Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Ex - mal andersrum!

Die Ex - mal andersrum!

1. Oktober 2008 um 11:48

Hallo ihr Lieben!
Ich lese mich jetzt schon seit einiger Zeit durch dieses schöne Forum, teilweise auch auf der Suche nach der "ultimativen Lösung" meines Problems... leider mit mäßigem Erfolg Wer kennt das nicht?
Also, es wird eine laaaange Beschreibung eben dieses Problems geben! Ich hoffe, einige von euch halten durch und haben vielleicht auch etwas dazu zu sagen.. Alle Interessierten holen sich Kaffee und Kekse
Beim Lesen eurer Beiträge ist mir aufgefallen, daß sehr viele andere Frauen (und auch Männer) große Probleme mit den jeweiligen Expartnern ihres / ihrer Liebsten haben. Kann ich sehr gut verstehen, mir ging es oft ähnlich. Aber man kann ja an sich arbeiten, nicht wahr?
So, und nun?
Jetzt bin ICH "die Ex"!
Vor gut 9 Jahren bin ich mit einem Mann zusammengekommen, den ich als meinem ersten Freund bezeichne.
Sicher hatte ich vorher schon verschiedene Männer, aber nichts ernstes. Rückblickend jedenfalls.
Gut, ich war also noch sehr jung, mein Freund wesentlich älter.
Unsere Beziehung hielt drei Jahre, eine wunderbare Zeit ewiger Auf und Abs.
Ein halbes Jahr war alles perfekt, wir haben das Bett nur verlassen um andere spannende Dinge zu machen. Für mich war damals alles aufregend, was wir zusammen unternommen haben. Er ist ein sehr unventioneller Typ, bis heute.
Nach einem halben Jahr begann seine Eifersucht durchzukommen.
Er sprach mich an wegen eines Kollegen, wir haben darüber geredet, alles toll!
Bis zum nächsten Mal, und zum nächsten und so weiter. Das ganze wurde immer schlimmer, zuletzt gab es kaum noch einen Mann, auch aus seinem Bekanntenkreis, den ich gefahrlos auch nur begrüßen durfte.
Andererseits mußte ich mir ständig Geschichten über seine Exen anhören. Alle schienen mir irgendwann die wunderbarsten Menschen auf der Welt zu sein.
Nach über zwei Jahren Beziehung bin ich dann für vier Monate weit weggezogen, der Arbeit wegen.
Das dritte Wochenende war ich gleich wieder bei ihm, ich hatte Geburtstag.
Und bekam ein tolles Geschenk! Einen Monat später hatte ich es schwarz auf weiß...schwanger! TroPi!
Das ich das Kind nicht wollte, war mir klar. Mein Freund wollte auch nie welche.
Also habe ich mich zu einer Abtreibung entschlossen. Ich kann verstehen, wenn einige hier so etwas nicht gutheißen, aber meiner Meinung nach war es eine vernünftige Entscheidung.
Meinem Freund habe ich es nicht gesagt. Ich hatte eine Heidenangst, wie er darauf reagieren würde.
Und noch mehr vor meiner Reaktion, wenn er mir unterstellen würde, es wäre nicht von ihm!
Ich bin aber trotzdem nach Hause zurückgegangen, habe alles für mich behalten und es ging auch.
Einige Zeit später war unsere Beziehung dann am Ende.
Dann habe ich etwas getan, was wohl alle seine Befürchtungen bestätigt hatte. Ich habe mich mit seinem wahrscheinlich besten Freund eingelassen.
Ich habe versucht, mit ihm darüber zu reden. Man sollte ja fair bleiben und wir waren ja auch nicht mehr zusammen gewesen.
Das ganze endete dann mit körperlicher Gewalt und einem längeren hin und her.
Schlußendlich bin ich dann doch mit dem anderen Mann zusammengekommen, heute sind wir seit über drei Jahren verheiratet. Kaum Kontakt mit dem Ex, verständlich. Zwei oder drei Mal hatte er mich angerufen...in sechs Jahren.
Und vor einem halben Jahr habe ich ihn wiedergesehen!
Ich bin eng mit seiner Schwester befreundet, die auch länger keinen Kontakt mit ihm hatte. Das hatte sich gebessert, also sind wir uns dort begegnet.
Ich war ziemlich überrumpelt, er auch.
Er hat sich für alles bei mir entschuldigt, und wir haben uns in den Arm genommen.
Tja, da meldete sich das alte Problem: die unglaubliche körperliche Anziehung! Das war wohl der Grund, daß wir überhaupt so lange zusammen waren.
Aber man kann sich ja beherrschen!
Am selben Tag habe ich noch seine Derzeitige kennengelernt. Ehrlich gesagt, ich war irgendwie enttäuscht!
Ich fand sie ganz nett, aber ich hatte wohl etwas anderes erwartet.
Beim nächsten Treffen teilte mir mein lieber Ex dann so nebenbei mit, er fände es erstaunlich, daß seine Freundin auf mich überhaupt nicht eifersüchtig ist. Er würde zwar nicht fremdgehen, das wüßte ich ja (?), aber mit mir....! Hallo?
Ich hatte ja nun ähnliche Gedanken gehabt, aber muß man das sagen? Ich habe es dann erstmal geschluckt und selbst nichts dazu gesagt. Später habe ich noch mal mit ihm darüber geredet und auch zugegeben, daß es mich belastet, weil ich ungern jemanden verletzen möchte.
Eine Weile ging auch alles gut, wir haben uns verstanden, er, seine Freundin und ich. Nach anfänglicher Eifersucht meines Mannes haben auch die beiden Männer wieder guten Kontakt.
Das einzige, was ich dafür tun mußte, war...ehrlich zu sein. Ich habe alles mit meinem Mann besprochen und, obwohl wir kurz vor einer Trennung gestanden hatten ( das hatte verschiedene Gründe) war er unglaublich verständnisvoll und wir haben uns auf den Versuch einer offenen Ehe geeinigt. Das hatte er mir schon mal vorgeschlagen, als ich vor längerer Zeit ein ähnliches Problem hatte.
Unsere Beziehung hat dadurch sehr gewonnen, wir gehen viel offener miteinander um und verstehen uns wieder super.
Wir wollen sogar in absehbarer Zeit ein Kind haben.
Alles toll, also! Für mich hatte ich so den angenehmen Geadanken, so ein bis zwei nette Wochenenden mit meinem Ex zu verbringen. Wenn er wieder frei ist natürlich.
Wunderbar!
Wenn da nicht das Problem wäre, das ich plötzlich total wütend auf seine Freundin geworden bin. Sie hat ihn ein paar mal böse hängenlassen mit seinem Geschäft, als mein Mann und ich ihm dann geholfen haben, ist sie die ganze Zeit vor meiner Nase rumgetrullert und hat...nicht wirklich etwas produktives getan.
Er war auch wirklich sauer auf sie, ich hatte sie danach nicht mehr getroffen.
Er war oft bei uns, wir haben uns so mal gesehen. Ich habe auch keinen Hehl aus meiner Meinung für seine Madame gemacht. Ich kann da sehr gemein werden, muß ich zugeben.
Aber er hat es hingenommen und mir bei einem halbwegs vernünftigen Gepräch sogar recht gegeben! Auch anderen Leuten gegenüber hat er nicht gerade schmeichelhafte Dinge über sie gesagt! Ich wiederhole: Hallo?
Vor zwei Wochen ungefähr sagte er dann auch, er fände es gut, wie ich alles gehandhabt hätte, manche Dinge sind eben so wie sie sind und man sollte dazu stehen.
Ja, bitte, er kann ja die Finger eh nicht von mir lassen. Das kommt noch erschwerend hinzu. Er nimmt mich immer in den Arm, wenn wir alleine sind, küßt mich auf den Mund und ich darf deutlich spüren, daß ihn das nicht kaltläßt.
Wenn ich nicht noch ein wenig widerstanden hätte, wäre auch noch mehr passiert. Aber ich habe einfach keine Lust, so ein schmutziges kleines Geheimnis zu sein und auf einen schnellen F**k zwischendurch schon gar nicht. Ein bisserl Stil darf es dann schon haben und lohnen soll es sich ja auch.
Mein Gewissen spielt allerdings dabei inzwischen nicht mehr die größte Rolle. Er ist ja ein erwachsener Mann und muß wissen, was er tut.
Samstag war es soweit, ich hab ihn im Geschäft besucht. Es war nett, ich hab ihm noch ein wenig geholfen, damit wir noch ein wenig Ruhe nach Feierabend haben. Zwischendurch mußte er natürlich immer mal wieder mit mir schmusen.
Eine halbe Stunde vor Feierabend sehe ich, daß seine Freundin kommt. Das hatte ich nicht erwartet, da sie eigentlich nie da ist, und er hatte ja auch nichts gesagt. Ich meinte, daß ich jetzt besser gehen würde.
Er sieht seine Freundin drassen und meint: "Oh, sowas hab ich schon lange befürchtet!"
Und das Gesicht hättet ihr sehen sollen. Ich weiß nicht, was da alles drinstand, aber Panik war dabei.
Ich hab dann leider mein Kram nicht schnell genug zusammengehabt um wortlos flüchten zu können. Also mußte ich mich noch kurz mit ihr unterhalten. Sie hatte mich angesprochen, obwohl ich ihr nicht mal hallo gesagt hatte.
Es waren noch andere Leute da, also mußte ich mich zusammennehmen. Ich hab dann wirklich so knapp wie möglich geantwortet, sie hat das wohl auch verstanden und ist rausgegangen um da irgendwas zu machen.
Meinem Ex hab ich dann noch gesagt, das ich manche Dinge wirklich nicht haben muß.
Er hat mich zum Abschied noch mal umarmt und mir was zugeflüstert. Leider war das Einzige, was ich verstanden habe -nicht-
Was nicht? Nicht gehen, nichts sahen, nicht sauer sein, nicht ausrasten?
Ich war so fertig auf dem Heimweg! Und richtig sauer.
Habe auch mit meinem Mann darüber gesprochen.
Ich kann das nämlich einfach nicht verstehen...
Einerseits bekommt man den Eindruck, er mag seine Freundin eigentlich nicht wirklich, aber er ist ja immer noch mit ihr zusammen. Dann puschelt er dauernd mit mir rum und flirtet. Und nimmt es nebenbei ganz selbstverständlich hin, das mein Mann sich gut mit ihm versteht und im oft hilft.
Und dann erwartet er, daß ich für ihn lüge, vor seiner Freundin so tue als wär nichts?
Schließlich hat er doch das ganze Dilemma ausgelöst. Ich habe Riesen-Streß gehabt, hab den ja eigentlich inzwischen dauernd, und er nimmt alles, wie es kommt.
Der beste Rat in der Sache wäre wohl, unsere Beziehung wieder auf eine Ebene zu bringen, die jahrelang gut funktioniert hat: KEINE!
Und das ärgert mich am meisten. Das ich immernoch die nette Idee eines kleinen Stelldicheins nicht aus dem Kopf kriege!
Ich würde ja versuchen, noch mal mit ihm zu reden, nur weiß ich nicht, ob ich dabei ruhig bleiben kann...
Noch ein kleines Fazit:
Wenn ich etwas sowieso nicht tun will, dann behalte ich meine Gedanken eben für mich. Wenn mir mein Partner etwas bedeutet, stehe ich auch zu ihm. Wenn mir eine Beziehung etwas bedeutet, muß ich hin und wieder auch mal ehrlich sein, auch wenn es nicht ganz einfach ist. Das ist meine Meinung.
Was sagt ihr dazu?

(Hallo, seit ihr noch da? )
Also, ich freu mich über jede Antwort!
Busserl




Mehr lesen

2. Oktober 2008 um 17:26

Das kenn ich....
Hallo,
oweh, das war ja wirklich ne lange Latte zu lesen
Aber es hat mich doch ein wenig an eine Situation erinnert, in der ich vor kurzen auch war.
Wenn ich es richtig verstanden habe, bist du zwar einer kleinen Liaison mit deinem Ex nicht abgeneigt, aber die ganzen Umstände ärgern dich?
Du hast dich von ihm überrumpelt gefühlt, weil du dich zwar von ihm angezogen fühlst, aber eigentlich keine Chance für ein Zusammensein gesehen hast. Er hat es ausgesprochen, was dich total durcheinander gebracht und auch Hoffnungen geweckt hat. Dann hast du irgendwann gezwungenermaßen mit deinem Mann geredet, weil er eh gemerkt hat, das du Probleme hast. Das war bestimmt nicht einfach, ich bewundere deinen Mut in der Sache! Ist echt manchmal das einzig richtige
Erstaunlicherweise hatte dein Mann kein Problem damit, sondern stand der Sache doch recht offen gegenüber.
Also darfst du jetzt alles mit deinem Ex machen, was du willst, und dann zickt er rum?
Und das Ganze zieht sich ja wohl auch schon ne Weile hin, scheint mir.
Stimmt das soweit?

Vielleicht solltest du wirklich noch mal versuchen, mit deinem Ex darüber zu reden.
Am besten vielleicht in einer neutralen Umgebung, nem Café oder so. Da ist dann die Gefahr geringer, dass du ausflippst so vor vielen Leuten...
Vielleicht rufst du ihn einfach an und bittest um ein Treffen, dann wirst du ja schonmal abschätzen können, wie es laufen wird.
Denn das du nicht über deine neue Frisur reden willst, wird er wohl schon kapieren, oder?
Bei mir war das jedenfalls ne gute Lösung.

Erzähl doch mal, wie es weitergeht, wenn du magst!
Grüße,
Lucy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2008 um 17:31

Hab was vergessen...
Ach sag doch mal, bist du denn eigentlich eifersüchtig auf seine Freundin, oder was ist das Problem?
Am Anfang scheinst du ja mit ihr klargekommen zu sein.
Ich frage deshalb, weil es dann ja sein kann, das du vielleicht noch etwas mehr für denn Mann empfindest, als du dir eingestehst...
Und das wäre dann ja auch nicht wirklich gut für deine eigene Beziehung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2008 um 9:12

Schließe mich limmi an!!
verstehe auch nur bahnhof und mir kommt das alles sehr suspekt vor, ehrlich gesagt.
also dein mann scheint ja sehr offen zu sein... wieso ist der nicht eifersüchtig????
wenn ich persönlich jemanden liebe, will ich den doch nicht teilen. erst recht nicht mit dem ex.
naja jedem das seine.
trotz allem....
also ich würde an deiner stelle mal folgendes fazit ziehen:
dein ex ist ein vollkommen anderer typ als du.
du bist für klarheit und ehrlichkeit und hast daher direkt mit deinem mann über deine probleme geredet und für euch eine lösung gefunden. das ist auch sehr löblich an sich, denn so betrügst du ihn zumindest nicht und hast ein relativ reines gewissen. (wobei du ihm vermutlich trotzdem weh tust mit deinem verhalten... wenn er dich liebt)
dein ex ist aber eher der typ "was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß". für ihn bist du halt der typische seitensprung. und entschuldigung,aber das ist nun mal das, was 99% der untreuen machen. sie verheimlichen ihre gefühle, ihre phantasien und ihre affären vor ihrem festen partner.
ich denke, du bist mit deinem verhalten einfach die ausnahme.
auch wenn das nicht negativ ist.

also ich würde sagen, du musst akzeptieren, dass er nun einmal so ist, wie er bisher war. d.h. er will mit seiner freundin zusammen bleiben, weil er weiß, dass du mit deinem mann auch zusammen bleibst. er könnte es vermutlich nicht ertragen, dass seine beziehung wegen eurer affäre zerbricht und deine das übersteht.
durchaus verständlich!
also überleg dir, ob du für ihn eine "geheime affäre" sein willst oder ob du dir zu schade dafür bist.
ich würde dir glaube ich eher raten, ihn sausen zu lassen und dich lieber mal wieder um deine bestehende beziehung, deine ehe zu kümmern. dein mann ist schließlich der, den du behalten willst, den du liebst und mit dem du noch viele glückliche jahre verbringen willst, oder??
dann arbeite daran, statt ihm weh zu tun

viel glück beim aussuchen, was das richtige ist!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2008 um 12:12
In Antwort auf laryn_12246333

Schließe mich limmi an!!
verstehe auch nur bahnhof und mir kommt das alles sehr suspekt vor, ehrlich gesagt.
also dein mann scheint ja sehr offen zu sein... wieso ist der nicht eifersüchtig????
wenn ich persönlich jemanden liebe, will ich den doch nicht teilen. erst recht nicht mit dem ex.
naja jedem das seine.
trotz allem....
also ich würde an deiner stelle mal folgendes fazit ziehen:
dein ex ist ein vollkommen anderer typ als du.
du bist für klarheit und ehrlichkeit und hast daher direkt mit deinem mann über deine probleme geredet und für euch eine lösung gefunden. das ist auch sehr löblich an sich, denn so betrügst du ihn zumindest nicht und hast ein relativ reines gewissen. (wobei du ihm vermutlich trotzdem weh tust mit deinem verhalten... wenn er dich liebt)
dein ex ist aber eher der typ "was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß". für ihn bist du halt der typische seitensprung. und entschuldigung,aber das ist nun mal das, was 99% der untreuen machen. sie verheimlichen ihre gefühle, ihre phantasien und ihre affären vor ihrem festen partner.
ich denke, du bist mit deinem verhalten einfach die ausnahme.
auch wenn das nicht negativ ist.

also ich würde sagen, du musst akzeptieren, dass er nun einmal so ist, wie er bisher war. d.h. er will mit seiner freundin zusammen bleiben, weil er weiß, dass du mit deinem mann auch zusammen bleibst. er könnte es vermutlich nicht ertragen, dass seine beziehung wegen eurer affäre zerbricht und deine das übersteht.
durchaus verständlich!
also überleg dir, ob du für ihn eine "geheime affäre" sein willst oder ob du dir zu schade dafür bist.
ich würde dir glaube ich eher raten, ihn sausen zu lassen und dich lieber mal wieder um deine bestehende beziehung, deine ehe zu kümmern. dein mann ist schließlich der, den du behalten willst, den du liebst und mit dem du noch viele glückliche jahre verbringen willst, oder??
dann arbeite daran, statt ihm weh zu tun

viel glück beim aussuchen, was das richtige ist!!

Ja, ich weiß...
...das es ein wenig verwirrend war, was ich geschrieben hab.
Danke, das ihr es trotzdem durchgehalten habt
@lucy
Ja, so ungefähr kommt das hin. Ob ich stärkere Gefühle für ihn hab, als ich dachte?
Nein! Definitiv nicht. Seit ich es geschafft hab, offen darüber zu reden, bin ich mir dessen ganz sicher. Vorher war es sehr verwirrend, wohl auch wegen dieser Geheimniskrämerei. Aber ich weiß, selbst wenn ich wollte, ich könnte mit ihm nicht mehr zusammensein. Aber ich will ja auch überhaupt nicht.
@dasroeschen
als erstes mal zu meinem Mann...keine Ahnung, warum er so gar nicht eifersüchtig ist. War er eigentlich nie.
In unseren Gesprächen sind wir unter anderem zu dem Schluß gekommen, das Liebe und Sex ja nicht zwingend zusammengehören müssen. Und wenn man nun mal jemanden trifft, bei dem es richtig kitzelt, warum sollte man sich das entgehen lassen? Er meinte auch, er mache sich eher Sorgen, daß ICH ein Problem damit bekommen würde, denn selbstverständlich hat er die gleiche Freiheit wie ich.
Diese spezielle Konstellation war natürlich ein wenig problematisch am Anfang, aber ich habe versucht, es ihm zu erklären und er hat dann erzählt, daß es ihm bei der Frau vor mir ähnlich ging. Sie waren nur kurz zusammen, aber es hat wohl richtig gekracht
Und, wie erwähnt, unsere Beziehung ist jetzt so gut wie eigentlich noch nie.
Wobei ich dir recht gebe ist, daß es natürlich belastend ist, daß sich diese Sache schon so lange hinzieht und ich eben manchmal mies drauf bin. Nach dieser Begegnung der Dritten Art letztes Wochende haben wir noch mal drüber geredet, da meinte er dann: Es ist wohl mal Zeit für ein Männergespräch!
Hilfe, bitte nicht! Dann mach ich es lieber selbst.
Und mein Ex? Das kuriose ist ja, das er manchmal erschreckend bis verletztend ehrlich und offen sein kann. So war er ja auch zu mir, darum ja erst der ganze Mist.
Ich könnte mit ner Affäre durchaus leben, ich hab ja selbst keine Lust, das endlos hinzuziehen. So ein nettes Wochenende oder zwei und gut war.
Das sowas natürlich schwierig ist, wenn er ne Beziehung hat, ist mir auch klar. Aber stressiger als sich die ganze Zeit nen Kopf zu machen wegen nichts kann es auch nicht sein...

Also, ich werde wohl tatsächlich nochmal die "vernünftige" Lösung wählen und mit meinem Ex reden!
Danke auf jeden Fall für eure Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe brauche drinegend rat !!!! BITTE BItTE
Von: neves_12509471
neu
3. Oktober 2008 um 9:29
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen