Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die erste Woche nach der Trennung

Die erste Woche nach der Trennung

13. Oktober 2011 um 19:02

Hallo,

dies ist mein erster beitrag überhaupt hier und ich bin noch etwas ratlos wie ich meine geschichte formulieren soll!
Am wochenende habe ich zum x-ten mal meine beziehung beendet und obwohl ich weiss das es alles andere als eine gesunde beziehung war, hänge ich heute wiedr mal in der "ich will es zurückhaben - schleife" fest
Ich weiss nicht ob der begriff "passiv - agressive persönlichkeitsstörung" vielen hier ein begriff ist, aber ich war mit genau so einem mann nun über 2 jahre zusammen und im grunde genommen war es ein ewiges auf und ab!
und eigentlich weiss ich auch erst seid 2 wochen das genau das unser problem ist. vor der erkenntnis war ich in schönen regelmäßigen 2 wochen abständen gefangen in einer bezehung in der ich anfing an mir selbst zu zweifeln, ja sogar an meien gedächtniss und an meiner psyche. mein ex-partner ist ein typische sexemplar des verdrehens von tatsachen, schuld und verfehlung spiegeln und mir in die schuhe zu schieben. zusätzlich hat er sämtliche entscheidungen von sich geschoben, nur um mir dann meine vorzuhalten. jeden tag rief er zig mal von der arbeit aus an um sich zu beschweren über die verhältnisse dort. wenn er dann abends zu mir kam( zusammenziehen war nie eine option für ihn, er hat zuhause bei seinen eltern eine eigene singeldachwohung im haus), konnte es gut gehen, musste aber nicht. hatte er gute laune haben wir den abend auf meiner couch recht friedlich verbracht, auch wenn zu 90% nur über sein "besch... leben" geredet wurde. wenn er schlechte laune hatte, hat er ein egressives schweigen an den tag gelegt und ich konnt mir sicher sein das ich irgendwas sagen oder tun werde was ihn explodieren lässt. das hat mich dann quasi auch in schlechte stimmung versetzt, schon alleine die vorahnung das es wieder sowit ist, und das hat den vorgang dann noch beschleunigt!
wenn wir dann in solch einen streit geraten sind, hagelte es vorwürfe über vorwürfe.... und paradoxerweise warf er mir genau das vor, was er eigentlich machte... und wenn ich mich werte wurde es immer paradoxer. auf argumente von mir wurde nie eingegangen, wenn ch fragen gestellt habe wurden die immer mit: "du beanteortest ja meine fragen auch nicht" abgewehrt und oft gipfelte es in beleidigungen seinerseits unter der gürtellinie (du bist doch krank, behindert, ein ... ect)
jaaa, nun fragt man sich wo mein problem liegt, bin ich diesen "kotzbrocken" docj augenscheinlich los.... aber wie es nunmal so ist, ich vermisse ihn trotzdem. eben diese schönen abende, die konstante und auch seine art, sich wenn ihm danach war, um mich zu kümmern.
bin jetzt schon wieder drauf und drann ihm eine ellenlage mail zu schreiben, aber ebvor ich das tue, dachte ich, versuch ich mal mich hier zu offenbaren... vieleicht hilft das ja besser

Mehr lesen

13. Oktober 2011 um 19:48

Also
anhand der erklärung der störung und dem bild das ich jetzt von ihm habe bin ich ja wirklich fast zu der überzeugung gelangt meine ex hat genau die selbe störung:

Mir alle entscheidungen überlassen, nur um deren Ausgang dann zu kritisieren

Mir ihre fehler vorwerfen

Dieses ständige die welt ist nur für mich schlecht und alle sind böse zu mir...

Genauso wie ihre extrem launische art mal ist sie und dann gab es zu genüge tage an denen sie einfach sowas von beschissen drauf war das sie einfach nur schwieg und bei jedem wort, jeder nachricht sofort an die decke ging....und mir eben diese vorwürfe machte wie dein ex dir...

Ich kann dir nur sagen, ja ich hätte meine ex um jeden Preis gern zurück mir geht es quasi nicht anders wie dir, es war fast die ganze zeit eine kotzbeziehung und eher einseitig belastet aber dennoch, gab es diese von dir angesprochenen Tage genauso die einem einfach ein gefühl vermittelt haben wie es einem kein anderer Mensch geben kann und nach diesem gefühl sehnst du dich wünscht dir es wieder und jetzt kommt das dicke ABER bedenke das waren Tage und nicht die ganze beziehung über so sondern nur dann wenn er lust darauf hatte rufe dir nicht nur das positive wieder ins gedächtnis sondern denke auch wie oft du dich (ging zumindest mir so) seintwegen beschissen gefühlt hast, dir vorwürfe gemacht hast eben weil er dir genau das einredete du dir schuld aufgeladen hast wo es doch keine von deiner seite aus gab.... Menschen die eine solche störung/verhalten an den Tag legen sollten meiner meinung nach wirklich in Therapie gehen, da so einfach jede ihrer beziehungen laufen wird, geschweigedenn sie keinerlei ahnung haben was sie ihrem gegenüber überhaupt antun....

Ich sag nur bleib stark, wenn er wirklich an dir hängt, dann meldet er sich von sich aus und entschuldigt sich bzw. bringt lösungsvorschläge für das ganze aber lass dich nicht auf das eingelulle mit es ist jetzt alles wieder gut ein, denn das ist es nie bis wirklich alles geklärt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 23:13

Also
du hast recht in dem was du sagst. und das ironische ist, das ich professionelle hilfe hatte.... aus depressiven gründen nur, das hat er mir auch solange madig gemacht bis ich nichtmehr hingegangen bin.... wenn ich stolz war auf kleine fortschritte hat er es eigentlich auch immer zum streit genutz und diesen mit den worten: " das hab ich dir schon so oft gesagt aber du hörst ja lieber auf nen fremden menschen als auf mich" eingeläutet...
und da ich meinen therapeuten einfach sitzen hab lassen muss ich da wohl nun alleine durch...ironisches schicksal?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 23:17

Danke
für deine worte und den bunten beitrag...musste wirklich grinsen
haja, bisher war ich immer die, die sich gemeldet hat aber das wurde auch anders dargestellt.
und ich sollte wohl froh sein wenn er es nicht tut, hm?
ich vermisse die abende die...hm... mal harmonisch aren, aber je genervter, verwirrter und einfach von seiner art gestresster ich mit der zeit wurde, je seltener wurden die abende.
aber es ist schon verrückt wie sehr man befähigt ist zu verdrängen... vieleicht die böse angst vor dem alleinsein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 23:27
In Antwort auf teppo_12756312

Also
anhand der erklärung der störung und dem bild das ich jetzt von ihm habe bin ich ja wirklich fast zu der überzeugung gelangt meine ex hat genau die selbe störung:

Mir alle entscheidungen überlassen, nur um deren Ausgang dann zu kritisieren

Mir ihre fehler vorwerfen

Dieses ständige die welt ist nur für mich schlecht und alle sind böse zu mir...

Genauso wie ihre extrem launische art mal ist sie und dann gab es zu genüge tage an denen sie einfach sowas von beschissen drauf war das sie einfach nur schwieg und bei jedem wort, jeder nachricht sofort an die decke ging....und mir eben diese vorwürfe machte wie dein ex dir...

Ich kann dir nur sagen, ja ich hätte meine ex um jeden Preis gern zurück mir geht es quasi nicht anders wie dir, es war fast die ganze zeit eine kotzbeziehung und eher einseitig belastet aber dennoch, gab es diese von dir angesprochenen Tage genauso die einem einfach ein gefühl vermittelt haben wie es einem kein anderer Mensch geben kann und nach diesem gefühl sehnst du dich wünscht dir es wieder und jetzt kommt das dicke ABER bedenke das waren Tage und nicht die ganze beziehung über so sondern nur dann wenn er lust darauf hatte rufe dir nicht nur das positive wieder ins gedächtnis sondern denke auch wie oft du dich (ging zumindest mir so) seintwegen beschissen gefühlt hast, dir vorwürfe gemacht hast eben weil er dir genau das einredete du dir schuld aufgeladen hast wo es doch keine von deiner seite aus gab.... Menschen die eine solche störung/verhalten an den Tag legen sollten meiner meinung nach wirklich in Therapie gehen, da so einfach jede ihrer beziehungen laufen wird, geschweigedenn sie keinerlei ahnung haben was sie ihrem gegenüber überhaupt antun....

Ich sag nur bleib stark, wenn er wirklich an dir hängt, dann meldet er sich von sich aus und entschuldigt sich bzw. bringt lösungsvorschläge für das ganze aber lass dich nicht auf das eingelulle mit es ist jetzt alles wieder gut ein, denn das ist es nie bis wirklich alles geklärt ist...

Oha
wie lange ist es bei dir denn schon aus?
ja, und diese dinge sind nur die spitze des eisbergs.
paradox das es für mich in der ganzen zeit trotz alledem nie einen anderen mann gab der mit ihm mithalten konnte. war quasi blind für alles und jeden!
wir haben ja auch nie was unternommen. den letzten versuch den ich nach dem davorliegenden streit unternommen habe war glaub ich das schlimmste überhaupt.
weil er ja sooo getsresst vom job war und nur sorgen und ärger hatte dachte ich, schlag ich am tag der deutschen einheit mal vor nen ausflug in ein cafe im nahegelegenen roermond zu machen das er mir mal im vorbeifahren gezeigt hatte, quasi um den kpf frei zu bekommen, mal wieder lachen und gemütliche zeit zu vrbringen. schon kurz vor der grenze wurde er aber aufeinmal mega mürrisch und bis wir am cafe waren war er so geladen das ich dachte ihm platzt gleich der kopf....warum ich ihn dahinschleppen würde, was mir das bringe, all die menschen hier wären doch gestört weil sie meinten sie müssen unbedingt aus dem haus was "unternehmen"...er würde das nu wegen mir machen ich alter egoist und überhaupt, nie würde ich an ihn denken....er hilt es auch nicht für nöig mal die stimme zu senken. nur ich kam da ja nicht weg...wir waren mit seinem auto da. irgendwann hab ich echt in der öffentlichkleit das weinen angefangen. da legte er mir kurz die hand auf das knie und meinte ich solle mich beruhigen. als mir das nicht innerhalb 30 sekunden gelang ging es wieder weiter...ich solle das da gefälligst genießen wir wären wegen mir hier und darum würde ihm die scheiss sonne auf den rücen knallen, er hasse das und ich wüsste das alles ganz genau.
ich hab mich im leben nie so hilflos gefühlt. kurzzeitig wollte er mich sogar da sitzen lassen. hat er aber nicht, nein...bis fast zuhause war ich der staatsfeind nummer eins der ihn dahin geschleppt hat nur weil ich ja neidisch wäre das meine freundinnen was mit ihern typen machen und ich mithalten wolle und und und...
aber eigentlich wollte ich doch nur unsere beziehung kitten und ihm nen angenehmen tag bereiten?!?
ich glaub das hat mir dann auch den rest gegeben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2011 um 22:31
In Antwort auf eartha_12735573

Oha
wie lange ist es bei dir denn schon aus?
ja, und diese dinge sind nur die spitze des eisbergs.
paradox das es für mich in der ganzen zeit trotz alledem nie einen anderen mann gab der mit ihm mithalten konnte. war quasi blind für alles und jeden!
wir haben ja auch nie was unternommen. den letzten versuch den ich nach dem davorliegenden streit unternommen habe war glaub ich das schlimmste überhaupt.
weil er ja sooo getsresst vom job war und nur sorgen und ärger hatte dachte ich, schlag ich am tag der deutschen einheit mal vor nen ausflug in ein cafe im nahegelegenen roermond zu machen das er mir mal im vorbeifahren gezeigt hatte, quasi um den kpf frei zu bekommen, mal wieder lachen und gemütliche zeit zu vrbringen. schon kurz vor der grenze wurde er aber aufeinmal mega mürrisch und bis wir am cafe waren war er so geladen das ich dachte ihm platzt gleich der kopf....warum ich ihn dahinschleppen würde, was mir das bringe, all die menschen hier wären doch gestört weil sie meinten sie müssen unbedingt aus dem haus was "unternehmen"...er würde das nu wegen mir machen ich alter egoist und überhaupt, nie würde ich an ihn denken....er hilt es auch nicht für nöig mal die stimme zu senken. nur ich kam da ja nicht weg...wir waren mit seinem auto da. irgendwann hab ich echt in der öffentlichkleit das weinen angefangen. da legte er mir kurz die hand auf das knie und meinte ich solle mich beruhigen. als mir das nicht innerhalb 30 sekunden gelang ging es wieder weiter...ich solle das da gefälligst genießen wir wären wegen mir hier und darum würde ihm die scheiss sonne auf den rücen knallen, er hasse das und ich wüsste das alles ganz genau.
ich hab mich im leben nie so hilflos gefühlt. kurzzeitig wollte er mich sogar da sitzen lassen. hat er aber nicht, nein...bis fast zuhause war ich der staatsfeind nummer eins der ihn dahin geschleppt hat nur weil ich ja neidisch wäre das meine freundinnen was mit ihern typen machen und ich mithalten wolle und und und...
aber eigentlich wollte ich doch nur unsere beziehung kitten und ihm nen angenehmen tag bereiten?!?
ich glaub das hat mir dann auch den rest gegeben....

Deine Frage
Wie lang es aus ist, defakto, kann man eigentlich nicht wirklich sagen aus, liest du dir mal einige beiträge von mir hier durch häng ich doch immer noch voll in der zick zack schiene drin aber offzitiell ist jetzt die zweite woche vorbei und bin jetzt aber endlich soweit egal wie es kommt ich kann wieder mit aber auch wieder jederzeit ohne sie, was vorgefallen ist gab ähnlich wei bei dir jetzt dem ganzen einfach den rest und man muss sich seine blinde liebe zu jemandem eingestehen es aber akzeptieren das man so auch blind ins eigene verderben läuft...

zu deiner geschichte, diese prägung kriegt dein freund/ex freund wirklich ohne psychiater nicht in in den griff, meine ex hatte ansätze, aber noch lange nicht so ausgeprägt wie der fall hier, ich meine entschuldigung ihr wart inem cafe und er tickt aus und jammert das gott und die welt ihm was schlechtes will....Sieh es nicht nur aus der perspektive das du dich in aller öffentlichkeit fühlst wie der letzte depp, denke auch daran (so wie ich das jetzt herauslese) auch du unternimmst gerne etwas lässt dich aber dennoch nahezu einsperren weil er ja nichts unternehmen will... sieh es so das es so einfach nicht gepasst hätte man braucht einfach mal soziale kontakte und die müssen gepflegt werden man kann sich doch nicht pur auf einen menschen fixieren weder für einen noch für den anderen gut Ich wünsche dir das du ihn nicht allzu lange vermisst, denn etwas besseres, wie das jetzige/vergangene hast du auf jeden fall verdient, der richtige wird kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ausziehen und endgültig schlussstrich ziehen?
Von: zimtundzucker11
neu
14. Oktober 2011 um 16:10
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen