Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die beste Freundin und der Ex

Die beste Freundin und der Ex

28. März 2003 um 12:56

Hallo, ich habe schon längere Zeit im Forum mitgelesen und möchte mich jetzt auch mit meinem Problem an euch wenden. Ich hoffe, dass ihr mir Tipps geben könnt, wie ich mit der Situation umgehen kann.
Ich habe im Dezember mit meinem Exfreund Schluß gemacht, nach fast anderthalbjähriger Beziehung. Meiner besten Freundin habe ich auch immer erzählt, wie unglücklich und genervt ich von ihm bin; im Endeffekt habe ich mich aber nur durch ihren Rat dazu entschlossen, mit ihm Schluß zu machen, weil die Weihnachtszeit war und ich ihn nicht verletzen wollte. Wir hatten zu der Zeit eine Beziehungspause eingelegt, und die beiden haben sich oft sms geschrieben; und irgendwann hat sie ihn darauf hingewiesen, dass ich ihn vielleicht nicht mehr so liebe. Wir haben dann abends telefoniert, und ich habe es ihm gesagt. In den nächsten Wochen, bis Mitte Januar, haben wir dann noch öfter telefoniert, und er wollte immer, dass ich zu ihm zu-rückkomme. Bei einem Telefonat habe ich dann eine sms ankom-men gehört bei ihm, und er meinte, ein Kumpel hätte gefragt, ob er vorbeikommen wolle. Das kam mir etwas spanisch vor, und ich habe ihn dann nach dem Namen gefragt. Ich hatte das Gefühl, dass ihm da ein Mädchen geschrieben hatte; und das war ja auch nicht schlimm, denn wenn er jemand neuen kennenlernt - betont: neu! -, nervt er mich nicht mehr so, habe ich gedacht. Aber eine Viertelstun-de später rief dann meine beste Freundin bei mir an und sagte, sie wollte mir nur sagen, dass er am Abend bei ihr vorbeikäme ... zum Reden. Ich habe sie dann gefragt, ob die Sms von ihr kam, und sie sagte ja. Da haben meine ALarmglocken geschrillt, und ich habe ihn angerufen und ihn dazu gebracht, dass er zugibt, dass es bei diesem Treffen um Sex geht. Ich weiß von ihr, dass es sie nie groß geschert hat, ob ihre Affären verheiratet, von einer Freundin geliebt oder der Ex einer Freundin waren - sie steht auf dem Standpunkt, wenn der Mann sich auf sowas einlässt, ist die Beziehung sowieso schon kaputt. Und wenn derjenige schon der Ex ist, dann ist's sowie-so kein Thema. Ich hatte ihr aber schon mehrfach gesagt, dass ich es nicht ertragen könnte, wenn mein Ex mit einer meiner Freundinnen zusammen ist - das hat sie zwar nicht verstanden, aber sie würde nichts mit ihm anfangen, hat sie gesagt. Wie auch immer, durch den ganzen Streß, den ich an diesem Abend im Januar gemacht habe, ist aus der gemeinsamen Nacht natürlich nichts ge-worden. Sie beteuert aber noch bis heute, dass sie nichts mit ihm anfangen wollte. Nach langem Bearbeiten hat sie endlich zugegeben, dass sie von seinen Plänen wusste, weil er ihr davon gemailt hatte - aber dieses Leugnen hatte auch schon zwei Wochen angehalten. Dann hat sie aber erst mal nichts von ihm gehört, und ich habe ihr verziehen, weil wir ja eigentlich beste Freundinnen sind. Ich habe ihren Beteuerungen zwar nicht ganz geglaubt, aber ich dachte, ich müsste ihr noch eine Chance geben. Inzwischen hat er sie aber noch zweimal per sms gefragt - sie hat mir davon erzählt, weil nach dieser ersten Heimlichtuerei (denn wenn nicht der Zufall reingespielt hätte, hätte ich ja davon nichts erfahren) sie mir verspro-chen hatte, alles, was ihn betrifft, zu erzählen. Was ihn angeht, haben wir seit damals keinen Kontakt mehr. Ich habe ihm genug Chancen während der Beziehung gegeben, mehr kriegt er keinesfalls.
Ich habe das Gefühl, ihn nie gekannt zu ahben, nach dem, was er da abgezogen hat. Und jetzt frage ich mich, ob er allen Ernstes mehr-mals fragt, ob sie nicht doch irgendwann Sex mit ihm haben will, wenn sie nicht etwas getan hat, damit er diesen Eindruck gewinnen konnte? Irgendwo muss er seine Hoffnungen doch hernehmen, oder? Ich weiß nicht, ob ich ihr glauben soll ... sie hat mir gestern abend fast vergessen davon zu erzählen, ich habe irgendwas von einem dummen Kommentar erwähnt, und dann meinte sie: "Ach ja, rate mal, wer mich heute angerufen hat ! [...] Ja, wie auch sonst, zuerst hat er gefragt, wie's mir geht, und dann das Übliche." Als ich dann näher nachgefragt habe, was sie darauf geschrieben hat, war sie leicht genervt. Reagiere ich über, denkt ihr, es liegt alles nur an ihm und sie ist ein Unschuldsengel, oder kommt euch an der Sache auch etwas komisch vor? Bitte schreibt mir ein paar Meinungen, ich weiß nämlich echt nicht, wie ich mich weiter benehmen soll! Wenn ich ihr sage, dass ich mit ihr darüber reden will, blockt sie ab und meinte, wir hätten das ja schon gesprochen und wird unfreundlich - sie will nicht darüber reden!
Ich danke jetzt schon mal denjenigen, die sich diesen langen Beitrag durchgelesen haben und etwas dazu schreiben! Eure Sandra

Mehr lesen

28. März 2003 um 13:21

Also,...
ich kann deine Freundin schon verstehen, dass es sie nervt, bei dir Rechenschaft ablegen zu müssen bzlg. deines EX. Sie kann es scheinbar trennen, du leider nicht. Irgendwie finde ich es schon komisch, dass es dich noch brennend interessiert, was dein Ex macht o. schreibt. Ist das gekränkter Stolz? Ich finde dein Verhalten (sorry) ein bißchen kindisch. Natürlich kann ich es verstehen, dass du es nicht toll findest, wenn eine deiner Freundinen mit deinem EX etwas anfängt. Du siehst aber, dass deine Freundin dieses etwas anders sieht und wenn dir etwas an ihr liegt akzeptiert du das u. ihr laßt das Thema mit dem EX, oder du kündigst ihr die Freundschaft. Du hast doch die Wahl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 13:52

Aber warum ...
... sagt sie es mir dann nicht? Wenn sie mich nicht anlügen würde, könnte ich damit schon um-gehen! Ich kann es nicht ertragen, wenn meine beste Freundin mit meinem Ex etwas anfängt, also würde ich dann die Freundschaft beenden, aber dafür müsste ich dann auch mal Klarheit haben! Es ist schon so, dass ich mich ohne ihn viel besser fühle - aber eine (Sex-)Beziehung zwischen den beiden könnte ich dennoch nicht ertragen! Ich käme ja auch nicht auf die Idee, etwas mit ihrem Exfreund anzufangen - gerade wenn ich wie sie diesen nach eigener Aussage nicht wirklich toll finde! Ich würde gerne wissen, ob ihr auch das Gefühl habt, dass da was läuft, das sie mir nicht sagt.
Ich weiß einfach nicht mehr, wem ich glauben soll. Wenn sie meine Freundin ist, wieso kann sie mich dann so belügen? Wenn nicht zwei Freundinnen von mir ihr Telefonat mit meinem Ex, bevor sie sich getroffen hätten, mitgehört hätte, hätte ich nie davon erfahren! Wie kann man das machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 13:54

Die frage
ist doch nicht die, ob die im zweifel befindliche dame kindisch ist oder aber die welt ein markt sei. vielmehr ist doch von bedeutung, ob diese freundin das wissen nicht ganz gezielt für ihre zwecke gebraucht hat und so auf eine entscheidung hin gedrängt hat, die ihr zugute kommt.

du solltest also nicht in erster linie sauer auf deinen ex sondern deine "freundin" sein.


gruss
wellenreiterin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 13:58
In Antwort auf annie_12326355

Aber warum ...
... sagt sie es mir dann nicht? Wenn sie mich nicht anlügen würde, könnte ich damit schon um-gehen! Ich kann es nicht ertragen, wenn meine beste Freundin mit meinem Ex etwas anfängt, also würde ich dann die Freundschaft beenden, aber dafür müsste ich dann auch mal Klarheit haben! Es ist schon so, dass ich mich ohne ihn viel besser fühle - aber eine (Sex-)Beziehung zwischen den beiden könnte ich dennoch nicht ertragen! Ich käme ja auch nicht auf die Idee, etwas mit ihrem Exfreund anzufangen - gerade wenn ich wie sie diesen nach eigener Aussage nicht wirklich toll finde! Ich würde gerne wissen, ob ihr auch das Gefühl habt, dass da was läuft, das sie mir nicht sagt.
Ich weiß einfach nicht mehr, wem ich glauben soll. Wenn sie meine Freundin ist, wieso kann sie mich dann so belügen? Wenn nicht zwei Freundinnen von mir ihr Telefonat mit meinem Ex, bevor sie sich getroffen hätten, mitgehört hätte, hätte ich nie davon erfahren! Wie kann man das machen?

Wann
soll sie dich denn angelogen haben? Nur weil sie mal meinte, sie würde nie was mit dem Ex ner Freundin was anfangen? Klar, fände ich das auch doof, wenn ne Freundin was mit meinem Ex anfangen würde. Mir würde da wahrscheinlich schon der Gedanke kommen, dass da schon vorher was war. Nicht unbedingt im sexuellen Sinne, dass die miteinander im Bett waren oder so, sondern dass sie eher an ihm interessiert war.
Aber Werdandi hat schon richtig gesagt... Du kannst deiner Freundin nicht verbieten, mit wem sie sich trifft. Selbst wenn es dein Ex ist. Und bisher ist doch gar nichts zwischen ihnen gelaufen, weil sie, denke ich mal, auf dich Rücksicht nimmt, und das Angebot kam wohl eindeutig von ihm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 14:00

Also...
zunächst mal finde ich, dass Du Dir etwas zu viel Gedanken über diese zwei Menschen machst. Natürlich ist das der Horror, wenn die "beste Freundin" mit Deinem Exfreund was anfängt. Allerdings frage ich mich, warum sie überhaupt noch Deine beste Freundin ist. Eure Freundschaft sollte eigentlich ausreichen, dass sie nicht auf die Idee kommt mit Deinem Exfreund etwas anzufangen. Es geht schon viel zu weit, das Du ihr die ganze Zeit ins Gewissen reden musst damit sie sich zurückhält.

Auch Dein Exfreund verhält sich reichlich komisch. Entweder er ist noch relativ jung und muss sich noch austoben oder er will Dich damit gezielt verletzen, weil Du seinen männlichen Stolz gekränkt hast, als Du nicht auf seine Annäherungsversuche nach Eurer Trennung reagiertest.

Auf jeden Fall würde ich mich von beiden distanzieren, so gut es geht. Vielleicht solltest Du noch einmal mit Deiner Freundin sprechen und ihr nahelegen, wie sehr Dich ihr Verhalten stört und aufregt. Dann kann sie sich etweder für Eure Freundschaft entscheiden und sich bemühen, dass Du wieder Vertrauen zu ihr aufbauen kannst oder sie entscheidet sich für den anderen Weg, dann aber ohne Dich an ihrer Seite. Was Deinen Exfreund betrifft, würde ich gar nichts mehr machen. Versuch ihn irgendwie aus Deinem Leben zu kriegen und vergeude nicht weiter Deine Kraft an diese Sache.

lg
Sonnenstern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 14:21
In Antwort auf aranka_12950334

Die frage
ist doch nicht die, ob die im zweifel befindliche dame kindisch ist oder aber die welt ein markt sei. vielmehr ist doch von bedeutung, ob diese freundin das wissen nicht ganz gezielt für ihre zwecke gebraucht hat und so auf eine entscheidung hin gedrängt hat, die ihr zugute kommt.

du solltest also nicht in erster linie sauer auf deinen ex sondern deine "freundin" sein.


gruss
wellenreiterin

Danke, Wellenreiterin,
Ich habe mich auch schon gefragt, ob das nicht ein wenig Manipulation war zu ihren Zwecken hin. Zumal ja die Initiative beim Schlußmachen im Endeffekt ihre war. Ich frage mich auch, ob es ihr nicht vielleicht auch gefällt, "begehrt" zu sein; sie hatte bisher erst eine richtige, liebevolle Beziehung von zwei Monaten, der Rest waren meist verheiratete Bettgeschichten für ein paar Wochen. Vielleicht ist es auch einfach ein bißchen Neid, weil ich eben das hatte, was sie auch wollte - aber ich könnte trotzdem eine Beziehung zwischen den beiden nicht ertragen! Jeder von beiden kann jeden anderen Partner haben, ohne dass ich verletzt bin, aber die beiden zusammen halte ich nicht aus!
Aber vielleicht geht mir das auch so nahe, weil ich auch in der Beziehung schon Angst hatte, dass da irgendwann mal was läuft zwischen den beiden. ich habe sie zum Beispiel abends kaum alleine gelassen, wenn mal 'ne Party war oder so, mein sechster Sinn hat mich davor gewarnt.
Auf meinen Ex bin ich eigentlich inzwischen nur noch deswegen sauer, weil er immer noch ab und zu fragt und damit diese ganze Sache vom Januar wieder hoch kommt. Ansonsten, wenn nicht so was ist, denke ich gar nicht an ihn.
Ich danke Dir, Wellenreiterin, dass Du mir einen Rat gegeben hast! Denn ich weiß selbst, dass das einem kindisch vorkommen kann, wie ich mich verhalte, aber es geht mir nun mal nicht gut und ich wollte nur ein paar Meinun-gen einholen zum Verhalten meiner Freundin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 14:29
In Antwort auf aranka_12950334

Die frage
ist doch nicht die, ob die im zweifel befindliche dame kindisch ist oder aber die welt ein markt sei. vielmehr ist doch von bedeutung, ob diese freundin das wissen nicht ganz gezielt für ihre zwecke gebraucht hat und so auf eine entscheidung hin gedrängt hat, die ihr zugute kommt.

du solltest also nicht in erster linie sauer auf deinen ex sondern deine "freundin" sein.


gruss
wellenreiterin

Papplerpap...
Sie hat ihrer Freundin doch erzählt, wie unglücklich u. genervt sie von ihm sei. Die Freundin hat ihr doch nur den ersten Schritt abgenommen. Und wenn ich dann lese, ich ertrage keine -"(Sex)"-Beziehung, da find ich das schon albern. Das ist nun mal meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 14:47

Möchte Dir mal eine Geschichte erzählen...
Liebe Zweifel,

ich war mal in der ähnlichen Situation wie Deine Freundin. Eigentlich gehört es zu meinen Prinzipien nichts mit den Exfreunden von irgendwelchen Freundinnen anzufangen (keine Lust auf die Abgelegten...grins), allerdings war ich damals mit beiden sehr gut befreundet. Er ist dann durch Examen geknallt, sie hat ihn verlassen. Er war natürlich total daneben (wegen beidem). Sie sagte später zu mir, dass sie schon länger mit ihm habe Schluss machen wollen, aber nicht während seiner Examensphase. Sie hat dann ein Praktikum in einer anderen Stadt gemacht. In der Zeit (wie gesagt, er zählte damals zu meinen guten Freunden und ich wollte für ihn da sein) sind wir uns ziemlich nahe gekommen. Ich kam mir irgendwie blöd dabei vor (weil ich nicht in die Geschichte zwischen beiden verwickelt werden wollte), hatte mich aber auch in ihn verliebt. Deswegen, was ich sagen will: manchmal schlittert man in Dinge hinein, die man vielleicht so nicht gerade geplant oder gewollt hat. Vielleicht geht es ja auch Deiner Freundin so. Na ja, das Ende meiner Geschichte war jedenfalls, dass er sich ziemlich schnell als ziemliches ... herausgestellt hat (er hat heute 2 Freundinnen gleichzeitig und kommt sich ganz toll dabei vor), es ging schnell wieder auseinander zwischen uns und ich kam gar nicht in die Verlegenheit ihr davon erzählen zu müssen. Deswegen bin ich noch heute (5 Jahre später) mit ihr befreundet, aber zu ihm habe ich schon lange keinen Kontakt mehr.

LG, xeres

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 15:24
In Antwort auf mica_12059259

Wann
soll sie dich denn angelogen haben? Nur weil sie mal meinte, sie würde nie was mit dem Ex ner Freundin was anfangen? Klar, fände ich das auch doof, wenn ne Freundin was mit meinem Ex anfangen würde. Mir würde da wahrscheinlich schon der Gedanke kommen, dass da schon vorher was war. Nicht unbedingt im sexuellen Sinne, dass die miteinander im Bett waren oder so, sondern dass sie eher an ihm interessiert war.
Aber Werdandi hat schon richtig gesagt... Du kannst deiner Freundin nicht verbieten, mit wem sie sich trifft. Selbst wenn es dein Ex ist. Und bisher ist doch gar nichts zwischen ihnen gelaufen, weil sie, denke ich mal, auf dich Rücksicht nimmt, und das Angebot kam wohl eindeutig von ihm!

Ups..
irgendwie hab ich da nen Namen verwechselt. Meinte eigentlich Temptress. War wohl ein wenig durcheinander. ^^ *peinlich*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2003 um 19:43
In Antwort auf anwen_12717354

Also,...
ich kann deine Freundin schon verstehen, dass es sie nervt, bei dir Rechenschaft ablegen zu müssen bzlg. deines EX. Sie kann es scheinbar trennen, du leider nicht. Irgendwie finde ich es schon komisch, dass es dich noch brennend interessiert, was dein Ex macht o. schreibt. Ist das gekränkter Stolz? Ich finde dein Verhalten (sorry) ein bißchen kindisch. Natürlich kann ich es verstehen, dass du es nicht toll findest, wenn eine deiner Freundinen mit deinem EX etwas anfängt. Du siehst aber, dass deine Freundin dieses etwas anders sieht und wenn dir etwas an ihr liegt akzeptiert du das u. ihr laßt das Thema mit dem EX, oder du kündigst ihr die Freundschaft. Du hast doch die Wahl.

Genau!
es is eben schon so, du kannst kaum erwarten, dass sich deine freundin nach deinen vorstellungen richtet. es stimmt natürlich auch- wenn du mit ihrem verhalten nicht klarkommst, musst du das nicht und könntest die freundschaft beenden. die frage is also ob deine freundin überhaupt irgendetwas tut, was dir gegen den strich geht. ich glaube nicht. wenn sie sagt sie will nichts von deinem ex, dann solltest du ihr glauben. was hätte sie für gründe zu lügen? dass sie dir nicht von allen telefonaten mit ihm erzählt könnte den grund haben, dass sie es nicht so wichtig nimmt, sprich andere sorgen hat, und es vergessen hatte. oder sie weiss das es dich ja stresst und wollte dich nicht wegen etwas unnötigem aufregen. ich denke deswegen will sie auch nicht darüber reden- weil es für sie vielleicht nichts zu sagen gibt?

ich wünsch dir alles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen