Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die immense Verantwortung eines Familienvaters...

Die immense Verantwortung eines Familienvaters...

29. Mai um 11:08

...ist eine Last für sein ganzes Leben. Er muss jeden Tag Höchstleistungen in seinem Job vollbringen, damit er nicht auf der Straße landet, während die Ehefrau ohne Leistungsdruck bei freier Zeiteinteilung nach einem Latte mit ihren beknackten Freundinnen zum Supermarkt tingelt.

Am Nachmittag holt sie die Kinderchen ab und jammert am Abend, welchen Stress sie wieder hatte. Und damit der Mann kein schlechtes Gewissen bekommt, putzt er abends die Toilette, entfernt die Haare von seiner liebsten Ehefrau aus dem Abfluss, bringt den Müll raus, badet die Kinder, bereitet das Abendessen vor und wartet vergeblich auf die ersehnte Belohnung, endlich die Eier geleckt zu bekommen.

Die Ehefrau ist zu müde, dreht sich um, lässt einen Furz und denkt sich, was für ein nützlicher Idiot doch ihr Ehemann ist. Ein Waschlappen, der nicht mal merkt, dass sie seit einem Jahr einen Geliebten hat, der es ihr so richtig besorgt. Und Mutti checkt seit Jahren nicht, dass ihr liebster Ehemann regelmäßig zur Thaimassage geht, um seinen sexuellen Notstand zu lindern...

Mehr lesen

Top 3 Antworten

29. Mai um 12:18
In Antwort auf dignitatem2

Ich war tatsächlich die meiste Zeit meines Lebens ein "nützlicher Idiot"...

Damit ist nun Schluss, die Dame wurde über den Deister gekickt und ich lebe nun als freier Mann in meinem Wochenendhaus ein meditatives Leben.

Ja Glückwünsch... 
Also an deine Ex, dass sie dich Weichflöte los ist 🤗

23 LikesGefällt mir

29. Mai um 11:10

"... endlich die Eier geleckt zu bekommen."

welche eier?

20 LikesGefällt mir

29. Mai um 14:16

Im Normalfall wird eine Frau nur schwanger, wenn sie Sex mit einem Mann hat, ergo ist er genauso dafür verantwortlich, dass sie schwanger wurde.
Vielleicht wollten die beiden auch keinen all zu großen Altersunterschied, wer weiß. Wenn ER aber absolut kein weiteres Kind gewollt hätte, dann hätte er an sich eine Vasektomie durchführen lassen müssen, ganz einfach.

Witzig, wie in den Foren Männer immer alles arme Opfer dargestellt werden. Und noch witziger, wie manche Frauen ihren Geschlechtsgenossinnen immer wieder irgenwelche "durchschaubare Spielchen" unterstellen. Es gibt durchaus auch Männer die Kinder wollen, ich habe im Bekanntenkreis sogar viele die 3 Kinder haben. Auf die Idee, dass ich diesen Frauen "irgendwelche Spielchen" unterstelle, wäre ich gar nie gekommen.

 

15 LikesGefällt mir

29. Mai um 11:10

"... endlich die Eier geleckt zu bekommen."

welche eier?

20 LikesGefällt mir

29. Mai um 11:11

Und du bist dieser Familienvater? Oder was willst du uns jetzt damit sagen? Also mein/unser Leben sieht anders aus...

6 LikesGefällt mir

29. Mai um 11:24

Wow, lebst Du noch in den 50er Jahren?

Diese Rollenverteilung ist doch etwas antiquiert.

Und ein Waschlappen ist man dann, wenn man sich wie einer behandeln lässt.

7 LikesGefällt mir

29. Mai um 11:26
In Antwort auf dignitatem2

...ist eine Last für sein ganzes Leben. Er muss jeden Tag Höchstleistungen in seinem Job vollbringen, damit er nicht auf der Straße landet, während die Ehefrau ohne Leistungsdruck bei freier Zeiteinteilung nach einem Latte mit ihren beknackten Freundinnen zum Supermarkt tingelt.

