Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die große Liebe wieder getroffen

Die große Liebe wieder getroffen

3. Juli um 16:39 Letzte Antwort: 3. Juli um 16:51

Hallo miteinander, 
ich muss mich hier mal austauschen, um Rat bitten, denn ich bin momentan über all in Gedanken, nur nicht bei mir selbst.
Vor  etwa 8 Jahren habe ich meine große Liebe kennen und lieben gelernt. Wir sind Seelenverwandter. Einiges ging damals schief. Er war damals noch in einer Beziehung, während ich ihn kennen gelernt habe. Damals musste er für 6 Monate weg, arbeitsmäßig nach Afghanistan. Irgendwann erfuhr dann seine Freundin von unserer inneren Verbindung, bei denen lief es anscheinend damals schon nicht so toll. Die Monate in denen er fort war, wurde ich Tag und Nacht gestalkt und ihre Freunde machten mein Leben zur Qual. Es war nichts schönes mehr dran. Damals war ich kurz davor eine Anzeige bei der Polizei zu machen, doch ich ließ es aus Liebe zu ihm. Wir haben schon damals unendlich viele Gemeinsamkeiten gehabt, konnten über alles sprechen, wir konnten uns öffnen.
Dann entschied er sich plötzlich nach dem Einsatz für seine damalige Freundin. Ich verstand es nie bis heute nicht. Seitdem herrschte Funkstille. Vor knapp 5 Jahren bekam ich plötzlich einen sogenannten Hassbrief bei fb von seiner damaligen Freundin, von wegen er würde ihm ja nun wieder aus der Hand fressen, sowie es immer gewollt hätte und das die beiden nun geheiratet haben und natürlich folgten auch Beleidigungen Ihrerseits.
Das er diese Frau tatsächlich geheiratet hat, verstehe ich bis heute nicht.
Mittlerweile sind 8 Jahre vergangen und ich habe ihn immer noch nicht vergessen. Meiner Meinung nach gibt es auch nur die EINE große Liebe. In den letzten 8 Jahren hatte ich zwei  ernsthafte Beziehungen, wobei ich nie solche starken Gefühle hatte wie für ihn damals. Manchmal frage ich mich überhaupt, ob diese zwei Beziehungen aus Liebe entstanden, denn es fühlt sich nicht so an. Ich habe niemals mehr so empfunden wie vor 8 Jahren.
Vor einiger Zeit schrieb mir meine große Liebe über so ein Autoforum, da ich des öfteren mal Probleme mit meinem Wagen habe, hatte ich dieses Profil.
Wie sich heraus stellte, hat er mich all die Jahre gesucht und an mich Gedanken gehabt. Knapp 5 Monate später lies ich das durch Zufall und antwortete mit Hoffnung darauf, ihn vielleicht doch wieder zusehen.
Seit knapp 2 Wochen schreiben wir nun miteinander und es fühlt sich eigentlich an wie früher. Vorgestern haben wir uns das erste Mal nach so einer langen Zeit getroffen. Mittlerweile sind die krankhafte Stalkerin und er kein Paar mehr.
Ich habe schon damals immer auf mein Herz gehört und bin mittlerweile schon 30 Jahre alt.
In den vielen Jahren habe ich oft an ihn gedacht, auch, was gewesen wäre, wenn er sich für mich damals entschieden hätte..
Bei dem Treffen vorgestern haben wir stundenlang miteinander gesprochen, gelacht zusammen und es fühlt sich an wie früher. Ich kann mich so öffnen wie bei keinem anderen Menschen, ich kann einfach ich sein! Habe seine Hand gehalten und ihn gefragt, ob das in Ordnung sei. Er fand es angeblich schön und meinte, dass es sich sehr gut anfühlt. 
Außerdem kamen von ihm die Wörter, dass ich zu seiner Familie schon gehören würde, denke das war durch unsere Seelenverwandtschaft gemeint. Denn er ist auch davon überzeugt. 
In der Zeit in der wir geschrieben haben, hat er öfters mal erwähnt, dass er solche Zeichen sieht. Ich habe das schon ernst genommen, und mir Gedanken darum gemacht. Bis dann plötzlich von ihm kam, dass er sich wie ein Mädchen im falschen Körper fühlt. Ab da an bekam ich keinen freien Gedanken mehr in meinen Kopf. Als ich dann zu Hause war, schrieb ich ihm kurz eine gute Nacht. Er hingegen sagte, dass er nun weiß, was los ist. Seine Worte :" ich bin schwul". 
Das hat mich umgehauen, seitdem denke ich noch mehr nach als sonst schon. 
Ich habe irgendwie all die Jahre nicht die Hoffnung verloren, dass wir uns wiedersehen werden und es für uns eine zweite Chance gibt. 
Ich nehme das ernst, was er sagt. Denn ich komme an ihm heran wie kein anderer Mensch. Allerdings weiß ich auch, dass er momentan sehr am grübeln und nachdenken ist. Und er sich eventuell auch viel einredet, weil er einfach nach Gründen sucht. 
Für mich fühlt es sich an, als wäre mein tiefstersehnter Traum erloschen. Meine Hoffnung auf das Leben und mein Leben zerbrochen. Alles worauf ich mein Leben lang gehofft habe, in Luft auf gelöst. Und das traurige ist, es ist endgültig und es gibt kein Zurück mehr. 
Ich habe ihm gestern meine Gefühle "ausgekippt", es musste einfach raus. Denn es ist immer noch Liebe, sowie damals. Und ich habe ihn gefragt, ob er sich sicher ist und er uns nicht eventuell eine Chance zum Herausfinden geben kann. 
Nach langem Grübeln und Nachdenken, habe ich mich entschuldigt dafür, denn ich war so egoistisch!! Obwohl ich mein Leben lang immer zu erst an die anderen gedacht habe, anstatt an mich. Ich kann doch niemanden (auch, wenn ich diesen Mann immer noch liebe und das ein Leben lang getan habe und werde) überreden zu so etwas, wenn der jenige sich im falschen Körper fühlt. Obwohl es weh tut, kann ich das nicht von ihm "verlangen". Und nun folgt wieder Funkstille. 
Ich fühle mit ihm und bin hin und her gerissen und es tut weh, aber ich gebe ihm die Zeit, die er braucht um sich zu finden. Nicht im Zusammenhang, dass wir uns näher kommen, sondern seinen Weg zu finden. Auch, wenn ich ihn noch wie damals liebe, ich kann ihn nicht verändern und möchte das auch nicht. 
Ich hätte gerne euren Rat, eure Meinung. 
Frage mich nach dem Sinn meines Lebens. 

 

Mehr lesen

3. Juli um 16:47

Entschuldigt meine Verwirrtheit, wie gesagt, ich bin momentan überall, nur nicht bei mir. 

Gefällt mir
3. Juli um 16:47

Entschuldigt meine Verwirrtheit, wie gesagt, ich bin momentan überall, nur nicht bei mir. 

Gefällt mir
3. Juli um 16:51

Der "Seelenverwandte" muss weder die große Liebe sein, noch ein potenzieller Beziehungspartner.

Du hast dich auf etwas versteift, dass nie existiert hat. Er wollte nie eine Beziehung mit dir und jetzt möchte er nicht mal mehr eine Beziehung mit deimem Geschlecht.

Dass es nur "die eine" große Liebe gibt, ist etwas dass du dir in den Kopf gesetzt hast, nichts was wirklich existiert. L
Wenn Liebe so fokussiert wäre, könnte man auch nur ein Kind und nur ein Elternteil lieben.

Man liebt nur jeden Menschen auf eine andere Art und Weise und natürlich wirst du SO nie wieder jemanden lieben, weil jede Liebe etwas besonderes, individuelles ist.


Es gibt aber auch Menschen, die leben ohne Partner glücklich. Du hast diesen Menschen ja nie für dich gehabt, nur in deiner Fantasie. Was ist jetzt anders als vorher ?
Warum sollte dein Leben jetzt weniger lebenswert oder weniger sinnvoll sein ?

Gefällt mir