Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Gedanken an die kurzfristige Freundin meines Freundes machen mich krank!

Die Gedanken an die kurzfristige Freundin meines Freundes machen mich krank!

21. Januar 2013 um 13:51

Hallo liebe Forumnutzer,
ich bin grad leider wieder mal kurz vorm Durchdrehen.

Ich (23) arbeite seit Sommer 2008 in der Stadt M und meine Heimat ist eigentlich 280km entfernt.
Im Oktober 2009 bekam ich einen neuen Arbeitskollegen in die Abteilung, dessen Heimat 120km entfernt ist.
Wir verstanden uns von Anfang an gut und unterhielten uns neben beruflichen Dingen, auch gern mal privat.
Ich war Single und er in einer 4 Jährigen Beziehung. Da es ein rein freundschaftliches Verhältniss war, erzählte er auch das ein oder andere Mal etwas über seine Freundin und wir unternahmen zusammen mit anderen Kollegen öfter mal was nach der Arbeit.
Im Mai 2010 trennte seine Freundin sich von Ihm.
Im Oktober 2010 luden wir uns gegenseitig zu unseren Geburtstagsfeiern ein und ich merkte langsam bei mir, dass ich evtl. mehr für ihn empfinde. Vor allem als er mir mitteilte, dass er die Abteilung in der Arbeitzum November 2010 wechseln wird. Die Vorstellung ihn nicht mehr jeden Tag zu sehen und mir ihm reden zu können, war für mich total schrecklich.
Trotz seines Abteilungswechseln haben wir jeden Morgen noch zusammen in der Arbeit Kaffee getrunken und den privaten Kontakt nach der Arbeit aufrechterhalten. Ich redete mir ein, dass ich eh nie mehr als eine freundschaftliche Beziehung zu ihm haben könnte, da er sicherlich nichts von mir will. Muss zugeben, das mein Selbstbewusstsein nicht gerade das Stärkste ist.
So vergingen ein paar Wochen, bis wir im Januar 2011 uns beide ziemlich betrunken hatten und er mich küsste. Wir waren beide sturzbetrunken und landeten im Bett miteinander.
DANACH: totale Verwirrung. Wir schrieben viel miteinander. Wir redeten, aber redeten doch nicht. Zumindest sagte keiner mal Klartext war los ist.
Wir schliefen ein paar mal beieinander, mal hatten wir Sex, mal nicht.
Man muss dazu sagen, dass er eigentlich nicht der Typ ist, der "einfach so" was mit Frauen hat, das betonte er damals. Genauso wie ich ihm sagte, dass er mir total wichtig ist. Also viel Gerede um den heißten Brei.

Dann wurde März 2011 und über Facebook bemerkte ich, dass ihm ständig eine andere Frau bzw. Mädchen (damals 17) auf die Pinnwand postete. Sie ihn verlinkte, wo Sie überall zusammen waren usw. Mitte März waren er und ich gemeinsam was trinken und in ein paar Bemerkungen erkannte ich (durch das Hintergrundwissen über Facebook), dass er wohl irgendwie an in ihr interessiert ist. Er erwähnte z.B. dass ein Altersunterschied von 6 Jahren ja eigentlich nicht schlimm ist, dass er ein Piercing an der Lippe (welches Sie hat) total gut findet usw.
Als ich dann nachts zu Hause war, hab ichs einfach nicht mehr gepackt, weil ich mir total hintergangen vorkam und außerdem mir sagte, dass ich gegen die Mrs. X eh keine Chancen hab (super Figur, cooles Outfit/Style, kommt aus seinem Heimatdorf), daher habe ich ihm nachts noch eine SMS aus Selbstschutz geschrieben, in dem ich zu ihm gemeint hab, dass wir das zwischen uns lieber beendet sollten bevor sich jemand in was verrennt und das mir die Freundschaft mit ihm total wichtig ist.

So war es dann vorbei. Von Ihm kam dann die Antwort, dass er es genauso sieht. Natürlich habe ich mir eine andere Antwort erwünscht, aber er fühlte sich wahrscheinlcih auch einfach von mir abserviert.
Ich war ziemlich fertig und konnte das mit der Mrs. X nicht auf mir sitzen lassen, so dass wir ein paar Tage später telefoniert haben und ich ihn darauf angesprochen habe, was mit ihr ist. Er versicherte mir, dass da nichts parallel lief und auch nichts mit der ist.

Dann flog er Ende März für 3 Wochen in die USA. In der Zeit postete die Mrs. X ihm ständig auf die Pinnwand und am Tag seiner Rückreise besuchte Sie Ihn sofort in M. Dank Facebook hab ich dann in den kommenden Wochen eine ganze Beziehungsentwicklung mitlesen dürfen und ich weiß nicht genau wann, aber wohl Anfang Mai kamen die beiden zusammen. Für mich brach eine Welt zusammen.
Ich vermied so lange wie möglich den Kontakt zu ihm, doch da es wohl ein Hobby von mir ist, mir selbst weh zu tun, konnte ich den Blick von den Facebookseiten nicht lassen.
Ende Juni/Anfang Juli ging es mir langsam besser und ich unternahm wieder was mit ihm (also zusammen mit anderen Leuten). Er war mir einfach zu wichtig, um überhaupt keinen Kontakt mit Ihm zu haben.
Im Suff haben wir dann teilweise über unsere Vergangenheit geredet und ich hab mich überaus verständnisvoll für seine Mrs. X gezeigt.
Bemerkte jedoch auch, dass er nicht glücklich mit mir ist.

Ende Juli waren wir gemeinsam wieder weg, er noch immer mit ihr zusammen und er küsste mich ohne jegliche Vorwarnung. Und schlief nachts bei mir. Gut an diesem Tag übernachteten noch 2 andere Leute bei mir.
Ich war mal wieder total verwirrt.

Ein Tag später kam eine SMS von Ihm, ob wir das Geschehen doch bitte unkommentiert lassen können.
Daraufhin hab ich mich vollkommen betrunken, ihm beschimpfende SMS geschrieben, die Freundschaft gekündigt und versucht ihn zu vergessen.
...was natürlich nicht funktioniert hat.

Eine Woche später hab ich von einem Kumpel erfahren, dass er zusammengeschlagen und ausgeraubt wurde. Natürlich machte ich mir sorgen und rief ihn an.
Bei dem Telefonat war dann alles so vertraut. Er konnte nicht offen reden und schrieb mir nach dem Telefonat eine SMS, in der er meinte er möchte mir so viel sagen und hoffe er bekäme die Chance von mir dazu.

Dann war Mitte August 2011. Wir waren beide auf einem Festival und trafen uns dort (mehr oder weniger zufällig).
Ich sagte zu ihm, wir reden jetzt oder nie wieder... und dann redeten wir...
...er erzählte mir, dass er mit der Mrs. X Schluss gemacht hat und er was von mir will und erfragte eine 2. Chance für uns beide.
Ich antwortete nicht, sonder meine Antwort war ein Kuss.
Am Tag danach totale Verwirrung, Ungläubigkeit und trotzdem ein totales Glücksgefühl.
Denn die Gefühle für Ihn waren wie immer noch da.

Ich war dann 2 Wochen im Urlaub und nachdem ich aus dem Urlaub zurückkam, sind wir nun seit 31.08.2011 zusammen. Mitte September 2012 sind wir zusammengezogen.

Es könnte alles so schön sein, wenn uns bzw. eigentlich eher mich, nicht immer diese alte Story einholen würde.
Mal interessiert es mich überhaupt nicht, was damals war und dann gibt es wieder irgendeinen Auslöser und ich fühle mich total beschissen.
Ich versuch mich dann mit ihr zu vergleichen und sehe an mir selbst nur alles schlechte:
- ich bin hässlich
- ich bin fett
- sie ist stylish
- sie hat 1300 facebook-freunde
- sie ist cool

und zieh mich damit total runter...
Eigentlich weiß ich, dass Sie total unterbemittelt ist und halt so eine kleine Style-Sau-Mädchen, welches denkt, dass sie mit ihrer angeblichen Coolness die Welt erobert.
Folgende Stichpunkte zu Ihr:
Sitzenbleiben in der Schule, Abschluss mit Ach und Krach gemacht, Führerschein ein paar mal nicht bestanden, Ausbildung abgebrochen, Kiffen, mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, Piercings, abrasierte Haare.

Naja aber ich werd nicht damit fertig, dass es sie gab. In diesem Zwischenzeitraum, in dem wir natürlich nicht zusammen waren, aber er mir trotzdem so wichtig war.
Da ich auch noch so blöd bin und alles hinterfragt hab, weiß ich dass die beiden einmal miteinander Sex hatten, als Sie beide betrunken waren.
Die Vorstellung hat mich lange beschäftigt, doch seit ein paar Monaten war alles eigentlich gut.

Jeder hat seine Vergangenheit und ich weiß, dass er mich liebt. Wir sind zusammengezogen und alles könnte so wunderschön sein.

Dann am Freitag, habe ich zufällig ein Bild von Ihr gesehen und seither geht in meinem Kopf wieder alles drunter und drüber.
Ich zieh mich selbst total runter und versuch es zu verdrängen, weil ich meinen Freund und unsere Beziehung nicht belasten will.
Wir haben schon oft darüber geredet und für ihn hat sie nie groß was bedeutet, er hatte wohl kurzzeitig dass Gefühl, dass sie ganz toll wäre, aber glücklich war er nie.

Dann seh ich ein Bild und bekomm dieses Kopfkino wieder nicht mehr aus mir raus. Ich träum von ihr. Ich dreh noch durch.
Gestern Abend hatten wir Sex und ich musste währendessen an sie denken. Ich fühlte mich danach so schlecht.

Wer auch immer sich das Ganze nun wirklich durchgelesen hat - Respekt. Es tat grad so gut einfach mal alles runterzuschreiben.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wie geht man mit sowas um?
Ich dachte ich hätte es hinter mir, und dann kleiner Moment und das Chaos und die Zweifel sind alle wieder da.

Ich liebe ihn und gerade deshalb versuch ich so sehr zu kämpfen, dass wir das hinbekommen.
Das sich diese blöde ... in unsere Beziehung einschleicht, macht mich so fertig. Ich will da nicht und packe es trotzdem nicht, es gefühlstechnisch zu verhindern...

Wahrscheinlcih hab ich einfach nur ein riesen Problem mit mir selbst....

Mehr lesen

21. Januar 2013 um 17:17

*knuddel* Das kenne ich...
... von mir selbst.
Bei mir ist es so ähnlich. Ich vergleiche mich auch mit der Ex von meinem Freund und alte Geschichten davon holen mich oft ein.
Wir wohnen auch zusammen (ich bin zu ihm gezogen) und noch vieles ist hier von ihr.

Mir hilft es dann manchmal, wenn er dann da ist und mich ablenken kann. Natürlich geistert es mir dann trotzdem noch im Kopf rum und ich kenne das Gefühl, dass man damit alles kaputt macht.

Bist du denn der Meinung, er hat noch Gefühle für sie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 18:37


Naja, es war die Wohnung von ihr und meinem jetzigen Freund.
Einiges hatte er erst durch mich weggeräumt, aber vieles liegt noch im Schrank-selbstgebasteltes Zeugs, Karten, Sexspielzeug (was ich letztens nicht so toll fand) usw.
Und er hat hier einen elektr. Bilderrahmen... da ist auch noch ein Foto von ihr.

Das kann schon nerven, oder einen Stich versetzten bzw. immer dieses Vergleichen oder die Unsicherheit in den Kopf rufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 11:06

Nicht so viel darüber nachdenken
Denk doch einfach nicht so viel darüber nach... Er gehört doch jetzt dir. Und er wollte ganz klar dich und nicht sie. Solche Mädels sind mal interessant für ein Abenteuer. Aber wie dein Freund ja selbst herausgefunden hat, für mehr auch nicht.
Vergleich dich doch nicht mit ihr. Du bist viel besser als Sie.
Vergiss sie doch einfach, auch wenns schwer ist. Für eure Beziehung ist es bestimmt das beste. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club