Am Nachmittag holt sie die Kinderchen ab und jammert am Abend, welchen Stress sie wieder hatte. Und damit der Mann kein schlechtes Gewissen bekommt, putzt er abends die Toilette, entfernt die Haare von seiner liebsten Ehefrau aus dem Abfluss, bringt den Müll raus, badet die Kinder, bereitet das Abendessen vor und wartet vergeblich auf die ersehnte Belohnung, endlich die Eier geleckt zu bekommen.

Die Ehefrau ist zu müde, dreht sich um, lässt einen Furz und denkt sich, was für ein nützlicher Idiot doch ihr Ehemann ist. Ein Waschlappen, der nicht mal merkt, dass sie seit einem Jahr einen Geliebten hat, der es ihr so richtig besorgt. Und Mutti checkt seit Jahren nicht, dass ihr liebster Ehemann regelmäßig zur Thaimassage geht, um seinen sexuellen Notstand zu lindern...

 

Jeder bekommt das was er verdient oder, man erntet was man sät...

11 LikesGefällt mir

29. Mai um 11:27

vormittags schon so ein lacher! herrlich! ich liebe dieses forum!

8 LikesGefällt mir

29. Mai um 11:35

Naja überzogenen Erwartungshaltung liest man hier ja in aller Regelmäßigkeit und diese Probleme gibt es beidseitig. Ist alles hier sehr überzogen dargestellt, aber ich würde nicht die Hand ins Feuer legen, dass es sowas nicht gibt. Aber ich muss dazu sagen, dass die Mutterrolle/Hausfrauenrolle schon zu teilweise derbe unterschätzt wird. Letztendlich muss jedes Paar seinen eigenen Weg finden eine Ausgeglichenheit herzustellen, so dass beide damit glücklich sind. In wie weit das aussieht, muss jeder selbst entscheiden. 

9 LikesGefällt mir

29. Mai um 11:57

Sehr richtig!

Hat Frau einen "blöden" Pudel gefunden, wird er schnell geheiratet und aufs geratewohl festgenagelt.
 

Gefällt mir

29. Mai um 11:59

Ich war tatsächlich die meiste Zeit meines Lebens ein "nützlicher Idiot"...

Damit ist nun Schluss, die Dame wurde über den Deister gekickt und ich lebe nun als freier Mann in meinem Wochenendhaus ein meditatives Leben.

1 LikesGefällt mir

29. Mai um 12:06

Ja und was möchtest du jetzt bitte von uns dazu wissen?🤔

5 LikesGefällt mir

29. Mai um 12:18
In Antwort auf dignitatem2

Ich war tatsächlich die meiste Zeit meines Lebens ein "nützlicher Idiot"...

Damit ist nun Schluss, die Dame wurde über den Deister gekickt und ich lebe nun als freier Mann in meinem Wochenendhaus ein meditatives Leben.

Ja Glückwünsch... 
Also an deine Ex, dass sie dich Weichflöte los ist 🤗

23 LikesGefällt mir

29. Mai um 12:35

Naja. Man kennt die Umstände ja nicht genau. Ein Mann wird sich ebenso von Frau trennen können, wie es auch Frauen tun. Ob mit Familie oder nicht. Wenn es triftige Gründe gibt, ist eine Trennung besser, als ständige Streitereien, womöglich noch vor den Kindern. Man kann auch Verantwortung übernehmen, ohne dort zu wohnen. 

4 LikesGefällt mir

29. Mai um 13:15
In Antwort auf dignitatem2

Sehr richtig!

Hat Frau einen "blöden" Pudel gefunden, wird er schnell geheiratet und aufs geratewohl festgenagelt.
 

Der blöde Pudel scheint ja auf  Frauen zu stehen, die einen Versorger an ihrer Seite haben wollen. Wenn er sich dann selbst zur Verfügung stellt, ist das seine eigene Wahl.



 

9 LikesGefällt mir

29. Mai um 13:25

Es gibt mehr von der Sorte als man denkt. Manche stellen es geschickter an als andere.  Hier sieht man von der Sorte auch ganz viele, auch wenn sie es in dem Augenblick leugnen würden. 

3 LikesGefällt mir

29. Mai um 13:40

Gut gemacht, und nun frohes Meditieren!

Hier hinter all den Bergen aus
Verbrannter Erde ist die „bright side of life"
Hier wächst mein Gras über euch
Soll eure Welt doch untergehen solang ich nicht drunter steh
Ich mal den Teufel nicht an die Wand ich lass ihn für mich kochen man
Ihr denkt wo soll das alles enden
Beschwerden an meinen Assistenten
Damit er sie für mich verbrennt denn

Ich kann grad nicht ich bin in meinem Wochenendhäuschen in der Fickt Euch Allee
Wo ich auf der Veranda meine Eier schauklen geh
Da hab ich immer recht und n Blick aufn See
In meinem Wochenendhäuschen in der Fickt Euch Allee

1 LikesGefällt mir

29. Mai um 14:16

Im Normalfall wird eine Frau nur schwanger, wenn sie Sex mit einem Mann hat, ergo ist er genauso dafür verantwortlich, dass sie schwanger wurde.
Vielleicht wollten die beiden auch keinen all zu großen Altersunterschied, wer weiß. Wenn ER aber absolut kein weiteres Kind gewollt hätte, dann hätte er an sich eine Vasektomie durchführen lassen müssen, ganz einfach.

Witzig, wie in den Foren Männer immer alles arme Opfer dargestellt werden. Und noch witziger, wie manche Frauen ihren Geschlechtsgenossinnen immer wieder irgenwelche "durchschaubare Spielchen" unterstellen. Es gibt durchaus auch Männer die Kinder wollen, ich habe im Bekanntenkreis sogar viele die 3 Kinder haben. Auf die Idee, dass ich diesen Frauen "irgendwelche Spielchen" unterstelle, wäre ich gar nie gekommen.

 

15 LikesGefällt mir

29. Mai um 14:54
In Antwort auf mi.ntcandya.pple

Im Normalfall wird eine Frau nur schwanger, wenn sie Sex mit einem Mann hat, ergo ist er genauso dafür verantwortlich, dass sie schwanger wurde.
Vielleicht wollten die beiden auch keinen all zu großen Altersunterschied, wer weiß. Wenn ER aber absolut kein weiteres Kind gewollt hätte, dann hätte er an sich eine Vasektomie durchführen lassen müssen, ganz einfach.

Witzig, wie in den Foren Männer immer alles arme Opfer dargestellt werden. Und noch witziger, wie manche Frauen ihren Geschlechtsgenossinnen immer wieder irgenwelche "durchschaubare Spielchen" unterstellen. Es gibt durchaus auch Männer die Kinder wollen, ich habe im Bekanntenkreis sogar viele die 3 Kinder haben. Auf die Idee, dass ich diesen Frauen "irgendwelche Spielchen" unterstelle, wäre ich gar nie gekommen.

 

och, es soll wohl tatsächlich männer geben, die jedes mal überrascht sind, wenn die mama sagt "ups, wieder schwanger"!

da müssen aber die defizite so tiefgreifend sein, dass vermutlich auch solche beiträge in einem frauenforum nicht mehr helfen...

8 LikesGefällt mir

29. Mai um 14:55
In Antwort auf mi.ntcandya.pple

Im Normalfall wird eine Frau nur schwanger, wenn sie Sex mit einem Mann hat, ergo ist er genauso dafür verantwortlich, dass sie schwanger wurde.
Vielleicht wollten die beiden auch keinen all zu großen Altersunterschied, wer weiß. Wenn ER aber absolut kein weiteres Kind gewollt hätte, dann hätte er an sich eine Vasektomie durchführen lassen müssen, ganz einfach.

Witzig, wie in den Foren Männer immer alles arme Opfer dargestellt werden. Und noch witziger, wie manche Frauen ihren Geschlechtsgenossinnen immer wieder irgenwelche "durchschaubare Spielchen" unterstellen. Es gibt durchaus auch Männer die Kinder wollen, ich habe im Bekanntenkreis sogar viele die 3 Kinder haben. Auf die Idee, dass ich diesen Frauen "irgendwelche Spielchen" unterstelle, wäre ich gar nie gekommen.

 

Natürlich kann der Mann sich die Samenleiter durchtrennen lassen, wenn er keine Kinder möchte, aber mach das mal ohne den lieben Ehepartner davon in Kenntnis zu setzen. 
Und warum hört hier das Vertrauen auf, wenn die Frau heimlich die Pille absetzt um bewusst schwanger zu werden, den dummen Ehemann stellt man dann halt vor Tatsachen die man nicht mehr rückgängig machen kann.
Ich kenne genug Frauen, die sich das schöne Leben schon bewusst aussuchen und auch offen sagen ich lasse mich jetzt einfach schwängern, dann muss ich nicht mehr arbeiten. Und dann noch die ganz harte Tour wenn der Mann Jahre später feststellt, ihm wurde ein Kind in der Ehezeit untergeschoben, wofür er dann 25 Jahre zahlen darf, denn es ist ja in der Ehezeit gezeugt worden.
Und man ganz deutlich, es sind nicht wenige Kinder, die auf diese Art dem Mann untergeschoben werden. Für mich als Mann ist das ein harter Betrug den ich per Gesetz sogar unter Strafe stellen würde. Ich kann der Threadschreiber schon etwas besser verstehen, auch wenn die Frauen hier versuchen nach dem Motto, hättest den Schniedel in der Hose gelassen.

3 LikesGefällt mir

29. Mai um 15:08

"Jedenfalls hat sie ihre Schäfchen im trockenen."

so lang er keine konsequenzen zieht, und sich trennt!

3 LikesGefällt mir

29. Mai um 15:09
In Antwort auf knuddelbaer10

Natürlich kann der Mann sich die Samenleiter durchtrennen lassen, wenn er keine Kinder möchte, aber mach das mal ohne den lieben Ehepartner davon in Kenntnis zu setzen. 
Und warum hört hier das Vertrauen auf, wenn die Frau heimlich die Pille absetzt um bewusst schwanger zu werden, den dummen Ehemann stellt man dann halt vor Tatsachen die man nicht mehr rückgängig machen kann.
Ich kenne genug Frauen, die sich das schöne Leben schon bewusst aussuchen und auch offen sagen ich lasse mich jetzt einfach schwängern, dann muss ich nicht mehr arbeiten. Und dann noch die ganz harte Tour wenn der Mann Jahre später feststellt, ihm wurde ein Kind in der Ehezeit untergeschoben, wofür er dann 25 Jahre zahlen darf, denn es ist ja in der Ehezeit gezeugt worden.
Und man ganz deutlich, es sind nicht wenige Kinder, die auf diese Art dem Mann untergeschoben werden. Für mich als Mann ist das ein harter Betrug den ich per Gesetz sogar unter Strafe stellen würde. Ich kann der Threadschreiber schon etwas besser verstehen, auch wenn die Frauen hier versuchen nach dem Motto, hättest den Schniedel in der Hose gelassen.

Ich werde mit dir jetzt nicht wieder über dieses Thema diskutieren, du bist ein  Mann, der sich gerne in der Opferrolle sieht, das ist Fakt. Diskussionen mit dir, sind mir zu mühsam. Du bist einfach unreflektiert und deine Ex, hast DU dir ausgesucht!!
Aber eines noch, die Frauen -also der Freundeskreis in den du verkehrst- sagte einiges über dich aus. Und das ist nicht unbedingt positiv. Außerdem hab ich nirgends geschrieben, dass man sich die Samenleiter ohne den Partner vorher in Kenntnis zu setzen, durchtrennen lassen soll.
Wenn Mann seiner Partnerin gar nicht vertraut, dann bitte Kondome verwenden Warum soll ausschließlich die Frau, für die Verhütung Verantwortung übernehmen?

Von Frauen die ihren Männern Kinder unterjubeln, war hier nie die Rede, genauso wenig von Männern, die ihre Kinder missbrauchen.
Es gibt charakterschwache Männer UND Frauen, aber jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich und kann nicht permanent die Schuld beim anderen Geschlecht suchen. ALSO, AUGEN AUF bei der Partnerwahl!

Und bitte keine pN`s mehr zu dem Thema!



 

11 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Bi Frauen
Von: user18050
neu
1. Juni um 10:16

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen