Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die die ich will wollen mich nicht...Partnersuche ohne Ende in Sicht!

Die die ich will wollen mich nicht...Partnersuche ohne Ende in Sicht!

30. November um 19:48

Liebe Forenmitglieder,

mein Samstagabend Programm für heute heißt Beitrag im Forum schreiben. Aus jüngstem Anlass bin ich mal wieder mit der Leere in mir in Kontakt gekommen und mache meiner Verzweiflung daher hier ein wenug Luft.

Ich bin 30 Jahre, mache gerade meinem Master, arbeite nebenbei und bin beruflich ziemlich zufrieden gerade. Ich lebe in einer WG mit zwei weiteren liebevollen Single Frauen und unternehme auch häufig verschiedenste Dinge. Von Yoga über Feiern bis hin zu Vorträgen ist alles dabei. Seit 3 Jahren bin ich jetzt Single und will diesen Zustand vermutlich seit 2,5 Jahren ändern.Ich habe Bücher gelesen, eine Therapie gemacht, bin umgezogen (in der gleichen Stadt), ich spreche mit Freunden darüber und ich date fleißig.

Aber aus irgendwelchen Gründen treffe ich nicht den Richtigen bzw. wenn ich denke ich habe ihn getroffen (oder er könnte zumindest passen) dann kommt von seiner Seite kein Interesse oder er will nur Sex oder gelegentliche Treffen. Das verletzt mich enorm weil ich mir mittlerweile jemanden wünsche mit dem ich mal einschlafen und aufwachen kann, mit dem ich in Urlaub fahre und bei dem ich mich geboregen und verbunden fühle. Ganz aktuell hatte ich zwei schöne Dates mit einem Mann den ich sehr interessant finde, mit dem sowohl die Interessen passen als auch der Sex. Als ich heute gefragt habe ob wir uns wieder sehen sagt er, er ist heute und morgen schon verplant ohne einen Gegenvorschlag zu machen...Er will mich aber generell wieder sehen. Daraus schließe ich, er möchte gerne Sex mit mir aber keine emotioinale Bindung. Das tut mir unglaublich weh. Auf Grund vergangener Verletzungen fällt es mir schwer mich Männern gegenüber zu öffnen und wenn ich es dann tue werde ich wieder verletzt. 
Ich bin wirklich ratlos und möchte dieses Gefühl der Einsamkeit nicht mehr spüren. Und ja, ich kenne den Hinweis man muss erstmal mit sich alleine klar kommen aber genau das tue ich seit Jahren. Ich mache alles worauf ich Lust habe aber ich wünsche mir diese Dinge mit einem Partner zu teilen, nicht mit einem Freund.

Falls ihr also Tipps für mich habt schreibt mir gerne, ich bin mit meinem Latein am Ende.

Danke euch und liebe Grüße
Zillasue

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

30. November um 20:35
Beste Antwort

Hey Luna, danke für deine Antwort. 
Ich weiß nicht ob man das verallgemeinern kann?! Für mich ist Sex ziemlich wichtig und ich kann auch nur mit jemand eine Beziehung führen der ebenfalls diese Einstellung hat. Grundsätzlich magst du Recht haben aber ich vermute ich würde dann Männer anziehen, die andere Vorstellungen einer Beziehung haben als ich....

1 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 20:23

Wenn du nach einer Beziehung suchst, versuche mal, mit dem Sex etwas zu warten. Du signalisierst den Kandidaten etwas anderes als du sagst, wenn du sofort Sex mit ihnen hast. Für eine Beziehung sollte man sich zunächst auf andere Art kennenlernen.

Gefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 20:35
Beste Antwort

Hey Luna, danke für deine Antwort. 
Ich weiß nicht ob man das verallgemeinern kann?! Für mich ist Sex ziemlich wichtig und ich kann auch nur mit jemand eine Beziehung führen der ebenfalls diese Einstellung hat. Grundsätzlich magst du Recht haben aber ich vermute ich würde dann Männer anziehen, die andere Vorstellungen einer Beziehung haben als ich....

1 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 21:30
In Antwort auf zillasue

Liebe Forenmitglieder,

mein Samstagabend Programm für heute heißt Beitrag im Forum schreiben. Aus jüngstem Anlass bin ich mal wieder mit der Leere in mir in Kontakt gekommen und mache meiner Verzweiflung daher hier ein wenug Luft.

Ich bin 30 Jahre, mache gerade meinem Master, arbeite nebenbei und bin beruflich ziemlich zufrieden gerade. Ich lebe in einer WG mit zwei weiteren liebevollen Single Frauen und unternehme auch häufig verschiedenste Dinge. Von Yoga über Feiern bis hin zu Vorträgen ist alles dabei. Seit 3 Jahren bin ich jetzt Single und will diesen Zustand vermutlich seit 2,5 Jahren ändern.Ich habe Bücher gelesen, eine Therapie gemacht, bin umgezogen (in der gleichen Stadt), ich spreche mit Freunden darüber und ich date fleißig.

Aber aus irgendwelchen Gründen treffe ich nicht den Richtigen bzw. wenn ich denke ich habe ihn getroffen (oder er könnte zumindest passen) dann kommt von seiner Seite kein Interesse oder er will nur Sex oder gelegentliche Treffen. Das verletzt mich enorm weil ich mir mittlerweile jemanden wünsche mit dem ich mal einschlafen und aufwachen kann, mit dem ich in Urlaub fahre und bei dem ich mich geboregen und verbunden fühle. Ganz aktuell hatte ich zwei schöne Dates mit einem Mann den ich sehr interessant finde, mit dem sowohl die Interessen passen als auch der Sex. Als ich heute gefragt habe ob wir uns wieder sehen sagt er, er ist heute und morgen schon verplant ohne einen Gegenvorschlag zu machen...Er will mich aber generell wieder sehen. Daraus schließe ich, er möchte gerne Sex mit mir aber keine emotioinale Bindung. Das tut mir unglaublich weh. Auf Grund vergangener Verletzungen fällt es mir schwer mich Männern gegenüber zu öffnen und wenn ich es dann tue werde ich wieder verletzt. 
Ich bin wirklich ratlos und möchte dieses Gefühl der Einsamkeit nicht mehr spüren. Und ja, ich kenne den Hinweis man muss erstmal mit sich alleine klar kommen aber genau das tue ich seit Jahren. Ich mache alles worauf ich Lust habe aber ich wünsche mir diese Dinge mit einem Partner zu teilen, nicht mit einem Freund.

Falls ihr also Tipps für mich habt schreibt mir gerne, ich bin mit meinem Latein am Ende.

Danke euch und liebe Grüße
Zillasue

Ich möchte auch abraten zu schnell Sex zu geben. Das signalisiert etwas anderes und die Männer haben kein Interesse an dir. Denk mal darüber nach. Deine Art klingt verfügbar. Mach das mal etwas anders. 

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 21:47

Hallo zillasue,
der Sex kann dir Ruhig wichtig sein, aber  du siehst ja das du nur auf trottel triffst. Ich denke dass was Luna vorgeschlagen hat ist aufjedenfall ein versuch wert. Denn wenn du dem Mann wichtig bist, wird er auch sicher ein wenig warten können und ihm kann dennoch der sex wichtig sein.
Zumindest wäre es bei mir so, bin auch ein Mann und weiß wie schlimm es ist sich einsam zu fühlen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 21:56
In Antwort auf zillasue

Hey Luna, danke für deine Antwort. 
Ich weiß nicht ob man das verallgemeinern kann?! Für mich ist Sex ziemlich wichtig und ich kann auch nur mit jemand eine Beziehung führen der ebenfalls diese Einstellung hat. Grundsätzlich magst du Recht haben aber ich vermute ich würde dann Männer anziehen, die andere Vorstellungen einer Beziehung haben als ich....

Sex kann einem ruhig sehr wichtig sein, das bedeutet aber doch nicht, mit jedem Typen gleich welchen zu haben, ohne überhaupt ansatzweise zu wissen, wie der Typ tickt. Insbesondere, da du ja sagst, du suchst eine Beziehung. Das geht man im Normalfall etwas anders an, also man beschnuppert sich erst ein wenig, bevor man in die Vollen geht. Alles andere ist bestenfalls sehr irritierend für dein Gegenüber, schlimmstenfalls hält man dich für minderwertig/ungeeignet für ne ernsthafte Beziehung. Etwas zu warten wird schon drin sein, oder? Damit du ungefähr weisst, was das für ein Kerl überhaupt ist. Oder würdest du jeden für ne Beziehung nehmen? So kann das leicht rüberkommen, bedürftig, zu hastig. Mach einfach mal etwas langsamer

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 22:01
In Antwort auf fresh0000

Ich möchte auch abraten zu schnell Sex zu geben. Das signalisiert etwas anderes und die Männer haben kein Interesse an dir. Denk mal darüber nach. Deine Art klingt verfügbar. Mach das mal etwas anders. 

Es klingt, als wäre ihr "schneller Sex" ziemlich wichtig, was bei Männern, die eine Beziehung suchen, ein No go sein dürfte. Bei Frauen mit Beziehungswunsch übrigens auch. Sowas riecht nach Weiberheld und ist eine typische Red Flag.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 22:04

Ich glaube ich muss das hier mal etwas korriegieren weil dieses eine Wort die komplette Diskussion in eine Richtung drängt.
Natürlich habe ich nicht gleich mit jedem was am laufen, manchmal sind es auch einfach schöne Gespräche oder Treffen und anschließend verläuft es sich im Sande. Oft bin auch ich diejenige die weitere Treffen verhindert weil ich das Gefühl habe es passt nicht. Ich bin also nicht wahllos sondern treffe eine Wahl. Nur ist es leider so, dass wenn ich denke es könnte passen, machen die Männer eben einen Rückzieher...oder wollen was lockeres. Ich treffe also irgendwie die falsche Wahl..

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 22:08
In Antwort auf zillasue

Ich glaube ich muss das hier mal etwas korriegieren weil dieses eine Wort die komplette Diskussion in eine Richtung drängt.
Natürlich habe ich nicht gleich mit jedem was am laufen, manchmal sind es auch einfach schöne Gespräche oder Treffen und anschließend verläuft es sich im Sande. Oft bin auch ich diejenige die weitere Treffen verhindert weil ich das Gefühl habe es passt nicht. Ich bin also nicht wahllos sondern treffe eine Wahl. Nur ist es leider so, dass wenn ich denke es könnte passen, machen die Männer eben einen Rückzieher...oder wollen was lockeres. Ich treffe also irgendwie die falsche Wahl..

Nein, du gibst zu viel Gas. Du musst schon erstmal gucken, ob deine Wahl gut ist (ausserhalb vom Bett! Charakterlich, meine ich

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 22:28

@zillasue.

Das sehe ich ähnlich wie Luna.

Selbstverständlich meint hier niemand irgendeine zeitbezogene Richtlinie, wonach man seine Sexualität erst nach dem Ablauf einer Zeit X leben sollte. Den Zeitraum kann niemand in Tagen und Wochen definieren, aber über die Etappen lässt sich durchaus etwas sagen: Da muss Sicherheit in die Annäherung kommen, Zuverlässigkeit von seiner Seite. Und es ist wichtig, dass Du Deine Sehnsucht nach einer Beziehung mit Dir deutlich erkennst.

Es ist auch sinnlos, klammern zu wollen, ihm Deinen Beziehungswunsch zu deutlich aufzubinden. Alles eher kontraproduktiv.

Unklar ist mir, warum "Sex" für Dich so "wichtig" ist und was genau Du damit meinst. Es gibt einige, für die Sex die erste Stelle in einer Beziehung einnimmt. Bei anderen ist es wieder die letzte. Aber wünschenswert wäre Ausgewogenheit zwischen den Extremen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 22:43

Ich denke, sie hat Angst, ihre Zeit zu verschwenden, wenn es dann schlussendlich sexuell nicht harmoniert, daher zäumt sie das Pferd so etwas von hinten auf evtl mal schlechte Erfahrungen gemacht, kann sein. Aber wenn man nen ernsthaften Beziehungswunsch hat, muss man das in Kauf nehmen, dass sich, aus welchen Gründen auch immer, erst mit der Zeit zeigt, ob es passt. Ist leider nicht zu vermeiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November um 22:56

Ich danke euch für die Gedanken, Meinungen und Theorien, dennoch reden wir am Punkt vorbei. Ich denke nicht, dass das Sex Thema das einzige Problem ist. Vielleicht warte ich nicht so lange wie der Durchschnitt der Bevölkerung aber was ist mit den anderen Männern die ich vielleicht nicht mal geküsst habe?! Irgendwann muss doch auch ich mal den/einen Richtigen treffen.
Habe leider nicht den Eindruck, dass ich diese Diskussion nochmal lenken kann. Das Thema scheint zu dominat zu sein....

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 23:17

Weil ich gehofft hatte Tipps und Ideen zu bekommen die offen sind und sich nicht auf ein Thema festbeisen, das ich versuche zu relativieren. Habt ihr denn gelesen was ich geschrieben habe?! Das ist in etwa so wie Google Bewertungen. Ein Arzt kann 100 Patienten gut behandeln aber wenn ihm 1 Fehler passiert ist das geanus das, worüber sich alle auslassen. Das hilft keinem und ist auch nicht objektiv. Ihr sprecht von zu schnell, vielleicht date ich die Männer 10 mal bis ih mit ihnen ins Bett gehe, das haben wir hier nicht besprochen. Ist das zu schnell? Nur weil mein aktuelles Beispiel ein bisschen schneller ging heißt das ja nicht da es immer so ist. und selbst wenn. Ich verstehe also euren Ansatz aber da ich meine Geschichte etws besser kenne als ihr kann ich mir vertrauen und sicher sein, dass das wohl nicht der alleinige Grund sein kann. 

Ich denke ich hatte einfach auf etwas mehr Offenheit gehofft...

Gefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

30. November um 23:43
In Antwort auf zillasue

Weil ich gehofft hatte Tipps und Ideen zu bekommen die offen sind und sich nicht auf ein Thema festbeisen, das ich versuche zu relativieren. Habt ihr denn gelesen was ich geschrieben habe?! Das ist in etwa so wie Google Bewertungen. Ein Arzt kann 100 Patienten gut behandeln aber wenn ihm 1 Fehler passiert ist das geanus das, worüber sich alle auslassen. Das hilft keinem und ist auch nicht objektiv. Ihr sprecht von zu schnell, vielleicht date ich die Männer 10 mal bis ih mit ihnen ins Bett gehe, das haben wir hier nicht besprochen. Ist das zu schnell? Nur weil mein aktuelles Beispiel ein bisschen schneller ging heißt das ja nicht da es immer so ist. und selbst wenn. Ich verstehe also euren Ansatz aber da ich meine Geschichte etws besser kenne als ihr kann ich mir vertrauen und sicher sein, dass das wohl nicht der alleinige Grund sein kann. 

Ich denke ich hatte einfach auf etwas mehr Offenheit gehofft...

Das passiert leicht in solchen Foren, dass sich die User an einem Nebenthema festbeissen. Ich verstehe, was Du meinst. Aber die wirklich entscheidende Frage ist: Woher genau kommt die Ungeduld und dieser Beziehungspessimismus in Deinem Alter? Was unterscheidet Dich da von anderen jungen Frauen? Denn negative Erfahrungen machen viele, bis eine bestaendige Partnerschaft möglich wird. Spiet da auch das Thema Familienplanung mit rein? Oder aber geht es um mangelndes Selbstwertgefühl?  Ausserdem: Wie und wo lernst Du einen potentiellen Partner kennen? Doch nicht etwa über Tinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November um 23:57
In Antwort auf schnell91

Das passiert leicht in solchen Foren, dass sich die User an einem Nebenthema festbeissen. Ich verstehe, was Du meinst. Aber die wirklich entscheidende Frage ist: Woher genau kommt die Ungeduld und dieser Beziehungspessimismus in Deinem Alter? Was unterscheidet Dich da von anderen jungen Frauen? Denn negative Erfahrungen machen viele, bis eine bestaendige Partnerschaft möglich wird. Spiet da auch das Thema Familienplanung mit rein? Oder aber geht es um mangelndes Selbstwertgefühl?  Ausserdem: Wie und wo lernst Du einen potentiellen Partner kennen? Doch nicht etwa über Tinder?

Welche Verletzungen meintest Du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 5:33
In Antwort auf zillasue

Hey Luna, danke für deine Antwort. 
Ich weiß nicht ob man das verallgemeinern kann?! Für mich ist Sex ziemlich wichtig und ich kann auch nur mit jemand eine Beziehung führen der ebenfalls diese Einstellung hat. Grundsätzlich magst du Recht haben aber ich vermute ich würde dann Männer anziehen, die andere Vorstellungen einer Beziehung haben als ich....

Ich glaube, du könntest erst einmal Kreise suchen, in denen sich dein perfekter Partner aufhalten könnte. Hier hast du schon die Frage zu beantworten, wie deine Vorstellungen denn sind. Je konkreter du dich erst einmal selbst fragst und dann die Antworten kennst, desto zielsicherer kannst du auch auftreten. Nicht wie jemand, die das luschig übergeht und alles Glück vom Partner erwartet. 
Konkretes Beispiel: Ich wünsche mir eine heile Familie, zwei Kinder. Außerdem möchte ich auch berufstätig bleiben. Dies sind meine Prioritäten. Ich möchte einen gemeinsamen Haushalt/ gemeinsames Haus, gemeinsame Konten usw. 
Das kannst du dann mit einem Kandidaten besprechen. 

Um erst einmal jemanden kennenzulernen, kannst du z.B. einen Verein suchen, in dem du Leute deines Interesses triffst. Also wieder erst einmal du selbst müsstest dich fragen, welche Interessen du denn hast. Beim Kennenlernen muss man nicht gleich an Liebe denken, erst einmal beschnuppern kann sehr gut sein. Ich glaube, diese Art, sich kennenzulernen, verspricht mehr als jede virtuelle Version.

Ansonsten denke ich auch, nicht zu schnell Sex. Das führt viel zu oft zu einseitigen Bindungen bei Frauen. Es darf ruhig eine Weile prickeln, und es ist gut, wenn ein Mann merkt, dass die Frau Macht über mindestens ihren eigenen Körper hat. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 6:48
In Antwort auf zillasue

Weil ich gehofft hatte Tipps und Ideen zu bekommen die offen sind und sich nicht auf ein Thema festbeisen, das ich versuche zu relativieren. Habt ihr denn gelesen was ich geschrieben habe?! Das ist in etwa so wie Google Bewertungen. Ein Arzt kann 100 Patienten gut behandeln aber wenn ihm 1 Fehler passiert ist das geanus das, worüber sich alle auslassen. Das hilft keinem und ist auch nicht objektiv. Ihr sprecht von zu schnell, vielleicht date ich die Männer 10 mal bis ih mit ihnen ins Bett gehe, das haben wir hier nicht besprochen. Ist das zu schnell? Nur weil mein aktuelles Beispiel ein bisschen schneller ging heißt das ja nicht da es immer so ist. und selbst wenn. Ich verstehe also euren Ansatz aber da ich meine Geschichte etws besser kenne als ihr kann ich mir vertrauen und sicher sein, dass das wohl nicht der alleinige Grund sein kann. 

Ich denke ich hatte einfach auf etwas mehr Offenheit gehofft...

Ich denke nicht, dass es daran liegt, dass du zu schnell mit jemanden Sex hast. 

Ich habe in meinen single Zeiten auch eine Kennenlernzeit ohne Sex bevorzugt....aber ich habe hier auch schon von vielen gelesen, die beim ersten Date oder Treffen Sex hatten und dann ist eine lange Beziehung gefolgt. 

Kann es sein, dass du dich zu einem bestimmten Typ Mann hingezogen fühlst..aber genau diese Männer nich das gleiche wollen wie du?

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 7:53
Beste Antwort
In Antwort auf zillasue

Liebe Forenmitglieder,

mein Samstagabend Programm für heute heißt Beitrag im Forum schreiben. Aus jüngstem Anlass bin ich mal wieder mit der Leere in mir in Kontakt gekommen und mache meiner Verzweiflung daher hier ein wenug Luft.

Ich bin 30 Jahre, mache gerade meinem Master, arbeite nebenbei und bin beruflich ziemlich zufrieden gerade. Ich lebe in einer WG mit zwei weiteren liebevollen Single Frauen und unternehme auch häufig verschiedenste Dinge. Von Yoga über Feiern bis hin zu Vorträgen ist alles dabei. Seit 3 Jahren bin ich jetzt Single und will diesen Zustand vermutlich seit 2,5 Jahren ändern.Ich habe Bücher gelesen, eine Therapie gemacht, bin umgezogen (in der gleichen Stadt), ich spreche mit Freunden darüber und ich date fleißig.

Aber aus irgendwelchen Gründen treffe ich nicht den Richtigen bzw. wenn ich denke ich habe ihn getroffen (oder er könnte zumindest passen) dann kommt von seiner Seite kein Interesse oder er will nur Sex oder gelegentliche Treffen. Das verletzt mich enorm weil ich mir mittlerweile jemanden wünsche mit dem ich mal einschlafen und aufwachen kann, mit dem ich in Urlaub fahre und bei dem ich mich geboregen und verbunden fühle. Ganz aktuell hatte ich zwei schöne Dates mit einem Mann den ich sehr interessant finde, mit dem sowohl die Interessen passen als auch der Sex. Als ich heute gefragt habe ob wir uns wieder sehen sagt er, er ist heute und morgen schon verplant ohne einen Gegenvorschlag zu machen...Er will mich aber generell wieder sehen. Daraus schließe ich, er möchte gerne Sex mit mir aber keine emotioinale Bindung. Das tut mir unglaublich weh. Auf Grund vergangener Verletzungen fällt es mir schwer mich Männern gegenüber zu öffnen und wenn ich es dann tue werde ich wieder verletzt. 
Ich bin wirklich ratlos und möchte dieses Gefühl der Einsamkeit nicht mehr spüren. Und ja, ich kenne den Hinweis man muss erstmal mit sich alleine klar kommen aber genau das tue ich seit Jahren. Ich mache alles worauf ich Lust habe aber ich wünsche mir diese Dinge mit einem Partner zu teilen, nicht mit einem Freund.

Falls ihr also Tipps für mich habt schreibt mir gerne, ich bin mit meinem Latein am Ende.

Danke euch und liebe Grüße
Zillasue

Ich bin jemand, der seinen Gefühlen zu folgen versucht und halte daher nichts von taktischen Mechanismen. Wer Taktik einsetzt um einen Partner für sich zu gewinnen, für den wird sich das "Spiel" zu einem späteren Zeitpunkt in irgendeiner Form rächen. Davon bin ich überzeugt. 

Daher verstehe ich sehr wohl, dass du Sex haben willst, den Moment festhalten möchtest, der dir zusagt. Ich könnte mir jedoch auch vorstellen, dass das Verhalten von dir allerdings sehr widersprüchlich auf die Männer übertragen wird. - Vielleicht solltest du für dich versuchen eher das Kennenlermen in den Vordergrund zu stellen, weiterhin den Moment genießen, als dir bereits zu Beginn ernsthafte Gedanken über eine Partnerschaft zu machen. Schließlich kennst du ihn nicht ausreichend, um tatsächlich verbindlich sagen zu können ob er beziehungsfähig und kompatibel ist. Mehr als Sympathie und Anziehung verbindet euch nicht.

Kann es sein, dass du diesen Widerspruch in dir trägst: die Balance zwischen Genuss (=Freiheit) und Vernunft zu finden? 

Was ist negativ daran sich in der Kennenlernzeit Zeit zu lassen, Abstand zueinander zu wahren, auch wenn es passt? Muss man stets Zeit für den anderen haben und verfügbar sein? Das Verhalten geht  eher mit Konsum und Sucht einher als mit Wahrnehmung und Interesse- für mein Befnden.   

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 8:41
Beste Antwort
In Antwort auf wiremu_18831636

Hallo zillasue,
der Sex kann dir Ruhig wichtig sein, aber  du siehst ja das du nur auf trottel triffst. Ich denke dass was Luna vorgeschlagen hat ist aufjedenfall ein versuch wert. Denn wenn du dem Mann wichtig bist, wird er auch sicher ein wenig warten können und ihm kann dennoch der sex wichtig sein.
Zumindest wäre es bei mir so, bin auch ein Mann und weiß wie schlimm es ist sich einsam zu fühlen.

Was meinst du mit "ein wenig warten"? Wie lange ist das fuer dich? Mit dem einen hatte ich nach dem dritten Date Sex, den anderen kenne ich seit mehr als zwei Jahren und es passiert nichts.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 9:00
Beste Antwort
In Antwort auf zillasue

Ich danke euch für die Gedanken, Meinungen und Theorien, dennoch reden wir am Punkt vorbei. Ich denke nicht, dass das Sex Thema das einzige Problem ist. Vielleicht warte ich nicht so lange wie der Durchschnitt der Bevölkerung aber was ist mit den anderen Männern die ich vielleicht nicht mal geküsst habe?! Irgendwann muss doch auch ich mal den/einen Richtigen treffen.
Habe leider nicht den Eindruck, dass ich diese Diskussion nochmal lenken kann. Das Thema scheint zu dominat zu sein....

Hey zillasue, du gibst insgesamt sehr schnell auf, damit meine ich , wenn das was du in deinem kopf hast/hattest , nicht " sofort" klappt, fängst du an für andere mitzudenken u ziehst dich in dein Schneckenhaus zurück.

" Habe leider nicht den Eindruck,...Disku nochmal lenken..."

" Daraus schließe ich, er möchte gerne Sex mit mir aber keine emotioinale Bindung. Das tut mir unglaublich weh "

Aber sicher kannst du die Disku lenken .

Dir tut es unglaublich weh, das du einen Entschluss gefasst hast ?
Du hast den Kerl doch schon in eine Schublade gepackt.

Nartürlich kann jeder darüber "jammern" eine falsche Entscheidung getroffen zu haben, aber insgesamt immer noch besser, als wenn andere Entscheidungen für dich treffen


" Auf Grund vergangener Verletzungen fällt es mir schwer mich Männern gegenüber zu öffnen und wenn ich es dann tue werde ich wieder verletzt. "

Was meinst du mit öffnen? Bei andern Menschen  fällt es dir nicht schwer ?

" Und ja, ich kenne den Hinweis man muss erstmal mit sich alleine klar kommen aber genau das tue ich seit Jahren. "

Hier auch wieder, Du nimmst Meinungen vorweg.  "Und ja"..
du gibst keine Chance, das jemand es schreiben kann.

Weil du verletzt wurdest willst du nun kontrollieren. So geht das nicht. Wunden heilen wenn man sie pflegt.
(ich bin mal overoutburned mit FlipFlops auf eine Leiter, u hab mich dermassen auf die Fresse gelegt, das ich schon beim Anblick einer Leiter schiss bekommen hab ).
Seitdem ziehe ich feste Schuhe an.

Es geht nicht darum auszutesten ob jemand alleine leben kann, mit sich klar kommen.
Das sind so Psycho Sätze.
Wenn man nur mit sich alleine klar kommt, dann läuft gewaltig etwas schief.


 

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 9:26

Guten Morgen ihr Lieben,

oh wow, jetzt kommen die Beiträge die mich weiter bringen. Tausend Dank dafür.
Stimmt, ich neige doll zum Kontrollieren, dass es aber so krass ist war mir selbst nicht bewusst. Danke für den Spiegel.

Auch der Freiheitsdrang vs. Vernunft ist definitiv ein Thema. Ich habe beide Seiten sehr extrem, was es manchmal schwer macht die Waage zu finden. Geschweige denn einen Partner der damit leben kann.
Ich konnte mich viele Jahre gar nicht öffnen, hatte zwar immer wieder irgendwelche Affären aber ohne irgendwelche Gefühle entwickeln zu können. Jetzt schlägt es in die andere Richtung um und ich bin schnell Feuer und Flamme, besonders wenn ich jemanden treffe der diese Gegensätze ebenso vereint...

Die Frage ist nur, was ich gegen dieses Verhalten tue?! Ich will ja Vertrauen aber wenn ich versuche einen kleinen Schritt vorwärts zu gehen, kommt sofort die nächste Verletzung (klar ist das verallgemeinert aber so fühlt es sich gerade an) und zack ziehe ich mich wieder enttaüscht zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 10:21
In Antwort auf zillasue

Guten Morgen ihr Lieben,

oh wow, jetzt kommen die Beiträge die mich weiter bringen. Tausend Dank dafür.
Stimmt, ich neige doll zum Kontrollieren, dass es aber so krass ist war mir selbst nicht bewusst. Danke für den Spiegel.

Auch der Freiheitsdrang vs. Vernunft ist definitiv ein Thema. Ich habe beide Seiten sehr extrem, was es manchmal schwer macht die Waage zu finden. Geschweige denn einen Partner der damit leben kann.
Ich konnte mich viele Jahre gar nicht öffnen, hatte zwar immer wieder irgendwelche Affären aber ohne irgendwelche Gefühle entwickeln zu können. Jetzt schlägt es in die andere Richtung um und ich bin schnell Feuer und Flamme, besonders wenn ich jemanden treffe der diese Gegensätze ebenso vereint...

Die Frage ist nur, was ich gegen dieses Verhalten tue?! Ich will ja Vertrauen aber wenn ich versuche einen kleinen Schritt vorwärts zu gehen, kommt sofort die nächste Verletzung (klar ist das verallgemeinert aber so fühlt es sich gerade an) und zack ziehe ich mich wieder enttaüscht zurück.

Hey super.
Richtig gute Spiegel kosten nartürlich.
Die Waage ist doch nur wichtig, weil du Angst hast, das es anderen nicht schmeckt.

" Die Frage ist nur, was ich gegen dieses Verhalten tue?! "
Du nennst dein eigenes Verhalten... dieses.
Die nächst Verletzung kommt doch nur, weil du planst.Das sagst du ja auch.
Vllt lässt du andere mal so, wie du wie du es als selbstverständlich nimmst.(aufgrund deiner verletzungen )
Auch wenn du viel Angst vor Antworten hast, fange an Menschen zu fragen.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 10:26
In Antwort auf evaeden

Ich denke nicht, dass es daran liegt, dass du zu schnell mit jemanden Sex hast. 

Ich habe in meinen single Zeiten auch eine Kennenlernzeit ohne Sex bevorzugt....aber ich habe hier auch schon von vielen gelesen, die beim ersten Date oder Treffen Sex hatten und dann ist eine lange Beziehung gefolgt. 

Kann es sein, dass du dich zu einem bestimmten Typ Mann hingezogen fühlst..aber genau diese Männer nich das gleiche wollen wie du?

Ich stimme dem zu. Es gibt keine "Sexlose Mindest-Dauer", die es einzuhalten gibt, damit es zu einer "echten" Beziehung werden kann. 

Steigt man jedoch mit einem in die Kiste, noch bevor man ansatzweise eine Ahnung hat wie er tickt, dann sind die Risiken, dass er's nur darauf angelegt hat, dann halt dennoch etwas grösser, als wenn man erst mal eine gewisse Kennenlern-Phase vorausschickt. 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 10:45
In Antwort auf jetzterstrecht

Ich stimme dem zu. Es gibt keine "Sexlose Mindest-Dauer", die es einzuhalten gibt, damit es zu einer "echten" Beziehung werden kann. 

Steigt man jedoch mit einem in die Kiste, noch bevor man ansatzweise eine Ahnung hat wie er tickt, dann sind die Risiken, dass er's nur darauf angelegt hat, dann halt dennoch etwas grösser, als wenn man erst mal eine gewisse Kennenlern-Phase vorausschickt. 
 

Damit hast du wohl Recht. Die Frage ist nur, wie finde ich den "richtigen Zeitpunkt" ohne die beste Freundin zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 10:47
In Antwort auf jetzterstrecht

Ich stimme dem zu. Es gibt keine "Sexlose Mindest-Dauer", die es einzuhalten gibt, damit es zu einer "echten" Beziehung werden kann. 

Steigt man jedoch mit einem in die Kiste, noch bevor man ansatzweise eine Ahnung hat wie er tickt, dann sind die Risiken, dass er's nur darauf angelegt hat, dann halt dennoch etwas grösser, als wenn man erst mal eine gewisse Kennenlern-Phase vorausschickt. 
 

Wortgeschwurbel

Wenn jemand mit einem in die Kiste steigt u dann nur ansatzweise anfängt darüber nachzudenken was der andere denkt, hat nur der eine ein Prob.Gegen risiken kann sich jeder Versichern.
Kostet nartürlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 12:47
In Antwort auf zillasue

Ich glaube ich muss das hier mal etwas korriegieren weil dieses eine Wort die komplette Diskussion in eine Richtung drängt.
Natürlich habe ich nicht gleich mit jedem was am laufen, manchmal sind es auch einfach schöne Gespräche oder Treffen und anschließend verläuft es sich im Sande. Oft bin auch ich diejenige die weitere Treffen verhindert weil ich das Gefühl habe es passt nicht. Ich bin also nicht wahllos sondern treffe eine Wahl. Nur ist es leider so, dass wenn ich denke es könnte passen, machen die Männer eben einen Rückzieher...oder wollen was lockeres. Ich treffe also irgendwie die falsche Wahl..

wenn sich eine frau zu lange zeit gelassen hat war ich weg.
mit der ich jetzt zusammen bin, da waren wir nach dem 2treffen im bett , das ist 15 jahre her. der sex ist auch ein thema in der parnerschaft. mit vielen frauen hat es mir kein spass gemacht. und mit dennen es mir spass gemach hatte war ich immer treu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 13:19

Naja, wir haben ja schon erfahren, dass das Sexthema bei Zillasue nur vordergründig zu sein scheint. Es geht eher um das Bindungsthema.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 13:23
In Antwort auf beka62

wenn sich eine frau zu lange zeit gelassen hat war ich weg.
mit der ich jetzt zusammen bin, da waren wir nach dem 2treffen im bett , das ist 15 jahre her. der sex ist auch ein thema in der parnerschaft. mit vielen frauen hat es mir kein spass gemacht. und mit dennen es mir spass gemach hatte war ich immer treu.

Naja, dann geht es dir ja aber nicht um die Frau speziell und ihre Person, sondern um  Sex. Für eine dauerhafte Beziehung und tiefe Zuneigung etwas wenig, oder?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 14:01
Beste Antwort
In Antwort auf luna1001

Naja, dann geht es dir ja aber nicht um die Frau speziell und ihre Person, sondern um  Sex. Für eine dauerhafte Beziehung und tiefe Zuneigung etwas wenig, oder?

ich will damit sagen, dass der Sex eine wichtige Rolle spiel in der Beziehung.
Eine Beziehung ist etwas emotionales und nichts verstandesgemässes.
Körperliche nähe sollte ein Wohlbehagen auslösen weniger ein gefühl der Unsicherheit und des Unwohlsein.
ICh glaube wenn es im  körperlichen passt  ist ein Geborgenheit und ein Gefühl der Entspannung möglich..
Sonst glaube ich das die Beziehung etwas rationales ist und das will ich nicht.
 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 14:17
In Antwort auf beka62

ich will damit sagen, dass der Sex eine wichtige Rolle spiel in der Beziehung.
Eine Beziehung ist etwas emotionales und nichts verstandesgemässes.
Körperliche nähe sollte ein Wohlbehagen auslösen weniger ein gefühl der Unsicherheit und des Unwohlsein.
ICh glaube wenn es im  körperlichen passt  ist ein Geborgenheit und ein Gefühl der Entspannung möglich..
Sonst glaube ich das die Beziehung etwas rationales ist und das will ich nicht.
 

Wenn dir das ausreicht zum Glück ist es natürlich absolut ok. Ich persönlich erwarte jedoch mehr und dass es auch in anderen Bereichen harmoniert, die tragfähiger, da weniger natürlichen Schwankungen unterworfen, sind. Ich möchte nicht verlassen werden, wenn ich zB mal gesundheitlich oder wegen Schwangerschaft mal nicht so sexuell bereit bin, verstehst du? Daher habe ich weitere wichtige Säulen für mich festgelegt, welche ich erwarte.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 14:21
Beste Antwort
In Antwort auf luna1001

Naja, dann geht es dir ja aber nicht um die Frau speziell und ihre Person, sondern um  Sex. Für eine dauerhafte Beziehung und tiefe Zuneigung etwas wenig, oder?

@Luna1001.

Als Mann glaube ich Beka dann doch irgendwie verstehen zu können, obwohl ich mir selbst immer Zeit gelassen und nie gedrängt habe. Es gibt tatsächlich Frauen (sorry, aber man muss auch mal unliebsame Wahrheiten aussprechen), die mit Sexualität taktieren - sozusagen als Pfand für männliches Wohlverhalten. Also nicht nur die Haltung des Abwartens, um mehr emotionale Sicherheit zu bekommen. Und in einem solchen Falle sollten Männer die Reißleine ziehen - so schnell wie möglich, ehe sie sich auch noch emotional verlieren (auch Männer können sich emotional verlieren!).

Das kommt zwar öfter vor, als viele geradlinigere Menschen denken, betrifft zur Klarstellung aber dann doch nur einen kleineren Teil von Frauen. Mag aber sein, dass ich jetzt gescholten werde, weil ich eine unliebsame Wahrheit ausspreche.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 14:23

@Luna1001. Ich sehe zwar den Kern der Medaille genau so wie Du!!! Aber hat Beka tatsächlich einen solchen Eindruck hinterlassen bloß wegen eines Wortes vom "zu lange warten"?

Das "zu lange warten" hat für mich eher den Sinn, dass eine Frau ihre Reize bei einem Mann ziemlich brutal ausspielt, um ihn da hin zu kriegen, wo er gar nicht hin möchte. Sag bloß nicht, dass es das nicht gibt.

Ich lese Beka nicht so, dass er sich beispielsweise bei Krankheit oder Schwangerschaft trennen bzw. fremdgehen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 14:39

Ich kann nur für mich sprechen, dass Sex niemals die einzige tragende Säule einer Beziehung sein sollte und auch andere Dinge nicht. Es muss vieles passen, da ja im Leben immer mal wieder zeitweise eins wegbricht. Darauf muss ich als Frau den Mann natürlich abklopfen, ob er das abkann, wie er dann drauf ist usw. Wenn Männer das schon als zappeln lassen interpretieren, gute Nacht vor echt schlimmen Dingen im Leben

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 14:59
Beste Antwort
In Antwort auf schnell91

@Luna1001. Ich sehe zwar den Kern der Medaille genau so wie Du!!! Aber hat Beka tatsächlich einen solchen Eindruck hinterlassen bloß wegen eines Wortes vom "zu lange warten"?

Das "zu lange warten" hat für mich eher den Sinn, dass eine Frau ihre Reize bei einem Mann ziemlich brutal ausspielt, um ihn da hin zu kriegen, wo er gar nicht hin möchte. Sag bloß nicht, dass es das nicht gibt.

Ich lese Beka nicht so, dass er sich beispielsweise bei Krankheit oder Schwangerschaft trennen bzw. fremdgehen würde.

ICh bin , wie bereits geschrieben seit 15 jahren treu.
Ich glaube immer, dass wenn in einer neuen Bekanntschaft zuviel ratioentscheidungen gibt und weniger emotionale, es sich in der Beziehung genauso verhält. (am anfang die Frau überlegt wann soll ich mit dem neuen in die Kist, will ich keinen rationales Entscheidung sondern eine Eomtionale, es soll sich um Gefühle handeln und nicht um einen Sache. SONST GLAUBE ICH DAS ES IN DER BEZIHUNG BEIM SEX IMMER UM EINEN SACHE GEHT UND WENIGER UM GEFÜHLE:
)
Ich glaube, dass in einer gesunden emotionalen Beziehung ; da geht es nicht immer um Sex, die Leistung der Lebensenergie grösser ist, weil es  keine aufgestauten Spannungen gib.
ICh glaube, dass der Umgang mit ein emotionalen Menschen einfacher ist wie mit einen rario gesteuerten, Ein Ratio gesteuerter Mensch ist heute so und morgen so.
Welchen Floh in gerade gebissen hat oder welchen Artikel er gerade gelesen wurde wie man sich verhalten soll.
Ein Mensch der mit seinen Gefühlen lebt und sie ausdrücken kann, ohnen sich zu überlegen was sagt meinen Freundin dazu oder die Kirche dazu,  finde ich ehrlicher und einfacher.
 

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 15:03

Ich glaube die Sexualität ist eben etwas, das bei jedem eine andere Bedeutung hat. Ich gehe absolut mit beka mit, ich möchte es fühlen, auch körperlich. Luna, wie du schon selbst sagst, hast du eben andere Bedürfnisse. Das ist ja einfach eine persönliche Präferenz, hat aber letztendlich vermutlich wenig mit der Bindungsfähigkeit zu tun. Ich denke nach wie vor, dass das nicht mein Hauptproblem ist. 
Springlove hat schon recht, ich bin sehr schnell mit meinen Gedanken und verallgemeinerungen, sehr im Kopf.
Vielleicht nehme ich hier als Fazit mit, dass ich etwas lockerer werden muss. Wie ich das dann hinbekomme ist eine ganz andere Frage

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 15:23
In Antwort auf beka62

ICh bin , wie bereits geschrieben seit 15 jahren treu.
Ich glaube immer, dass wenn in einer neuen Bekanntschaft zuviel ratioentscheidungen gibt und weniger emotionale, es sich in der Beziehung genauso verhält. (am anfang die Frau überlegt wann soll ich mit dem neuen in die Kist, will ich keinen rationales Entscheidung sondern eine Eomtionale, es soll sich um Gefühle handeln und nicht um einen Sache. SONST GLAUBE ICH DAS ES IN DER BEZIHUNG BEIM SEX IMMER UM EINEN SACHE GEHT UND WENIGER UM GEFÜHLE:
)
Ich glaube, dass in einer gesunden emotionalen Beziehung ; da geht es nicht immer um Sex, die Leistung der Lebensenergie grösser ist, weil es  keine aufgestauten Spannungen gib.
ICh glaube, dass der Umgang mit ein emotionalen Menschen einfacher ist wie mit einen rario gesteuerten, Ein Ratio gesteuerter Mensch ist heute so und morgen so.
Welchen Floh in gerade gebissen hat oder welchen Artikel er gerade gelesen wurde wie man sich verhalten soll.
Ein Mensch der mit seinen Gefühlen lebt und sie ausdrücken kann, ohnen sich zu überlegen was sagt meinen Freundin dazu oder die Kirche dazu,  finde ich ehrlicher und einfacher.
 

Ich persönlich finde eher, dass sehr gefühlsbetonte Menschen heute so und morgen so sind, weil sie eben das Hirn nicht zuschalten. Also ich benötige dringend BEIDES. Gefühle ja, aber der Mann muss sie, wenn nötig, auch unter Kontrolle haben. Ein Blindflieger, der erst macht und danach denkt, wäre mir zu riskant, ganz ehrlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 15:27
In Antwort auf zillasue

Ich glaube die Sexualität ist eben etwas, das bei jedem eine andere Bedeutung hat. Ich gehe absolut mit beka mit, ich möchte es fühlen, auch körperlich. Luna, wie du schon selbst sagst, hast du eben andere Bedürfnisse. Das ist ja einfach eine persönliche Präferenz, hat aber letztendlich vermutlich wenig mit der Bindungsfähigkeit zu tun. Ich denke nach wie vor, dass das nicht mein Hauptproblem ist. 
Springlove hat schon recht, ich bin sehr schnell mit meinen Gedanken und verallgemeinerungen, sehr im Kopf.
Vielleicht nehme ich hier als Fazit mit, dass ich etwas lockerer werden muss. Wie ich das dann hinbekomme ist eine ganz andere Frage

Dein Kopfgesteuer passt halt nicht zu deiner Aussage, dass dir gefühlsbetontheit wichtig ist, ganz einfach. Und so ein wandelnder Widerspruch bist du wohl auch für die Männer. Schlecht für die Partnerwahl, mann ist verwirrt und weiss nicht woran er ist. Sexuell gibt sie Vollgas und dann sone kleine Kontrolldame? Hä? Sorry

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 15:48
In Antwort auf luna1001

Ich persönlich finde eher, dass sehr gefühlsbetonte Menschen heute so und morgen so sind, weil sie eben das Hirn nicht zuschalten. Also ich benötige dringend BEIDES. Gefühle ja, aber der Mann muss sie, wenn nötig, auch unter Kontrolle haben. Ein Blindflieger, der erst macht und danach denkt, wäre mir zu riskant, ganz ehrlich.

ich meine weniger impulsive Menschen. Nicht die, die jedem Floh im Ohr folgen und nicht wissen was sie tun. Ich denke mehr an die, die mit sich im reinen sind. Menschen, die sich ihren Gefühlen bewusst sind und wissen was sie tun.
Wie geschrieben, ich laufe nicht jedem Rock hinterher. Ich bin Körperich und auch gedanklich treu.
Meine Frau gehet es besten sie ist finanziell abgesicherter hat ihre Freiheiten und kann sich sicher sein, dass immer jemand da ist. Sie ist ausgeglichen und hat nicht den Glauben das ihr etwas fehlt oder verpasst hat. Da kann ich nicht von reden, dass das gefühlbetonte Verhalten sich auf heute so oder morgen so wiederspiegelt.
Diesen Verhalten erlebe ich mehr bei denen die sich ihren Gefühlen nicht bewusst sind und ihre Ratio folgen und oftmals den faschen Weg einschlagen und der immer wieder korrigiert wird.  =So will ich nicht leben.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 15:51
In Antwort auf beka62

ich meine weniger impulsive Menschen. Nicht die, die jedem Floh im Ohr folgen und nicht wissen was sie tun. Ich denke mehr an die, die mit sich im reinen sind. Menschen, die sich ihren Gefühlen bewusst sind und wissen was sie tun.
Wie geschrieben, ich laufe nicht jedem Rock hinterher. Ich bin Körperich und auch gedanklich treu.
Meine Frau gehet es besten sie ist finanziell abgesicherter hat ihre Freiheiten und kann sich sicher sein, dass immer jemand da ist. Sie ist ausgeglichen und hat nicht den Glauben das ihr etwas fehlt oder verpasst hat. Da kann ich nicht von reden, dass das gefühlbetonte Verhalten sich auf heute so oder morgen so wiederspiegelt.
Diesen Verhalten erlebe ich mehr bei denen die sich ihren Gefühlen nicht bewusst sind und ihre Ratio folgen und oftmals den faschen Weg einschlagen und der immer wieder korrigiert wird.  =So will ich nicht leben.
 

Ah, also doch viel mehr stimmig als nur der Sex bei euch, oder? Dann denke ich, meinen wir beide doch das gleiche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 15:53
In Antwort auf luna1001

Ah, also doch viel mehr stimmig als nur der Sex bei euch, oder? Dann denke ich, meinen wir beide doch das gleiche

kann schon sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 15:57

Luna, ich habe den Eindruck dein Fokus ist zu sehr auf Sex hängen geblieben. Wer würde denn eine Beziehung führen, in der es nur darum geht?!

Und ja, vielleicht habe ich da einen Widerspruch, aber ich würde nicht hier schreiben und um Rat fragen, wenn ich nicht daran arbeiten wollen würde. Ich freue mich über Ideen und Gedanken aber welche ich (oder alle anderen die das hier lesen) annhemen, was wir für richtig oder passend halten bleibt doch jedem selbst überlassen und das sollte auch so akzeptiert werden.
Und nur weil ich sehr rational bin heißt das doch nicht, dass ich nicht gefühlsbetont sein kann. Ich bin eben sehr empfindsam und aus Schutz denke ich viel (auch für andere) nach. Darin besteht vielleicht ein Konflikt aber es schließt sich nicht aus...

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 16:00

Ich denke, auch vorallem im Hinblick auf die TE, die ja sagt, sie konnte oft keine Gefühle entwickeln in ihren Affären, beim Daten zunächst abzuwarten, ob sich denn erste zarte Gefühle zeigen oder nicht, von BEIDEN Seiten. Und dann erst mit Sex krönen. Ist doch dann eh noch gleich zehnmal schöner und auch beziehungsförderlicher Sie muss also dem Mann etwas Zeit geben, denn Frauen sind mit den Gefühlen oft bereits voraus und im Bett, ehe der Mann überhaupt was checkt den Sex nimmt er natürlich dann mit, aber seine Gefühle kommen garnicht nach bei dem Tempo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 16:05
In Antwort auf zillasue

Luna, ich habe den Eindruck dein Fokus ist zu sehr auf Sex hängen geblieben. Wer würde denn eine Beziehung führen, in der es nur darum geht?!

Und ja, vielleicht habe ich da einen Widerspruch, aber ich würde nicht hier schreiben und um Rat fragen, wenn ich nicht daran arbeiten wollen würde. Ich freue mich über Ideen und Gedanken aber welche ich (oder alle anderen die das hier lesen) annhemen, was wir für richtig oder passend halten bleibt doch jedem selbst überlassen und das sollte auch so akzeptiert werden.
Und nur weil ich sehr rational bin heißt das doch nicht, dass ich nicht gefühlsbetont sein kann. Ich bin eben sehr empfindsam und aus Schutz denke ich viel (auch für andere) nach. Darin besteht vielleicht ein Konflikt aber es schließt sich nicht aus...

Stört dich das Sexthema? Wieso denn? Denkst du nicht, Männer glauben von dir, dass DU ne Beziehung haben willst, in der es nur darum geht? Und sowas will halt keiner. Also ich denke wirklich, dass es daran liegt, meine Meinung. Dein Handeln passt nicht zu dem was du mit Worten sagst.
Wenn es so wäre, wäre das denn so schlimm? Das könntest du doch ganz leicht ändern. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 16:46

Es stört mich nicht, es nervt mich nur das wir uns immer darum drehen. Ich habe den Eindruck unsere Sexulalität ist sehr sehr unterschiedlich.
Meine Vorstellungen sind anders, ich brauche z.B. auch keine exklusive Beziehung, möchte mich auch mit meinem Partner und ggf mal anderen zusammen ausleben können. Das hat aber nichts damit zu tun, dass es das einzige Bindeglied ist. Verstehst du warum es keinen Sinn machen würde übertrieben lange zu warten?! Ich warte so lange bis ich den Eindruck habe es passt, das kann beim ersten oder beim 5. Date sein. Du magst recht haben, viele verstehen dass vielleicht falsch, aber soll ich deshalb meine Wünsche unterdrücken?

So ich vermute jetzt habe ich Benzin ins Feuer geschüttet aber jeder darf ja eigene Vorstellungen haben oder?! Ich langweile mich in "normalen Beziehungen" und will gerne Abenteuer und Vertrautheit verbinden. 
Vielleicht kommt jetzt der Hinweis das das nicht funktionieren kann oder nicht normal ist oder der Grund warum ich Single bin. Aber so sind nun mal meine Vorstellungen und ich kenne viele, viele Beispiele in denen es wunderbar funktioniert. Seit vielen Jahren und inniger Verbundenheit. Eben genau weil das Thema Sex nicht (wie z.B. hier passiert) im Zentrum steht sondern weil es etwas ganz normales ist wie einen Cocktail trinken oder einen Bootsausflug machen. Es ist etwas was man teilt und das offen ausgelebt werden kann. 

Mein Balanceakt ist also jemanden zu finden, der diese Einstellung teilt. Aber die gesamte Diskussion hat mich tatsächlich dahingehend weitergebracht, dass mir wieder ins Bewusstsein gerufen wurde, dass nicht alle Menschen in so einem freien Umfeld leben wie ich es tue und dass ich einfach etwas geduldiger sein muss, mit meiner Vorstellung von einer glücklichen Beziehung

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 16:52
Beste Antwort
In Antwort auf zillasue

Ich glaube die Sexualität ist eben etwas, das bei jedem eine andere Bedeutung hat. Ich gehe absolut mit beka mit, ich möchte es fühlen, auch körperlich. Luna, wie du schon selbst sagst, hast du eben andere Bedürfnisse. Das ist ja einfach eine persönliche Präferenz, hat aber letztendlich vermutlich wenig mit der Bindungsfähigkeit zu tun. Ich denke nach wie vor, dass das nicht mein Hauptproblem ist. 
Springlove hat schon recht, ich bin sehr schnell mit meinen Gedanken und verallgemeinerungen, sehr im Kopf.
Vielleicht nehme ich hier als Fazit mit, dass ich etwas lockerer werden muss. Wie ich das dann hinbekomme ist eine ganz andere Frage

Üben üben üben...

Ich bin mir sicher das du nicht (noch) lockerer werden musst. Nimm nur einfach  nicht alles als persönliche Schlappe u hol dir Morgen ganz viele Pflaster u Calciumsulfat-Dihydrat.

Falls HäMann verwirrt ist, wie luna es schreibt, kann er sich ja einen Kompass kaufen 
Mr Right gibts viele. Meine Erfahrung.
Ich wünsche dir alles liebe u vor allem deinen Mr Right
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 17:00
In Antwort auf luna1001

Stört dich das Sexthema? Wieso denn? Denkst du nicht, Männer glauben von dir, dass DU ne Beziehung haben willst, in der es nur darum geht? Und sowas will halt keiner. Also ich denke wirklich, dass es daran liegt, meine Meinung. Dein Handeln passt nicht zu dem was du mit Worten sagst.
Wenn es so wäre, wäre das denn so schlimm? Das könntest du doch ganz leicht ändern. 

" Denkst du nicht, Männer glauben von dir, ..?

Das ist ja mal ne selten dämliche Frage.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 17:16
Beste Antwort
In Antwort auf zillasue

Es stört mich nicht, es nervt mich nur das wir uns immer darum drehen. Ich habe den Eindruck unsere Sexulalität ist sehr sehr unterschiedlich.
Meine Vorstellungen sind anders, ich brauche z.B. auch keine exklusive Beziehung, möchte mich auch mit meinem Partner und ggf mal anderen zusammen ausleben können. Das hat aber nichts damit zu tun, dass es das einzige Bindeglied ist. Verstehst du warum es keinen Sinn machen würde übertrieben lange zu warten?! Ich warte so lange bis ich den Eindruck habe es passt, das kann beim ersten oder beim 5. Date sein. Du magst recht haben, viele verstehen dass vielleicht falsch, aber soll ich deshalb meine Wünsche unterdrücken?

So ich vermute jetzt habe ich Benzin ins Feuer geschüttet aber jeder darf ja eigene Vorstellungen haben oder?! Ich langweile mich in "normalen Beziehungen" und will gerne Abenteuer und Vertrautheit verbinden. 
Vielleicht kommt jetzt der Hinweis das das nicht funktionieren kann oder nicht normal ist oder der Grund warum ich Single bin. Aber so sind nun mal meine Vorstellungen und ich kenne viele, viele Beispiele in denen es wunderbar funktioniert. Seit vielen Jahren und inniger Verbundenheit. Eben genau weil das Thema Sex nicht (wie z.B. hier passiert) im Zentrum steht sondern weil es etwas ganz normales ist wie einen Cocktail trinken oder einen Bootsausflug machen. Es ist etwas was man teilt und das offen ausgelebt werden kann. 

Mein Balanceakt ist also jemanden zu finden, der diese Einstellung teilt. Aber die gesamte Diskussion hat mich tatsächlich dahingehend weitergebracht, dass mir wieder ins Bewusstsein gerufen wurde, dass nicht alle Menschen in so einem freien Umfeld leben wie ich es tue und dass ich einfach etwas geduldiger sein muss, mit meiner Vorstellung von einer glücklichen Beziehung

Nunja, das hättest du vielleicht mal erwähnen können damit schliesst du natürlich die breite Masse schonmal generell aus und es ist entsprechend schwer, nen gleichgesinnten Partner zu finden. Aber gut, dann einfach weitersuchen. Kann halt eben dauern.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 17:20
In Antwort auf springlove

" Denkst du nicht, Männer glauben von dir, ..?

Das ist ja mal ne selten dämliche Frage.

Findest du? Ist doch immer von Vorteil, wenn man ungefähr weiss, wie das eigene Verhalten auf andere wirkt, oder? Naja, aber die TE hat einfach spezielle Vorlieben, das wurde nun ja geklärt. Trotzdem lebt sie offenbar auch diese nicht, denn was spräche denn dann dagegen, sich einfach auf ihren aktuellen einzulassen? Also im Grunde habe ich auch immer noch nicht gecheckt, was genau sie nun will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 17:20
In Antwort auf luna1001

Nunja, das hättest du vielleicht mal erwähnen können damit schliesst du natürlich die breite Masse schonmal generell aus und es ist entsprechend schwer, nen gleichgesinnten Partner zu finden. Aber gut, dann einfach weitersuchen. Kann halt eben dauern.

Nunja, du hättest ja auch fragen können

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Dezember um 17:25
In Antwort auf springlove

Nunja, du hättest ja auch fragen können

Hast du recht. Ich war verwirrt von dem Wort Partnersuche dachte nicht an offene Konstellation, da sie ja gleichzeitig den Mann für "nur" Sex abgelehnt hat. Damit bin ich überfragt und somit raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram