Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die angst vor geliebt zu werden

Die angst vor geliebt zu werden

17. Januar 2017 um 1:44 Letzte Antwort: 17. Januar 2017 um 1:44

Stelle dir vor , du gehst aus einer Beziehung eigentlich deiner ersten Liebe , weil sie eine Hölle war. Und so beginnt meine Geschichte.... Ich war gerade erst 22 Jahre jung und stand vor einer Wahl, weiter die Qual einer schrecklichen Beziehung zu spüren oder irgendwie daraus zu gelangen.... Natürlich entschied ich mich für das letzte und versuchte mich krampfhaft zu lösen .... Irgendwie schafft man das auch aber was geschieht mit dem Rest? Darüber machte ich mir keine Gedanken, da ich eine Fernbeziehung führte und es leichter war los zulassen..... Doch Erinnerung eines verletzten Herzens kann man nicht so einfach löschen . Ich war 3 Monate getrennt und schon stand jemand neues da, den ich brauchte und glaubte irgendwie zu lieben .... Die Beziehung verlief zu Beginn schön und irgendwie zu traumhaft..... Nach einiger Zeit kamen dann starke Probleme und dann noch meine ..... Jedes Paar muss Probleme besiegen um wachsen zu können .... Doch was ist, wenn man sich selbst im Wege steht? Ja richtig gelesen , sich selbst im Wege zu stehen .... Mir wurde das knapp vor meinem einjährigen bewusst, das ich mir einen Lücken Füller gesucht habe! Der nicht mehr Lücken füllt , nein den ich Hals über Kopf liebe..... Aber Jahaha das aber ist scheiße.... Ich lasse diese liebe von ihr nicht mehr zu.... Weil meine letzte Beziehung sehr verletzend war und mir das Herz an einem Band brach ! Also wurde mir bewusst, wie ich selbst dafür sorgte nie liebe zu zulassen ..... Immer wieder redete ich mir ein , das sie mich verarscht oder betrügt oder überhaupt nicht liebt ..... Ich ließ ihr keine Chance und statt positiv zusehen entwickelte ich eine Art um alles negativ zu machen..... Nicht weil mir das Spaß gemacht hat, nein ich bemerkte überhaupt nicht was ich unterbewusst tat. Wenn du dir immer wieder ein redest glaubst du deinen Ängsten mehr, wie die Realität aussehen kann.... Die Angst vor liebe , weil du dann machtlos bist ..... Also saß ich mich hin, konnte nicht schlafen , weil Albträume mich belastet haben..... nahm mir ein Stück Papier und begann all meine Gedanken auf zu schreiben..... Ich lass mir den Brief durch und plötzlich sah ich mein wirkliches Problem. Innerhalb von Sekunden schoss es mir durch den Kopf , du bist selbst schuld wenn sie geht..... Mit so einem Menschen wolltest du auch keine Sekunde länger leben.... Immer zickte ich usw..... Also ..... Was tat ich (Listen sind immer gut ) 1 Erkenntnis schadet nicht 2 Problem verstehen 3 Problem angehen 4 reden über meine Sorgen 5 die alte Beziehung verarbeiten 6 Ängste gibt's nicht, du musst wissen ich hatte Krebs und da lernte ich, Angst ist nichts schlimmes aber sie sorgt für neue Herausforderung 7 lachen jeden Tag irgendwie eine neue Lache finden und sie probieren 8 gerade und aufrecht gehen natürlich mit einem Lächeln 9 Sport der Frust von damals muss irgendwo hin und bevor man Kugel rund wird raus damit 10 Sei offen für die Welt denn niemand kann für die Erfahrungen die du gemacht hast und solche Erfahrungen können wiederum positiv gesehen werden ..... Nun es sind 10 Dinge die wir im Leben doch irgendwann verlernt haben und ich will sie wieder bekommen ..... 10 kleine Dinge die so hübsch und einfach sind ..... Der Kampf gegen meine schlimme Erfahrung wird nie so sein , wie der gegen den Krebs und den habe ich so gut gewonnen .... Also .... listet euch auf , was ihr für den Kampf braucht und steigt in den Ring ..... Seit stark denn wir gewinnen alle ..... Und ich will gewinnen..... hoffe der Beitrag ist nicht schlimm aber ich dachte mir, irgendwie könnte jemand auch solch eine Erkenntnis gut gebrauchen.....

Mehr lesen

17. Januar 2017 um 1:44

Stelle dir vor , du gehst aus einer Beziehung eigentlich deiner ersten Liebe , weil sie eine Hölle war. Und so beginnt meine Geschichte.... Ich war gerade erst 22 Jahre jung und stand vor einer Wahl, weiter die Qual einer schrecklichen Beziehung zu spüren oder irgendwie daraus zu gelangen.... Natürlich entschied ich mich für das letzte und versuchte mich krampfhaft zu lösen .... Irgendwie schafft man das auch aber was geschieht mit dem Rest? Darüber machte ich mir keine Gedanken, da ich eine Fernbeziehung führte und es leichter war los zulassen..... Doch Erinnerung eines verletzten Herzens kann man nicht so einfach löschen . Ich war 3 Monate getrennt und schon stand jemand neues da, den ich brauchte und glaubte irgendwie zu lieben .... Die Beziehung verlief zu Beginn schön und irgendwie zu traumhaft..... Nach einiger Zeit kamen dann starke Probleme und dann noch meine ..... Jedes Paar muss Probleme besiegen um wachsen zu können .... Doch was ist, wenn man sich selbst im Wege steht? Ja richtig gelesen , sich selbst im Wege zu stehen .... Mir wurde das knapp vor meinem einjährigen bewusst, das ich mir einen Lücken Füller gesucht habe! Der nicht mehr Lücken füllt , nein den ich Hals über Kopf liebe..... Aber Jahaha das aber ist scheiße.... Ich lasse diese liebe von ihr nicht mehr zu.... Weil meine letzte Beziehung sehr verletzend war und mir das Herz an einem Band brach ! Also wurde mir bewusst, wie ich selbst dafür sorgte nie liebe zu zulassen ..... Immer wieder redete ich mir ein , das sie mich verarscht oder betrügt oder überhaupt nicht liebt ..... Ich ließ ihr keine Chance und statt positiv zusehen entwickelte ich eine Art um alles negativ zu machen..... Nicht weil mir das Spaß gemacht hat, nein ich bemerkte überhaupt nicht was ich unterbewusst tat. Wenn du dir immer wieder ein redest glaubst du deinen Ängsten mehr, wie die Realität aussehen kann.... Die Angst vor liebe , weil du dann machtlos bist ..... Also saß ich mich hin, konnte nicht schlafen , weil Albträume mich belastet haben..... nahm mir ein Stück Papier und begann all meine Gedanken auf zu schreiben..... Ich lass mir den Brief durch und plötzlich sah ich mein wirkliches Problem. Innerhalb von Sekunden schoss es mir durch den Kopf , du bist selbst schuld wenn sie geht..... Mit so einem Menschen wolltest du auch keine Sekunde länger leben.... Immer zickte ich usw..... Also ..... Was tat ich (Listen sind immer gut ) 1 Erkenntnis schadet nicht 2 Problem verstehen 3 Problem angehen 4 reden über meine Sorgen 5 die alte Beziehung verarbeiten 6 Ängste gibt's nicht, du musst wissen ich hatte Krebs und da lernte ich, Angst ist nichts schlimmes aber sie sorgt für neue Herausforderung 7 lachen jeden Tag irgendwie eine neue Lache finden und sie probieren 8 gerade und aufrecht gehen natürlich mit einem Lächeln 9 Sport der Frust von damals muss irgendwo hin und bevor man Kugel rund wird raus damit 10 Sei offen für die Welt denn niemand kann für die Erfahrungen die du gemacht hast und solche Erfahrungen können wiederum positiv gesehen werden ..... Nun es sind 10 Dinge die wir im Leben doch irgendwann verlernt haben und ich will sie wieder bekommen ..... 10 kleine Dinge die so hübsch und einfach sind ..... Der Kampf gegen meine schlimme Erfahrung wird nie so sein , wie der gegen den Krebs und den habe ich so gut gewonnen .... Also .... listet euch auf , was ihr für den Kampf braucht und steigt in den Ring ..... Seit stark denn wir gewinnen alle ..... Und ich will gewinnen..... hoffe der Beitrag ist nicht schlimm aber ich dachte mir, irgendwie könnte jemand auch solch eine Erkenntnis gut gebrauchen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Dringend Rat gesucht
Von: sheepsleep76
neu
|
7. Juli 2018 um 14:18
Und plötzlich scheint alles nichts mehr zu sein
Von: sheepsleep76
neu
|
12. September 2016 um 17:28
Was nun
Von: sheepsleep76
neu
|
24. Mai 2016 um 8:50
Noch mehr Inspiration?
pinterest