Forum / Liebe & Beziehung

Die große Liebe und Vernunft

21. November 2020 um 0:05 Letzte Antwort: 21. November 2020 um 1:32

Liebe Leute,

das ist mein erster Beitrag und Grund dafür ist meine aktuelle Situation. Ich brauche dringend neutrale Meinungen zu meiner Liebe. 

Ich habe meine große Liebe im Studium kennengelernt. Es fing 2017 an und bis Ende 2019 war es kompliziert. Er hatte immer wieder etwas mit anderen Frauen, wollte keine Beziehung, aber äußerte dann Gefühle, dann wieder nicht, dann waren es freundschaftliche Gefühle und so weiter. Er brach mir 1000 mal das Herz mit seinen Worten und Taten. Erzählte mir von seinen früheren Beziehungen, den tollen Frauen oder flirtete vor mir mit anderen Frauen. Er war auf Tinder, während ich neben ihm lag, swipte er sogar. Es ist so verrückt. Er log mich oft an, war nie für mich da und meldete sich wochenlang nicht.
Nach all dieser Zeit hatten wir kaum gemeinsame Momente. Er wollte mich nur nachts sehen, und ich ging darauf ein.

Er bedeutet mir viel, ich habe ihm im Studium viel geholfen, ihm auch so immer nur positives gegeben, weil mir klar ist, das es Liebe ist. Ich hatte für alles Verständnis und habe aber Ende 2019 für ein Jahr den Kontakt abgebrochen. Auf einmal kamen seine Liebeserklärungen, seine Nachrichten, seine Anrufe und seine Sehnsucht nach mir, er hat mir Lieder gesungen, er will mich unbedingt als Freundin haben.  Vor ein paar Tagen war ich bei ihm und wir haben uns lange umarmt. Die Liebe zwischen uns ist sehr groß, aber die Verletzungen auch. 2017, 2018, 2019 war er durchgehend schrecklich zu mir. Wie einfach kann man das verzeihen??

Er will jetzt mit mir in eine Beziehung. In diesem Jahr habe ich viel an mir gearbeiten, viel gelernt und habe die besten Möglichkeiten, habe ein Stipendium bekommen und mein Leben läuft sehr gut. Ich bin glücklich. Jetzt bin ich auch in einer anderen Stadt und er hat dieses Wochenende Besuch von seiner besten Freundin, mit der er übrigens auch mal intim war. 
 

Meine Frage ist generell:   Diese Liebe ist offensichtlich nicht vernünftig und doch präsent und da. Nach all den schlechten Erfahrungen sollte ich doch in der Lage sein, klare Erkenntnisse zu ziehen und sagen, das dieser Mensch für mich gefährlich ist. Aber wie vernünftig ist die Liebe? 

Ich will so gerne wieder den Kontakt abbrechen, aber habe Angst diese Liebe dann komplett zu verlieren. Was ist richtig??? Kann ich ihm auch sagen, dass ich noch nicht bereit bin? 


 

Mehr lesen

21. November 2020 um 0:44

Du bist zufrieden, erfolgreich und voll im Leben.. das stahlst du dezeit vermutlich auch aus.. und das wirkt wie ein Magnet auf Männer.. 

"Grosse Liebe" ists wohl nur von deiner Seite.. er will sich vermutlich nur selbst beweisen, dass er dich wieder rumkriegen kann.. sobald du wieder im Studel bist, wird er wieder zu dem Bastard der er war.. Solch miesen Charakterzüge verschwinden nicht über Nacht.. 

Du bist unababhängig und das passt ihm nicht, wo du doch 4 Jahre immer präsent/abrufbar warst.. das krazt an seinem Ego, lässt Verlustängste aufkommen.. aber das ist keine Liebe.. 

Du warst/bist die Bestätigung für ihn, dass er ein toller Hengst ist..
 

4 LikesGefällt mir

21. November 2020 um 0:54
In Antwort auf

Du bist zufrieden, erfolgreich und voll im Leben.. das stahlst du dezeit vermutlich auch aus.. und das wirkt wie ein Magnet auf Männer.. 

"Grosse Liebe" ists wohl nur von deiner Seite.. er will sich vermutlich nur selbst beweisen, dass er dich wieder rumkriegen kann.. sobald du wieder im Studel bist, wird er wieder zu dem Bastard der er war.. Solch miesen Charakterzüge verschwinden nicht über Nacht.. 

Du bist unababhängig und das passt ihm nicht, wo du doch 4 Jahre immer präsent/abrufbar warst.. das krazt an seinem Ego, lässt Verlustängste aufkommen.. aber das ist keine Liebe.. 

Du warst/bist die Bestätigung für ihn, dass er ein toller Hengst ist..
 

Danke für deine Antwort. Das hilft sehr, weil ich vielleicht rosa sehe..gerade wegen dieser Liebe. Das ist schlimm.

5 LikesGefällt mir

21. November 2020 um 1:01
In Antwort auf

Danke für deine Antwort. Das hilft sehr, weil ich vielleicht rosa sehe..gerade wegen dieser Liebe. Das ist schlimm.

Man liest heraus, dass du (wieder) rosa zu sehen scheinst?

habt ihr denn mal über diese respektlosen "Vorfälle" gesprochen?

1 LikesGefällt mir

21. November 2020 um 1:07
In Antwort auf

Man liest heraus, dass du (wieder) rosa zu sehen scheinst?

habt ihr denn mal über diese respektlosen "Vorfälle" gesprochen?

nur ansatzweise und dann kommen Begründungen für diese Dinge, Klassiker, er war noch nicht bereit, er hats nicht so gemeint, usw...
Ich denke, er versteht nicht, dass mir das weh tut. Ich würde so gern mich wieder zurückziehen, einfach ohne ein Wort. Aber hier denke ich wieder an ihn, möchte ihn ja nicht verletzen.

Gefällt mir

21. November 2020 um 1:28

Ja das Gefühl, andere durch sein tun "zu verletzen" kenn ich.. 

Bei solchen moralischen inneren Konflikten, sag ich mir immer "Es ist, wie es IST." ...ja, wie ist es denn überhaupt?

Diese Frage solltest du natürlich erst für dich klären.. was fühlst (nur) du..ist das Bauchgefühl leicht oder eher flau.. 

Versuch dein momentanen Emotionen und Bedenken zu benennen.. überleg dir mal, wie du Menschen siehst, mit denen du so umgehen würdest, wie er es mit dir tat.. versuch dich einfach mal reinzuversetzten.. 

nur das nachzuempfinden, müsste theoretisch schon abstossend genug sein.. 

Aber zurück zum Thema, es ist wie es ist. 

..und wenn du im Moment nicht durchblickst weil mal alles rosa und dann wieder real ist, dann sag ihm das.. 

Sag ihm, dass du gerade nicht weisst wo dir der Kopf stejt, da du mit ihm eigentlich abgeschlossen hast, dass es dir gerade zu viel ist und du jetzt erst mal Zeit für dich brauchst.. es ist, wie es isz.. da brauchst nicht lange nach Worten zu suchen.. sondern nur kurz in dich hinenhorchen..


und ja.. seine Erklärungen sind abgedroschen.. wer sich von respektlosem Bastard zum Traumprinzen verwandelt, durchläuft einen inneren Prozess, muss sich mit viel Auseinandersetzen und sich negative Eigenschafen eingestehen.. ja, sowas verändert einen.. 

Frag deinen Pantoffelhelden mal konkreteres.. was ihm denn die Augen geöffnet hat zb.
was hat ER geändert oder, ob er in paar Worten beschreiben kann, wie du dich gefühlt hast damals.. 

so merkst du schnell, ob er dir was vormacht oder nicht.. (natürlich nur ohne rosa Brille)

 

2 LikesGefällt mir

21. November 2020 um 1:32


...ach ja.. 

du wirst nicht immer alle Menschen in deinem Umfeld vor "Unglück" bewahren können.. es kommt drauf an wie man selbst behandelt werden möchte in solchen Situationen..? In der Regel reicht es einfach ehrlich sein.  

1 LikesGefällt mir