Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die ex des freundes

Die ex des freundes

15. August 2015 um 0:23 Letzte Antwort: 16. August 2015 um 13:46

Hallo zusammen, ich muss das jetzt einfach mal los werden, weil mich das ganze doch etwas beschäftigt. ich bin seit knapp 5 Monaten mit meinem jetztigen Freund zusammen und in unserer Beziehung läuft auch alles super. Das einzige, was mich öfter nachdenklich werden lässt, ist seine Ex. Menschlich mag er sie nach wie vor, es hat einfach beziehungstechnisch nicht geklappt, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Leider hat sie ihn sehr verletzt und belogen, die beiden hatten über zwei Jahre eine on/off Beziehung. Er sagt er hat mit ihr abgeschlossen, will aber ein normales Verhältnis mit ihr, da sie im selben Ort wohnen und sich öfter auch mal über den Weg laufen. An und für sich ist das für mich kein Thema, da ich selbst noch Kontakt mit meinen Ex-Freunden habe. Jetzt ist es aber so, dass sie, seit sie uns zusammen gesehen hat, ihn wieder zurück will. Davor war eine ganze Zeit lang Funkstille. Doch jetzt schreibt sie ihm Sachen wie :"ich Liebe dich! wir wollten doch eine Familie gründen..." und so weiter. Dass er ihr Fels in der Brandung sei und sie ohne ihn nicht könne und ob sie es nicht nochmal probieren sollten. Das Problem ist, dass mein Freund ihr zwar gesagt hat, dass er mit mir glücklich ist und sie nicht mehr zurück haben möchte, aber leider viel zu nett ist, als dass er Streit anfangen würde. Wenn sie Hilfe brauch, dann würde er sofort springen, weil er das für jeden Menschen tun würde. Aber ich frage mich, wieso er das alles macht, nachdem sie ihn so sehr verletzt hat? Ist das der Beschützer Instinkt, weil sie psychisch labil und depressiv ist?! Ich verstehe das einfach nicht... und mit ihm zu reden bringt auch nicht viel, weil er mir lediglich sagt, er wolle normal mit ihr umgehen können, habe aber mit ihr Gefühlsmäßig abgeschlossen. über Antworten würde ich mich sehr freuen! lg Saskia

Mehr lesen

15. August 2015 um 0:33

Hallo,
mich würde interessieren, woher Du weißt, dass die Ex deines Freundes <<psychisch labil<< und <<depressiv<< ist? Hat es dir ihr Arzt gesagt, hat es dir dein Freund gesagt, oder woher weißt du das?

Und zweites: was willst Du konkret, dass dein Freund macht in der Situation?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2015 um 12:10
In Antwort auf ume_11855172

Hallo,
mich würde interessieren, woher Du weißt, dass die Ex deines Freundes <<psychisch labil<< und <<depressiv<< ist? Hat es dir ihr Arzt gesagt, hat es dir dein Freund gesagt, oder woher weißt du das?

Und zweites: was willst Du konkret, dass dein Freund macht in der Situation?

Nun ja
mein Freund hat mir das erzählt, eben dass sie eime schwierige Kindheit bezüglich ihres Vaters hatte und Drogen nimmt. was mir auch einige seiner Freunde gesagt haben... außerdem hat sie sich einer Brust OP unterzogen- offenbar aufgrund mangelnden Selbstbewusstseins. ich wünsche mir einfach, dass er ihr die Meinung sagt und sie endlich aufhört, ständig Liebesnachrichten an ihn zu senden, ihn anzurufen und zu bitten, mit ihm ins Krankenhaus oder sonst wo hin zu fahren. da komme dann Dinge wie "ich hab glasscherben im Fuß. komm her und mach sie raus!". was er natürlich gar nicht kann, weil er kein Arzt ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2015 um 12:53

Viele Leute
haben Schwierigkeiten, "nein" zu sagen, sich von den Bedürfnissen anderer Leute abzugrenzen und damit nen Konflikt zu riskieren. Weil sie Angst haben, dass sie dann nicht mehr gemocht werden.
Dass jemand, der mich nur dann mag, wenn ich seine Bedürfnisse erfülle, nicht die beste Gesellschaft fürs Leben ist - das kommt diesen Leuten meistens nicht in den Sinn. Weil sie letztlich davon ausgehen, dass sie NUR dann liebenswert sind, wenn sie anderer Leuts Bedürfnisse erfüllen ... und wenn sie damit aufhören, hätten sie zwangsläufig gar keine Freunde mehr. Diese Einstellung hat was mit Selbstwertgefühl zu tun, bzw. nem Mangel daran.

Und viele Leute, speziell (aber nicht nur) Männer, fühlen sich gern gebraucht. Es stärkt ihr Ego, wenn sie anderen Leuten helfen können und sogar extra dafür von Leuten kontaktiert werden, die ihre Hilfe brauchen - dann fühlen sie sich wertvoll.

Klar läuft so jemand Gefahr, ausgenutzt zu werden. Speziell wenn noch o.g. Konfliktscheue dazukommt. Aber solange er selber nicht merkt, dass er da Grenzen setzen muss, kannst du daran herzlich wenig ändern.
Du kannst natürlich klar und deutlich sagen, dass du nicht willst, dass die beiden weiter Kontakt haben. Und kurzfristig wird er darauf sicher auch reagieren. Aber als Konfliktvermeider wird dein Freund leider immer nur dort löschen gehen, wo's grade akut brennt - deshalb kann es durchaus sein, dass er hinter deinem Rücken doch wieder Kontakt aufnimmt, sobald du dich etwas beruhigt hast und die Ex verzweifelt genug wirkt. So jemand bezieht keine Stellung, er versucht nur möglichst alle Seiten zu beruhigen und zu beschwichtigen, und reibt sich dabei schlimmstenfalls selber komplett auf und versteht gar nicht, warum sich nicht einfach alle um ihn rum vertragen und ihn in Ruhe lassen.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2015 um 13:05

Wieso ist
das besser?
Ich persönlich seh nicht, was es irgendwem für nen Vorteil bringen würde, jemanden weiterhin zu "mögen" und mir nen Fuß für ihn aufzureißen, der mich oft belogen und verletzt hat. Außer für ihn selber natürlich, wenn er vorhat, mich weiter zu belügen und zu verletzen.
OK, "abgrundtiefer Hass" in dem Sinne, dass er ihr nachts die Autoreifen aufsticht, muss es natürlich auch nicht sein. Aber wie wär's einfach damit, nix mehr mit ihr zu tun haben zu wollen und ihr das auch verbindlich, aber klar zu sagen?

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2015 um 13:43

Das mit dem Rausspringen
verstehst du falsch. Es geht nicht darum, dass der "Gefallentuer" sich irgend nen Vorteil ausrechnet - sondern darum, sich vor Blutsaugern und Ausnutzern und damit letztlich vor Schaden zu schützen.

Wenn sie einfach nur ne psychisch labile Person wär, die Hilfe und ein nettes Wort gebrauchen kann - dann wär es ja völlig in Ordnung, wenn er dann und wann für sie da wär. Aber sie versucht ihn ja anscheinend recht aggressiv zurückzugewinnen, mit Sprüchen wie "ich kann nicht ohne dich", seit sie weiß, dass er ne Neue hat.
Und wenn man da keine Grenzen setzt, dann kann man wirklich in Teufels Küche landen. Man tut damit vor allem auch dem labilen Mädel keinen Gefallen. Denn das macht sich wahrscheinlich viele falsche Hoffnungen - und wenn er ihr dann eines Tages doch nochmal abrupt ins Gesicht sagen muss, dass sie keine Chance mehr hat, dann wird das Loch, in das sie fällt, um so tiefer sein, je länger sie sich diese Hoffnungen gemacht hat.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2015 um 14:54

Ja sicher, es liegt allein an Freund der TE.
Bin deiner Meinung, Focus auf die Beziehung der TE machen, nicht auf diese Frau. Das ist aber leicht zu sagen als Mann.

Euch Männer gibt es viel weniger auf der Erde, als uns, Frauen. Daher seid ihr verwöhnt von unserer Aufmerksamkeit und die Frauen müssen manchmal Angst haben, dass das (Beziehung), was sie selber aufgebaut haben, jemand andere klaut. Sarkasmus, aber Wahr.

Zu der TE: wenn Du deine Feinde nicht bekämpfen kannst- mach sie zu deinen Freunden. Weisheit. Ich hoff, Du hast verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. August 2015 um 13:46

Weiblichlich Eifersucht
ist unheilbar. es sei denn die Frau erreicht was sie will. ihr beide du und seine Ex sind eifersüchtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook