Forum / Liebe & Beziehung

Die heimliche Bekannte meines Mannes

Letzte Nachricht: 1. März um 13:21
28.12.20 um 19:06

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Mehr lesen

28.12.20 um 19:22

Ich finde deine Einstellung super, auch deine Vorgehensweise mit ihm ins Gespräch zu gehen oder diesen Konflikt mit ihm gemeinsam klären zu wollen. ER will das Missverständnis zwischen euch nicht klären, nicht besprechen und nicht beseitigen. 

So denn, soll er weitermachen. Du kannst für dich entscheiden wie es weiter geht. Entweder du beendest eure Partnerschaft oder du öffnest eure Ehe, indem du ihm eröffnest, dass du dir ebenfalls einen Geliebten suchen wirst. Ich denke, er wird dann recht bald realisieren, was in ihm vorgeht. 

 

7 -Gefällt mir

28.12.20 um 19:28

Zum mal ausquatschen bist Du hier richtig. Zum Lösung finden, würde ich professionelle Beratung empfehlen.

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 1:40
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Liebe Martina Susanne,

aus deinem Text geht mE deutlich hervor, daß er in Nachbars Garten wildert - äh, daß er fremdgeht.

Schade, daß ihr darüber nicht reden könnt. Denn um das Vernünftige (eine Paartherapie) zu machen, müsstet ihr miteinander reden. Ich weiß aus eigener Erfahrung, daß es verdammt schwer ist,  aber man kann es, ich konnte es.

Selbst dann, wenn ihr eine offene Ehe vereinbaren wollt, müsst ihr reden. Aber nicht reden? Still & heimlich die Taschen packen und grußlos gehen?

Vielleicht ist es genau das, was du planst, vielleicht beginnt er dann, ernsthaft nachzudenken. Wenn nicht, weißt du jedenfalls Bescheid.

Ein schlechter Start ins Neue Jahr, aber vielleicht ein guter für ein neues Leben.  . . .

Fühl dich ganz herzlich gedrückt,

Pi
 

2 -Gefällt mir

29.12.20 um 2:11
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Was ist gestriehlt?

Er steht auf sie und will ihr näher kommen. Ist doch klar dass er es dir nicht sagt. Von dir hat er genug und sie ist jetzt aufregend. 

Ich an deiner Stelle würde mir das null bieten lassen. Er wäresofort zur Tür raus. Sofort. Wenn es ihm so schlecht geht, soll er sich trennen 

Eure Beziehung ist gelaufen. Vertrauen kaputt

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 2:11
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Was ist gestriehlt?

Er steht auf sie und will ihr näher kommen. Ist doch klar dass er es dir nicht sagt. Von dir hat er genug und sie ist jetzt aufregend. 

Ich an deiner Stelle würde mir das null bieten lassen. Er wäresofort zur Tür raus. Sofort. Wenn es ihm so schlecht geht, soll er sich trennen 

Eure Beziehung ist gelaufen. Vertrauen kaputt

Gefällt mir

29.12.20 um 6:20
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Ich denke hier ist nur geholfen, wenn er Mal den Mund auf bekommt und ehrlich ist. Für mich klingt es aus dem Bauch raus als hätte er Interesse an ihr, stellt sich daher als unglücklich und durch die Blume damit als " zu haben" vor ihr dar. Ob die beiden (schon) miteinander schlafen ist schwer zu sagen aber hätte sie kein Interesse, würde sie nicht so viel Zeit investieren und ihn immer wieder treffen wollen.

Wenn es für dich richtig mies läuft, lotet er gerade seine Chancen aus und wechselt dann warm in das neue Nest sobald er sie besser kennt und sie es zulässt, bequemer geht es für ihn nicht. 

Willst du die Ehe retten, kommt ihr wohl um Klärung und ggf eine Paartherapie nicht drum rum. Und das bevor "schlimmeres" passiert ist. Das klappt aber nur wenn er auch noch an der Ehe hängt. Lehnt er es weiterhin ab, wüsste ich an deiner Stelle wo ich bei ihm stehe und würde mich nicht weiter von ihm linken lassen damit er ein bequemes Heim hat wärend er Ersatz für dich sucht. Umso schneller du da dann raus kommst, desto eher bist du einen Mann los der sich feige aus dem Staub kacht sobakd er due Chance dazu bekommt. Zudem er dir vor anderen, fremden Leuten frech den Dolch in den Rücken rammt und dich dreist als miese Ehefrau hinstellt.






 

5 -Gefällt mir

29.12.20 um 6:46
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Hallo,

die Frage, die ich mir beim Lesen des Textes stellte, war, was fehlt diesem Mann in der Beziehung? Was stört ihn in der Beziehung?
Du schreibst, dass er geschrieben hat, dass er sich um alles kümmern muss und du rumzickst. Kannst du das nachvollziehen? Muss soviel machen? Hilfst du ihm viel und hilft er dir viel?
Wie sieht es bei euch auf der sexuellen Ebene aus?

Vielleicht bringen die Antworten auf diese Fragen mehr Licht ins Dunkel....für mich sieht es so aus, dass deinem Mann etwas fehlt und er sich das ggf. woanders holt. 

Was meinst du dazu?

Beste Grüße 

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 7:46
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Die häufige Antwort auf Deine Frage wäre wohl "Weil Du dich sonst aufregen.". In diesem Fall, behaupte ich, berechtigter Weise. Spätestens, wenn ich mitbekomme, dass mein Mann mich vor einer anderen Frau schlechtmacht, nur vom "ich" redet, wäre der Ofen aus. Das ist ein Vertrauensbruch und derart respektlos, dass es mir egal wäre, ob er mit mir darüber reden will oder nicht. Ich bin kein Typ, der eine Beziehung schnell aufgibt, in diesem Fall würde ich aber sicher niemanden hinterherrennen.

Gefällt mir

29.12.20 um 8:37

Du gehst ziemlich souverän mit der Sache um, meinen Respekt, vielleicht sogar etwas zu souverän.
Für mich hört es sich auch so an, als ob er so langsam am Absprung ist.
Jeder hat das natürlich das Recht sich mal wo anders auszukotzen, aber diese Heimlichtuerei geht überhaupt nicht.
Da er leider nicht mit Dir drüber reden will, wirst Du Tatsachen schaffen müssen um ihn aufzuwecken oder zu einer Aussage zu bringen.
Mach ihm Druck, sag ihm das Du es so nicht weiter mit machst, wenn er es ignoriert pack deinen Koffer und geh für paar Tage zu ner Freundin o.ä.
Sollte ihm das egal sein, hast Du auch eine Antwort.
Alles Gute Dir.
 

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 9:34
In Antwort auf

Du gehst ziemlich souverän mit der Sache um, meinen Respekt, vielleicht sogar etwas zu souverän.
Für mich hört es sich auch so an, als ob er so langsam am Absprung ist.
Jeder hat das natürlich das Recht sich mal wo anders auszukotzen, aber diese Heimlichtuerei geht überhaupt nicht.
Da er leider nicht mit Dir drüber reden will, wirst Du Tatsachen schaffen müssen um ihn aufzuwecken oder zu einer Aussage zu bringen.
Mach ihm Druck, sag ihm das Du es so nicht weiter mit machst, wenn er es ignoriert pack deinen Koffer und geh für paar Tage zu ner Freundin o.ä.
Sollte ihm das egal sein, hast Du auch eine Antwort.
Alles Gute Dir.
 

Vielen Dank für eure Antworten und Einschätzungen!
Nein, ich bin mir sicher, dass da nichts läuft! Sie hätte gerne was von ihm, er aber nicht von ihr. Sie tut ihm seelisch anscheinend gut, was schon schlimm genug ist  
Ich kann ihn eigentlich auf die Aussagen mit "ICH mache" und mich schlecht machen nicht ansprechen, da er sonst wüsste, dass ich den Chat gelesen habe.
Wenn ich es gehört hätte, würde ich ihn natürlich darauf ansprechen. Aber so? Saublöde Situation

Nein, er hilft mir gar nicht. Ich habe schon immer den Haushalt alleine geschmissen, deshalb ist es ja so eine Frechheit. Und das mit dem Rumzicken ist auch haltlos. Es gab Zeiten, da habe ich wirklich viel gemeckert. Habe aber seit ca. 2 Jahren umgedacht (viele Bücher gelesen usw.), lasse ihn so wie er ist und ermutige, bestätige ihn ständig und sage ihm, wie toll er ist und alles macht.
Deshalb verstehe ich das Ganze ja auch irgendwie nicht
Im Gegenzug habe ich die letzten Jahre kein Kompliment, kein ich liebe dich, kein Geschenk bekommen. Wenn wir zusammen sind, ist er lieb und nett - das wars dann aber auch.

Total bescheuert, aber ich liebe ihn wirklich, deswegen kämpfe ich ja so!
Das Hauptproblem ist, dass er mit mir nicht reden will. @rancher: Deswegen kann ich dir leider nicht sagen, was ihm fehlt
Sobald es nach Beziehungsgespräch "riecht" verdreht er die Augen und sagt "schon wieder Grundsatzdiskussion". Damit ist es beendet.
 

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 9:37

wenn keine Probleme thematisiert werden, wir über belanglose Dinge reden und lachen ist es echt schön. Fühlt sich aber eben zeitweise irgendwie scheinheilig an

Gefällt mir

29.12.20 um 10:20

Dann wirst du wohl großzügig sein müssen, ihn gewähren lassen. Beschwere dich nicht. ...Dennoch kann ich nicht nachvollziehen weshalb du ihm nicht offen kommunizieren kannst, dass du seine Chats gelesen hast? Scheinheilig bist auch du in dem Moment/Fall. Du ärgerst dich, sprichst es aber nicht offen an.

Das Leben in der Seifenblase scheint dir ebenfalls zuzusagen. 

Gefällt mir

29.12.20 um 10:51

Es ist sehr bedauerlich, dass er die Dinge, die ihn stören nicht mit Dir besprechen will. Einerseits wäre eine neutrale Moderation da von Vorteil, er müsste aber motiviert sein etwas ändern zu wollen.
Da Du ja Eure Beziehung verändern willst und Dich nicht trennen, wie wäre es, wenn Du ihm vor Augen führst wie er sich gerade verhält und auch geheimnisvoll mit dem Handy tust usw.? Ansonsten würde ich ihn halt einfach auf sein Verhalten mit dem Handy ansprechen und damit konfrontieren dass das für Dich Fremdgehen sei (Das muss ja nicht erst Sex sein, jeder zieht hier eine eigene Grenze)

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 11:09
In Antwort auf

Dann wirst du wohl großzügig sein müssen, ihn gewähren lassen. Beschwere dich nicht. ...Dennoch kann ich nicht nachvollziehen weshalb du ihm nicht offen kommunizieren kannst, dass du seine Chats gelesen hast? Scheinheilig bist auch du in dem Moment/Fall. Du ärgerst dich, sprichst es aber nicht offen an.

Das Leben in der Seifenblase scheint dir ebenfalls zuzusagen. 

stimmt. in dem Fall bin ich auch scheinheilig
Er würde ausrasten, es als Vertrauensbruch sehen und dann würden wir uns wahrscheinlich trennen. Er war schon immer der Meinung "meins geht dich gar nichts an. Ich brauche meine kleinen Heimlichkeiten/Privatsphäre". 
Ich bin ein sehr offener, ehrlicher Mensch ohne Geheimnisse. Er könnte mein Handy jederzeit haben, ich erzähle ihm auch alles. Deswegen geht mir das Ganze ja so gegen den Strich

Gefällt mir

29.12.20 um 11:26
In Antwort auf

Vielen Dank für eure Antworten und Einschätzungen!
Nein, ich bin mir sicher, dass da nichts läuft! Sie hätte gerne was von ihm, er aber nicht von ihr. Sie tut ihm seelisch anscheinend gut, was schon schlimm genug ist  
Ich kann ihn eigentlich auf die Aussagen mit "ICH mache" und mich schlecht machen nicht ansprechen, da er sonst wüsste, dass ich den Chat gelesen habe.
Wenn ich es gehört hätte, würde ich ihn natürlich darauf ansprechen. Aber so? Saublöde Situation

Nein, er hilft mir gar nicht. Ich habe schon immer den Haushalt alleine geschmissen, deshalb ist es ja so eine Frechheit. Und das mit dem Rumzicken ist auch haltlos. Es gab Zeiten, da habe ich wirklich viel gemeckert. Habe aber seit ca. 2 Jahren umgedacht (viele Bücher gelesen usw.), lasse ihn so wie er ist und ermutige, bestätige ihn ständig und sage ihm, wie toll er ist und alles macht.
Deshalb verstehe ich das Ganze ja auch irgendwie nicht
Im Gegenzug habe ich die letzten Jahre kein Kompliment, kein ich liebe dich, kein Geschenk bekommen. Wenn wir zusammen sind, ist er lieb und nett - das wars dann aber auch.

Total bescheuert, aber ich liebe ihn wirklich, deswegen kämpfe ich ja so!
Das Hauptproblem ist, dass er mit mir nicht reden will. @rancher: Deswegen kann ich dir leider nicht sagen, was ihm fehlt
Sobald es nach Beziehungsgespräch "riecht" verdreht er die Augen und sagt "schon wieder Grundsatzdiskussion". Damit ist es beendet.
 

Dann sag ihm doch das den Chat gelesen hast, Du verlangst von ihm Offenheit und selbst machst Du es irgendwie genauso.

Ich frage mich nur was Du Dir davon versprichst, wenn Du fragst warum er Dich schlecht gemacht hat.
Was wird er antworten, wenn er denn antwortet?
Entweder erzählt er Dir irgendeinen Blödsinn oder er sagt nix dazu. Vieleicht sagt er auch du hättest da was völlig falsch verstanden und aus den Zusammenhang gerissen.
Seine Antwort wird Dich nicht weiter bringen.

Wenn ihr beide so weiter macht, dann werdet ihr die Beziehung kaputt machen.
Er mit seiner Heimlichtuerei und dem nicht reden und Du mit dem schnüffeln.

Gefällt mir

29.12.20 um 11:45
In Antwort auf

Vielen Dank für eure Antworten und Einschätzungen!
Nein, ich bin mir sicher, dass da nichts läuft! Sie hätte gerne was von ihm, er aber nicht von ihr. Sie tut ihm seelisch anscheinend gut, was schon schlimm genug ist  
Ich kann ihn eigentlich auf die Aussagen mit "ICH mache" und mich schlecht machen nicht ansprechen, da er sonst wüsste, dass ich den Chat gelesen habe.
Wenn ich es gehört hätte, würde ich ihn natürlich darauf ansprechen. Aber so? Saublöde Situation

Nein, er hilft mir gar nicht. Ich habe schon immer den Haushalt alleine geschmissen, deshalb ist es ja so eine Frechheit. Und das mit dem Rumzicken ist auch haltlos. Es gab Zeiten, da habe ich wirklich viel gemeckert. Habe aber seit ca. 2 Jahren umgedacht (viele Bücher gelesen usw.), lasse ihn so wie er ist und ermutige, bestätige ihn ständig und sage ihm, wie toll er ist und alles macht.
Deshalb verstehe ich das Ganze ja auch irgendwie nicht
Im Gegenzug habe ich die letzten Jahre kein Kompliment, kein ich liebe dich, kein Geschenk bekommen. Wenn wir zusammen sind, ist er lieb und nett - das wars dann aber auch.

Total bescheuert, aber ich liebe ihn wirklich, deswegen kämpfe ich ja so!
Das Hauptproblem ist, dass er mit mir nicht reden will. @rancher: Deswegen kann ich dir leider nicht sagen, was ihm fehlt
Sobald es nach Beziehungsgespräch "riecht" verdreht er die Augen und sagt "schon wieder Grundsatzdiskussion". Damit ist es beendet.
 

Nein, er hilft mir gar nicht. Ich habe schon immer den Haushalt alleine geschmissen, deshalb ist es ja so eine Frechheit. Und das mit dem Rumzicken ist auch haltlos. Es gab Zeiten, da habe ich wirklich viel gemeckert. Habe aber seit ca. 2 Jahren umgedacht (viele Bücher gelesen usw.), lasse ihn so wie er ist und ermutige, bestätige ihn ständig und sage ihm, wie toll er ist und alles macht.
Deshalb verstehe ich das Ganze ja auch irgendwie nicht
Im Gegenzug habe ich die letzten Jahre kein Kompliment, kein ich liebe dich, kein Geschenk bekommen. Wenn wir zusammen sind, ist er lieb und nett - das wars dann aber auch.
 
Ich finde das Du Dir zu viele Gegangen um ihn machst.
 Fang doch mal bei Dir an…
Wenn ich das oben so lese frage ich mich warum du so kämpfst. Ja klar, du liebst ihn …..
Ist das worum du kämpfst überhaupt das was du dir für dein Leben wünschst?
Wenn ich das oben richtig lese, dann kämpfst du um einen Typen der:
 
-Zu faul ist im Haushalt zu helfen und sich bei seiner heimlichen Bekanntschaft darüber das er zu viel für dich tut.
- Der dich bei ihr schlecht macht wo es nur geht, aber keine Eier in der Hose hat um dir zu sagen was ihn stört.
-Der sich bei Problemen ausschweigt und deine Gefühle damit mit Füßen tritt.
-Von dem dir jede Anerkennung fehlt, für das was du tust.
-Der sich von dir in seinem ermutigen und loben lässt. Leider kannst du das verständlicher weise aber nicht im Bezug auf die heimliche Bekannte nicht leisten.
-Geschenke, Wertschätzung und kleine Aufmerksamkeiten in eurer Beziehung völlig vermissen lässt.
Aber immerhin behandelt er dich, wenn ihr zusammen seid, lieb und nett.
 
 

6 -Gefällt mir

29.12.20 um 12:14

Er will die Andere voegeln, sorry, aber ich kenne diese Männer. Egal wie gut sie es zu Hause haben, aber sie wollen ihr Ego pushen. Bestätigung...
Er macht dich schlecht, das sagt doch schon alles. Wo wäre sonst das Problem, dass ihr zu dritt was unternehmt? 

7 -Gefällt mir

29.12.20 um 12:21
In Antwort auf

stimmt. in dem Fall bin ich auch scheinheilig
Er würde ausrasten, es als Vertrauensbruch sehen und dann würden wir uns wahrscheinlich trennen. Er war schon immer der Meinung "meins geht dich gar nichts an. Ich brauche meine kleinen Heimlichkeiten/Privatsphäre". 
Ich bin ein sehr offener, ehrlicher Mensch ohne Geheimnisse. Er könnte mein Handy jederzeit haben, ich erzähle ihm auch alles. Deswegen geht mir das Ganze ja so gegen den Strich

Tja, er macht es ähnlich wie du, du belügst ihn und er dich. Du bist unglücklich und unzufrieden, ärgerst dich über sein Verhalten, sprichst es jedoch nicht offen an. Er verhält sich ähnlich, er kann sich und dir seine Fehler nicht eingestehen. Deshalb wird sich das Problem nicht lösen lassen. 

Mut zu Fehlern, Mut zur Offenheit. Du kannst ihm sagen, dass du es gefühlt hat, das er lügt und deshalb geschaut hast. Wenn er sich deswegen trennt, dann wird sich die Mühe und Arbeit, all die Hoffnung sowieso nicht lohnen. 

Ist es nicht auch so, dass du für ihn die perfekte Partnerin sein möchtest, deshalb keine Fehler eingestehen willst? Deshalb den Haushalt alleine bewältigst? Warum möchtest du die Verantwortung dafür nicht mit ihm teilen? 

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 13:09
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Ganz klar: er ist in diese Frau verknallt und redet eure Ehe deshalb schlecht, damit er sie damit einwickelt und mit ihm eine Affäre beginnt. Das ist ganz typisch.

Schmeiß deinen Mann raus, trenn dich von ihm. Er ist ja kein bisschen einsichtig, belügt dich, dreht dir die Worte im Mund herum und will ja anscheinend eure Ehe gar nicht retten. So lange das so ist, stehst du auf verlorenem Posten, du kannst eine Ehe nicht alleine retten. Das geht nicht.

Sag ihm, er soll seine Sachen packen und ausziehen und sich dann überlegen, ob er diese Ehe noch will. Wenn ja, muss er sich grundlegend ändern und vor allem den Kontakt zu dieser Frau abbrechen. Er kann nicht euch beide haben und das musst du ihm klarmachen. 

2 -Gefällt mir

29.12.20 um 14:05


Ganz ehrlich, ihr seid super! Vielen Dank an alle!  Das tut richtig gut, sich mal drüber auszutauschen !

@holzmichel: 
Wenn ihr beide so weiter macht, dann werdet ihr die Beziehung kaputt machen.Er mit seiner Heimlichtuerei und dem nicht reden und Du mit dem schnüffeln.
Da hast du wahrscheinlich Recht
Ich frage mich nur was Du Dir davon versprichst, wenn Du fragst warum er Dich schlecht gemacht hat.​
Das ist mir gar nicht so wichtig, ehrlich gesagt. Wenn es seinem Ego gut tut, soll er doch prahlen und sich als Held hinstellen   Mir geht es eigentlich mehr um die heimlichen Treffen. Wenn nichts dabei ist - auch mental nicht - dann kann ich doch sagen "ich war heute mit X joggen, damit ich nicht so alleine laufen muss" (er joggt öfters, wenn ich in der Arbeit bin, falls von euch der Einwand kommen sollte, warum nicht ich mit ihm jogge 

Wenn ich das oben richtig lese, dann kämpfst du um einen Typen der: -Zu faul ist im Haushalt zu helfen und sich bei seiner heimlichen Bekanntschaft darüber das er zu viel für dich tut.- Der dich bei ihr schlecht macht wo es nur geht, aber keine Eier in der Hose hat um dir zu sagen was ihn stört.-Der sich bei Problemen ausschweigt und deine Gefühle damit mit Füßen tritt.-Von dem dir jede Anerkennung fehlt, für das was du tust.-Der sich von dir in seinem ermutigen und loben lässt. Leider kannst du das verständlicher weise aber nicht im Bezug auf die heimliche Bekannte nicht leisten.-Geschenke, Wertschätzung und kleine Aufmerksamkeiten in eurer Beziehung völlig vermissen lässt.Aber immerhin behandelt er dich, wenn ihr zusammen seid, lieb und nett.
So, wie du das schreibst, klingt es wirklich bescheuert, dass ich um ihn kämpfe 
Sehr gut zusammengefasst. Gibt mir grad echt zu denken 

@sonnenwind4:
Ja, da hast du Recht. Ich scheue die Konfrontation, da es in der Vergangenheit schon oft eskaliert ist. Tagelanges Schweigen wegen Kleinigkeiten. Wenn dann so ein "Hammer" kommen würde, möchte ich mir die Konsequenzen gar nicht ausmalen
Ist es nicht auch so, dass du für ihn die perfekte Partnerin sein möchtest, deshalb keine Fehler eingestehen willst? Deshalb den Haushalt alleine bewältigst? Warum möchtest du die Verantwortung dafür nicht mit ihm teilen?
Nein, ich würde gerne, aber das ist auch so in Ordnung. Ich arbeite nur Teilzeit und kann deshalb (natürlich) den Haushalt schmeissen
 

Gefällt mir

29.12.20 um 14:20
In Antwort auf


Ganz ehrlich, ihr seid super! Vielen Dank an alle!  Das tut richtig gut, sich mal drüber auszutauschen !

@holzmichel: 
Wenn ihr beide so weiter macht, dann werdet ihr die Beziehung kaputt machen.Er mit seiner Heimlichtuerei und dem nicht reden und Du mit dem schnüffeln.
Da hast du wahrscheinlich Recht
Ich frage mich nur was Du Dir davon versprichst, wenn Du fragst warum er Dich schlecht gemacht hat.​
Das ist mir gar nicht so wichtig, ehrlich gesagt. Wenn es seinem Ego gut tut, soll er doch prahlen und sich als Held hinstellen   Mir geht es eigentlich mehr um die heimlichen Treffen. Wenn nichts dabei ist - auch mental nicht - dann kann ich doch sagen "ich war heute mit X joggen, damit ich nicht so alleine laufen muss" (er joggt öfters, wenn ich in der Arbeit bin, falls von euch der Einwand kommen sollte, warum nicht ich mit ihm jogge 

Wenn ich das oben richtig lese, dann kämpfst du um einen Typen der: -Zu faul ist im Haushalt zu helfen und sich bei seiner heimlichen Bekanntschaft darüber das er zu viel für dich tut.- Der dich bei ihr schlecht macht wo es nur geht, aber keine Eier in der Hose hat um dir zu sagen was ihn stört.-Der sich bei Problemen ausschweigt und deine Gefühle damit mit Füßen tritt.-Von dem dir jede Anerkennung fehlt, für das was du tust.-Der sich von dir in seinem ermutigen und loben lässt. Leider kannst du das verständlicher weise aber nicht im Bezug auf die heimliche Bekannte nicht leisten.-Geschenke, Wertschätzung und kleine Aufmerksamkeiten in eurer Beziehung völlig vermissen lässt.Aber immerhin behandelt er dich, wenn ihr zusammen seid, lieb und nett.
So, wie du das schreibst, klingt es wirklich bescheuert, dass ich um ihn kämpfe 
Sehr gut zusammengefasst. Gibt mir grad echt zu denken 

@sonnenwind4:
Ja, da hast du Recht. Ich scheue die Konfrontation, da es in der Vergangenheit schon oft eskaliert ist. Tagelanges Schweigen wegen Kleinigkeiten. Wenn dann so ein "Hammer" kommen würde, möchte ich mir die Konsequenzen gar nicht ausmalen
Ist es nicht auch so, dass du für ihn die perfekte Partnerin sein möchtest, deshalb keine Fehler eingestehen willst? Deshalb den Haushalt alleine bewältigst? Warum möchtest du die Verantwortung dafür nicht mit ihm teilen?
Nein, ich würde gerne, aber das ist auch so in Ordnung. Ich arbeite nur Teilzeit und kann deshalb (natürlich) den Haushalt schmeissen
 

Ich habe das nicht geschrieben, das warst du selbst.
Von mir ist nur die "sehr gute" Zusammenfassung.
Auf die schon bisschen stolz bin.

Ich kann dir nur eines raten, jeder Konfikt der nicht ausgetragen wird staut sich auf und richtet mit der Zeit größeren Schaden als wenn man es gleich besprochen hätte. Da spreche ich leider auch aus eigener Erfahrung.

Sollte er schmollen und tagelang nicht reden, ist doch gut vielleicht macht er sich Gedanken über den Streit.
Du musst es nur länger aushalten wie er, rede erst wieder mit ihm wenn der bereit ist sich dem Problem zu stellen.
Du solltest ihn kommen lassen und dann Bedingungen stellen.
Sag ihm das nicht anders wird, bis das Problem geklärt ist.

 

2 -Gefällt mir

29.12.20 um 14:24

Ich glaube dass er vor ihr so schlecht über dich und eure Ehe spricht, damit sie Mitleid mit ihm bekommt, sich denkt: der arme Mann, der könnte es docg bei mir viel besser haben und dann wird sie anfangen, ihm dass immer wieder zu demonstrieren, z.b. indem sie im beipflichtet und auch anfängt schlecht über dich zu reden. Ich glaube ehrlich gesagt auch, dass er was von ihr will und den Absprung plant. In meiner Beziehung war es genauso, er hat angefangen schlecht über mich zu reden, war immer genervt wenn ich mit ihm reden wollte und dann hat er schließlich Schluss gemacht und ist gleich zu ner neuen gewechselt die er wohl auch schon länger kannte

Gefällt mir

29.12.20 um 14:36
In Antwort auf

Ich habe das nicht geschrieben, das warst du selbst.
Von mir ist nur die "sehr gute" Zusammenfassung.
Auf die schon bisschen stolz bin.

Ich kann dir nur eines raten, jeder Konfikt der nicht ausgetragen wird staut sich auf und richtet mit der Zeit größeren Schaden als wenn man es gleich besprochen hätte. Da spreche ich leider auch aus eigener Erfahrung.

Sollte er schmollen und tagelang nicht reden, ist doch gut vielleicht macht er sich Gedanken über den Streit.
Du musst es nur länger aushalten wie er, rede erst wieder mit ihm wenn der bereit ist sich dem Problem zu stellen.
Du solltest ihn kommen lassen und dann Bedingungen stellen.
Sag ihm das nicht anders wird, bis das Problem geklärt ist.

 

ich weiß, dass man alles direkt ansprechen sollte 
Habe ich auch gemacht, aber dadurch ist natürlich auch das Gefühl bei ihm entstanden, dass ich "ständig meckere" und mir nichts passt 

Irgendwann bin ich dann dazu übergegangen, dass ich ihn "ihn" sein lasse und habe nichts mehr gesagt. Auch aus Angst vor Konsequenzen. Falsch, ich weiß.

Dieses Problem muss ich definitiv nochmal ansprechen, das ist mir jetzt klar geworden. Ich kann und will damit nicht leben. Die ständige Angst macht mich wahnsinnig! Ohne Vertrauen ist eine Ehe nicht möglich
Danke!

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 14:38
In Antwort auf

Ich glaube dass er vor ihr so schlecht über dich und eure Ehe spricht, damit sie Mitleid mit ihm bekommt, sich denkt: der arme Mann, der könnte es docg bei mir viel besser haben und dann wird sie anfangen, ihm dass immer wieder zu demonstrieren, z.b. indem sie im beipflichtet und auch anfängt schlecht über dich zu reden. Ich glaube ehrlich gesagt auch, dass er was von ihr will und den Absprung plant. In meiner Beziehung war es genauso, er hat angefangen schlecht über mich zu reden, war immer genervt wenn ich mit ihm reden wollte und dann hat er schließlich Schluss gemacht und ist gleich zu ner neuen gewechselt die er wohl auch schon länger kannte

ich glaube auch, dass ihm das "gut tut"

Gefällt mir

29.12.20 um 15:30
In Antwort auf

ich weiß, dass man alles direkt ansprechen sollte 
Habe ich auch gemacht, aber dadurch ist natürlich auch das Gefühl bei ihm entstanden, dass ich "ständig meckere" und mir nichts passt 

Irgendwann bin ich dann dazu übergegangen, dass ich ihn "ihn" sein lasse und habe nichts mehr gesagt. Auch aus Angst vor Konsequenzen. Falsch, ich weiß.

Dieses Problem muss ich definitiv nochmal ansprechen, das ist mir jetzt klar geworden. Ich kann und will damit nicht leben. Die ständige Angst macht mich wahnsinnig! Ohne Vertrauen ist eine Ehe nicht möglich
Danke!

Wenn du ihn sein lassen würdest, weil das wirklich okay für dich ist und du das tolerieren kannst, dann wäre das der richtige Weg. So ist es aber nicht. Du sagst nichts, weil du keine Lust auf ständige Streitereien mit ihm hast. Weil du seine Reaktion ja kennst.

Das führt zu nichts. In einer Ehe müssen beide glücklich sein. Wenn es einer nicht ist, dann arbeitet man idealerweise gemeinsam daran. Wenn dein Mann aber keine Lust darauf hat, dann wird das nicht funktionieren. Dann ist die Trennung der ehrlichere Weg.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

29.12.20 um 15:39
In Antwort auf

ich glaube auch, dass ihm das "gut tut"

Dann setze einen Schlusstrich. Lass dir das nicht länger Bieten, er scheißt auch auf dich und wechselt warm und redet bullshit über dich. Er hat dir  Jahrelang keine Liebe gezeigt und nun zeigt er diese irgend einer anderen fremden?

Willst du so dein restliches Leben verbringen? Mit einem Mann der anderen Frauen Aufmerksamkeit gibt aber nicht dir?

Ich bin mir sicher dass du eine Phantastische Frau bist die ihr ganzes Potential zeigen kann an einen anderen Mann der dich nur alleine dich liebt! Er hat keine Angst davor dich zu hintergehen und ihm ist es anscheinend auch Scheiß egal ob er die konsekvensen dazu tragen muss. Dann lass ihn doch seinen Spaß. Du kannst ihm dann ja auch ganz Frech sagen dass du dir jetzt auch nach einen Geliebten suchst über den du auch deinen Bullshit über ihn rauslassen kannst. Oder kannst ihm seinen Spaß zerstören in dem du ihn die Scheidungspapiere einreichst. Du hast so viel für ihn geopfert. Wofür? Damit er dich zur Belohnung vor einer Fremden bloßgestellt? Ich würde vor so einem Spinner keine Angst haben. Ich hatte von meinem Ex u.a eine Würge attacke hinter mir die bis zur Bewusstlosikeit führte. Weil wir uns nicht mehr geliebt haben und uns beiden dieses Gefake nach Jahren auf dem Strich ging. Klar das ist in meinem Fall ziemlich härter, aber du kannst dich viel leichter abspringen lassen. Ich konnte es damals nicht aus Angst. 


Fühle dich gedrückt! 

Lg Pangea

Gefällt mir

29.12.20 um 15:51
In Antwort auf

Wenn du ihn sein lassen würdest, weil das wirklich okay für dich ist und du das tolerieren kannst, dann wäre das der richtige Weg. So ist es aber nicht. Du sagst nichts, weil du keine Lust auf ständige Streitereien mit ihm hast. Weil du seine Reaktion ja kennst.

Das führt zu nichts. In einer Ehe müssen beide glücklich sein. Wenn es einer nicht ist, dann arbeitet man idealerweise gemeinsam daran. Wenn dein Mann aber keine Lust darauf hat, dann wird das nicht funktionieren. Dann ist die Trennung der ehrlichere Weg.

gut erkannt
Es bleibt also nur noch ein "letzter" Versuch.
Wenn der scheitert, muss ich mir das wohl eingestehen und aufgeben.
Danke!

Gefällt mir

29.12.20 um 15:58
In Antwort auf

Dann setze einen Schlusstrich. Lass dir das nicht länger Bieten, er scheißt auch auf dich und wechselt warm und redet bullshit über dich. Er hat dir  Jahrelang keine Liebe gezeigt und nun zeigt er diese irgend einer anderen fremden?

Willst du so dein restliches Leben verbringen? Mit einem Mann der anderen Frauen Aufmerksamkeit gibt aber nicht dir?

Ich bin mir sicher dass du eine Phantastische Frau bist die ihr ganzes Potential zeigen kann an einen anderen Mann der dich nur alleine dich liebt! Er hat keine Angst davor dich zu hintergehen und ihm ist es anscheinend auch Scheiß egal ob er die konsekvensen dazu tragen muss. Dann lass ihn doch seinen Spaß. Du kannst ihm dann ja auch ganz Frech sagen dass du dir jetzt auch nach einen Geliebten suchst über den du auch deinen Bullshit über ihn rauslassen kannst. Oder kannst ihm seinen Spaß zerstören in dem du ihn die Scheidungspapiere einreichst. Du hast so viel für ihn geopfert. Wofür? Damit er dich zur Belohnung vor einer Fremden bloßgestellt? Ich würde vor so einem Spinner keine Angst haben. Ich hatte von meinem Ex u.a eine Würge attacke hinter mir die bis zur Bewusstlosikeit führte. Weil wir uns nicht mehr geliebt haben und uns beiden dieses Gefake nach Jahren auf dem Strich ging. Klar das ist in meinem Fall ziemlich härter, aber du kannst dich viel leichter abspringen lassen. Ich konnte es damals nicht aus Angst. 


Fühle dich gedrückt! 

Lg Pangea

ohje
Das klingt nicht gut Das tut mir sehr leid für dich!!

Danke für dein Feedback, und du hast ja irgendwo Recht
Wenn´s doch nur so einfach wäre
Und alles Gute für dich!

Gefällt mir

29.12.20 um 16:08
In Antwort auf

gut erkannt
Es bleibt also nur noch ein "letzter" Versuch.
Wenn der scheitert, muss ich mir das wohl eingestehen und aufgeben.
Danke!

Ich glaube, du darfst vor der offenen Konfrontation keine Angst haben. Oftmals drehen Menschen emotional durch, weil sie sich nicht offen mitteilen können. Das brodelt viel zu lange in einem, es wird so lange gewartet bis der Frust unkontrolliert herausplatzt. Darum kann es sein, daß du am Ende beim Gespräch diejenige bist, die unkontrolliert aggressiv agiert und überreagiert. Dann führt das Eine zum anderen, und die Lawine ist unaufhaltbar... 

Teile dich ihm mit, offen, dass du seine Chats gelesen hast....Damit du dich emotional befreiter fühlst....und er dadurch eine Chance bekommt sich für dich zu ändern. 

2 -Gefällt mir

29.12.20 um 16:20
In Antwort auf

gut erkannt
Es bleibt also nur noch ein "letzter" Versuch.
Wenn der scheitert, muss ich mir das wohl eingestehen und aufgeben.
Danke!

Warum braucht es noch einen letzten Versuch? Was soll der bringen? Es ist doch schon klar, wie der ausgeht.

Gefällt mir

30.12.20 um 2:07
In Antwort auf

Vielen Dank für eure Antworten und Einschätzungen!
Nein, ich bin mir sicher, dass da nichts läuft! Sie hätte gerne was von ihm, er aber nicht von ihr. Sie tut ihm seelisch anscheinend gut, was schon schlimm genug ist  
Ich kann ihn eigentlich auf die Aussagen mit "ICH mache" und mich schlecht machen nicht ansprechen, da er sonst wüsste, dass ich den Chat gelesen habe.
Wenn ich es gehört hätte, würde ich ihn natürlich darauf ansprechen. Aber so? Saublöde Situation

Nein, er hilft mir gar nicht. Ich habe schon immer den Haushalt alleine geschmissen, deshalb ist es ja so eine Frechheit. Und das mit dem Rumzicken ist auch haltlos. Es gab Zeiten, da habe ich wirklich viel gemeckert. Habe aber seit ca. 2 Jahren umgedacht (viele Bücher gelesen usw.), lasse ihn so wie er ist und ermutige, bestätige ihn ständig und sage ihm, wie toll er ist und alles macht.
Deshalb verstehe ich das Ganze ja auch irgendwie nicht
Im Gegenzug habe ich die letzten Jahre kein Kompliment, kein ich liebe dich, kein Geschenk bekommen. Wenn wir zusammen sind, ist er lieb und nett - das wars dann aber auch.

Total bescheuert, aber ich liebe ihn wirklich, deswegen kämpfe ich ja so!
Das Hauptproblem ist, dass er mit mir nicht reden will. @rancher: Deswegen kann ich dir leider nicht sagen, was ihm fehlt
Sobald es nach Beziehungsgespräch "riecht" verdreht er die Augen und sagt "schon wieder Grundsatzdiskussion". Damit ist es beendet.
 

Warum bist du dir so sicher? Er fährt heimlich zu ihr, ich denke körperlicher Betrug ist der nächste Schritt irgendwann und er macht ja einen auf "ich bin so unglücklich" das macht keinen Sinn wenn er sich so gar nichts erhofft..

1 -Gefällt mir

30.12.20 um 5:32
In Antwort auf

gut erkannt
Es bleibt also nur noch ein "letzter" Versuch.
Wenn der scheitert, muss ich mir das wohl eingestehen und aufgeben.
Danke!

Aufgeben heißt aber nicht verlieren! Du kannst hier nur gewinnen. Ja, es wird anders aber anders, heißt hier besser! Denn so, wie es jetzt läuft, geht es dir schlecht. Es kann nach dem großen Knall nur besser für dich werden, sei stark, stehe hinter und zu dir! ER ist derjenige, der hier Bockmist baut aber er hatte bisher keine Konsequenzen zu befürchten, außer eine nörgelnde, meckernde Ehefrau (in seinen Augen).

Natürlich will er nicht, dass seine zukünftige Affäre zu euch nach Hause kommt, dann würde sie ja sehen, dass du ein netter Mensch bist. Apropos nett, mit Nettigkeit kommst du nicht immer zum Ziel! Was würdest du denn einer Freundin raten, wäre sie in deiner Situation? Liebe dich selbst und werde egoistischer. Viel Erfolg!

6 -Gefällt mir

30.12.20 um 7:06
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Hallo Martina Susanne,

Nach Lektüre des ganzen Freds muss ich dir leider sagen, dass eure Ehe am Ende ist. Oder du hast eine andere Vorstellung von Ehe. Für mich hört sich das ganze folgendermaßen an:

1. Wohngemeinschaft -- check2. Sex - egal oder indifferent
3. Vertrauen -- fail4. Kommunikation - fail5. Liebe - fail
bestimmt hängst du sehr an ihm, aber wenn man 15 Jahre zusammen ist und über die einfachsten Dinge nicht miteinander reden kann, sollte man es besser lassen. Ihr hattet viele Jahre Zeit, wenn sich jetzt noch was ändern soll, müsstest du offen mit ihm reden und er aufhören die Augen zu verdrehen. Da sehe ich aber wenig Chancen für...

4 -Gefällt mir

30.12.20 um 9:11
In Antwort auf

gut erkannt
Es bleibt also nur noch ein "letzter" Versuch.
Wenn der scheitert, muss ich mir das wohl eingestehen und aufgeben.
Danke!

Man hört das immer wieder ...

Ich geb nicht auf ...Ich kämpfe für uns ...Man wirft die Jahre nicht einfach weg ...

Und dann? Das Geheimnis einer guten Beziehung ist das beide daran arbeiten und es im Normalfall eben nicht ewiges Kampf (für einen von beiden) und Krampf ist sondern gegenseitiges ergänzen und unterstützen.

Gegenseitiges.

Du kannst es auch noch 100x ein letztes Mal versuchen, noch 100x kämpfen, versucht er es nicht mit dir, nennt man das Perlen vor die Säue werfen. 

Er will ja nicht einmal mit dir reden und dir nach all der Zeit etwas Ehrlichkeit entgegen bringen oder dir ins Gesicht sagen was ihn stört damit sich überhaupt was ändern kann und du weisst was in eurer Ehe los ist, da sind es noch Meilen zum gemeinsamen dran arbeiten.

Ich denke den hält nur die Bequemlichkeit und Gewohnheit, wird es woanders bequemer ist der weg. Was riskierst du also damit das du es ansprichst? Das er sauer wird und ein paar Tage/Wochen eher abhaut? So hättest du wenigstens eine kleine Chance das er einsichtig oder am Ende auch nur ehrlich ist.

5 -Gefällt mir

30.12.20 um 23:47
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Ich finde es toll von dir wie du das Thema angegangen bist! Ich glaub ich wär schon früher durchgedreht. Du hast meines Erachtens keinen Fehler gemacht. Du musst allerdings für dich Grenzen festlegen. Was geht für dich und was nicht? Heimlichkeiten in Kontakt mit anderen Frauen zb? 
Dann sag es ihm. Wenn er damit nicht aufhört, muss er eben gehen.

2 -Gefällt mir

01.01.21 um 20:13
In Antwort auf

Ich finde es toll von dir wie du das Thema angegangen bist! Ich glaub ich wär schon früher durchgedreht. Du hast meines Erachtens keinen Fehler gemacht. Du musst allerdings für dich Grenzen festlegen. Was geht für dich und was nicht? Heimlichkeiten in Kontakt mit anderen Frauen zb? 
Dann sag es ihm. Wenn er damit nicht aufhört, muss er eben gehen.

Erstmal ein gutes neues Jahr allen!
Danke für dein Feedback. Der Ansatz ist gut. Nochmal ganz klar die Grenzen abstecken. Ohne den Chat zu erwähnen. Klingt nach eineme Plan

Gefällt mir

01.01.21 um 20:15
In Antwort auf

Ich finde es toll von dir wie du das Thema angegangen bist! Ich glaub ich wär schon früher durchgedreht. Du hast meines Erachtens keinen Fehler gemacht. Du musst allerdings für dich Grenzen festlegen. Was geht für dich und was nicht? Heimlichkeiten in Kontakt mit anderen Frauen zb? 
Dann sag es ihm. Wenn er damit nicht aufhört, muss er eben gehen.

Erstmal ein gutes neues Jahr allen!
Danke für dein Feedback. Der Ansatz ist gut. Nochmal ganz klar die Grenzen abstecken. Ohne den Chat zu erwähnen. Klingt nach einem Plan

Gefällt mir

02.01.21 um 11:52
In Antwort auf

Erstmal ein gutes neues Jahr allen!
Danke für dein Feedback. Der Ansatz ist gut. Nochmal ganz klar die Grenzen abstecken. Ohne den Chat zu erwähnen. Klingt nach einem Plan

Warum nicht erwähnen? Ich würde es sagen, was soll denn sonst passieren wenn du Grenzen absteckst? Er rollt wieder mit den Augen, sagt ja und rennt heimlich weiter zu der Anderen.

1 -Gefällt mir

02.01.21 um 12:48
In Antwort auf

Warum nicht erwähnen? Ich würde es sagen, was soll denn sonst passieren wenn du Grenzen absteckst? Er rollt wieder mit den Augen, sagt ja und rennt heimlich weiter zu der Anderen.

Genau!

Gefällt mir

02.01.21 um 13:10
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Liebe martinasusanne,

das was dein Ehemann mit dir und eurer Ehe macht nennt man Untreue. 
Es beginnt nicht beim Anfassen, Küssen oder Sex. Sondern es beginnt bei der Heimlichtuerei. Bei dem Schlechtreden von dir, als Ehefrau. 
Dein Verhalten, dein Schmerz ist völlig normal. Du solltest (ohne X zu erwähnen) deinen "Gatten" mal fragen, ob es gut für eine Ehe ist, wenn einer aus der Ehe mit jemanden "Fremden" über den anderen Ehepartner lästert. Wenn er dich so schrecklich findet, warum sagt er es dir dann nicht selbst? Was geht es seine neue Bekanntschaft an? Ist die mit euch auch in der Ehe? Nein. 
Ich glaube schon, dass er sich in diese verguckt hat. Deswegen wirst du uninteressant und schlecht gemacht, obwohl du es nicht bist. Ich rate dir eins: rede mit ihm über das oben geschriebene (eben ohne X zu erwähnen), sag ihm, dass du auch ohne ihn und seiner toxischen Einstellung dir gegenüber glücklich sein kannst. Distanziere dich von ihm, mach Sport, putz dich so richtig raus und geh mal ganz offensichtlich einen anderen Daten. Auch mal nur ein Kaffee zuhause. Verheimliche auch deine neue Bekanntschaft. Rede nicht schlecht über deinen Ehemann (dann wärst du nicht besser als er). Wenn du Social Media nutzt, poste mal ganz provokativ ein Foto mit deinem Date. (Wenn du deinen Mann subtil schlechter machen willst, date einen Mann mit mehr Gehalt, besseren Körperbau, mehr Erfolg - hört sich tierisch oberflächlich an, ist es auch, aber darauf achten Männer mehr und neigen erst recht dazu neidisch zu werden). Redet dich dein Gatte auf dein neues Date an, rede frei und positiv über dein Date, fang an zu schwärmen. Sag es ist nur ein Kumpel.  Entweder eifert dein Mann dann oder er stellt seine Bekanntschaft auch besser dir vor. Und sammle Beweise, dass dich dein Mann betrügt. Chats, Fotos, Telefonate. Mache du heimlich Screenshots davon, sammle diese. Und wenn es dann bei ihm so offensichtlich ist, dass er mit dieser fremden Frau, eine Affäre eingeht. Reiche die Scheidung ein. Du hast Beweise! Er betrügt dich. Du hattest lediglich mal ein Date auf einen Kaffee, aber er hat dich schlecht gemacht.
Nutze deine Stärke. Du schaffst das! Du bist so viel mehr wert!

3 -Gefällt mir

02.01.21 um 14:27
In Antwort auf

Hallo zusammen,


ich habe tagelang gegoogelt, finde aber leider nicht das Passende für mein Problem
Ich hoffe nun auf eure Meinungen und Ratschläge.


Ich versuche mich kurz zu fassen und nur relevante Fakten zu schreiben


Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und es läuft – wie in jeder Ehe – mal besser und mal schlechter. Vor ein paar Monaten fing er nun plötzlich an, sein Handy überall hin mitzunehmen. Sogar ins Bad. Vorher war es immer tagelang achtlos herumgelegen. Nun schaut er ständig drauf. Wenn ich rübersehe dreht er es weg oder macht es aus.


Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass er vor einigen Monaten eine Frau in der Sauna kennengelernt hat (er geht zweimal pro Woche mit Kumpels). Er sagte mir, dass er sich einfach gut mit ihr versteht, dass es immer lustig in der Sauna ist. Ganz allgemein.


Dann habe ich – wirklich wieder durch Zufall – mitbekommen, dass er bei ihr zu Hause auf einen Kaffee war. Ich habe ihn dann am Abend angesprochen, was er denn heute so gemacht hätte. Er sagte, dass er joggen war. Kein Wort, dass er bei jemandem zum Kaffee war. Ich habe ihn dann damit konfrontiert. Er hat sich total aufgeführt, woher ich das weiß und dass er mir ja wohl nicht alles brühwarm erzählen muss. Außerdem sei das ganz harmlos. Er fühlte sich komplett ertappt und hat dementsprechend umsich geschlagen.


Ich habe ihn gebeten, in Zukunft ehrlich zu sein … und ihm geglaubt, dass da nichts weiter ist. In diesem Moment war mir aber klar, dass die beiden sich schreiben (alleine schon für die Absprache zum Kaffee )


Also habe ich im Handy gestriehlt (ich weiß, das macht man nicht, Schande über mich )
Aber mein Bauchgefühl ….ich wollte einfach wissen, was da ist …


Fakten aus dem Whatsapp-Chat:
1. Es klingt alles recht harmlos. Sie schreiben über alltägliche Dinge. Soweit ok.
2. Sie schreiben sich fast täglich! Und wirklich viel! Mir antwortet er nur in ein/zwei Worten, wenn überhaupt. Meist bekomme ich gar keine Reaktion von ihm
Selbst mit meinen besten Freunden schreibe ich nicht täglich!
3. Sie verabreden sich heimlich. Immer wieder.
4. Er redet schlecht von mir bzw. unserer Ehe.


Nun meine Fragen an euch, in der Hoffnung auf mehr Klarheit in meinem Denken
1. Warum sagt er nicht einfach “ich war heute bei x einen Kaffee trinken/habe kurz bei x vorbeigeschaut”?! Er erzählt mir ganz viele Dinge, aber nichts von ihr… Warum macht er um sie so ein Geheimnis, wenn da nichts ist?? Heimlich telefonieren, schreiben, treffen …. Das ist doch komisch, oder?
Wenn ich mal ein Telefonat (zufällig) mitbekomme habe ich schon mehrfach gesagt, dass sie mal zum Kaffee kommen soll, da ich sie gerne kennenlernen möchte. Das blockt er aber komplett ab. Vermutlich, weil dann der folgende Punkt ans Licht kommen würde.


2. Er stellt mich bzw. unsere Ehe anscheinend als ganz schrecklich dar
Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben, deklariert er in dem Chat als “ICH habe gemacht ...”. Bei unseren gemeinsamen Freunden nicht. Da heißt es “WIR haben …”
Auch Dinge wie “ich kümmere mich um alles” oder “sie zickt nur rum” schreibt er.
Will er zeigen, wie schlecht er es bei mir hat? Will er Mitleid/Anerkennung von ihr?
Aussagen von ihr im Chat wie “Wir können uns ja am WE wegen deiner Frau nicht sehen” machen das Ganze auch nicht gerade vertrauenswürdig




Zentrale Frage: Warum macht er so ein Geheimnis daraus, wenn da nichts ist, warum hat er soviel Kontakt zu ihr und warum stellt er sich als den “armen Ehemann” dar?
Diese Beziehung mit der “heimlichen Bekannten” kann ich überhaupt nicht einschätzen und das macht mich wahnsinnig!


Vielen Dank für euer Feedback!


PS: Nein, darüber reden kann ich mit ihm nicht! Wenn das Wort X fällt, macht er sofort dicht und stellt mich als eifersüchtige Ehefrau hin
 

Leider ist er derjenige der dir gar nicht mal die Chance lässt ... zu verstehen was in eurer Ehe evtl fehlt und ihr daran arbeiten könntet. 

Faktisch nimmt er dir jede Möglichkeit zur Kommunikation und die Zeichen sind eindeutig. 

Würde ihm sagen, wie oben schon jemand schrieb... suchst dir jetzt auch wen oder du bleibst kontrolliert und sagst du möchtest die räumliche Trennung. 

Wäre da ganz straight und würde ihm eiskalt sagen, dass du weißt das er schlecht über dich redet und er dein Vertrauen mißbraucht. 

Schau... selbst wenn er sich plötzlich wieder dir zuwendet wirst du tief drin nicht vergeben...und immer misstrauisch sein. 

Es ist an dir Klarheit zu schaffen nach dem er nicht mit dir redet und das gemeinsam als Ehepartner regeln könnt... er möchte das ja nicht... zeig ihm... dass er das mit dir nicht machen kann. 

Alles Liebe für dich und melde mal wie es dir geht! 
Feechen

1 -Gefällt mir

02.01.21 um 20:42
In Antwort auf

Warum nicht erwähnen? Ich würde es sagen, was soll denn sonst passieren wenn du Grenzen absteckst? Er rollt wieder mit den Augen, sagt ja und rennt heimlich weiter zu der Anderen.

Was passiert? Ich gaube, das möchte ich hier nicht beschreiben 
Er ist EXTREM auf sein Privatsphäre bedacht. Hat er shcon immer gebracht, war ihm schon immer wichtig! Er würde komplett austicken und es wäre "nie mehr" ein Gespräch möglich  Das will ich natürlich vermeiden! 

Gefällt mir

02.01.21 um 20:44
In Antwort auf

Warum nicht erwähnen? Ich würde es sagen, was soll denn sonst passieren wenn du Grenzen absteckst? Er rollt wieder mit den Augen, sagt ja und rennt heimlich weiter zu der Anderen.

Was passiert? Ich gaube, das möchte ich hier nicht beschreiben 
Er ist EXTREM auf sein Privatsphäre bedacht. Hat er shcon immer gebracht, war ihm schon immer wichtig! Er würde komplett austicken und es wäre "nie mehr" ein Gespräch möglich  Das will ich natürlich vermeiden! 

Gefällt mir

02.01.21 um 20:53
In Antwort auf

Liebe martinasusanne,

das was dein Ehemann mit dir und eurer Ehe macht nennt man Untreue. 
Es beginnt nicht beim Anfassen, Küssen oder Sex. Sondern es beginnt bei der Heimlichtuerei. Bei dem Schlechtreden von dir, als Ehefrau. 
Dein Verhalten, dein Schmerz ist völlig normal. Du solltest (ohne X zu erwähnen) deinen "Gatten" mal fragen, ob es gut für eine Ehe ist, wenn einer aus der Ehe mit jemanden "Fremden" über den anderen Ehepartner lästert. Wenn er dich so schrecklich findet, warum sagt er es dir dann nicht selbst? Was geht es seine neue Bekanntschaft an? Ist die mit euch auch in der Ehe? Nein. 
Ich glaube schon, dass er sich in diese verguckt hat. Deswegen wirst du uninteressant und schlecht gemacht, obwohl du es nicht bist. Ich rate dir eins: rede mit ihm über das oben geschriebene (eben ohne X zu erwähnen), sag ihm, dass du auch ohne ihn und seiner toxischen Einstellung dir gegenüber glücklich sein kannst. Distanziere dich von ihm, mach Sport, putz dich so richtig raus und geh mal ganz offensichtlich einen anderen Daten. Auch mal nur ein Kaffee zuhause. Verheimliche auch deine neue Bekanntschaft. Rede nicht schlecht über deinen Ehemann (dann wärst du nicht besser als er). Wenn du Social Media nutzt, poste mal ganz provokativ ein Foto mit deinem Date. (Wenn du deinen Mann subtil schlechter machen willst, date einen Mann mit mehr Gehalt, besseren Körperbau, mehr Erfolg - hört sich tierisch oberflächlich an, ist es auch, aber darauf achten Männer mehr und neigen erst recht dazu neidisch zu werden). Redet dich dein Gatte auf dein neues Date an, rede frei und positiv über dein Date, fang an zu schwärmen. Sag es ist nur ein Kumpel.  Entweder eifert dein Mann dann oder er stellt seine Bekanntschaft auch besser dir vor. Und sammle Beweise, dass dich dein Mann betrügt. Chats, Fotos, Telefonate. Mache du heimlich Screenshots davon, sammle diese. Und wenn es dann bei ihm so offensichtlich ist, dass er mit dieser fremden Frau, eine Affäre eingeht. Reiche die Scheidung ein. Du hast Beweise! Er betrügt dich. Du hattest lediglich mal ein Date auf einen Kaffee, aber er hat dich schlecht gemacht.
Nutze deine Stärke. Du schaffst das! Du bist so viel mehr wert!

Liebe Elfie,

vielen Dank für deinen langen Kommentar!
Wie schon in vorigen Posts gesagt, kann ich es nicht ansprechen 

Ich habe schon alle deine Ratschläge versucht. Hübsch gemacht, mit anderen Männern getroffen, geheimnisvoll telefoniert und gedatet 

Interesse schaut anders aus

Zum Kotzen, dass ich ihn liebe! ... und deshalb bereit bin, soviel mitzumachen

Gefällt mir

02.01.21 um 20:57
In Antwort auf

Leider ist er derjenige der dir gar nicht mal die Chance lässt ... zu verstehen was in eurer Ehe evtl fehlt und ihr daran arbeiten könntet. 

Faktisch nimmt er dir jede Möglichkeit zur Kommunikation und die Zeichen sind eindeutig. 

Würde ihm sagen, wie oben schon jemand schrieb... suchst dir jetzt auch wen oder du bleibst kontrolliert und sagst du möchtest die räumliche Trennung. 

Wäre da ganz straight und würde ihm eiskalt sagen, dass du weißt das er schlecht über dich redet und er dein Vertrauen mißbraucht. 

Schau... selbst wenn er sich plötzlich wieder dir zuwendet wirst du tief drin nicht vergeben...und immer misstrauisch sein. 

Es ist an dir Klarheit zu schaffen nach dem er nicht mit dir redet und das gemeinsam als Ehepartner regeln könnt... er möchte das ja nicht... zeig ihm... dass er das mit dir nicht machen kann. 

Alles Liebe für dich und melde mal wie es dir geht! 
Feechen

Liebes Feechen,
danke für deine Worte

Schau... selbst wenn er sich plötzlich wieder dir zuwendet wirst du tief drin nicht vergeben...und immer misstrauisch sein.
Das ist genau das Problem. Ich kann ihm nicht mehr vertrauen!!
Und Kontrolle ist übel und v.a. das will ich nicht!!!!

Gefällt mir

02.01.21 um 21:03

An alle zwischendurch .... Ihr seid super! Vielen Dank an alle, die sich "meinen" Kopf zermartern und versuchen, mir Ratschäge zu geben .... DANKE!

Gefällt mir

02.01.21 um 21:06

An alle zwischendurch ...
Vielen Dank, dass ihr mir helfen wollt und hier Ratschläge schreibt.
DANKE!

Gefällt mir

02.01.21 um 21:41

Ich mag Dich und deshalb rate ich Dir trotz der vielen gemeinsamen Jahre auf undifferenzierte Weise: Trenn Dich! Es spricht für Dich kämpfen zu wollen, euch noch (weitere) Chancen zu geben. Vielleicht entspricht das Deinen Prinzipien und Deiner Vorstellung von Ehe, dass man alles versucht, um die Ehe zu retten. Finde ich gut. Allerdings muss sich das auch lohnen, was man retten möchte. Und natürlich müssen es beide gleichermaßen wollen. Meine Meinung: Das Leben hält mehr für Dich bereit als einen Mann, der Dich weder schätzt noch versteht. Was Du erlebst ist keine Liebe sondern emotionale Abhängigkeit. Überlege mal, was Liebe wirklich bedeutet und Du wirst schnell erkennen, dass Du das mit diesem Mann nicht erleben wirst. Vielleicht war es vor langer Zeit mal schön, aber offenbar ist es euch nicht bestimmt, gemeinsam miteinander und aneinander zu wachsen. Die Kluft zwischen euch scheint mir einfach viel zu groß.

Im Grunde hast Du nichts zu verlieren, denn eure Ehe ist auf emotionaler Ebene ohnehin schon am Ende. Dein Mann macht Dich schlecht. Dein Mann lügt Dich an. Dein Mann ist nicht bereit, darüber zu sprechen. Ist extrem, ichbezogen und skrupellos. Das ist alles sein Problem, seine Schwäche. Leider zu Deinen Lasten. Du hingegen kannst kannst stark und völlig offen sein. Sei bei Dir und Deinen Bedürfnissen. Sprich aus, was Dich stört. Frag genauso nach, was ihn stört. Mach ihm klar, dass euer jetziger Umgang mit dieser Krise darüber entscheiden wird, ob ihr eine Zukunft habt oder nicht. Sei der aktive, bestimmende Teil, nicht der Spielball. Wenn ihr nicht aufeinander zukommt, beendest Du das Ganze, ganz einfach. Mach Dir klar, dass DU entscheidest, ob Du noch weitermachen möchtest. Verlasse die Rolle der ausgelieferten liebenden braven Ehefrau, die einfach so sehr hofft, dass ihr Mann zur Besinnung kommt und sich doch für sie entscheidet, wieder auf sie zukommt. Ihr seid an einem Punkt, da entscheidest ganz allein Du, was passieren wird. Du wirst Dich so viel besser fühlen, wenn Du ihm gegenüber so auftrittst. Entweder reagiert er unreif und extrem, trotzig und was auch immer. Oder aber Du sorgst mit solch einer Haltung dafür, dass er zumindest einen kleinen Teil seines komplett verlorenen Respekts Dir gegenüber zurückerlangt.

Anhand seiner Reaktion wirst Du erkennen, ob Du Glück hast (und Du Dich dann auf einen deutlich liebenswerteren Mann freuen darfst) oder ob sich euer Elend noch verlängert.

Alles Gute für Dich!

P.S.: Kinder habt ihr nicht, oder?

Gefällt mir

02.01.21 um 21:43

Hattet ihr dann schon immer Themen die obwohl ihr verheiratet seid von Anfang an für jeden rein privat sind? 

Sonst kann ich mir nicht erklären womit er "seine Privatsphäre" rechtfertigt. Klar... ich lebe auch nicht hochsymbiotisch wie ein siamesischer Zwilling mit meinem Mann... aber äh eure Themen wären definitv Gegenstand von Erklärungsbedarf und Loyalität dem anderen gegenüber. 

Möchte man sich trennen kann man das auch tun ohne den Partner schlecht zu machen. 

Die Geduld...die du an den Tag legst ist bemerkenswert und deshalb interessiert es mich wirklich wie es dir weiter geht und ob DU für DICH trotz seines Verhaltens einem gangbaren Weg vor Augen hast um dich selbst nicht zu verlieren. 

Gefällt mir