haufen Geld
Er will sie aber nicht mir zuliebe weggeben...find ich auch schon krass dafür,dass er mich ja angeblich so liebt -.-
Wie krieg ich dieses Tier los? Tips?

Mehr lesen

9. März 2013 um 23:24

?
Ich bin also verachtenwert und dumm?? Wer hat denn bitte hier wen beleidigt?? Ich oder Du?? Den Text hättest du dir sonst wohin stecken können!!!

Gefällt mir

9. März 2013 um 23:40

Seid ihr dann fertig???
Ich wollte Tips haben und keine Beleidigungen!! Aber anscheinend sind hier keine normalen Leute zu finden!!!

Gefällt mir

9. März 2013 um 23:42

Defizite?
Willst du jetzt einen auf superschlau machen oder was soll dein Fach-chinesisch?

Gefällt mir

9. März 2013 um 23:45

Das ist doch ein Fake, oder?
Gibt es Menschen, die Tiere nicht ausstehen können? Wie krank ist sowas denn? Katzen stinken übrigens nicht, habe selber eine. Ich hoffe, Dein Freund wird Dich los statt die Katze.

1 LikesGefällt mir

9. März 2013 um 23:46

IHR musst euch einigen
kann jemand aus der Familie oder dem Freundeskreis die Katze aufnehmen? Was wûrde er dazu sagen?

Gefällt mir

9. März 2013 um 23:49

Sieht so
aus ja -.-

Gefällt mir

9. März 2013 um 23:58

Das
ist doch wohl nicht dein Ernst, oder?
Könnte es dir vielleicht durch den Kopf gehen, dass dein Freund eine Art BEZIEHUNG zu dem Tier hat?

Möchtest du, dass er, ganz wie es sich in unserer heutigen Wegwerfgesellschaft gehört, die Katze, nur weil sie DIR nicht gefällt ins Heim gibt?

Wie verantwortungslos das ist! Das erste was ich meinen Kindern predigen würde, dass wenn sie ein Tier bekämen: Wenn nicht gerade Allergien ausbrechen, dann BLEIBT das Tier und zwar bis zum bitteren Ende.

Genau wegen solcher Menschen wie dich sollte es wirklich eine Art "Tierführerschein" geben, welche dem potenziellen Besitzer mal ein wenig Einblick in die Welt eines Tieres offenbart.

Du solltest dich darin üben das Katzenklo zu reinigen und, wenn sich die Katze übergibt, das Erbrochene zu entfernen.

1 LikesGefällt mir

10. März 2013 um 0:11
In Antwort auf poweroflove73

Das
ist doch wohl nicht dein Ernst, oder?
Könnte es dir vielleicht durch den Kopf gehen, dass dein Freund eine Art BEZIEHUNG zu dem Tier hat?

Möchtest du, dass er, ganz wie es sich in unserer heutigen Wegwerfgesellschaft gehört, die Katze, nur weil sie DIR nicht gefällt ins Heim gibt?

Wie verantwortungslos das ist! Das erste was ich meinen Kindern predigen würde, dass wenn sie ein Tier bekämen: Wenn nicht gerade Allergien ausbrechen, dann BLEIBT das Tier und zwar bis zum bitteren Ende.

Genau wegen solcher Menschen wie dich sollte es wirklich eine Art "Tierführerschein" geben, welche dem potenziellen Besitzer mal ein wenig Einblick in die Welt eines Tieres offenbart.

Du solltest dich darin üben das Katzenklo zu reinigen und, wenn sich die Katze übergibt, das Erbrochene zu entfernen.

War
vielleicht ein wenig zynisch, aber mal ehrlich: Ein bisschen Toleranz sollte doch sein. Wir sprechen ja hier weder von einer Boa, noch von einer haarigen Tropenvogelspinne.

Gefällt mir

10. März 2013 um 0:20

Die Katze
ist aber nun mal ein Tier und kein Kind!
kommt es nur mir so vor, oder geht bei manchen die tierliebe ziemlich weit? jedenfalls heulen sie beim eisbarbaby in der Schlange .. wenn ein Kind weint, werden gern mal die Augen verdreht..

Gefällt mir

10. März 2013 um 0:34


hAb alles verstanden..

Gefällt mir

10. März 2013 um 1:36

Ich oute mich mal...
... ich mag auch keine Tiere.

Die letzten Tiere, die groeßer waren als meine Handinnenflaeche (gr. Winkelspinnen), habe ich weggesaugt *flotsch*

Und kleine Saeuger stinken (nach ihrem Futter), machen Dreck(Haare), Laerm und sie nerven unglaublich....

Gefällt mir

10. März 2013 um 1:38
In Antwort auf worldgrid

Ich oute mich mal...
... ich mag auch keine Tiere.

Die letzten Tiere, die groeßer waren als meine Handinnenflaeche (gr. Winkelspinnen), habe ich weggesaugt *flotsch*

Und kleine Saeuger stinken (nach ihrem Futter), machen Dreck(Haare), Laerm und sie nerven unglaublich....

PS:
Diese Abneigung wuerde aber keine Tierquaelerei begruenden.

Bring das Viech ins Tierheim, wenns die Ex nicht mehr will.

Gefällt mir

10. März 2013 um 10:31

Falls Du echt kein Fake bist...
... solltest Du Dir mal die Frage überlegen, ob DU Deinen Freund tatsächlich "so liebst". Denn wäre das so, würdest Du nicht a) in der Existenz der Katze eine Erinnerung an seine Ex sehen, und b.) nicht sowas Fieses von ihm verlangen - die Katze wegzugeben - bei dem er sich selbst nicht mehr im Spiegel anschauen kann...

Wirkliche Liebe ist großzügig, zeigt Verständnis, stärkt den Rücken.

Was Du tust: Du rotzt ihm vor die Füße, indem Du sein Haustier hasst, Vorwürfe äußerst, unbegründete Eifersucht auf seine Ex zeigst, übles, kindisches Benehmen an den Tag legst, indem Du Dich im übertragenen Sinne wie ein kleines Kind auf den Boden wirfst und mit den Füßen strampelst und heulst: "Ich will aber, dass..." etc. bla rotz würg.

Dein Freund tut mir leid. Ich hoffe, er findet bald eine Frau, die ihn wirklich liebt.

1 LikesGefällt mir

10. März 2013 um 10:43

Es ist ein lebewesen und kein gegenstand!
bei solchen "menschen" wie dir, bekomm ich das kotzen!
Wenn man sich ein tier anschafft, dann für immer. Man trägt die verantwortung und schmeisst es nicht weg wie müll.
Ich hoffe, dein freund hat mehr hirn und schmeisst dich weg

Gefällt mir

10. März 2013 um 11:21

Ich finde es
ehrlich gesagt ziemlich unverschämt von euch mich als fake hinzustellen und mich zu beleidigen!! Passt wohl nicht in eure kleine Welt das jemand keine tiere mag?? Ich seh nur gar nicht ein warum ich darauf verzichten sollte mit meinen freund zu wohnen wegen einer katze!!

Gefällt mir

10. März 2013 um 13:46


Ahja, wieder was gelernt...

Gefällt mir

10. März 2013 um 14:07


Absolut!

Könnte auch nie mit jemandem glücklich werden, der mein Pferd (habe ich seit meinem 12. Lebenjahr) nicht akzeptiert.

Gefällt mir

10. März 2013 um 15:31

Gesundheit
Beim Allergietest reagieren sowohl mein Mann als auch ich, auf fast alles. U.a. auch auf diverse Tiere.

Ich habe keinerlei Beschwerden mit Tieren; habe jahrelang mit Kater im Bett geschlafen, bin jeden Tag beim Pferd ohne Probleme zu haben.
Mein Mann niest bei beiden Tierarten etwas, die Nase läuft, aber das wars auch schon.

Ich möchte mal anmerken, dass ich seit frühester Kindheit Asthma habe...

Und wir beide stellen auch fest, dass seine Beschwerden besser werden, je öfter er mit Tieren zu tun hat. Meine Eltern haben 2 kleine Kater und wenn wir mal 2 Tage hintereinander bei denen waren, niest er nicht einmal mehr.

Ich finde: Man sollte sich nicht so anstellen. Gewöhnung kann bei Allergien auch helfen. Und Allergietests sind nicht repräsentativ; sieht man in meinem Falle ja bestens.

Gefällt mir

10. März 2013 um 16:10

Also
ich hab auch nen kater und ne menge leute, die allergien gegen das vieh haben. wenn die bei mir zu hause anfangen rumzurotzen oder zu nörgeln müssen sie halt gehen....

beantworte dir die frage selbst

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen