Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Ex auf der Geburtstagsfeier der Mutter

Die Ex auf der Geburtstagsfeier der Mutter

31. Januar 2013 um 10:10 Letzte Antwort: 5. Februar 2013 um 13:29

Hallo,
der Geburtstag von meiner Schwiegermutter in Spe steht an. Am selben Tag hat auch ihr Enkel, der Sohn von meinem Freund Geburtstag.
Da ich berufsbedingt sehr weit entfernt wohne kann ich an dem Tag nicht dabei sein.
Nun wird mein Freund seine Ex-Freundin mit zu seiner Mutter nehmen, immerhin hat ihr Sohn ja auch Geburtstag.
Wie würdet ihr reagieren, wenn euer Freund den Ex-Partner mit zu einer Familienfeier nimmt und ihr selber nicht dabei seid?
Danke für eure Antworten, wir hatten einen riesen Streit

Mehr lesen

31. Januar 2013 um 11:20

Danke...
...für deine Antwort.
Natürlich sehe ich ein, dass das auch ihr Kind ist und sie ihn am Geburtstag sehen kann und will...
Aber dass sie mit zu der Familienfeier mit allen Verwandten kommt stört mich einfach. Von so weit weg macht das den Eindruck von heile Familie

Mein Freund versteht das leider so gar nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2013 um 18:50

Tut mir leid aber ich verstehe dich gar nicht
klar es ist nicht toll zu wissen, dass der partner mit der ex hingeht. ich selber wäre auch nicht erfreut wenn mein partner seine ex mitnehmen würde.

aber sie haben ein kind. das ist was ganz anderes und nicht zu vergleichen mit dem oben genannten. Da gibt es kein ich bin besorgt, ich bin eifersüchtig, und wir haben streit.

Das kind hat am sellben tag geburtstag wie die oma ...
und nur weil du sie nicht willst, soll die mutter am geburtstag ihres EIGENEN KINDES nicht dabei sein oder wie???

schwachsinn

damit hast du zu leben, das kind gehört zu deinem freund, das hast du akzeptiert.
Ja dann musst du auch die mutter akzeptieren und nicht kindische streitereien anzetteln, weil sie dabei ist.

was machst du wenn das kind heiratet, und du kannst nicht kommen.
Das ist ebenfalls ne familienfeier. Die ex kommt ja auch, immerhin ist es ihr kind.
WIrst du da auch streiten, und soll die frau deshalb auf die hochzeit ihres kindes verzichten oder wie darf ich das verstehen???

oder anders denken : stell dir vor das kind feiert alleine geburtstag.
DU als stiefmutter wirst ja wohl auch gerne hingehen.
Dein freund sowieso er ist ja der vater.
Stell dir vor die ex will dich nicht dabei haben und sagt die darf nicht kommen.
Da würdest du dir aber schon denken : gemein, wieso darf ich nicht kommen?


So ist das nun mal wenn man kinder hat.

und jetzt andersrum :
Versetz dich doch mal in ihre lage.

du hast ein kind, bist nicht mehr mit dem vater zusammen.
Deine ex schwiegermutter und dein sohn feiern gemeinsam geburtstag. DIe neue flamme will dich nicht dabei haben.
Und deshalb verzichtest du auf den geburtstag deines KINDES????!!!

reg dich erst mal ab, das was dein freund tut ist völlig ok, sie haben ein kind.
Da kannst nicht eifersüchtig sein.
Stell dir vor wenn dein freund auf dich hört und die ex nicht mitnimmt.
Wie traurig wäre das kind?
Stell dir vor deine mutter kommt nicht auf deine geburtstagsfeier!!!

Denk wirklich nochmal in ruhe nach....
und solange dich die ex nicht schlecht behandelt, oder sich an deinen freund ranmacht, brauchst du dich nicht so aufzuregen ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2013 um 19:00
In Antwort auf visch20101

Danke...
...für deine Antwort.
Natürlich sehe ich ein, dass das auch ihr Kind ist und sie ihn am Geburtstag sehen kann und will...
Aber dass sie mit zu der Familienfeier mit allen Verwandten kommt stört mich einfach. Von so weit weg macht das den Eindruck von heile Familie

Mein Freund versteht das leider so gar nicht


ich verstehe deinen freund.
ich finde du übertreibst richttig.

von heile familie kann da nicht dir rede sein, nur weil du nicht dabei bist.

aber weißt du was
überrasche deinen freund und sein kind.
Feiert zu dritt den geburtstag nach. Immerhin wirst du ja nicht da sein.
Lass dir was einfallen. Unternehmt etwas und zeig deinem freund wie viel er und sein kind dir bedeuten.

aber eifersüchtig brauchst du wirklich nicht sein.
sie sind auch eine familie. Dein freund die ex das kind. Ja die gehören trotzdem irgendwie zusammen.

Mein mann ist ein scheidungskind. Seine eltern haben kurz nach der scheidung wieder geheiratet, beide.
haben wieder kinder bekommen.
Hatten nie kontakt zueinander. Er hat unheimlich drunter gelitten. DIe neuen partner wollten das ja auch nicht. Genau wie du.
Oder bei meinen kusinen, die sind auch scheidungskinder. Und die neuen partner waren wie du.
DIe kinder haben unheimlich drunter gelitten, dass sie ihre eltern langezeit nicht gemeinsam auf ner feier sehen konnten ...
sie sind auch eine familie. Das kann man nicht wegwerfen. Die ex wird dir noch oft ein dorn im auge sein, aber behalte es für dich dein freund kan nnichts dafür.
Das war vor dir. Und sie haben ein kind. Das kind muss glücklich sein. Selbst wenn sich eltern trennen, mutter und vater sein müssen sie trotzdem. Da muss er mit ihr durch, nicht mit dir.
Da müssen die beiden zusammenhalten.
was denkst du wie es ist, wenn das kind später als teenie mal gewisse phasen hat? da müssen sie sich auch treffen und miteinander reden, wenn sie wollen dass es dem kind gut geht.
ich hoffe ich konnte dir ein wenig ,,die augen öffnen" und die freundschaftliche beziehung deines freundes mit seiner ex ein wenig verständlicher machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Januar 2013 um 19:54

Wirklich sei stolz auf ihn!
das beweist einfach nur wie sehr er seine ex respektiert, wie verständnisvoll und liebe voll er ist.
Wirklich es ist nicht einfach für ihn, sie ist die mutter sienes kindes.
Wenn es seine ex nicht gäbe, dann hätte er sein geliebtes kind, nie kennengelernt.
Es zeigt nur was für ein toller vater dieser mann sein muss, und wie gutmütig er ist.
Er will sein kind glücklich machen. Das kind ist nunmal mit der eigenen mutter glücklich.

ich kenne so viele eltern (wie ich unten schon erwähnt habe aber es sind natürlich weitaus mehr die ich kenne)
wo ihre kinder unter der trennung leiden und mama und papa nie wieder gemeinsam sehen.

Manche - ja das stimmt - sehen ihre eltern nicht mal auf ihrer eigenen hochzeit, weil die partner das nicht wollen. !!
ja das gibts wirklich unfassbar!!
da heiratet das arme "kind" und der vater ,,darf" von seiner neuen partnerin aus nicht kommen.

es ist wirklich eine lobenswerte sache, wenn sich eltern nach der trennung gut verstehen.
Und für ihr kind da sein wollen.
Beide, gemeinsam. Nicht nur eis essen mit mama, kino mit papa, nein auch mal gemeinsam eis essen und ins kino gehen.

das brauchen kinder nun mal.

Seien wir ehrlich, wenn du noch ein kind wärst und deine eltern getrennt. Allein der gedanke, dass du die beiden nicht mehr am selben ort treffen kannst, außer im jugendamt.
Das ihr nicht mehr gemeinsam als familie einen ausflug oder eine feier machen könnt, schade.
Einfach schade, und traurig.

allein die vorstellung könnte einen zum weinen bringen.
Aber dieses kind, erlebt es nunmal so. Eine trennung ist härter für das kind, als für seine eltern.

Meinen mann belastet das immer noch, er klammert sich so sehr an mir fest, er erzählt mir ständig wie schwer es für ihn war, unter tränen.
Er will es anders machen. Er will für sein kind da sein, nicht alleine, nicht mit einer neuen (wenn wir getrennt wären) nein mit mir und nur mit mir, weil es unser kind ist.
Und weil unser baby uns braucht.
Eltern kann man nun mal nicht ersetzen, austauschen oder fernhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2013 um 12:05
In Antwort auf visch20101

Danke...
...für deine Antwort.
Natürlich sehe ich ein, dass das auch ihr Kind ist und sie ihn am Geburtstag sehen kann und will...
Aber dass sie mit zu der Familienfeier mit allen Verwandten kommt stört mich einfach. Von so weit weg macht das den Eindruck von heile Familie

Mein Freund versteht das leider so gar nicht

Es geht ja auch NUR ums kind
es ist sein geburtstag.

Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. Und natürlich soll das kind einen schönen geburtstag haben....mit papa, mama, oma, opa....da gehören eben alle dazu. Und da müssen alle anderen dinge einfach hinten anstehen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2013 um 13:27

Sie gehört dazu
Sie gehört vielleicht nicht mehr direkt zur Familie aber indirekt schon , denn immerhin ist da ein Kind, welches mit Oma , Mama und Papa Geburtstag feiern will.
Du wirst ja nicht ausgeschlossen, denn wenn du die Zeit hättest könntest du ja bei sein
Es ist kein schönes Gefühl, d das Kind ) zu erleben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2013 um 13:29
In Antwort auf an0N_1248157199z

Sie gehört dazu
Sie gehört vielleicht nicht mehr direkt zur Familie aber indirekt schon , denn immerhin ist da ein Kind, welches mit Oma , Mama und Papa Geburtstag feiern will.
Du wirst ja nicht ausgeschlossen, denn wenn du die Zeit hättest könntest du ja bei sein
Es ist kein schönes Gefühl, d das Kind ) zu erleben

...
Es ist vielleicht kein schönes Gefühl die 3 zusammen zu erleben aber ich denke das weiss man vorher wenn man mit einem Mann zusammen kommt wo Kind inklusive ex noch eine Rolle spielen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest