Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die familie meines Mannes hasst mich

Die familie meines Mannes hasst mich

7. Oktober 2015 um 16:53

Hey,
ich bin das erste mal in einem Forum und beschreibe hier ein Problem was mich wirklich sehr beschäftigt.
Wie die Überschrift es ja schon sagt bin ich verheiratet mit gerade mal 22 Jahren auch gerade erst ein viertel Jahr. Mein Mann und ich sind schon fast 3 Jahren zusammen und ich hab mich mit seiner Familie bis letztes Jahr auch unheimlich gut verstanden.
Jetzt erzähl ich euch was passiert ist. Mein Mann und ich haben letztes jahr beschlossen in die Pornobranche zu gehen, was meiner Meinung nach auch nicht das größte Problem ist da die Menschen heutzutage ja schon relativ offen damit umgehen. Natürlich kann man mir dahingehend die Vorwürfe machen die wohl jeder macht. Leben verbauen etc. aber das ändert ja nichts an meinem Charakter oder dem Mensch der ich bin. Das sieht seine Familie jedenfalls anders.
Meine Familie hat das ganze recht gut aufgenommen, ist mein Leben und sie lieben mich egal was ich mache, waren ihre Worte. Und auch unser gemeinsamer Freundeskreis konnte es zwar erst kurz nicht glauben aber fand es dennoch interessant und hat uns auf dem Weg viel Glück gewünscht.
Seine Familie jedoch hat ein ganzes Jahr nicht mit uns gesprochen bis ich den Schritt gemacht habe und hingefahren bin um darüber zu sprechen. Danach ging es halbwegs, sprich wir durften wieder gemeinsam zur Familie und keiner hat mich mehr beschimpft sie haben mich sogar irgendwann wieder umarmt. Ich habe jedoch immer noch das Gefühl das ich einfach nicht willkommen bin. Seine Schwester spricht mit mir gerade so das nötigste, seine Eltern reden kein Wort und wollen mir nur die Hand geben sobald andere Leute (Tante, Oma...) aus der Familie dabei sind und auch so versuchen sie den Kontakt zu mir doch so beschränkt wie möglich zu halten. Ich bin aber leider ein Mensch der gern über Dinge die im Wege stehen spricht. Ich kann nicht einfach so tun als wäre alles Top also habe ich seine Schwester (da sie nur ein bisschen älter ist als ich) gefragt ob wir nicht mal darüber sprechen können, sie hat ein Kind und das ist sogesehen ja auch meine Nichte und ich kann mit ihr einfach nicht so umgehen wie ich gern möchte weil ich nicht weiß ob sie will das ich überhaupt Kontakt zu ihrem Kind habe. Sie meinte dann leider zu mir das sie darüber nicht sprechen will da sie das alles versucht zu verdrängen und einfach nicht damit konfrontiert werden möchte. Das Problem ist ich kann es ja auch irgendwo verstehen es ist ein eigenartiges Thema aber ich weiß einfach nicht ob ich so weiter machen kann. Mir gehen alle möglichen Dinge durch den Kopf. Weit weit weg ziehen (Momentan wohnt man 20km auseinander) oder mich trennen und scheiden lassen. Ich wollte eigentlich auch irgendwann mal Kinder mit dem Mann nur leider weiß ich nicht wie das gehen soll wenn die Familie so mit mir umgeht. Jedes Geschenk was wir machen wird im endeffekt als ein Geschenk bezeichnet was nur er gemacht hat, die neue Wohnung ist nicht unsere sondern seine Wohnung und das neue Auto ist auch nicht unseres sondern seins und genauso ist vllt das Kind was wir mal haben nicht unseres sondern sein Kind. Klar kann man sagen einfach weiter machen das wird schon. Vllt wird es auch aber vllt auch einfach nicht und ich habe den falschen Mann mit der falschen Familie und dann noch ein Haus und ein Kind. Ich hoffe ihr versteht mein Problem und vllt hat ja irgendwer einen wertvollen Tipp für mich und verurteilt mich nicht wegen meines Jobs.

Mehr lesen

8. Oktober 2015 um 21:13

@ginxsin:

Gefällt mir

10. Oktober 2015 um 8:57

Zeig ihnen ein paar von Deinen Filmen
Wenn sie sehen, was für eine tolle Schauspielerin Du bist, werden sie Dich sicher auf Deinem Weg unterstützen!
Nur Mut!

Gefällt mir

11. Oktober 2015 um 18:29

Also
ich find ja wer pornos selbst schaut soll sich nicht so anstellen wenn einer aus seiner familie mal ein pornostar wird. wenn man sowas selber konsumiert sollte das herstellen ja nichts verwerfliches sein, sonst würde man sich ja schuldig machen zu etwas verwerflichen beigetragen zu haben.
das selbe denke ich übrigens über das berufsbild der ... ^^
also irgendwie werden manche menschen schon von einer sehr selbstgerechten doppelmoral beherscht.

Gefällt mir

12. Oktober 2015 um 4:53

Ne glaub ich
ich nicht, das "muslime" "unsere" wertvorstellungen ersetzen. wir werden nach wie vor von den medien gesteuert und nicht anders herum. es gibt ja kaum ein anderes thema mehr als asylanten und vw.

es ist heute doch so das es sehr einfach ist an pornos zu kommen und wenn man mitkriegt wie viele was darüber reden ist es zu erwarten das die meisten die internet haben, schonmal nur aus neugierde geschaut haben.
dazu kommen die ganzen nakedei kettenmails, gifs und videos auch wenn sie nur witzig gemeint sein sollen... die werden auch von pornodarstellern gemacht

das da irgendwer aus der familie pornos schaut ist schon sehr wahrscheinlich und genau so würde ich dann auch argumentieren.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich 15 aus deutschland er 21 aus amerika
Von: gehegeradeaus
neu
11. Oktober 2015 um 21:53
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen