Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Anziehungskraft des anderen Mannes

Die Anziehungskraft des anderen Mannes

28. März um 10:49

Ich bin in einer festen Beziehung, schon 20 Jahre.
Seit etwas mehr als 3 Jahren geistert in mir allerdings immer wieder ein anderer Mann. Für mich ist er eigenlich unerreichbar. Wie auch ich, ist er in einer Beziehung.
Wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis. Jeder wird mit einer "normalen" Umarmung begrüßt. Bei mir gibt es allerdings schon seit dem ersten Treffen immer dieses gewisse Extra: einen Kuss auf den Hals, auf die Wangen und unsere Begrüßung ist sehr innig. Unsere Begrüßungen/Verabscheidungen dauern eben diese kleinen Sekunden mehr als bei anderen. Leises flüstern wie "schön das du da bist" gibt es von ihm immer wieder. Immer wieder suchen wir uns gegenseitig mit unseren Blicken. Ich will da auch gar nicht zu viel hereininterpretieren, wären da nicht schon so lange Zeit diese verfuchten Schmetterlinge im Bauch. Bei jedem Treffen könnte ich kreischen vor Glück und werde wahrlich von einem Gefühlsregen überschüttet. Nahezu jedesmal meint er "melde dich wenn du da bist, dann gehen wir Kaffee trinken"(wir wohnen in unterschiedlichen Sädten). Gemacht habe ich es noch nie. Warum nicht? Weil ich mir einerseits denke, es ist eben nur ein netter Satz und andererseits aus Angst, dass wenn wir dann tatsächlich alleine sind, ich mich nicht mehr an meine gute Erziehung erinnern kann.
Was will ich mit meinen Zeilen eigentlich bei euch? Keine Ahnung. Nur mal die "Last" loswerden, mir anhören wollen was ich für ein schlechter Mensch bin, Gleichgesinnte zum Austausch finden... ich weiß es nicht.
In meiner Beziehung bin ich bis dato treu. Je größer diese Gefühle zum anderen Mann werden, desto mehr überlege ich mich zu trennen, eine offene Beziehung vorzuschlagen, zu schweigen und die Gefühle zu unterdrücken...
Insgeheim hoffe ich auf ein Ende der Beziehung des anderen...

Mehr lesen

28. März um 11:26

Kuss auf den Hals und du sagst du bist bis dato treu? Also für mich bist du deinfitiv schon am Grenzen überschreiten und das ist deinem Partern gegenüber unfair. Entwedeer du sprichst eine offene Beziehung an oder trennst dich. Denn du willst das sich der Bekannte von seiner Beziehung löst. Warum? weil du ihn für dich möchtest, aber daweil soll dein jetziger Partern herhalten . Nicht richtig meiner Meinung nach. Lies mal was du geschrieben hast und dann weißt du dass das niemand verdient hat.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 11:27

"In meiner Beziehung bin ich bis dato treu. Je größer diese Gefühle zum anderen Mann werden, desto mehr überlege ich mich zu trennen, eine offene Beziehung vorzuschlagen, zu schweigen und die Gefühle zu unterdrücken...
Insgeheim hoffe ich auf ein ">Ende der Beziehung des anderen..."

Sag doch mal was zu Deiner Beziehung...

Und was wäre gewonnen, wenn sich der andere trennt?

 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 11:34
In Antwort auf bienchen91

Kuss auf den Hals und du sagst du bist bis dato treu? Also für mich bist du deinfitiv schon am Grenzen überschreiten und das ist deinem Partern gegenüber unfair. Entwedeer du sprichst eine offene Beziehung an oder trennst dich. Denn du willst das sich der Bekannte von seiner Beziehung löst. Warum? weil du ihn für dich möchtest, aber daweil soll dein jetziger Partern herhalten . Nicht richtig meiner Meinung nach. Lies mal was du geschrieben hast und dann weißt du dass das niemand verdient hat.

Diese Küsse bei der Begrüßung / Verabschiedung, bekomme ich von ihm. Was hat das mit meiner Treue zu tun? Wenn man es abgesehen von meiner Gefühlslage betrachtet, ist nur eine Begrüßung/ Verabschiedung. Nur das diese in mir eben diese Gefühle hervorrufen...

Zu meinem Partner. Er geht davon aus, dass ich eh nie gehen würde, da mich kein anderer nehmen würde und tut nichts für uns und unsere Beziehung. Ich hingegen habe jahrelang mein beste sgegeben und um uns gekämpft. Gekämpft gegen seine Beziehungsfaulheit. Man kann nicht nichts und tun und alles erwarten. Ich will geliebt werden aus Liebe und nicht weil es so schön praktisch ist und er nicht das Haus verlassen muss um seinen Spaß zu haben.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 11:36
In Antwort auf miss.chris

Diese Küsse bei der Begrüßung / Verabschiedung, bekomme ich von ihm. Was hat das mit meiner Treue zu tun? Wenn man es abgesehen von meiner Gefühlslage betrachtet, ist nur eine Begrüßung/ Verabschiedung. Nur das diese in mir eben diese Gefühle hervorrufen...

Zu meinem Partner. Er geht davon aus, dass ich eh nie gehen würde, da mich kein anderer nehmen würde und tut nichts für uns und unsere Beziehung. Ich hingegen habe jahrelang mein beste sgegeben und um uns gekämpft. Gekämpft gegen seine Beziehungsfaulheit. Man kann nicht nichts und tun und alles erwarten. Ich will geliebt werden aus Liebe und nicht weil es so schön praktisch ist und er nicht das Haus verlassen muss um seinen Spaß zu haben.

Wieso bist du dann mit ihm zusammen?

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 11:37
In Antwort auf miss.chris

Diese Küsse bei der Begrüßung / Verabschiedung, bekomme ich von ihm. Was hat das mit meiner Treue zu tun? Wenn man es abgesehen von meiner Gefühlslage betrachtet, ist nur eine Begrüßung/ Verabschiedung. Nur das diese in mir eben diese Gefühle hervorrufen...

Zu meinem Partner. Er geht davon aus, dass ich eh nie gehen würde, da mich kein anderer nehmen würde und tut nichts für uns und unsere Beziehung. Ich hingegen habe jahrelang mein beste sgegeben und um uns gekämpft. Gekämpft gegen seine Beziehungsfaulheit. Man kann nicht nichts und tun und alles erwarten. Ich will geliebt werden aus Liebe und nicht weil es so schön praktisch ist und er nicht das Haus verlassen muss um seinen Spaß zu haben.

Warum trennst Du Dich dann nicht unabhängig von dem anderen Mann?

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 11:41
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"In meiner Beziehung bin ich bis dato treu. Je größer diese Gefühle zum anderen Mann werden, desto mehr überlege ich mich zu trennen, eine offene Beziehung vorzuschlagen, zu schweigen und die Gefühle zu unterdrücken...
Insgeheim hoffe ich auf ein ">Ende der Beziehung des anderen..."

Sag doch mal was zu Deiner Beziehung...

Und was wäre gewonnen, wenn sich der andere trennt?

 

Zu meinem Partner. Er geht davon aus, dass ich eh nie gehen würde, da mich kein anderer nehmen würde und tut nichts für uns und unsere Beziehung. Ich hingegen habe jahrelang mein beste sgegeben und um uns gekämpft. Gekämpft gegen seine Beziehungsfaulheit. Man kann nicht nichts und tun und alles erwarten. Ich will geliebt werden aus Liebe und nicht weil es so schön praktisch ist und er nicht das Haus verlassen muss um seinen Spaß zu haben.

Was ich gewinne? Das Gefühl zu leben und nicht nur als ein oftmals lästiges Beiwerk zu existieren. So lange ich mich nicht beschwere und nichts verlange ist alles prima. Stelle ich Anforderungen gibt es Zoff. Ja, ich will geliebt werden. Wahrgenommen werden. Diese Gefühl habe ich bei dem anderen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 11:45

Also du lebst genauso nur mit ihm zusammen weils praktisch ist....

25 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 12:21
In Antwort auf miss.chris

Diese Küsse bei der Begrüßung / Verabschiedung, bekomme ich von ihm. Was hat das mit meiner Treue zu tun? Wenn man es abgesehen von meiner Gefühlslage betrachtet, ist nur eine Begrüßung/ Verabschiedung. Nur das diese in mir eben diese Gefühle hervorrufen...

Zu meinem Partner. Er geht davon aus, dass ich eh nie gehen würde, da mich kein anderer nehmen würde und tut nichts für uns und unsere Beziehung. Ich hingegen habe jahrelang mein beste sgegeben und um uns gekämpft. Gekämpft gegen seine Beziehungsfaulheit. Man kann nicht nichts und tun und alles erwarten. Ich will geliebt werden aus Liebe und nicht weil es so schön praktisch ist und er nicht das Haus verlassen muss um seinen Spaß zu haben.

Logisch verknallst du dich in einen anderen, wenn deine Beziehung so Sch... ist.

Du solltest dich trennen, weil du in der Beziehung unglücklich bist, nicht weil ein potenzieller Partner sich trennt. Sei mal eine zeitlang Single. Also ich habe meine Singlezeit sehr genossen. Und irgendwann kommt ein guter Mann, der auch frei ist.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 12:58
In Antwort auf miss.chris

Ich bin in einer festen Beziehung, schon 20 Jahre.
Seit etwas mehr als 3 Jahren geistert in mir allerdings immer wieder ein anderer Mann. Für mich ist er eigenlich unerreichbar. Wie auch ich, ist er in einer Beziehung.
Wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis. Jeder wird mit einer "normalen" Umarmung begrüßt. Bei mir gibt es allerdings schon seit dem ersten Treffen immer dieses gewisse Extra: einen Kuss auf den Hals, auf die Wangen und unsere Begrüßung ist sehr innig. Unsere Begrüßungen/Verabscheidungen dauern eben diese kleinen Sekunden mehr als bei anderen. Leises flüstern wie "schön das du da bist" gibt es von ihm immer wieder. Immer wieder suchen wir uns gegenseitig mit unseren Blicken. Ich will da auch gar nicht zu viel hereininterpretieren, wären da  nicht schon so lange Zeit diese verfuchten Schmetterlinge im Bauch. Bei jedem Treffen könnte ich kreischen vor Glück und werde wahrlich von einem Gefühlsregen überschüttet. Nahezu jedesmal meint er "melde dich wenn du da bist, dann gehen wir Kaffee trinken"(wir wohnen in unterschiedlichen Sädten). Gemacht habe ich es noch nie. Warum nicht? Weil ich mir einerseits denke, es ist eben nur ein netter Satz und andererseits aus Angst, dass wenn wir dann tatsächlich alleine sind, ich mich nicht mehr an meine gute Erziehung erinnern kann.
Was  will ich mit meinen Zeilen eigentlich bei euch? Keine Ahnung. Nur mal die "Last" loswerden, mir anhören wollen was ich für ein schlechter Mensch bin, Gleichgesinnte zum Austausch finden... ich weiß es nicht.
In meiner Beziehung bin ich bis dato treu. Je größer diese Gefühle zum anderen Mann werden, desto mehr überlege ich mich zu trennen, eine offene Beziehung vorzuschlagen, zu schweigen und die Gefühle zu unterdrücken...
Insgeheim hoffe ich auf ein Ende der Beziehung des anderen...
 

Ich würde das Angebot annehmen und mit ihm auf einen Kaffee gehen.
Easy reinfallen lassen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 13:38
In Antwort auf miss.chris

Ich bin in einer festen Beziehung, schon 20 Jahre.
Seit etwas mehr als 3 Jahren geistert in mir allerdings immer wieder ein anderer Mann. Für mich ist er eigenlich unerreichbar. Wie auch ich, ist er in einer Beziehung.
Wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis. Jeder wird mit einer "normalen" Umarmung begrüßt. Bei mir gibt es allerdings schon seit dem ersten Treffen immer dieses gewisse Extra: einen Kuss auf den Hals, auf die Wangen und unsere Begrüßung ist sehr innig. Unsere Begrüßungen/Verabscheidungen dauern eben diese kleinen Sekunden mehr als bei anderen. Leises flüstern wie "schön das du da bist" gibt es von ihm immer wieder. Immer wieder suchen wir uns gegenseitig mit unseren Blicken. Ich will da auch gar nicht zu viel hereininterpretieren, wären da  nicht schon so lange Zeit diese verfuchten Schmetterlinge im Bauch. Bei jedem Treffen könnte ich kreischen vor Glück und werde wahrlich von einem Gefühlsregen überschüttet. Nahezu jedesmal meint er "melde dich wenn du da bist, dann gehen wir Kaffee trinken"(wir wohnen in unterschiedlichen Sädten). Gemacht habe ich es noch nie. Warum nicht? Weil ich mir einerseits denke, es ist eben nur ein netter Satz und andererseits aus Angst, dass wenn wir dann tatsächlich alleine sind, ich mich nicht mehr an meine gute Erziehung erinnern kann.
Was  will ich mit meinen Zeilen eigentlich bei euch? Keine Ahnung. Nur mal die "Last" loswerden, mir anhören wollen was ich für ein schlechter Mensch bin, Gleichgesinnte zum Austausch finden... ich weiß es nicht.
In meiner Beziehung bin ich bis dato treu. Je größer diese Gefühle zum anderen Mann werden, desto mehr überlege ich mich zu trennen, eine offene Beziehung vorzuschlagen, zu schweigen und die Gefühle zu unterdrücken...
Insgeheim hoffe ich auf ein Ende der Beziehung des anderen...
 

Warum genau bist du mit deinem Mann zusammen? Beende dass, bevor du was neues ausprobieren möchtest.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 14:05

Er ist kein schlechter Mann. Aber er ist ein schlechter Mann in unserer Beziehung, der sich auf dem ausruht was er hat.

Ja, dann würde ich gehen...
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 14:10
In Antwort auf bienchen91

Also du lebst genauso nur mit ihm zusammen weils praktisch ist....

Wenn ich ehrlich bin, dann ist es gerade sehr praktisch. Wir haben Kinder und wenn ich meinem Vollzeitjob nachgehe, leert er den Geschirrspüler und nimmt die Kinder nach dem Schultag in Empfang  Somit sind diese nicht alleine zu Hause bis ich komme. Ja, praktisch. Er weiß dass ich unglücklich bin über unser Miteinander, oder eher Nebeneinander - für ihn ist alles gut so wie es ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 14:32
In Antwort auf miss.chris

Wenn ich ehrlich bin, dann ist es gerade sehr praktisch. Wir haben Kinder und wenn ich meinem Vollzeitjob nachgehe, leert er den Geschirrspüler und nimmt die Kinder nach dem Schultag in Empfang  Somit sind diese nicht alleine zu Hause bis ich komme. Ja, praktisch. Er weiß dass ich unglücklich bin über unser Miteinander, oder eher Nebeneinander - für ihn ist alles gut so wie es ist.

Ich kann wedeer dich noch ihn verstehen.
Nebeneinader hinleben bis man stirbt. ohne jegliche Gefühle. Ohne richtige Liebe.
Ohne Zärtlichkeit und Liebe und das alles hätte es für mich keinen Sinn bei jemand zu bleiben.
Aber ich habe eine Schwester die ist wie du.
Scheiß auf alles. Hauptsache gemütlich. Es ist ein wirklich schönes Beispiel was ihr da euren Kindern mitgebt, NICHT.
Meine Sis z.b. denkt es hat keinen Sinn mehr mit 40 einen neuen Partner zu suchen und so ist sie für sich fein raus aus der Sache. Er betrügt sie und säuft weils ihm ähnlich geht wie dir.
Sowas ist für mich unverständlich.

Was geht in euch vor wenn hir fntasiert statt zu leben. Mach Schluss und such dir einen Partern mit dem du wirklich den Rest deines Lebens sein willst. Ein Mittelding macht dich nicht nur unglücklich sondern auch irgendwann krank.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 14:40
In Antwort auf miss.chris

Wenn ich ehrlich bin, dann ist es gerade sehr praktisch. Wir haben Kinder und wenn ich meinem Vollzeitjob nachgehe, leert er den Geschirrspüler und nimmt die Kinder nach dem Schultag in Empfang  Somit sind diese nicht alleine zu Hause bis ich komme. Ja, praktisch. Er weiß dass ich unglücklich bin über unser Miteinander, oder eher Nebeneinander - für ihn ist alles gut so wie es ist.

Was genau wünschst Du Dir denn von Deinem Mann?

Arbeitet er auch Vollzeit?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 16:28
In Antwort auf miss.chris

Ich bin in einer festen Beziehung, schon 20 Jahre.
Seit etwas mehr als 3 Jahren geistert in mir allerdings immer wieder ein anderer Mann. Für mich ist er eigenlich unerreichbar. Wie auch ich, ist er in einer Beziehung.
Wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis. Jeder wird mit einer "normalen" Umarmung begrüßt. Bei mir gibt es allerdings schon seit dem ersten Treffen immer dieses gewisse Extra: einen Kuss auf den Hals, auf die Wangen und unsere Begrüßung ist sehr innig. Unsere Begrüßungen/Verabscheidungen dauern eben diese kleinen Sekunden mehr als bei anderen. Leises flüstern wie "schön das du da bist" gibt es von ihm immer wieder. Immer wieder suchen wir uns gegenseitig mit unseren Blicken. Ich will da auch gar nicht zu viel hereininterpretieren, wären da  nicht schon so lange Zeit diese verfuchten Schmetterlinge im Bauch. Bei jedem Treffen könnte ich kreischen vor Glück und werde wahrlich von einem Gefühlsregen überschüttet. Nahezu jedesmal meint er "melde dich wenn du da bist, dann gehen wir Kaffee trinken"(wir wohnen in unterschiedlichen Sädten). Gemacht habe ich es noch nie. Warum nicht? Weil ich mir einerseits denke, es ist eben nur ein netter Satz und andererseits aus Angst, dass wenn wir dann tatsächlich alleine sind, ich mich nicht mehr an meine gute Erziehung erinnern kann.
Was  will ich mit meinen Zeilen eigentlich bei euch? Keine Ahnung. Nur mal die "Last" loswerden, mir anhören wollen was ich für ein schlechter Mensch bin, Gleichgesinnte zum Austausch finden... ich weiß es nicht.
In meiner Beziehung bin ich bis dato treu. Je größer diese Gefühle zum anderen Mann werden, desto mehr überlege ich mich zu trennen, eine offene Beziehung vorzuschlagen, zu schweigen und die Gefühle zu unterdrücken...
Insgeheim hoffe ich auf ein Ende der Beziehung des anderen...
 

Überlege welche Wünsche du hast und lebe diese aus. Erst danach bist du klüger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 17:05
In Antwort auf taunusmann2

Überlege welche Wünsche du hast und lebe diese aus. Erst danach bist du klüger.

Falscher Ansatz.

Richtig:
Überlege Deine Wünsche und besprich sie mit Deinem Mann.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März um 17:07
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Falscher Ansatz.

Richtig:
Überlege Deine Wünsche und besprich sie mit Deinem Mann.

Right

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 10:38

So schnell kann es gehen...
In den letzten Tagen ist viel passiert.
Mein Partner ist auf meinen Wunsch hin ausgezogen (ein Haus weiter, somit ist der Vater-Kind Kontakt immer möglich).
Diese Entscheidung meinerseits traf ich, nach einem Gespräch mit dem Anderen. Wir hatten die Möglichkeit uns ganz allein zu sehen und nachdem er mir sagte, dass er sich getrennt hat, war auch meine Entscheidung getroffen, obwohl mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war, wie es nun weiter gehen sollte. Nachdem wir viele Stunden zusammen waren und uns verabschiedeten, sagte er mir, dass er sich wegen mir getrennt hat. War es nicht genau das, was ich mir so sehr gewünscht hatte? Ich war von diesen Worten völlig überrumpelt. Er und ich? Das, was ich mir schon so lange wünsche. Was auch immer jetzt kommt, gehen wir ganz in Ruhe an. Wir haben beide einiges zu regeln, bevor wir uns um uns kümmern.

Was lange wehrt wird endlich gut?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 16:26

Er hat sich getrennt. Auch seine Schwester hat mir unabhängig davon erzählt. Nur weiß sie wohl nicht warum. Sie meint, er wirkt seitdem befreit. Er ist mit Sack und Pack ausgezogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 16:29

Natürlich kann das passieren. Es gibt wohl kaum eine Beziehung ohne diesen Punkt. Es kommt eben darauf an wie man damit umgeht. Ob man es so hin nimmt und nur einer kämpft, oder ob beide bereit sind um das "wir" zu kämpfen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 16:32
In Antwort auf miss.chris

So schnell kann es gehen...
In den letzten Tagen ist viel passiert.
Mein Partner ist auf meinen Wunsch hin ausgezogen (ein Haus weiter, somit ist der Vater-Kind Kontakt immer möglich).
Diese Entscheidung meinerseits traf ich, nach einem Gespräch mit dem Anderen. Wir hatten die Möglichkeit uns ganz allein zu sehen und nachdem er mir sagte, dass er sich getrennt hat, war auch meine Entscheidung getroffen, obwohl mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war, wie es nun weiter gehen sollte. Nachdem wir viele Stunden zusammen waren und uns verabschiedeten, sagte er mir, dass er sich wegen mir getrennt hat. War es nicht genau das, was ich mir so sehr gewünscht hatte? Ich war von diesen Worten völlig überrumpelt. Er und ich? Das, was ich mir schon so lange wünsche. Was auch immer jetzt kommt, gehen wir ganz in Ruhe an. Wir haben beide einiges zu regeln, bevor wir uns um uns kümmern.

Was lange wehrt wird endlich gut?

Und Dein Mann ist einfach so innerhalb nicht einmal einerWoche ausgezogen und rein zufällig war nebenan ein Haus frei?

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 17:15
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und Dein Mann ist einfach so innerhalb nicht einmal einerWoche ausgezogen und rein zufällig war nebenan ein Haus frei?

Ja ist er. Er hatte wohl schon etwas länger irgendwas geahnt. Das liegt sicher daran, dass ich ihm schon länger gedroht habe mich zu trennen, wenn sich in unserer Beziehung nichts ändert, wenn er sich nicht um unsere Beziehung bemüht. Das hat er nicht, es war ihm anscheinend gleichgültig, weil er dachte ich mache es eh nicht wahr.
Wir wohnen in einer großen Stadt und ja, da war im Nachbarhaus eine Wohnung unseres Vermieters frei. Zum erstenmal wird sichbums sein Leben selber kümmern müssen. Vielleicht merkt er, was er verloren hat, weil er zu faul war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 17:16

Manchmal passt der Zeitpunkt einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 17:16

Er ist gegangen. Ich hab mich getrennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 17:21

Ich habe viele Jahre um Veränderung gebeten. Mehr Verantwortung für seine Kinder zu übernehmen. Ich habe um gemeinsame Zeit gebeten, außerhalb unseres Wohnzimmers. Auch habe ich um eine Arbeitsaufnahme gebeten, damit die Last der Familienfinanzen nicht ausschließlich auf meinen Schultern hängt. Ich erlaube mir zu sagen, er ist selber Schuld, dass ich die Trennung wahr gemacht habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 17:22

Er wohnt erstmal bei seinen Eltern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 17:49
In Antwort auf miss.chris

Ich habe viele Jahre um Veränderung gebeten. Mehr Verantwortung für seine Kinder zu übernehmen. Ich habe um gemeinsame Zeit gebeten, außerhalb unseres Wohnzimmers. Auch habe ich um eine Arbeitsaufnahme gebeten, damit die Last der Familienfinanzen nicht ausschließlich auf meinen Schultern hängt. Ich erlaube mir zu sagen, er ist selber Schuld, dass ich die Trennung wahr gemacht habe.

Du hast es doch praktisch gefunden, dass er für die Kinder da war, den Geschirrspüler ausräumte etc. Das war doch auch der Grund, warum du dich nicht trennen wolltest.

Reine Bequemlichkeit und wer bquem ist, der führt so eine Beziehung wie du es über Jahre getan hast. Ihr trägt beide dafür die Verantwortung, dein Mann ist nicht alleine Schuld daran, dass es "jetzt" vorbei ist. (Seine Seite würde mich auch interessieren)


Er war aus denselben Gründen mit dir zusammen wie du mit ihm, Bequemlichkeit.


 

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen