Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Betrogene ist doch immer der Depp

Die Betrogene ist doch immer der Depp

3. Oktober 2006 um 9:25

Mein Freund hat nach 5 Jahren Beziehung alles hingeworfen, weil er sich angeblich verliebt hat. Er hat es aber in unserer gemeinsamen Zeit nicht einmal geschafft zu sagen er liebt mich! Es hört sich doch immer besser an zu sagen "Ich habe mich verliebt, wie ich bin geil und konnte nicht wiederstehen!" oder??

Jedem Mann dem ich erzählt habe, dass mich mein Freund verlassen hat weil er sich verliebt hat, lächelt und fragt wie lange.

Ich habe alles verloren was ich mir mit ihm in den letzten Jahren aufgebaut habe. Meine Kinder haben ihren Vaterersatz und ihre Ersatzfamilie verloren nur weil er sein bestes Stück nicht im Zaum halten konnte.

Er hat mich nach einem letzten Gespräch und einem Seelenstrip von mir noch 14 Tage hingehalten und mir dann am Telefon gesagt es täte ihm leid dass ich mir noch Hoffnungen gemacht habe...

Ich konnte nicht schlafen und nicht essen, habe in 3 Wochen 11 Kilo abgenommen und das echt verrückte ist... ich glaube ich würde ihn wieder nehmen, wenn er sie verlassen würde, obwohl er diesbezüglich Wiederholungstäter ist. Ich denke ständig an ihn und komme mir langsam echt krank vor.

Warum kann ein Mann nicht ehrlich sein? Warum konnte er mir nicht bereits bei unserem Gespräch sagen, dass Schluss ist? Warum denke ich immernoch so oft an ihn? Und warum macht mich das alles nur noch krank?

Ich frage mich, ob ich mich wirklich so in ihm getäuscht habe und bilde mir ein er müsse genauso oft an unsere gemeinsame Zeit denken wie ich.

Er kann doch nicht einfach alles hinter sich lassen??

Mehr lesen

3. Oktober 2006 um 10:21

Ist das echt wahr,
dass du einem Mann fünf Jahre deines Lebens geschenkt hast, ohne einmal von ihm ein "ich liebe dich" zu hören?
Dann war er ja sozusagen grundehrlich.
Bist du nur gerade passend gewesen, weil er keine andere hatte, wo er echte Gefühle aufbauen konnte?
Mensch, milano68, das tut mir so Leid für dich, dass du dich über so lange Zeit hast "missbrauchen" lassen!
Klar, dass du nicht so leicht darüber hinwegkommst, dass du ihn wieder nehmen würdest, wo du doch so lange mit so wenig zufrieden warst.
Aber ehrlich: Du hast was Besseres verdient!
Schüttel ihn ab, gib dir einen Ruck, traure noch ein bisschen, aber nicht zu doll, denn du bist fähig, Liebe zu geben, und darum hast du auch das Recht, Liebe zu empfangen!
Tu dir vermehrt was Gutes (was hast du denn wegen ihm alles zurückgestellt?), schare liebe Menschen um dich, stärk dein Selbstbewusstsein, und spüre, dass du diesen Mann für dein Glück NICHT brauchst!
Ich wünsch dir viel Kraft
topaia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2006 um 16:52

Ehm...
Was hätte er dann tun sollen? Dich betrügen? Nein er war ehrlich und hat Schluss gemacht. Klar ist es sehr schwer für dich aber er hat sich so entschieden. Wieso glaubst du ihm nicht das er sich verliebt hat???

Würdest du mir das erzählen, würde ich nicht blöde fragen "wie lange". Versteh ich unter Vaterersatz das er nicht der leiblich Vater deiner Kinder ist? Ich möchte auch nicht mit fremden Kindern leben... Vielleicht war auch das ein Grund für ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 7:40
In Antwort auf kapil_11962348

Ehm...
Was hätte er dann tun sollen? Dich betrügen? Nein er war ehrlich und hat Schluss gemacht. Klar ist es sehr schwer für dich aber er hat sich so entschieden. Wieso glaubst du ihm nicht das er sich verliebt hat???

Würdest du mir das erzählen, würde ich nicht blöde fragen "wie lange". Versteh ich unter Vaterersatz das er nicht der leiblich Vater deiner Kinder ist? Ich möchte auch nicht mit fremden Kindern leben... Vielleicht war auch das ein Grund für ihn.

Ehm...
Er hat mich das erste Mal 3 Monate belogen und betrogen mit seiner Affaire. Beim zweiten Mal habe ich ihn so unter Druck gesetzt, dass er es mir sagen musste. Er war wieder nicht ehrlich, er hat erst mit ihr geschlafen und dann Schluss gemacht. Und ich glaube nicht das er sich verliebt hat, weil er gar nicht im Stande ist solche Gefühle zu entwickeln. Ich denke eher dass es eine Flucht war.

Und was die Kinder angeht hat er gesagt, dass sie wie seine eigenen sind und im Gegensatz zu ihrem leiblichen Vater immer für sie da sein wird.

Nach dem Grund such ich ebenfalls. Keine Ahnung mein Gefühl sagt mir nur, dass es so wie es gekommen ist einfach nicht "er" ist. Die ganze Art dies zu beenden, sich überhaupt nicht mehr zu melden und mich drei Wochen in der Luft hängen zu lassen. Wenn ich verliebt bin lass ich alles hinter mir und kämpfe nicht noch eine Woche mit mir selbst oder lasse meinen Ex-Partner mit einem offenen Gespräch zurück.

Auch setze ich mich nicht hin und weine, wenn mir alles egal ist...oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 7:56

Vielleicht ist es Liebe!
Fremdgehen ist doch eigentlich meist rein körperlich... und nicht mehr... schlimmer finde ich es das er die gemeinsame Zeit und das was wir hatten einfach wegwirft.

Meine Gedanken spielen total verrückt derzeit und ich schreibe ihm sms in denen ich ihn verurteile weil er sich nicht bei den Kids meldet, obwohl er es versprochen hatte. Ich glaube seine neue Flamme hat ihn bereits nach drei Wochen besser im Griff als ich in 5 Jahren...

Er hatte soviel versprochen und verhält sich als hätte er das alles einfach nie gesagt, was gar nicht zu ihm passt.

Vielleicht ist es Liebe, vielleicht ist es auch das alleinesein, vielleicht einfach nur der Zorn, dass ich alleine mit allen Problemen dasteh und er sich einen Scheiss darum kümmert. Vielleicht ist es eine Art von Abhängigkeit und vielleicht kann ich es irgendwann mal aus der Ferne meiner Gefühle betrachten.

Derzeit warte ich einfach darauf, dass ich nicht mehr so oft an ihn denken muss, mich nicht mehr alles an ihn erinnert und die Zeit einfach schneller als sonst vorbei geht... Meine Gedanken sind ständig allen Fragen ausgesetzt... und ich finde einfach den Schalter zum Ausschalten nicht. Gestern war ein guter Tag trotz regen...Heute ist ein schlechter Tag trotz Sonne und ich habe keinen Einfluss darauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 8:36

Yep
Laut seinen Aussagen hat er sich bereits eine Woche nachdem er sie kennengelernt hatte bei ihr durchgesetzt um zu einem Gespräch mit mir zu ermöglichen.

Sein ganzes Verhalten passt nicht zu ihm und ich kann nicht glauben, dass ich mich 5 Jahre geiirt habe. Sein Gesicht kannte ich schon vom ersten Mal fremdgehen. Ich würde es einfach nur verstehen was los ist. Vielleicht hätte ich besser schreiben sollen, dass sie ihn in ihren Bann gezogen hat... keine Ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 9:44

Doch, er kann
Milano, ich verstehe einiges nicht ganz, deshalb lass mich nachfragen.

Du schreibst, er könne "sein bestes Stück nicht im Zaum lassen". Die Kinder und deren Reaktion lass hierzu mal aussen vor, es geht Dir doch in erster Linie um Dich. Du leidest. Also, sprich von Dir, wenn Du Dich meinst! Und verteufele das Sexuelle nicht und wirf ihm nicht vor, er würde nicht einfach sagen, dass er "geil" sei. Bist Du immer ehrlich im Sexuellen? Wer wirft da den ersten Stein?

Du unterstellst ihm ferner, es sei nur sexuelle Anziehung, die ihn zum Fremdgehen animiert. Sicher hast Du, unbesehen der Details, beim Gros der Männer grossenteils Recht. Aber: Du nimmst Dir das Recht heraus, ihn zu verurteilen, obgleich Du von seinem "Routineverhalten" wusstest. Und Du wärst sogar bereit, Deine Leidensfähigkeit zu dehnen wie ein Gummiband, wenn er nur zureückkäme. Das ist keine Liebe, erst recht keine hohe Minne, sondern schlicht Abhängigkeit. Er behandelt Dich schlecht und Du willst ihn dennoch.

Vergiss Dein Moralisieren, hier geht es nicht um Lüsternheit oder Ehrlichkeit oder hochtrabende Werte. Es geht schlicht und ergreifend darum, dass Du Dir zuviel gefallen lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 9:47
In Antwort auf alina_12234998

Yep
Laut seinen Aussagen hat er sich bereits eine Woche nachdem er sie kennengelernt hatte bei ihr durchgesetzt um zu einem Gespräch mit mir zu ermöglichen.

Sein ganzes Verhalten passt nicht zu ihm und ich kann nicht glauben, dass ich mich 5 Jahre geiirt habe. Sein Gesicht kannte ich schon vom ersten Mal fremdgehen. Ich würde es einfach nur verstehen was los ist. Vielleicht hätte ich besser schreiben sollen, dass sie ihn in ihren Bann gezogen hat... keine Ahnung.

Ich kann sehr gut mit dir fühlen
bei mir ist es jetzt 4 Wochen her, dass er sich nachdem die Sache mit der Anderen aufflog für sie entschieden hat. Nach 14 Jahren Ehe .Am schlimmsten ist das Alleinsein. Wir haben zwar 2 gemeinsame Kinder (10;12) die auch bei mir sind aber dennoch bin ich jeden Abend allein.Gerade jetzt, wo die dunkle Zeit beginnt, es Nachts stürmt und regnet....ja, er fehlt mir.Der Gedanke, dass er mit ihr kuschelt und mehr macht mich noch verrückt.Ich weiss auch dass die Sprüche" du musst nach vorne schauen"etc. nichts bringen.Bei mir gibt es noch kein vorne. Ich denke nur an unsere schöne Zeit und die war es ca.20 Jahre lang.
Ich kann dir nichts raten außer dem einen Rat der mir dieses Forum gegeben hat: Lebe jeden einzelnen Tag und tu dir ab und zu etwas Gutes.
Ich wünsche dir dazu viel Kraft, denn die braucht es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 10:10
In Antwort auf hermeshuntress

Doch, er kann
Milano, ich verstehe einiges nicht ganz, deshalb lass mich nachfragen.

Du schreibst, er könne "sein bestes Stück nicht im Zaum lassen". Die Kinder und deren Reaktion lass hierzu mal aussen vor, es geht Dir doch in erster Linie um Dich. Du leidest. Also, sprich von Dir, wenn Du Dich meinst! Und verteufele das Sexuelle nicht und wirf ihm nicht vor, er würde nicht einfach sagen, dass er "geil" sei. Bist Du immer ehrlich im Sexuellen? Wer wirft da den ersten Stein?

Du unterstellst ihm ferner, es sei nur sexuelle Anziehung, die ihn zum Fremdgehen animiert. Sicher hast Du, unbesehen der Details, beim Gros der Männer grossenteils Recht. Aber: Du nimmst Dir das Recht heraus, ihn zu verurteilen, obgleich Du von seinem "Routineverhalten" wusstest. Und Du wärst sogar bereit, Deine Leidensfähigkeit zu dehnen wie ein Gummiband, wenn er nur zureückkäme. Das ist keine Liebe, erst recht keine hohe Minne, sondern schlicht Abhängigkeit. Er behandelt Dich schlecht und Du willst ihn dennoch.

Vergiss Dein Moralisieren, hier geht es nicht um Lüsternheit oder Ehrlichkeit oder hochtrabende Werte. Es geht schlicht und ergreifend darum, dass Du Dir zuviel gefallen lässt.

Soll er aber nicht...
Ach ich glaube es geht doch eigentlich gar nicht um das fremdgehen... ich bin einfach nur sauer...

Sauer wie er es beendet hat, sauer das er sich angeblich verliebt hat oder tatsächlich verliebt hat, ich bin sauer, das er unsere gemeinsame Investition und Beziehungsarbeit einfach weg wirft nachdem wir endlich am Ziel waren, ich bin sauer das er mich alleine gelassen hat, ich bin sauer das er sich überhaupt nicht mehr meldet, ich bin sauer, das ich nicht mehr weiß was er denkt und fühlt, ich bin sauer weil wir vermutlich nie Freunde werden und ich bin sauer, das ich damit eigentlich doch einen wertvollen Menschen verliere...

Ja ich leide... und weiß nicht einmal genau warum. Vermutlich hast du recht, dass ich mir das antun würde mein Leiden wie ein Gummiband in die Länge zu ziehen wenn er zurück käme, aber ich weiß auch das ich das nicht darf, weil er es immer wieder machen würde und ich dann wieder so durchhängen würde... vielleicht tut es auch deshalb so weh...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 11:47

Warum soll er das nicht können ?
klar kann er. und für dich ist es das schlimmste, dass DU nicht wählen konntest. du bist da hineingeschoben worden und musst jetzt damit fertig werden.

nicht richtig ist allerdings, es auf ihn abwälzen zu wollen. warum willst du nicht glauben, dass er neu verliebt ist ? bloß weil er es zu dir nie gesagt hat ? vielleicht hat er bei dir nicht so empfunden, oder zumindest anders ?
jemand der fremdgeht, tut das ja nicht aus einer laune heraus - so getreu dem motto: ich muss mal wieder schwung in die bude bringen.... da steckt doch was dahinter. hast du dich auch gefragt, ob ihm/euch vielleicht was gefehlt hat ? ich meine, ein glücklicher mensch hat doch gar keinen grund fremdzugehen.

abgesehen davon:
jemanden, der mich bereits zum wiederholten male betrogen hat (aus welchen gründen auch immer - die sind jetzt mal nicht von belang), der könnte mir ziemlich gestohlen bleiben und würde garantiert nicht mehr bei mir landen können. deine leidensfähigkeit scheint diesbezüglich ziemlich hoch zu sein. so wäre ich nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 11:49
In Antwort auf alina_12234998

Soll er aber nicht...
Ach ich glaube es geht doch eigentlich gar nicht um das fremdgehen... ich bin einfach nur sauer...

Sauer wie er es beendet hat, sauer das er sich angeblich verliebt hat oder tatsächlich verliebt hat, ich bin sauer, das er unsere gemeinsame Investition und Beziehungsarbeit einfach weg wirft nachdem wir endlich am Ziel waren, ich bin sauer das er mich alleine gelassen hat, ich bin sauer das er sich überhaupt nicht mehr meldet, ich bin sauer, das ich nicht mehr weiß was er denkt und fühlt, ich bin sauer weil wir vermutlich nie Freunde werden und ich bin sauer, das ich damit eigentlich doch einen wertvollen Menschen verliere...

Ja ich leide... und weiß nicht einmal genau warum. Vermutlich hast du recht, dass ich mir das antun würde mein Leiden wie ein Gummiband in die Länge zu ziehen wenn er zurück käme, aber ich weiß auch das ich das nicht darf, weil er es immer wieder machen würde und ich dann wieder so durchhängen würde... vielleicht tut es auch deshalb so weh...

Klar weißt du warum du leidest....
die antworten hast du dir im ersten abschnitt bereits selbst gegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 16:25
In Antwort auf hermeshuntress

Doch, er kann
Milano, ich verstehe einiges nicht ganz, deshalb lass mich nachfragen.

Du schreibst, er könne "sein bestes Stück nicht im Zaum lassen". Die Kinder und deren Reaktion lass hierzu mal aussen vor, es geht Dir doch in erster Linie um Dich. Du leidest. Also, sprich von Dir, wenn Du Dich meinst! Und verteufele das Sexuelle nicht und wirf ihm nicht vor, er würde nicht einfach sagen, dass er "geil" sei. Bist Du immer ehrlich im Sexuellen? Wer wirft da den ersten Stein?

Du unterstellst ihm ferner, es sei nur sexuelle Anziehung, die ihn zum Fremdgehen animiert. Sicher hast Du, unbesehen der Details, beim Gros der Männer grossenteils Recht. Aber: Du nimmst Dir das Recht heraus, ihn zu verurteilen, obgleich Du von seinem "Routineverhalten" wusstest. Und Du wärst sogar bereit, Deine Leidensfähigkeit zu dehnen wie ein Gummiband, wenn er nur zureückkäme. Das ist keine Liebe, erst recht keine hohe Minne, sondern schlicht Abhängigkeit. Er behandelt Dich schlecht und Du willst ihn dennoch.

Vergiss Dein Moralisieren, hier geht es nicht um Lüsternheit oder Ehrlichkeit oder hochtrabende Werte. Es geht schlicht und ergreifend darum, dass Du Dir zuviel gefallen lässt.

Gibt es
Es gibt tatsächlich Frauen die finden Männer / ihren Ehemann erst dann interessant, wenn er sie schlecht behandelt. Pervers aber es ist so.

Meine Gutmütigkeit, Großzügigkeit und Zuvorkommenheit waren schlicht rein gar nichts wert. Erst als ich sie (meine Frau)schlecht behandelt hab... erst da lief alles prima.

Seit ich allerdings wieder "gut und liebevoll zu ihr bin" ist alles beim Alten.

Sie braucht förmlich die Konkurrenz einer anderen Frau. Und erst wenn sie "den Geruch dieser anderen Frau riechen kann", erst dann werde ich wieder interessant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 7:54
In Antwort auf skywalker1965

Warum soll er das nicht können ?
klar kann er. und für dich ist es das schlimmste, dass DU nicht wählen konntest. du bist da hineingeschoben worden und musst jetzt damit fertig werden.

nicht richtig ist allerdings, es auf ihn abwälzen zu wollen. warum willst du nicht glauben, dass er neu verliebt ist ? bloß weil er es zu dir nie gesagt hat ? vielleicht hat er bei dir nicht so empfunden, oder zumindest anders ?
jemand der fremdgeht, tut das ja nicht aus einer laune heraus - so getreu dem motto: ich muss mal wieder schwung in die bude bringen.... da steckt doch was dahinter. hast du dich auch gefragt, ob ihm/euch vielleicht was gefehlt hat ? ich meine, ein glücklicher mensch hat doch gar keinen grund fremdzugehen.

abgesehen davon:
jemanden, der mich bereits zum wiederholten male betrogen hat (aus welchen gründen auch immer - die sind jetzt mal nicht von belang), der könnte mir ziemlich gestohlen bleiben und würde garantiert nicht mehr bei mir landen können. deine leidensfähigkeit scheint diesbezüglich ziemlich hoch zu sein. so wäre ich nicht...

Vielleicht war ich einfach nur zu stark für ihn...
Als er mich das erste mal betrogen hatte waren wir gerade mal ein Jahr zusammen und glaube mir, wir hatten ein tolles Jahr bis zu dem Zeitpunkt als er mich betrogen hatte. Heute weiß ich das ich ihn vermutlich damals schon zum Teufel jagen sollte, aber ich habe genau das Gegenteil gemacht. Ich habe ihn sofort wieder aufgenommen.

Wir haben die folgenden Jahre an uns gearbeitet und ja ich war tatsächlich so bescheuert und bildete mir ein, dass er mich nicht wieder belügen würde nach allem was war. Es hat zum Zeitpunkt sicher viele Beziehungen gegeben die besser funktioniert haben als unsere.

Es waren etliche Geschichten zwischendurch, die er mir immer wieder versuchte mir logisch zu erklären. Zweifel waren immer da, da wir ca. 40km auseinander gewohnt hatten und uns meist nur am Wochenende sahen, bzw. noch ein- bis zweimal unter der Woche. Er hatte dort sein Geschäft und ich hier die Kinder und die Wohnung.

Nach meinem Ex-Mann brauchte ich insgesamt 4, bzw. 5 Jahre bis ich im stande war ihn hinter mir zu lassen. Nicht das ich ihm hinterhergelaufen wäre, er hatte ja auch ziemlich schnell Ersatz gefunden, aber gefühlsmäßig und gedanklich. In der ganzen Zeit konnte ich absolut keinem Mann mehr vertrauen, auch wenn ich mich noch so anstrengte.

Erst als "er" in mein Leben kam, veränderte sich alles so zum schönen, dass ich ständig auf den damals angebrachten Hammer wartete. Es war aber zu spät, ich hatte mich schon verliebt und vertraut ohne dass ich mir dessen bewusst war und wollte das ganze nicht einfach aufgeben, daher habe ich nach dem ersten Mal als er fremdgegangen ist auf gekämpft.

Ich kann Dir nicht sagen was ihm gefehlt hat.Mir hat einiges gefehlt in unserer Beziehung und ich habe ihm auch ständig in Gesprächen versucht zu erklären, was man ändern könnte, damit wir vielleicht beide glücklich werden. Reden konnte er...mann o mann, wobei ich mich eben hier und heute frage, kann das alles nur Gelaber gewesen sein?

Keine Ahnung ich weiß nicht wie Männer ticken, aber sie haben doch mit Sicherheit auch Gefühle oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 8:02
In Antwort auf sedat_12060303

Gibt es
Es gibt tatsächlich Frauen die finden Männer / ihren Ehemann erst dann interessant, wenn er sie schlecht behandelt. Pervers aber es ist so.

Meine Gutmütigkeit, Großzügigkeit und Zuvorkommenheit waren schlicht rein gar nichts wert. Erst als ich sie (meine Frau)schlecht behandelt hab... erst da lief alles prima.

Seit ich allerdings wieder "gut und liebevoll zu ihr bin" ist alles beim Alten.

Sie braucht förmlich die Konkurrenz einer anderen Frau. Und erst wenn sie "den Geruch dieser anderen Frau riechen kann", erst dann werde ich wieder interessant.

Kann sein...
Ein bisschen zu schwarz/weiss für meine Ansicht.

Gut und liebevoll... wer will das schon...

Wie wärs mit Aufmerksamkeit, gemeinsam Spass haben, Interesse am Partner und ein bisschen Zärtlichkeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 8:07
In Antwort auf alina_12234998

Soll er aber nicht...
Ach ich glaube es geht doch eigentlich gar nicht um das fremdgehen... ich bin einfach nur sauer...

Sauer wie er es beendet hat, sauer das er sich angeblich verliebt hat oder tatsächlich verliebt hat, ich bin sauer, das er unsere gemeinsame Investition und Beziehungsarbeit einfach weg wirft nachdem wir endlich am Ziel waren, ich bin sauer das er mich alleine gelassen hat, ich bin sauer das er sich überhaupt nicht mehr meldet, ich bin sauer, das ich nicht mehr weiß was er denkt und fühlt, ich bin sauer weil wir vermutlich nie Freunde werden und ich bin sauer, das ich damit eigentlich doch einen wertvollen Menschen verliere...

Ja ich leide... und weiß nicht einmal genau warum. Vermutlich hast du recht, dass ich mir das antun würde mein Leiden wie ein Gummiband in die Länge zu ziehen wenn er zurück käme, aber ich weiß auch das ich das nicht darf, weil er es immer wieder machen würde und ich dann wieder so durchhängen würde... vielleicht tut es auch deshalb so weh...

Fremdes und eigenes...
Du weisst wahrscheinlich schon selbst, warum Du leidest. Skywalker hat es ebenfalls ganz richtig erkannt: Du gibst Dir die Antworten selbst.

Fassen wir mal zusammen: Du betrauerst die hohe Zeitinvestition. Das ist völlig nachvollziehbar. Zeit ist das Kostbarste, was wir haben, ein Teil unseres Lebens, der unwiederbringlich ist. Man ärgert sich, wenn man jahrelang in einer schlechten Arbeitsumgebung war und enormen Aufwand praktizieren musste, um es dort erträglich zu gestalten - nur um am Schluss zu hören, dass eine Neubewerbung von ausserhalb die Beförderung bekommt. Und man fragt sich dann natürlich, ob der Personaler die Bemühungen der vergangenen Jahre einfach übersehen hat oder nur blöde ist.

So ähnlich geht es Dir doch. Das, was Du erlebst, ist eine Infragestellung Deiner Qualität durch eine Fremdentscheidung. Und das tut weh, das ist nur menschlich.

ABER es darf nicht soweit kommen, dass Du diese Fremdmeinung übernimmst, die Geisseln aus dem Schrank nimmst, Dich buchstäblich jeden Morgen klopfst und dabei wehklagst "oje, was bin ich schlecht!"

Quatsch! SEINE Meinung ist seine Meinung, und die kann irrig sein. DEINE Meinung zählt für Dein Leben. Wie im Beispiel oben: auch aus der miserabelsten Jobsituation gewinnt man etwas, Lebenserfahrung, Distanz zu anderen, mehr Selbsterkenntnis, Ideen für eine bessere Zukunft. Aber man kehrt nicht zu einem Arbeitsplatz zurück, an dem man in seiner persönlichen Leistung nicht richtig estamiert wird. Auch nicht zum "blinden" lover.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 8:08
In Antwort auf hazan_12720587

Ich kann sehr gut mit dir fühlen
bei mir ist es jetzt 4 Wochen her, dass er sich nachdem die Sache mit der Anderen aufflog für sie entschieden hat. Nach 14 Jahren Ehe .Am schlimmsten ist das Alleinsein. Wir haben zwar 2 gemeinsame Kinder (10;12) die auch bei mir sind aber dennoch bin ich jeden Abend allein.Gerade jetzt, wo die dunkle Zeit beginnt, es Nachts stürmt und regnet....ja, er fehlt mir.Der Gedanke, dass er mit ihr kuschelt und mehr macht mich noch verrückt.Ich weiss auch dass die Sprüche" du musst nach vorne schauen"etc. nichts bringen.Bei mir gibt es noch kein vorne. Ich denke nur an unsere schöne Zeit und die war es ca.20 Jahre lang.
Ich kann dir nichts raten außer dem einen Rat der mir dieses Forum gegeben hat: Lebe jeden einzelnen Tag und tu dir ab und zu etwas Gutes.
Ich wünsche dir dazu viel Kraft, denn die braucht es.

Danke...
Danke, diese Kraft kann ich nur zurückwünschen...

Die Gedanken kenne ich nur zu gut... unter anderem denkt man was wäre wenn...man denkt einfach viel zu viel. Außerdem kommen auf einmal nur noch die positiven Dinge und Erlebnisse der gemeinsamen Zeit hoch...

Ich versuche mir ständig das Negative vor Augen zu halten, auch wenn es nicht so wirklich klappt. Auch versuche ich mich ständig abzulenken... was aber auch nicht wirklich klappt. Ich trage einfach ein Gefühl von Heimweh mit mir herum das einfach nicht besser werden will.

Heute wird mein kleiner Gute Laune Schlumpf 11 Jahre und wir werden wie im letzten Jahr kegeln gehen. Er war letztes Jahr mit von der Partie und wir hatten eine Menge Spass. Gestern war schon ein schwerer Tag und ich dachte heute kann es nur besser werden, aber heute wird wohl ein noch schwierigerer Tag...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 8:15
In Antwort auf alina_12234998

Ehm...
Er hat mich das erste Mal 3 Monate belogen und betrogen mit seiner Affaire. Beim zweiten Mal habe ich ihn so unter Druck gesetzt, dass er es mir sagen musste. Er war wieder nicht ehrlich, er hat erst mit ihr geschlafen und dann Schluss gemacht. Und ich glaube nicht das er sich verliebt hat, weil er gar nicht im Stande ist solche Gefühle zu entwickeln. Ich denke eher dass es eine Flucht war.

Und was die Kinder angeht hat er gesagt, dass sie wie seine eigenen sind und im Gegensatz zu ihrem leiblichen Vater immer für sie da sein wird.

Nach dem Grund such ich ebenfalls. Keine Ahnung mein Gefühl sagt mir nur, dass es so wie es gekommen ist einfach nicht "er" ist. Die ganze Art dies zu beenden, sich überhaupt nicht mehr zu melden und mich drei Wochen in der Luft hängen zu lassen. Wenn ich verliebt bin lass ich alles hinter mir und kämpfe nicht noch eine Woche mit mir selbst oder lasse meinen Ex-Partner mit einem offenen Gespräch zurück.

Auch setze ich mich nicht hin und weine, wenn mir alles egal ist...oder???

"Warum bist Du nicht ich?"
ist doch eigentlich Deine Frage an ihm. Antwort: er ist es einfach nicht. Er hat ein ganz anderes, eigenes Handlungsrepertoire. Irgendwann, am Anfang, fandest Du das wahrscheinlich auch ganz toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 8:21
In Antwort auf hermeshuntress

Fremdes und eigenes...
Du weisst wahrscheinlich schon selbst, warum Du leidest. Skywalker hat es ebenfalls ganz richtig erkannt: Du gibst Dir die Antworten selbst.

Fassen wir mal zusammen: Du betrauerst die hohe Zeitinvestition. Das ist völlig nachvollziehbar. Zeit ist das Kostbarste, was wir haben, ein Teil unseres Lebens, der unwiederbringlich ist. Man ärgert sich, wenn man jahrelang in einer schlechten Arbeitsumgebung war und enormen Aufwand praktizieren musste, um es dort erträglich zu gestalten - nur um am Schluss zu hören, dass eine Neubewerbung von ausserhalb die Beförderung bekommt. Und man fragt sich dann natürlich, ob der Personaler die Bemühungen der vergangenen Jahre einfach übersehen hat oder nur blöde ist.

So ähnlich geht es Dir doch. Das, was Du erlebst, ist eine Infragestellung Deiner Qualität durch eine Fremdentscheidung. Und das tut weh, das ist nur menschlich.

ABER es darf nicht soweit kommen, dass Du diese Fremdmeinung übernimmst, die Geisseln aus dem Schrank nimmst, Dich buchstäblich jeden Morgen klopfst und dabei wehklagst "oje, was bin ich schlecht!"

Quatsch! SEINE Meinung ist seine Meinung, und die kann irrig sein. DEINE Meinung zählt für Dein Leben. Wie im Beispiel oben: auch aus der miserabelsten Jobsituation gewinnt man etwas, Lebenserfahrung, Distanz zu anderen, mehr Selbsterkenntnis, Ideen für eine bessere Zukunft. Aber man kehrt nicht zu einem Arbeitsplatz zurück, an dem man in seiner persönlichen Leistung nicht richtig estamiert wird. Auch nicht zum "blinden" lover.

Ja ja meine Antworten..
Eine Antwort weiß ich auf vieles und in meinem Kopf spielt sich wohl das richtige vernünftige Verhalten ab. Auch bin ich für meine Freunde meist der richtige Ratgeber...Warum klappt das bei mir einfach nicht?

Und warum ist es wie ein Warten? Ein Warten auf was? Warum kann ich immer noch nichts essen und wenn ich mich zwinge kommt es wieder raus. Warum kann ich mich nicht ablenken? Ich bin es doch mehr oder weniger gewohnt die Tage mit mir und den Kids zu verbringen. Vorher war ich unter der Woche auch alleine und habe gelebt, aber warum habe ich das Gefühl alles ist weg, fühle mich leer und zu nichts im Stande...

Ich verstehe mich doch selbst nicht mehr, warum ich eigentlich so ein Gefühlstheater abzieh... ich habs kapiert es ist aus und gerade weil ich so sauer bin, sollte ich doch endlich wieder anfangen können zu leben und sollte mit der Einstellung weiterleben dass er mich mal kann und wer mich nicht will hat gehabt...

Es passt gar nichts mehr zusammen, mein Selbstwertgefühl ist wohl noch anwesend, aber ich kann es nicht benutzen...

Warum zieht man sich mit den Gedanken nur immer selber ins Nichts und Nimmerland??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 8:22
In Antwort auf alina_12234998

Vielleicht ist es Liebe!
Fremdgehen ist doch eigentlich meist rein körperlich... und nicht mehr... schlimmer finde ich es das er die gemeinsame Zeit und das was wir hatten einfach wegwirft.

Meine Gedanken spielen total verrückt derzeit und ich schreibe ihm sms in denen ich ihn verurteile weil er sich nicht bei den Kids meldet, obwohl er es versprochen hatte. Ich glaube seine neue Flamme hat ihn bereits nach drei Wochen besser im Griff als ich in 5 Jahren...

Er hatte soviel versprochen und verhält sich als hätte er das alles einfach nie gesagt, was gar nicht zu ihm passt.

Vielleicht ist es Liebe, vielleicht ist es auch das alleinesein, vielleicht einfach nur der Zorn, dass ich alleine mit allen Problemen dasteh und er sich einen Scheiss darum kümmert. Vielleicht ist es eine Art von Abhängigkeit und vielleicht kann ich es irgendwann mal aus der Ferne meiner Gefühle betrachten.

Derzeit warte ich einfach darauf, dass ich nicht mehr so oft an ihn denken muss, mich nicht mehr alles an ihn erinnert und die Zeit einfach schneller als sonst vorbei geht... Meine Gedanken sind ständig allen Fragen ausgesetzt... und ich finde einfach den Schalter zum Ausschalten nicht. Gestern war ein guter Tag trotz regen...Heute ist ein schlechter Tag trotz Sonne und ich habe keinen Einfluss darauf.

Entschuldige, milano...
...ich möchte hier kein "posting-bombing" machen oder wie man das nennen könnte , aber DU machst sehr viele Aussagen, die mich reizen, darauf etwas zu erwidern.

Warum schreibst Du ihm SMS? Das ist mir unbegreiflich! Lass ihn doch! Und vor allem bitte: si ehrlich und sprich von DIR; wenn Du Dich meinst! Du kannst ihn doch nicht mit den Kindern unter Druck setzen! Ich möchte mir nicht anmassen, Deine Handlung zu bewerten, aber für mich wäre das ganz schlechter Stil, andere stellvertretend ins Feld zu ziehen. Wenn mein Zahnarzt mir eine Wurzelbehandlung verpasst und ich am nächsten Tag Schmerzen leide, weil die Narkose vielleicht zu schwach war, gehe ich ALLEIN hin und sage ihm, dass er einen Fehler gemacht hat. Ich sammle nicht den gesamten hermeshuntress Clan in einen Kleinbus und trete dort mit Enkel und Grossmutter auf, die unisono kreischen "uhh, die Mutti/Enkelin/Tochter etc. hat Zahnweh!"

Mensch Milano! Stell Dich selbst Deinen Gefühlen und schieb nicht andere vor, das ist unehrlich und nervt auch wirklich. In diesem Punkt kann ich ihn sogar ein bisschen verstehen. Ich wollte als Mann auch eine Partnerin/Geliebte/wie auch immer, die ihr eigenes Ich kennt, definiert (auch ohne mich), die sich respektiert, die sich mit mir misst, ohne Zwischenschaltungen von DRitten zu manipulativen Zwecken. Darauf wäre ich allergisch.

Steh zu DIR.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 8:40
In Antwort auf hermeshuntress

Entschuldige, milano...
...ich möchte hier kein "posting-bombing" machen oder wie man das nennen könnte , aber DU machst sehr viele Aussagen, die mich reizen, darauf etwas zu erwidern.

Warum schreibst Du ihm SMS? Das ist mir unbegreiflich! Lass ihn doch! Und vor allem bitte: si ehrlich und sprich von DIR; wenn Du Dich meinst! Du kannst ihn doch nicht mit den Kindern unter Druck setzen! Ich möchte mir nicht anmassen, Deine Handlung zu bewerten, aber für mich wäre das ganz schlechter Stil, andere stellvertretend ins Feld zu ziehen. Wenn mein Zahnarzt mir eine Wurzelbehandlung verpasst und ich am nächsten Tag Schmerzen leide, weil die Narkose vielleicht zu schwach war, gehe ich ALLEIN hin und sage ihm, dass er einen Fehler gemacht hat. Ich sammle nicht den gesamten hermeshuntress Clan in einen Kleinbus und trete dort mit Enkel und Grossmutter auf, die unisono kreischen "uhh, die Mutti/Enkelin/Tochter etc. hat Zahnweh!"

Mensch Milano! Stell Dich selbst Deinen Gefühlen und schieb nicht andere vor, das ist unehrlich und nervt auch wirklich. In diesem Punkt kann ich ihn sogar ein bisschen verstehen. Ich wollte als Mann auch eine Partnerin/Geliebte/wie auch immer, die ihr eigenes Ich kennt, definiert (auch ohne mich), die sich respektiert, die sich mit mir misst, ohne Zwischenschaltungen von DRitten zu manipulativen Zwecken. Darauf wäre ich allergisch.

Steh zu DIR.

Entschuldigung angenommen...grins
Also eine SMS habe ich geschrieben um ihm mitzuteilen das ich Abstand haben möchte und es auch für die Kinder besser ist ihn ersteinmal nicht zu sehen.

Dies begründe ich nicht darauf die Kinder vorzuschicken, sondern das begründe ich damit, das er sich drei Wochen vorher auch nicht bei ihnen gemeldet hat und sie dann auch noch belogen hat. Dieses Programm hatten die Kinder bei meinem Ex-Mann und ich versuche es diesmal einfach besser zu machen damit meine Kinder sich nicht schon wieder falschen Hoffnungen hingeben. Sagen wir mal ich möchte sie wieder einmal schützen. Was nicht heisst, dass sie ihn nicht irgendwann mal wenn Gras über die Sache gewachsen ist nicht sehen können.

Meine Kinder halte ich wie immer aus allem raus. Sie haben zweimal mit ihm telefoniert weil sie das wollten und sie haben angerufen nicht er. Gab ich keinerlei Kommentar ab.

Dann hatte ich ihm eine SMS geschrieben, weil ich sauer war und wollte das er das weiß. Sauer über seine Ignoranz.

Also vorschieben wie Du siehst tu ich niemanden, sonst hätte ich ihn die Kids holen lassen.

Was meine Gefühle betrifft, die ändern sich täglich. Mal bin ich total mies drauf, mal bin ich sauer, mal bin ich traurig, mal bin ich motiviert an meinen tollen Launen zu arbeiten, mal bin ich sakastisch... und manchmal fühle ich mich einfach nur leer und einsam...

Und um das Missverständnis auszuräumen... ich schicke nie jemanden vor...hab mich vielleicht falsch ausgedrückt das kann sein...

Ach ja und dann habe ich ihm am Donnerstag unter Alkoholeinfluss noch eine sms geschickt in der ich ihm Glückwünsche zu seinem Abgang gesendet habe... nicht sehr nett aber ehrlicher als er wohl jemals sein wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 8:47
In Antwort auf alina_12234998

Ehm...
Er hat mich das erste Mal 3 Monate belogen und betrogen mit seiner Affaire. Beim zweiten Mal habe ich ihn so unter Druck gesetzt, dass er es mir sagen musste. Er war wieder nicht ehrlich, er hat erst mit ihr geschlafen und dann Schluss gemacht. Und ich glaube nicht das er sich verliebt hat, weil er gar nicht im Stande ist solche Gefühle zu entwickeln. Ich denke eher dass es eine Flucht war.

Und was die Kinder angeht hat er gesagt, dass sie wie seine eigenen sind und im Gegensatz zu ihrem leiblichen Vater immer für sie da sein wird.

Nach dem Grund such ich ebenfalls. Keine Ahnung mein Gefühl sagt mir nur, dass es so wie es gekommen ist einfach nicht "er" ist. Die ganze Art dies zu beenden, sich überhaupt nicht mehr zu melden und mich drei Wochen in der Luft hängen zu lassen. Wenn ich verliebt bin lass ich alles hinter mir und kämpfe nicht noch eine Woche mit mir selbst oder lasse meinen Ex-Partner mit einem offenen Gespräch zurück.

Auch setze ich mich nicht hin und weine, wenn mir alles egal ist...oder???

Okay
das hast du im Eröffnungspost aber nicht erwähnt. Es können viele Gründe sein wieso er dich verlassen hat.

Wegen der Kinder, Männer sagen manchmal etwas, meinen es aber noch lange nicht so. Das nur das der Grund ist denke ich weniger. Er hat dich schon 2 mal betrogen, also denke ich wollte er nicht sein Leben mit dir verbringen. Vielleicht hat er mit seinen Affären immer was neues gesucht.

Er kann sich auch tatsächlich neu verliebt haben. Aber alles nur Spekulationen, den wahren Grund kennt nur er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 10:48
In Antwort auf alina_12234998

Entschuldigung angenommen...grins
Also eine SMS habe ich geschrieben um ihm mitzuteilen das ich Abstand haben möchte und es auch für die Kinder besser ist ihn ersteinmal nicht zu sehen.

Dies begründe ich nicht darauf die Kinder vorzuschicken, sondern das begründe ich damit, das er sich drei Wochen vorher auch nicht bei ihnen gemeldet hat und sie dann auch noch belogen hat. Dieses Programm hatten die Kinder bei meinem Ex-Mann und ich versuche es diesmal einfach besser zu machen damit meine Kinder sich nicht schon wieder falschen Hoffnungen hingeben. Sagen wir mal ich möchte sie wieder einmal schützen. Was nicht heisst, dass sie ihn nicht irgendwann mal wenn Gras über die Sache gewachsen ist nicht sehen können.

Meine Kinder halte ich wie immer aus allem raus. Sie haben zweimal mit ihm telefoniert weil sie das wollten und sie haben angerufen nicht er. Gab ich keinerlei Kommentar ab.

Dann hatte ich ihm eine SMS geschrieben, weil ich sauer war und wollte das er das weiß. Sauer über seine Ignoranz.

Also vorschieben wie Du siehst tu ich niemanden, sonst hätte ich ihn die Kids holen lassen.

Was meine Gefühle betrifft, die ändern sich täglich. Mal bin ich total mies drauf, mal bin ich sauer, mal bin ich traurig, mal bin ich motiviert an meinen tollen Launen zu arbeiten, mal bin ich sakastisch... und manchmal fühle ich mich einfach nur leer und einsam...

Und um das Missverständnis auszuräumen... ich schicke nie jemanden vor...hab mich vielleicht falsch ausgedrückt das kann sein...

Ach ja und dann habe ich ihm am Donnerstag unter Alkoholeinfluss noch eine sms geschickt in der ich ihm Glückwünsche zu seinem Abgang gesendet habe... nicht sehr nett aber ehrlicher als er wohl jemals sein wird...

Unverständnis
Also wenn ich eins nicht verstehe, dann dieses postmoderne HerumgeSMSe.

Gut, wir leben nicht mehr in der Goethezeit und lassen den postillion damour ein zartduftendes Briefchen vorbeiflattern. Aber muss das denn andererseits sein, diese grobe und unpassende Distanzkommunikation per SMS? Unter Teenagern verstehe ich das noch bis zu einem gewissen Grad der Ausprägung, aber für erwachsene Menschen, die auf dieses Medium verfallen, um Essentielles mitzuteilen, fehlt mir das Verständnis. Es ist doch ohnmächtig und ineffektiv, auf diese Weise Gedanken auszutauschen, zumal es den Schreiber ja wieder in eine Warteposition zwingt, bis der Angeschriebene die Gnade des Lesens erweist. Ist das mutig und ein Schritt vorwärts? Ich finde nicht!

Wenn man etwas mitteilen will, geht man hin und sagt es. - Jewtzt folgen Einwände, milano, ja ich weisds schon - dennoch: es geht NUR so. Alles andere ist fast ein bisschen jämmerlich (nicht böse gemeint). Man muss den anderen sehen, wenn man mit ihm spricht, oder man spricht eben gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 12:34
In Antwort auf hermeshuntress

Unverständnis
Also wenn ich eins nicht verstehe, dann dieses postmoderne HerumgeSMSe.

Gut, wir leben nicht mehr in der Goethezeit und lassen den postillion damour ein zartduftendes Briefchen vorbeiflattern. Aber muss das denn andererseits sein, diese grobe und unpassende Distanzkommunikation per SMS? Unter Teenagern verstehe ich das noch bis zu einem gewissen Grad der Ausprägung, aber für erwachsene Menschen, die auf dieses Medium verfallen, um Essentielles mitzuteilen, fehlt mir das Verständnis. Es ist doch ohnmächtig und ineffektiv, auf diese Weise Gedanken auszutauschen, zumal es den Schreiber ja wieder in eine Warteposition zwingt, bis der Angeschriebene die Gnade des Lesens erweist. Ist das mutig und ein Schritt vorwärts? Ich finde nicht!

Wenn man etwas mitteilen will, geht man hin und sagt es. - Jewtzt folgen Einwände, milano, ja ich weisds schon - dennoch: es geht NUR so. Alles andere ist fast ein bisschen jämmerlich (nicht böse gemeint). Man muss den anderen sehen, wenn man mit ihm spricht, oder man spricht eben gar nicht.

Verständnis
Werde mich morgen mit ihm treffen um letzte Dinge zu klären, von Angesicht zu Angesicht... habe heute mit ihm telefoniert!

Er hat den Vorschlag gemacht am Rheinufer spazieren zu gehen... Schaun wir mal...Anschließend sind wir auf dem Geburtstag seiner Nichte eingeladen, wo ich nicht hin kann wenn ich keine klare Linie in das alles gebracht habe.

Wünsch mir Glück...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 20:41

Du bist nicht allein.und ich bin ein man
10 jahre war ich mit meiner frundin zusammen.aus heiterem himmel hat sie es knall auf fall beendet.auseinander gelebt,routine,viel arbeit wenig gemeinsames.ok.es ist an diesen gründen in jeder partnerschaft was zu finden.was habe ich gemacht alles was du dir denken kannst weil ich sie liebe.nach 2 wochen habe ich sie das erste mal gefragt,ich war mir nicht sicher es gab keine anzeichen,ob es einen anderen man gibt??
nein ob ich noch normal wäre eben die ganzen schönen sachen die man dann zuhören kriegt.nach 2 weiteren wochen habe ich sie mit einem anderen erwischt.dann bekamm ich die kalte wahrheit es ging schon 4 wochen und das nach 10 jahren.
das komische daran ist das auch ich möchte das sie wieder kommt habe auch 8 kilo verloren und fast den glauben an die menschheit aufgegeben.
sind frauen also auch so gemein?
ich wünsch dir glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 9:10

Was ein seltsames Verhalten
So, habe mich am Freitag abend mit ihm getroffen und wollte klären, wie man in Zukunft miteinander umgeht.

Das Ende vom Lied war, dass er stink sauer war und mich fast eine Stunde attakiert hat mit dem Ergebnis, das er gar keinen Kontakt mehr will weder zu mir noch zu den Kindern. Er möchte mich absolut nicht mehr sehen.

Das verstehe wer will, ich habe ihm gesagt, das ich es ihm gönne, dass er sich verliebt hat und wir ja vielleicht Freunde werden könnten (was eigentlich immer sein Wunsch war). Ich habe ihm gesagt, dass es mir auch besser geht, seit er Schluss gemacht hat und ich dadurch gezwungen bin mein Leben ohne ihn in die Hand zu nehmen.

Er hat total seltsam reagiert. Anstatt das er beruhigt war hat er sich aufgeregt ohne Ende. Ich habe ihm gesagt, dass er sich ja nicht mir treffen hätte müssen. Er hätte ja auch nein sagen können...

Kann mir mal jemand erklären wie dieser Mann tickt...wenn es nicht so ernst wäre, würde ich sagen sein Auftritt war lächerlich.

Allerdings war ich anschließend auf dem Geburtstag seiner Nichte und er ist hingekommen. Wir haben uns ignoriert wie im Kindergarten...

Keine Ahnung was er damit bezwecken wollte. War er so sauer, weil es mit seiner neuen Flamme doch nicht so hinhaut, oder vielleicht weil er nicht das heulende Elend antraf, sondern eine gutaussehende, gutgelaunte Ex?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 10:41
In Antwort auf alina_12234998

Was ein seltsames Verhalten
So, habe mich am Freitag abend mit ihm getroffen und wollte klären, wie man in Zukunft miteinander umgeht.

Das Ende vom Lied war, dass er stink sauer war und mich fast eine Stunde attakiert hat mit dem Ergebnis, das er gar keinen Kontakt mehr will weder zu mir noch zu den Kindern. Er möchte mich absolut nicht mehr sehen.

Das verstehe wer will, ich habe ihm gesagt, das ich es ihm gönne, dass er sich verliebt hat und wir ja vielleicht Freunde werden könnten (was eigentlich immer sein Wunsch war). Ich habe ihm gesagt, dass es mir auch besser geht, seit er Schluss gemacht hat und ich dadurch gezwungen bin mein Leben ohne ihn in die Hand zu nehmen.

Er hat total seltsam reagiert. Anstatt das er beruhigt war hat er sich aufgeregt ohne Ende. Ich habe ihm gesagt, dass er sich ja nicht mir treffen hätte müssen. Er hätte ja auch nein sagen können...

Kann mir mal jemand erklären wie dieser Mann tickt...wenn es nicht so ernst wäre, würde ich sagen sein Auftritt war lächerlich.

Allerdings war ich anschließend auf dem Geburtstag seiner Nichte und er ist hingekommen. Wir haben uns ignoriert wie im Kindergarten...

Keine Ahnung was er damit bezwecken wollte. War er so sauer, weil es mit seiner neuen Flamme doch nicht so hinhaut, oder vielleicht weil er nicht das heulende Elend antraf, sondern eine gutaussehende, gutgelaunte Ex?

Das er sich
mit dir getroffen hat, war wahrscheinlich einfach nur, um sein schlechtes Gewissen dir gegenüber zu beruhigen - mehr nicht. Das mit dem "lass' uns Freunde bleiben" ist auch ganz normal. Warum das so ist, ist eine gute Frage, aber da würde ich mir keinen Kopf drum machen.
Denke schon, das es mit seiner neuen Freundin gut klappt, aber sicherlich ist er davon ausgegangen, das du ihm ein klein bißchen mehr hinterher weinen würdest.
Ignoriere ihn einfach; zurückkommen wird er nicht. Sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 10:47
In Antwort auf alina_12234998

Was ein seltsames Verhalten
So, habe mich am Freitag abend mit ihm getroffen und wollte klären, wie man in Zukunft miteinander umgeht.

Das Ende vom Lied war, dass er stink sauer war und mich fast eine Stunde attakiert hat mit dem Ergebnis, das er gar keinen Kontakt mehr will weder zu mir noch zu den Kindern. Er möchte mich absolut nicht mehr sehen.

Das verstehe wer will, ich habe ihm gesagt, das ich es ihm gönne, dass er sich verliebt hat und wir ja vielleicht Freunde werden könnten (was eigentlich immer sein Wunsch war). Ich habe ihm gesagt, dass es mir auch besser geht, seit er Schluss gemacht hat und ich dadurch gezwungen bin mein Leben ohne ihn in die Hand zu nehmen.

Er hat total seltsam reagiert. Anstatt das er beruhigt war hat er sich aufgeregt ohne Ende. Ich habe ihm gesagt, dass er sich ja nicht mir treffen hätte müssen. Er hätte ja auch nein sagen können...

Kann mir mal jemand erklären wie dieser Mann tickt...wenn es nicht so ernst wäre, würde ich sagen sein Auftritt war lächerlich.

Allerdings war ich anschließend auf dem Geburtstag seiner Nichte und er ist hingekommen. Wir haben uns ignoriert wie im Kindergarten...

Keine Ahnung was er damit bezwecken wollte. War er so sauer, weil es mit seiner neuen Flamme doch nicht so hinhaut, oder vielleicht weil er nicht das heulende Elend antraf, sondern eine gutaussehende, gutgelaunte Ex?

Diese reaktion
passt zu meiner theorie, dass betrüger außerordentliche egoisten sind. du bist nunmal sein eigentum, deshalb darf er dich so respektlos behandeln, deshalb muss er dich belügen - denn sonst könntest du ja glauben, dass du die gleichen rechte hast wie er. ihr drei ( er, sie und du) hattet stets eins gemeinsam - ihr habt einen menschen geliebt - nämlich ihn!

tja - mein haus, mein auto, meine kinder, meine frau, meine geliebte!

ups - was hat er jetzt noch???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 11:34
In Antwort auf alya_12708452

Diese reaktion
passt zu meiner theorie, dass betrüger außerordentliche egoisten sind. du bist nunmal sein eigentum, deshalb darf er dich so respektlos behandeln, deshalb muss er dich belügen - denn sonst könntest du ja glauben, dass du die gleichen rechte hast wie er. ihr drei ( er, sie und du) hattet stets eins gemeinsam - ihr habt einen menschen geliebt - nämlich ihn!

tja - mein haus, mein auto, meine kinder, meine frau, meine geliebte!

ups - was hat er jetzt noch???

Na er hat doch was er wollte
Er hat eine neue Freundin... das was er doch wollte, daher versteh ich seinen Zorn und seine Wut nicht.

Sein Verhalten ist für mich nicht nachvollziehbar...

Und warum, wenn er mich doch meiden möchte wie die Pest ist er eine Stunde nach mir am Freitag abend überhaupt auf dem Geburtstag aufgetaucht? Er hat doch mein Auto gesehen und hätte weg bleiben können oder??

Das passt doch alles nicht zusammen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 11:38
In Antwort auf alenka_12291850

Das er sich
mit dir getroffen hat, war wahrscheinlich einfach nur, um sein schlechtes Gewissen dir gegenüber zu beruhigen - mehr nicht. Das mit dem "lass' uns Freunde bleiben" ist auch ganz normal. Warum das so ist, ist eine gute Frage, aber da würde ich mir keinen Kopf drum machen.
Denke schon, das es mit seiner neuen Freundin gut klappt, aber sicherlich ist er davon ausgegangen, das du ihm ein klein bißchen mehr hinterher weinen würdest.
Ignoriere ihn einfach; zurückkommen wird er nicht. Sorry.

Schlechtes Gewissen?
Warum sollte er das noch haben? Er wollte sich laut seiner Aussage mit mir treffen um es mir ins Gesicht zu sagen, dass es aus ist...

Aber das wusste ich doch schon und habe es ihm gesagt... ausserdem weiß ich nicht einmal ob er es ihr gesagt hat, dass er sich nocheinmal mit mir trifft oder genauso weiter lügt wie bisher...

Seine einzige Sorge war mir zu erklären, dass es für ihn nicht einfach ist... Soll ich vielleicht noch Mitleid mit ihm haben?? Er muss damit genauso klar kommen wie ich... und in der Vergangenheit rumzuwühlen, vonwegen er hätte mal auf den Tisch schlagen sollen ...usw.

Sauer war er auch, als ich ihm gesagt habe das es doch darum nicht mehr geht, sondern nur noch wie wir uns in Zukunft gegenüber verhalten... warum kommt er auf einmal mit all dem gar nicht mehr klar???

Ich sollte doch diejenige sein die am allermeisten nicht damit klar kommt oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 11:39

Ich auch nicht...
habe auch erst einmal die Schnauze voll....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2006 um 17:20
In Antwort auf alina_12234998

Na er hat doch was er wollte
Er hat eine neue Freundin... das was er doch wollte, daher versteh ich seinen Zorn und seine Wut nicht.

Sein Verhalten ist für mich nicht nachvollziehbar...

Und warum, wenn er mich doch meiden möchte wie die Pest ist er eine Stunde nach mir am Freitag abend überhaupt auf dem Geburtstag aufgetaucht? Er hat doch mein Auto gesehen und hätte weg bleiben können oder??

Das passt doch alles nicht zusammen...

Daher versteh ich seinen Zorn und seine Wut nicht
vielleicht ist er zornig weil er seine felle davon schwimmen sieht. so sind nunmal egoisten. aber er liebt nur sich selbst und deshalb bleib auf deinem weg ohne ihn. gönne ihm weiterhin seine neue freundin...

dir ganz viel kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 11:23

Die "Neue"
Stellt Euch vor es ist noch keine 6 Wochen her, als er mich verlassen hat. Nun will er doch tatsächlich seine "Neue" bei seinen Eltern und seiner Familie vorstellen!!!

Kann Mann so drauf sein.... ich frage mich warum er es auf einmal so eilig hat und dabei seine Familie total überfordert, denn seine Familie kommt damit gar nicht klar..Was denkt sich der Typ nur dabei...

Redet mit keinem ein Wort und hat Angst das ich "dumm laber"... Kommt er mit seinem schlechten Gewissen nicht klar? Und wie ist "sie" eigentlich drauf um so schnell nach allem was war tatsächlich meinen zu können in seinem Elternhaus so ein und aus gehen zu können wie ich es die letzten 5 Jahre tat?

Als wir zusammen gekommen sind hatten wir uns erst einmal ein halbes Jahr kennengelernt bevor ich bereit war zu seinen Eltern zu gehen... ich versteh die Welt nicht mehr... muss er sich vielleicht selbst beweisen wie verliebt er ist???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 11:45
In Antwort auf alina_12234998

Die "Neue"
Stellt Euch vor es ist noch keine 6 Wochen her, als er mich verlassen hat. Nun will er doch tatsächlich seine "Neue" bei seinen Eltern und seiner Familie vorstellen!!!

Kann Mann so drauf sein.... ich frage mich warum er es auf einmal so eilig hat und dabei seine Familie total überfordert, denn seine Familie kommt damit gar nicht klar..Was denkt sich der Typ nur dabei...

Redet mit keinem ein Wort und hat Angst das ich "dumm laber"... Kommt er mit seinem schlechten Gewissen nicht klar? Und wie ist "sie" eigentlich drauf um so schnell nach allem was war tatsächlich meinen zu können in seinem Elternhaus so ein und aus gehen zu können wie ich es die letzten 5 Jahre tat?

Als wir zusammen gekommen sind hatten wir uns erst einmal ein halbes Jahr kennengelernt bevor ich bereit war zu seinen Eltern zu gehen... ich versteh die Welt nicht mehr... muss er sich vielleicht selbst beweisen wie verliebt er ist???

Wieso
sollte er nicht mit seinem Gewissen nicht klar kommen? Nur, weil er sie jetzt schon mit nach Hause nimmt zu den Eltern?
Das zeigt mir eher, das er sich mit ihr sicher zu sein scheint. Gönn' es ihm doch, ihr ward doch nicht verheiratet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 12:57
In Antwort auf agata_12105859

Wieso
sollte er nicht mit seinem Gewissen nicht klar kommen? Nur, weil er sie jetzt schon mit nach Hause nimmt zu den Eltern?
Das zeigt mir eher, das er sich mit ihr sicher zu sein scheint. Gönn' es ihm doch, ihr ward doch nicht verheiratet.

Wie bitte, ella076??
..was ist das denn für ein schwachsinn?
eine beziehung ist nur was wert, wenn sie amtlich ist?
...also ne ehe?

willkommen im 21. jahrhundert, meine liebe!

*kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 13:03
In Antwort auf leanna_12165771

Wie bitte, ella076??
..was ist das denn für ein schwachsinn?
eine beziehung ist nur was wert, wenn sie amtlich ist?
...also ne ehe?

willkommen im 21. jahrhundert, meine liebe!

*kopfschüttel*

ABER Sugar,
sie sind doch seit wochen getrennt, egal ob vh. oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 13:25
In Antwort auf alina_12234998

Die "Neue"
Stellt Euch vor es ist noch keine 6 Wochen her, als er mich verlassen hat. Nun will er doch tatsächlich seine "Neue" bei seinen Eltern und seiner Familie vorstellen!!!

Kann Mann so drauf sein.... ich frage mich warum er es auf einmal so eilig hat und dabei seine Familie total überfordert, denn seine Familie kommt damit gar nicht klar..Was denkt sich der Typ nur dabei...

Redet mit keinem ein Wort und hat Angst das ich "dumm laber"... Kommt er mit seinem schlechten Gewissen nicht klar? Und wie ist "sie" eigentlich drauf um so schnell nach allem was war tatsächlich meinen zu können in seinem Elternhaus so ein und aus gehen zu können wie ich es die letzten 5 Jahre tat?

Als wir zusammen gekommen sind hatten wir uns erst einmal ein halbes Jahr kennengelernt bevor ich bereit war zu seinen Eltern zu gehen... ich versteh die Welt nicht mehr... muss er sich vielleicht selbst beweisen wie verliebt er ist???

An Ella
Ich kann Dich gut verstehen, daß Dir das alles geschmacklos erscheint. Du siehst die Dinge von Deiner Position, Dir ist so viel genommen worden und hast so ein Gefühl von "Recht auf Besitzstandswahrung" auf das bisschen, was man Dir gelassen hat. Krummer Ausdruck, aber ein besserer fällt mir gerade nicht ein. Weiterhin kann ich mir vorstellen, daß es auch für seine Eltern eine komische Situation ist, weil Du die Mutter ihrer Enkelkinder bist und sie mit Sicherheit eine ganz andere Bindung zu Dir haben.

Allerdings kann ich auch die andere Seite verstehen. Auch wenn das für Dich hart ist, aber für die beiden ist das ja keine so neue Geschichte, die kennen sich schon länger und werden, nachdem die Trennung durchgestanden ist das Gefühl haben "endlich können wir unsere Beziehung ausleben und brauchen uns nicht mehr zu verstecken". Das finde ich, vor allem aus Sicht "der Neuen" durchaus legitim und nachvollziehbar. Und vielleicht will er mit diesem Besuch sowohl ihr gegenüber als auch Dir und seiner Familie (nicht sich selber beweisen, sondern seinem Umfeld) ein Exempel statuieren, indem er zeigt, daß er zu seinem neuen Leben und seiner neuen Beziehung steht.

Ich finde also das Verhalten der beiden in keiner Weise sonderbar - und das war ja Deine Frage. Sie könnten / sollten damit warten, wenn sie wissen, daß die anderen Parteien dafür noch ein bißchen mehr Zeit brauchen (allerdings mess ich persönlich diesen Familienbesuchen auch nicht so eine große Bedeutung bei), aber ihnen scheint das wichtig zu sein, damit wirst Du Dich abfinden müssen.

LG Zelda.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 13:39
In Antwort auf leanna_12165771

Wie bitte, ella076??
..was ist das denn für ein schwachsinn?
eine beziehung ist nur was wert, wenn sie amtlich ist?
...also ne ehe?

willkommen im 21. jahrhundert, meine liebe!

*kopfschüttel*

Wieso
ist das Schwachsinn?? Für ihn scheint es anscheinend wichtig zu sein, die Neue seiner Familie vorzustellen.
Und wo bitte habe ich gesagt, das die Beziehung nur etwas wert ist, wenn sie amtlich ist?????
Davon habe ich nichts gesagt. Mir ging es nur darum, das sie nicht so ein Problem damit haben sollte, das er so vorgeht.
Also, sugarwasauchimmer, behalte dein kopfschütteln für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 13:55
In Antwort auf lys_11956303

An Ella
Ich kann Dich gut verstehen, daß Dir das alles geschmacklos erscheint. Du siehst die Dinge von Deiner Position, Dir ist so viel genommen worden und hast so ein Gefühl von "Recht auf Besitzstandswahrung" auf das bisschen, was man Dir gelassen hat. Krummer Ausdruck, aber ein besserer fällt mir gerade nicht ein. Weiterhin kann ich mir vorstellen, daß es auch für seine Eltern eine komische Situation ist, weil Du die Mutter ihrer Enkelkinder bist und sie mit Sicherheit eine ganz andere Bindung zu Dir haben.

Allerdings kann ich auch die andere Seite verstehen. Auch wenn das für Dich hart ist, aber für die beiden ist das ja keine so neue Geschichte, die kennen sich schon länger und werden, nachdem die Trennung durchgestanden ist das Gefühl haben "endlich können wir unsere Beziehung ausleben und brauchen uns nicht mehr zu verstecken". Das finde ich, vor allem aus Sicht "der Neuen" durchaus legitim und nachvollziehbar. Und vielleicht will er mit diesem Besuch sowohl ihr gegenüber als auch Dir und seiner Familie (nicht sich selber beweisen, sondern seinem Umfeld) ein Exempel statuieren, indem er zeigt, daß er zu seinem neuen Leben und seiner neuen Beziehung steht.

Ich finde also das Verhalten der beiden in keiner Weise sonderbar - und das war ja Deine Frage. Sie könnten / sollten damit warten, wenn sie wissen, daß die anderen Parteien dafür noch ein bißchen mehr Zeit brauchen (allerdings mess ich persönlich diesen Familienbesuchen auch nicht so eine große Bedeutung bei), aber ihnen scheint das wichtig zu sein, damit wirst Du Dich abfinden müssen.

LG Zelda.

Verwechselt
Mein Beitrag galt natürlich Milan und nicht Ella...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2006 um 11:04
In Antwort auf lys_11956303

An Ella
Ich kann Dich gut verstehen, daß Dir das alles geschmacklos erscheint. Du siehst die Dinge von Deiner Position, Dir ist so viel genommen worden und hast so ein Gefühl von "Recht auf Besitzstandswahrung" auf das bisschen, was man Dir gelassen hat. Krummer Ausdruck, aber ein besserer fällt mir gerade nicht ein. Weiterhin kann ich mir vorstellen, daß es auch für seine Eltern eine komische Situation ist, weil Du die Mutter ihrer Enkelkinder bist und sie mit Sicherheit eine ganz andere Bindung zu Dir haben.

Allerdings kann ich auch die andere Seite verstehen. Auch wenn das für Dich hart ist, aber für die beiden ist das ja keine so neue Geschichte, die kennen sich schon länger und werden, nachdem die Trennung durchgestanden ist das Gefühl haben "endlich können wir unsere Beziehung ausleben und brauchen uns nicht mehr zu verstecken". Das finde ich, vor allem aus Sicht "der Neuen" durchaus legitim und nachvollziehbar. Und vielleicht will er mit diesem Besuch sowohl ihr gegenüber als auch Dir und seiner Familie (nicht sich selber beweisen, sondern seinem Umfeld) ein Exempel statuieren, indem er zeigt, daß er zu seinem neuen Leben und seiner neuen Beziehung steht.

Ich finde also das Verhalten der beiden in keiner Weise sonderbar - und das war ja Deine Frage. Sie könnten / sollten damit warten, wenn sie wissen, daß die anderen Parteien dafür noch ein bißchen mehr Zeit brauchen (allerdings mess ich persönlich diesen Familienbesuchen auch nicht so eine große Bedeutung bei), aber ihnen scheint das wichtig zu sein, damit wirst Du Dich abfinden müssen.

LG Zelda.

Es passt so gar nicht...
Egal wie die Familienverhältnisse sind, finde ich es trotzdem nicht gut wie er sich verhält...zumal es total seiner Person wiederspricht so zu handeln...

Sicher meine Reaktion war auch ... ok dann soll er halt ... aber es tut trotzdem weh zu sehen wie schnell ein Mensch ein "neues" Leben beginnen kann...

Und ich versteh sein handeln einfach nicht... weil es so gar nicht zu ihm passt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2006 um 13:09
In Antwort auf alina_12234998

Es passt so gar nicht...
Egal wie die Familienverhältnisse sind, finde ich es trotzdem nicht gut wie er sich verhält...zumal es total seiner Person wiederspricht so zu handeln...

Sicher meine Reaktion war auch ... ok dann soll er halt ... aber es tut trotzdem weh zu sehen wie schnell ein Mensch ein "neues" Leben beginnen kann...

Und ich versteh sein handeln einfach nicht... weil es so gar nicht zu ihm passt...

Ich seh
das problem ehrlich gesagt nicht. er hat sich verliebt, ihr seid getrennt, er stellt sie seiner familie vor, führt eine beziehung.
sowas passiert tagtäglich. beziehungen beginnen, beziehungen enden. klar, für dich ist es sehr schmerzhaft, aber es ist das normalste von der welt, er hat sich nunmal in eine andere verliebt und du bist dabei leider die verliererin. sei doch froh, dass er nicht bei dir blieb und dich jahre mit ihr betrogen hat, wie es soviele männer tun.

er hat das beste getan, sich getrennt, und eine neue beziehung begonnen. wirklich, ich seh kein problem dabei.
hätte er mit ihr ne affäre würde auch rumgemeckert und rumgeheult werden.

akzeptier die trennung, akzeptier seine liebe zu ihr und fang neu an, ohne ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 11:29
In Antwort auf alina_12234998

Es passt so gar nicht...
Egal wie die Familienverhältnisse sind, finde ich es trotzdem nicht gut wie er sich verhält...zumal es total seiner Person wiederspricht so zu handeln...

Sicher meine Reaktion war auch ... ok dann soll er halt ... aber es tut trotzdem weh zu sehen wie schnell ein Mensch ein "neues" Leben beginnen kann...

Und ich versteh sein handeln einfach nicht... weil es so gar nicht zu ihm passt...

Vergesst niemals
Vergesst niemals: ein Mann für den Ihr heute die Geliebte seit, der wird euch irgenwann verlassen weil er schon wieder eine neue Geliebte hat.

Es wird immer das Kribbeln, der neuen intensiver sein.

Im Augenblick seit Ihr es, aber später ist es dann die Geliebte. Dann seit Ihr die Beziehung und er hat noch eine Geliebt.

Mal schaun wie sich das für euch anfühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 16:39
In Antwort auf dolphin811

Vergesst niemals
Vergesst niemals: ein Mann für den Ihr heute die Geliebte seit, der wird euch irgenwann verlassen weil er schon wieder eine neue Geliebte hat.

Es wird immer das Kribbeln, der neuen intensiver sein.

Im Augenblick seit Ihr es, aber später ist es dann die Geliebte. Dann seit Ihr die Beziehung und er hat noch eine Geliebt.

Mal schaun wie sich das für euch anfühlt.

Immer diese
verallgemeinerungen. jeder mann der mal fremdging,wird wieder fremdgehen, *gäääähn* nicht jeder mann ist gleich.

muss schön sein, nur in schwarz-weiß zu denken, ist alles sooooo schön enfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 21:13
In Antwort auf dolphin811

Vergesst niemals
Vergesst niemals: ein Mann für den Ihr heute die Geliebte seit, der wird euch irgenwann verlassen weil er schon wieder eine neue Geliebte hat.

Es wird immer das Kribbeln, der neuen intensiver sein.

Im Augenblick seit Ihr es, aber später ist es dann die Geliebte. Dann seit Ihr die Beziehung und er hat noch eine Geliebt.

Mal schaun wie sich das für euch anfühlt.

Dolphin811
so ein Blödsinn, es gibt auch Männer die nicht routinemäßig betrügen, die bei der Gelibeten bleine, siehe Oli kahn bei Verena. Traüm weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 16:40

Vielleicht ist die Betrogene doch nicht der "DEPP"
Hey Ihr Lieben...
wollt nur mal kurz Bericht erstatten... es ist nun 8 Wochen, sprich 2 Monate her seit er mich verlassen hat... und um auch mal was positives von mir zu geben... er hat sich seit 6 Wochen gar nicht mehr gemeldet, weder bei mir noch bei den Kids.

Was soll ich sagen... ich denke das gröbste ist rum und ich bewege mich nicht mehr bergab... die acht Wochen haben doch die eine oder andere Wunde geheilt... nicht das ich sein Verhalten nun eher billige als vorher im Gegenteil... ich bin nach wie vor sauer, das er sich so scheisse verhält... aber....es rückt immer mehr in den Hintergrund...und ich hoffe, dass es mir nach weiteren acht Wochen einfach egal ist...

Ich kann jedem Verlassenen, bzw. Betrogenen nur einen Tip geben... kümmert um euch selber... geht aus... geht in die Sauna oder schwimmen... tut all das worauf Ihr gar keine Lust habt, aber ihr wisst, dass es Euch irgendwann einmal gut getan hat... ich schlage mir seit Wochen die Nächte um die Ohren und habe viele nette Menschen kennengelernt... und ich kann Euch sagen ... es wird besser...

Küsschen Milano 68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2006 um 17:21
In Antwort auf alina_12234998

Vielleicht ist die Betrogene doch nicht der "DEPP"
Hey Ihr Lieben...
wollt nur mal kurz Bericht erstatten... es ist nun 8 Wochen, sprich 2 Monate her seit er mich verlassen hat... und um auch mal was positives von mir zu geben... er hat sich seit 6 Wochen gar nicht mehr gemeldet, weder bei mir noch bei den Kids.

Was soll ich sagen... ich denke das gröbste ist rum und ich bewege mich nicht mehr bergab... die acht Wochen haben doch die eine oder andere Wunde geheilt... nicht das ich sein Verhalten nun eher billige als vorher im Gegenteil... ich bin nach wie vor sauer, das er sich so scheisse verhält... aber....es rückt immer mehr in den Hintergrund...und ich hoffe, dass es mir nach weiteren acht Wochen einfach egal ist...

Ich kann jedem Verlassenen, bzw. Betrogenen nur einen Tip geben... kümmert um euch selber... geht aus... geht in die Sauna oder schwimmen... tut all das worauf Ihr gar keine Lust habt, aber ihr wisst, dass es Euch irgendwann einmal gut getan hat... ich schlage mir seit Wochen die Nächte um die Ohren und habe viele nette Menschen kennengelernt... und ich kann Euch sagen ... es wird besser...

Küsschen Milano 68

Und würdest
du ihn wieder zurück haben wollen? das hattest du ja in deinem thread geschrieben.

ich finde es gut, dass du dich gefunden hast und deinen weg verfolgst, dir neue ziele setzt und auch die kleinen fortschritte in deinem leben wahrnimmst.

weiterhin viel glück.

sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 7:56
In Antwort auf edana_12672933

Und würdest
du ihn wieder zurück haben wollen? das hattest du ja in deinem thread geschrieben.

ich finde es gut, dass du dich gefunden hast und deinen weg verfolgst, dir neue ziele setzt und auch die kleinen fortschritte in deinem leben wahrnimmst.

weiterhin viel glück.

sadie

Nö..
Hallo sadie,

heute ist kein schöner Tag... und nein ich würde ihn nicht mehr zurück nehmen... und ja heute sind sie wohl klein und morgen hoffentlich wieder groß... die Fortschritte...

Mittlerweile meldet sich seine Familie auch nicht mehr bei mir... aber soll ich mich melden? Denke nicht, wenn man jemandem wirklich was bedeutet versucht man den Kontakt aufrecht zu erhalten... ich werde mich jedenfalls weiter auf mich konzentrieren und meine Kids und irgendwann das alles hinter mir lassen...

Ist... irgenwie wie Achterbahn fahren...

Gruß Milano

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen