Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Die Art meines Freundes, Sex zu haben...

Die Art meines Freundes, Sex zu haben...

26. Juli 2006 um 6:51 Letzte Antwort: 26. Juli 2006 um 23:13

Hallo,
ich hoffe, dass die Ueberschrift das Interesse einiger Leute geweckt hat.
Mein Problem ist zwar nichts weltbewegendes, aber irgendwie doch schon was, dass mich belastet und auch schlicht und ergreifend nervt.

Zum Problem: Ich hab nen sehr lieben Freund.Er ist ein absoluter Kuschelfanatiker, d.h. nachts werd ich regelrecht von ihm erdrueckt, kann mich kaum bewegen, weil er mich schon fast aus Reflex immer umarmt. Ich bin in DIESEM Fall eher das Gegenteil, ich hab ganz gerne etwas Bewegungsfreiheit, wenn ich schlafe, ausserdem ist es jetzt momentan eh immer so heiss. Auch wenn wir auf der Couch liegen , kuscheln wir viel. ABER: Wir kuessen uns nie!!! Ich faende es so schoen, wenn wir mal so einen richtigen romantischen Moment haben, dass wir uns dann kuessen, ohne den "Hintergedanken" zu haben, dass es auf Sex hinauslaeuft. So kuessen tun wir uns nie!!! Das letzte Mal, dass wir uns gekuesst haben, war vor 3 oder 4 Wochen beim Sex, und da war es dann auch eher so ein wildes, feuchtes Zungenwirrwarr, also nicht dass, was ich moechte.
Bin seit ueber 2 Jahren mit ihm zusammen und bis auf die ersten 2 Monate haben wir uns immer nur beim Sex gekuesst. Das geschieht aber auch nur so ca. alles 6 Wochen und laeuft dann aehnlich unromantisch wie beschrieben ab.
Wenn ich dann mal versuche, ihn zu kuessen, dreht er meistens den Kopf weg und sagt, dass andere Paare sich auch nicht staendig gegenseiting die Zungen in den Hals stecken.
Und wenn ich dann mal nachfrag, was sein Problem ist, meint er, dass er immer befuerchtet, Mundgeruch zu haben. Und obwohl ich ihm gesagt habe, dass er sich darum keine Sorgen machen braechte, weil es mir nichts ausmacht oder ich es ihm einfach sage, wenns zu starkt riecht, ist ja echt keine grosse Sache. Naja, ich red schon seit 2 Jahren gegen ne Mauer.

Vielleicht habt ihr ja einen Tip fuer mich.

Mehr lesen

26. Juli 2006 um 7:51

Küssen ist etwas sehr Intimes
vielleicht sogar das Intimste überhaupt.
Beziehungen,in denen nicht geküßt wird sind nicht in Ordnung und an der Häufigkeit des Küssens kann man auch die Intensität erkennen.
Wenn in einer Beziehung zunehmend weniger geküßt wird,geht sie auch bald in die Brücke.

Meine Beobachtungen und Erfahrungswert.

Aber,Du sagst er schämt sich wegen seines Mundgeruches.
Ich denke dann sollte man dem Abhilfe schaffen,mit Betreuerungen und Zusicherungen es würde Dir nichts ausmachen oder es sei nicht so schlimm wirst Du nicht weit kommen.
Mundgeruch hat verschiedene Ursachen,die man oftmals beseitgen kann und erst dann,besteht die Möglichkeit einer Änderung.

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 8:01
In Antwort auf shena_12375982

Küssen ist etwas sehr Intimes
vielleicht sogar das Intimste überhaupt.
Beziehungen,in denen nicht geküßt wird sind nicht in Ordnung und an der Häufigkeit des Küssens kann man auch die Intensität erkennen.
Wenn in einer Beziehung zunehmend weniger geküßt wird,geht sie auch bald in die Brücke.

Meine Beobachtungen und Erfahrungswert.

Aber,Du sagst er schämt sich wegen seines Mundgeruches.
Ich denke dann sollte man dem Abhilfe schaffen,mit Betreuerungen und Zusicherungen es würde Dir nichts ausmachen oder es sei nicht so schlimm wirst Du nicht weit kommen.
Mundgeruch hat verschiedene Ursachen,die man oftmals beseitgen kann und erst dann,besteht die Möglichkeit einer Änderung.

Sein
Mundgeruch ist nichts aussergewoehnliches. So wie bei jedem Menschen auch, wenn man gegessen hat und sich ein paar Stunden nicht die Zaehne geputzt oder Kaugummi gekaut hat. Wenn er sich die Zaehne geputzt hat, ist auch wieder alles im gruenen Bereich.

Ausserdem ist es bei uns ja auch so, dass bei uns nicht "zunehmend weniger" gekuesst wird, sondern gar nicht (nur die ersten 2 Monate). Ich hab mir auch mal ne Zeitlang gedacht, ok, dann eben ueber den Tag nicht, sondern ich warte bis abends. Naja, und da er eben so einer ist, der sich nur morgens sich die Zaehne putzt, faellt das auch flach.....ist einfach frustrierend..

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 8:14

Ich kann mir
nicht so recht vorstellen, dass er dich wegen Mundgeruch selten küsst. Hätte er wirklich ein Problem damit und trotzdem das Verlangen zu küssen, würde er dem entgegenwirken und sich z.b.öfter die Zähne putzen.Ich denke, dass das nur ein vorgeschobener Grund ist.
Ihr habt nur alle ca. 6 Wochen Sex? Naja, jedem das seine, aber für mich hört sich das alles nicht sehr leidenschaftlich an, was da zwischen euch abläuft.
Ich denke, da liegt irgendein anderes Problem zugrunde.

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 10:58
In Antwort auf anika_12458144

Sein
Mundgeruch ist nichts aussergewoehnliches. So wie bei jedem Menschen auch, wenn man gegessen hat und sich ein paar Stunden nicht die Zaehne geputzt oder Kaugummi gekaut hat. Wenn er sich die Zaehne geputzt hat, ist auch wieder alles im gruenen Bereich.

Ausserdem ist es bei uns ja auch so, dass bei uns nicht "zunehmend weniger" gekuesst wird, sondern gar nicht (nur die ersten 2 Monate). Ich hab mir auch mal ne Zeitlang gedacht, ok, dann eben ueber den Tag nicht, sondern ich warte bis abends. Naja, und da er eben so einer ist, der sich nur morgens sich die Zaehne putzt, faellt das auch flach.....ist einfach frustrierend..

Habe...
dasselbe "Problem". Wenigstens bekommst Du ja ab und an noch einen Kuss. Ich gar keine... und das schon immer!

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 11:07

Ich kenne das auch...
...obwohl ich ein Mann bin: Meine Frau hat nie gerne geküsst. Und wenn, dann geschwisterlich, freundschaftlich. Nur beim Sex ist ihr gelegentlich nach Küssen. Am Sex hat sie durchaus Interesse (so 2-3mal pro Woche), auch intime Küsse gibt sie mir sehr gern. Nur das "normale" Küssen ist nicht ihr Fall. Ich habe das auch stets als Vorbehalt, ja teilweise als Zurückweisung, erlebt. Irgendwie habe ich mich daran gewöhnt (nach 20 Jahren), finde es aber weiterin traurig...

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 11:29

Mundgeruch
sollte man nicht so einfach abtun und oftmals ist es auch nicht mit mehr Hygiene getan.

Ich denke,daß es Menschen,die Mundgeruch haben schon unangenehm ist jemand anderen zu küssen.

Bei Sex macht man sich eben nicht so einen Kopf.

Um erhrlich zu sein,könnte ich niemanden mit Mundgeruch küssen.........

Aber,wenn DFu sagst,damit kann es nicht zusammen hängen,dann ist das wohl so.

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 13:17
In Antwort auf anika_12458144

Sein
Mundgeruch ist nichts aussergewoehnliches. So wie bei jedem Menschen auch, wenn man gegessen hat und sich ein paar Stunden nicht die Zaehne geputzt oder Kaugummi gekaut hat. Wenn er sich die Zaehne geputzt hat, ist auch wieder alles im gruenen Bereich.

Ausserdem ist es bei uns ja auch so, dass bei uns nicht "zunehmend weniger" gekuesst wird, sondern gar nicht (nur die ersten 2 Monate). Ich hab mir auch mal ne Zeitlang gedacht, ok, dann eben ueber den Tag nicht, sondern ich warte bis abends. Naja, und da er eben so einer ist, der sich nur morgens sich die Zaehne putzt, faellt das auch flach.....ist einfach frustrierend..

hmm?
verstehe ich jetzt nicht - er hats doch in der hand, ob er sich die zähne drei mal am tag putzt und kussfrisch ist oder nur morgens und sich damit selbst die entscheidung abnimmt, weil dann ja ohnehin nur nicht-küssen geht.

ich bin ungeputzt auch latent kussgehemmt, aber ich weiß mir zu helfen. so schwer ist das eigentlich nicht

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 15:25

Kusskultur
Trotz der Wahnsinnshitze hier in Köln - das Thema verlockt mich einfach, die Hitze vor dem PC zu ertragen & zu antworten ....

Praxistipp: Zähne putzen, mit Mundwasser gurgeln. Dann Pfefferminz lutschen (empfehle "VIVIL natürliches Pfefferminz" OHNE Zucker im Dreierpack in Tablettenform - besser & billiger als die "TicTac"-Döschen). Gibt garantiert einen angenehmen Atem.

Nicht gleich "feucht" küssen; Küssen will - wie Wein (gab mal einen Song: "Kisses sweeter than wine", einer meiner "Lieblingsoldies" & 'ne Art "Kusshymne") - langsam genossen sein: also erstmal ganz leicht mit geschlossenen über die Wangen, die Augen, die Lippen der/des Geliebten streifen.
Dann die Lippen des Gegenübers zwischen die eigenen nehmen, daran entlanggleiten, daran saugen ....
usw. usw. ....

Zunge auch erst im "Aussenbereich" einsetzen, also damit über die Lippen des Anderen fahren, darauf achten, ob er das Spiel erwidert, also den Zungenkuss wirklich will, um sich dann intensiver auszutauschen.

Küssen ist fast so delikat wie Geigespielen mit dem ganzen Körper als Geige und Mund und Zunge als Streichbogen. Hat also mit Gesabber & Rumgelecke, Schmatzen & Saugen wenig bis garnix zu tun - wenn es sich um Afficionados & Seelenverwandte handelt ....

Versuch' einfach mal, ihn die Art von Küssen zu lehren, die du dir selbst wünschst, indem du ihn halt so küsst (wobei er sich möglichst passiv verhalten & es einfach "geschehen lassen" soll). Und mach ihm klar, daß Küssen für sich wundervoll & beseligend ist & nicht "nur" Vorspiel zu "richtigem" Sex (tauschte gerne letzteren gegen ersteres ein, wenn ich vor die Wahl gestellt würde ....)

Liebe Grüsse & viel Erfolg beim Küssenlernen

wünscht

der Sternenwolf


Gefällt mir
26. Juli 2006 um 15:29
In Antwort auf mathis_12937462

Kusskultur
Trotz der Wahnsinnshitze hier in Köln - das Thema verlockt mich einfach, die Hitze vor dem PC zu ertragen & zu antworten ....

Praxistipp: Zähne putzen, mit Mundwasser gurgeln. Dann Pfefferminz lutschen (empfehle "VIVIL natürliches Pfefferminz" OHNE Zucker im Dreierpack in Tablettenform - besser & billiger als die "TicTac"-Döschen). Gibt garantiert einen angenehmen Atem.

Nicht gleich "feucht" küssen; Küssen will - wie Wein (gab mal einen Song: "Kisses sweeter than wine", einer meiner "Lieblingsoldies" & 'ne Art "Kusshymne") - langsam genossen sein: also erstmal ganz leicht mit geschlossenen über die Wangen, die Augen, die Lippen der/des Geliebten streifen.
Dann die Lippen des Gegenübers zwischen die eigenen nehmen, daran entlanggleiten, daran saugen ....
usw. usw. ....

Zunge auch erst im "Aussenbereich" einsetzen, also damit über die Lippen des Anderen fahren, darauf achten, ob er das Spiel erwidert, also den Zungenkuss wirklich will, um sich dann intensiver auszutauschen.

Küssen ist fast so delikat wie Geigespielen mit dem ganzen Körper als Geige und Mund und Zunge als Streichbogen. Hat also mit Gesabber & Rumgelecke, Schmatzen & Saugen wenig bis garnix zu tun - wenn es sich um Afficionados & Seelenverwandte handelt ....

Versuch' einfach mal, ihn die Art von Küssen zu lehren, die du dir selbst wünschst, indem du ihn halt so küsst (wobei er sich möglichst passiv verhalten & es einfach "geschehen lassen" soll). Und mach ihm klar, daß Küssen für sich wundervoll & beseligend ist & nicht "nur" Vorspiel zu "richtigem" Sex (tauschte gerne letzteren gegen ersteres ein, wenn ich vor die Wahl gestellt würde ....)

Liebe Grüsse & viel Erfolg beim Küssenlernen

wünscht

der Sternenwolf


Dir scheint wohl die Hitze zu Kopf gestiegen zu sein
Niedlich........wie lerne ich Küssen in zwei Minuten?

Hüpf, Applaus.......

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 15:41

KLARSTELLUNG.....
ich glaub, ich muss was klarstellen.
Wir haben ca. 3 mal die Woche Sex. Kuessen tun wir uns aber auch da nie, hoechstens mal so alle 6 Wochen. Mal von der Kuesserei abgesehen ist unser Sexleben auch nur sehr eintoenig: Vorspiel kennt er nicht,er fasst mich immer am Busen und Vagina an.Und wenn ich ihm sage, dass ich mal ein bisschen mehr abwechselung will, sagt er ja und dann hab ich, wenn ich Glueck hab. fuer die naechsten 2-3 Male zumindest ein 5- minuetiges Vorspiel. Danach ist dann eh alles vergessen. Hab ihm auch schon 100mal gesagt, was ich gerne ausprobieren wuerde. Entweder mag er es nicht oder es wird einfach nicht wieder darueber gesprochen. Dabei ist er derjeinige mit mehr Erfahrung, fuer mich dagegen ist er mein ersten Freund/ Sexpartner.

Zum Mundgeruch: Wie ich schon sagte, mein Freund hat wie alle anderen Menschen Mundgeruch, nichts Vererbtes oder so etwas in der Art. Kaut auch staendig Kaugummi (Bloss meistns moecht ich fanz gern kuessen, wenn wir mal faul auf dem Soafa rumliegne und dann haben wir meistens gegessen vorher)> Wenn er sich die Zaehne geputzt hat ist es auch gut. Es im Prinzip auch nur eine faule Ausrede, weil er sich selbst beim Zubettgehen die Zaehne nicht putzt. Er weiss, dass ich gern mal vorm Einschlafen ein bisschen Schmusen moechte, aber entweder verweigert er oder es ended darin, dass wir miteinander schlafen, was ich ja gar nicht will. Es ist ja nun nicht so, dass ich ihm staendig versuche, meine Zunge in den Rachen zu schieben, aber so stellt er es staendig hin. Er ist im Prinzip "genervt" von unserer "staendigen Kuesserei", dabei tun wie es ja NIE (!!), immer nur diese ollen Bussis!!

Wenn ich versuche, ihn zu kuessen, egal wie romatisch es auch ist, haelt er immer(!) krampfhaft seine Lippen zusammen. Das ist sooo frustrierend. Und jedesmal, wenn ich versuche, mit ihm darueber zu reden, sagt er, dass sich normaler Paare eben nicht "besabbern"(seine Worte). Zum einen, weil ich genau weiss, das er mich dann nur kuesst, um mich zufriedenzustellen (und das Gefuehl ist echt besch...da brauch mich gar nicht erst kuessen), aber um nett zu mir zu sein, versucht er fuer ein paar Tage, auf meine Wuensche einzugehen, aber ich merk ganz genau, dass er sich regelrecht ueberwinden musste, mich zu kuessen und dann machts auch keinen Spass.

Ich denke, es macht ihm einfach keinen Spass, denn selbst, wenn er keinen Mundgeruch hat, versucht er der Sache immer so gut wie moeglich aus dem Weg zu gehen.
Ich weiss, dass dies alles nicht so dramatisch ist, es macht mich trotzdem sehr traurig.

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 20:02
In Antwort auf anika_12458144

KLARSTELLUNG.....
ich glaub, ich muss was klarstellen.
Wir haben ca. 3 mal die Woche Sex. Kuessen tun wir uns aber auch da nie, hoechstens mal so alle 6 Wochen. Mal von der Kuesserei abgesehen ist unser Sexleben auch nur sehr eintoenig: Vorspiel kennt er nicht,er fasst mich immer am Busen und Vagina an.Und wenn ich ihm sage, dass ich mal ein bisschen mehr abwechselung will, sagt er ja und dann hab ich, wenn ich Glueck hab. fuer die naechsten 2-3 Male zumindest ein 5- minuetiges Vorspiel. Danach ist dann eh alles vergessen. Hab ihm auch schon 100mal gesagt, was ich gerne ausprobieren wuerde. Entweder mag er es nicht oder es wird einfach nicht wieder darueber gesprochen. Dabei ist er derjeinige mit mehr Erfahrung, fuer mich dagegen ist er mein ersten Freund/ Sexpartner.

Zum Mundgeruch: Wie ich schon sagte, mein Freund hat wie alle anderen Menschen Mundgeruch, nichts Vererbtes oder so etwas in der Art. Kaut auch staendig Kaugummi (Bloss meistns moecht ich fanz gern kuessen, wenn wir mal faul auf dem Soafa rumliegne und dann haben wir meistens gegessen vorher)> Wenn er sich die Zaehne geputzt hat ist es auch gut. Es im Prinzip auch nur eine faule Ausrede, weil er sich selbst beim Zubettgehen die Zaehne nicht putzt. Er weiss, dass ich gern mal vorm Einschlafen ein bisschen Schmusen moechte, aber entweder verweigert er oder es ended darin, dass wir miteinander schlafen, was ich ja gar nicht will. Es ist ja nun nicht so, dass ich ihm staendig versuche, meine Zunge in den Rachen zu schieben, aber so stellt er es staendig hin. Er ist im Prinzip "genervt" von unserer "staendigen Kuesserei", dabei tun wie es ja NIE (!!), immer nur diese ollen Bussis!!

Wenn ich versuche, ihn zu kuessen, egal wie romatisch es auch ist, haelt er immer(!) krampfhaft seine Lippen zusammen. Das ist sooo frustrierend. Und jedesmal, wenn ich versuche, mit ihm darueber zu reden, sagt er, dass sich normaler Paare eben nicht "besabbern"(seine Worte). Zum einen, weil ich genau weiss, das er mich dann nur kuesst, um mich zufriedenzustellen (und das Gefuehl ist echt besch...da brauch mich gar nicht erst kuessen), aber um nett zu mir zu sein, versucht er fuer ein paar Tage, auf meine Wuensche einzugehen, aber ich merk ganz genau, dass er sich regelrecht ueberwinden musste, mich zu kuessen und dann machts auch keinen Spass.

Ich denke, es macht ihm einfach keinen Spass, denn selbst, wenn er keinen Mundgeruch hat, versucht er der Sache immer so gut wie moeglich aus dem Weg zu gehen.
Ich weiss, dass dies alles nicht so dramatisch ist, es macht mich trotzdem sehr traurig.

Vielleicht
paßt das Küssen nicht.
Klingt jetzt doof aber es hängt mit bestimmten chemischen Reaktionen zusammen ob man denkt daß jemand gut küssen kann oder eben nicht.

Es kann noch lange nicht jeder jeden küssen und es gefällt noch lange nicht jedem der Kuß von jedem.

Von daher passt ihr in diesem Punkt vielleicht einfach nicht zusammen.

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 21:20
In Antwort auf shena_12375982

Vielleicht
paßt das Küssen nicht.
Klingt jetzt doof aber es hängt mit bestimmten chemischen Reaktionen zusammen ob man denkt daß jemand gut küssen kann oder eben nicht.

Es kann noch lange nicht jeder jeden küssen und es gefällt noch lange nicht jedem der Kuß von jedem.

Von daher passt ihr in diesem Punkt vielleicht einfach nicht zusammen.

Hmmm...
also, in der ersten zwei Monaten gabs absolut keine Probleme. Mal abgesehen davon, dass man in dieser Zeit eh die Finger voneinander nicht lassen kann, wollte er praktisch den ganzen Tag knutschen. Und zumindest ich fand, dass er fantastisch kuessen kann. Zu mir meinte er, dass ich manchmal zu viel Zunge verwende.Hab mich dann tierisch darauf konzentriert, es nicht zu machen, hab danach auch nie wieder Beschwerden gehoert.
Er meinte aber auch, dass sich beide langjaehrigen Exfreundinnen ueber seine Kuss-Unlust immer beschwert haetten. Es kann also nicht nur an mir liegen.

Gefällt mir
26. Juli 2006 um 23:13

@Kerzenschein
Mach mir bitte keine Angst *verzweifeltguck*
Bei meinem Freund ist ja aber NUR das Kuessen. Kuscheln tut er ja super gerne (manchmal wird es sogar mir zuiel mit dem Kuscheln). Sex dagegen ist nur so ne Standard Rein-Raus nummer. Da red ich auch schon seit Ewigkeiten gegen ne Mauer.

Versteh einer die Maenner..

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club