Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die Angst, und diese eine Aussage

Die Angst, und diese eine Aussage

2. November 2010 um 21:53 Letzte Antwort: 5. November 2010 um 12:48

Ich schreibe hier, weil ich einfach einmal eine außenstehende Meinung hören will!
Am besten fange ich so an: ich bin seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Beide sind wir mitte 20.
Leider können wir nicht zusammen leben da er in einer anderen Stadt studiert und ich beruflich in unserer Umgebung gebunden bin.
Ich liebe ihn wirklich sehr, mehr als alles andere auf der Welt und würde wirklich alles für ihn tunEr ist einfach meine große Liebe!!

Doch die Entfernung und die seltenen besuche (er kommt alle 2 Wochen da er wegen seines anspruchvollen Studienganges viel lernen muss) machen mich sehr traurig und vor allem überaus ängstlich! Was ich eig. gar nicht will

Das Problem ist: Meine blöde immer vorhandene Angst ihn zu verlieren, da er in einer anderen Stadt wohnt, und auch dort weg geht zumal er wirklich nicht schlecht aussieht
Das andere Problem ist, das wir uns so selten sehen natürlich gibts dann zwischendurch auch mal wieder einen Streit :/

Von mir aus warte ich so lange bis er mit dem Studium fertig ist, (noch 4 Jahre) und wir endlich unser gemeinsames Ding machen können, aber ich habe ständig Angst ihn zu verlieren Vor allem wegen folgender Aussage meines Freundes:
Er meinte neulich, das man sich in der Zeit, in der man sich nicht sieht, voneinander entwöhnt wenn man sich wieder sieht gewöhnt man sich wieder aneinander und liebt einander, aber in der getrennten Zeit entwöhnt man sichund das könnte evtl. auch mal gefährlich werden
Was haltet ihr von dieser Aussage? Mich macht das eben sehr traurig und fertig!!! Ich will ihn ja nicht verlieren ich gebe mir auch sehr große Mühe wegen unserer Beziehung!!
Und dann kommt wieder die Angst ins Spiel, das man es nicht schaffen könnte. Obwohl ich es so gerne wollen würde. Diese blöde Aussage!! Nach so langer zeit
Man kann sich doch nicht einfach Entlieben und wieder neu verlieben. Und das alle 2 Wochen neu
Ich bin mir einfach so unsicher, und so wächst meine Angst immer mehr.. bei jeder Kneipentour mit seinen Jungs da er sich ja an den we. an den wir uns nicht sehen entwöhnt hat also denkt er nicht an mich wenn er weg geht?
Ist er dann offen für neues??
Was meint er damit????

Und eine Frage noch: wie weiß man das man geliebt wird? Und das es der Partner ernst meint? Sagen kann man ja immer viel!!!

Danke!!
Liebe Grüße,
Sonnenblume

Mehr lesen

2. November 2010 um 22:43


ich denke ,du wirst dich entscheiden müssen...beruflich ist NIEMAND irgendwo festgebunden...verändern kann man sich IMMER...wenn man es dann will...
Beziehung,oder Job...in diesem Fall ist es wirklich schwierig,aber nochmal 4 Jahre werdet ihr nicht schaffen...nicht mit dem Denken,das vor allem bei IHM eingesetzt hat...er beginnt sich zu verändern...er entwickelt sich weiter...du sicherlich auch...aber wenn ihr nicht aufpasst,driftet ihr auseinander...
Woran man erkennt,ob man geliebt wird? diese Frage muss jeder für sich beantworten...denn nur DU kannst es fühlen...nur DU merkst es an dem,was er tut...wie er sich dir gegenüber verhält.
Für ihn ist es auch nicht leicht...aber ich könnte mir vorstellen,das er diese 4 Jahre im Blick hat und sich anfängt zu verabschieden...sorry...ich wünschte,ich könnte dir mehr Mut machen,aber aus meinem Blickwinkel sieht es leider so aus...

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2010 um 9:27

Die Frage, die sich mir zuerst stellt
ist, warum kommt nur ER alle zwei Wochen zu DIR?
Warum fährst du dann nicht alle zwei Wochen zu ihm? Dann würdet ihr euch regelmäßiger sehen...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2010 um 22:24
In Antwort auf kilie_12351775

Die Frage, die sich mir zuerst stellt
ist, warum kommt nur ER alle zwei Wochen zu DIR?
Warum fährst du dann nicht alle zwei Wochen zu ihm? Dann würdet ihr euch regelmäßiger sehen...

Lg

HELP
Das Problem ist: das ich meist am we. Schichtarbeiten muss...
und naja.... er eig. nie recht zeit hat das ich ihn in besuchen könnte.... weil er lernen muss, oder dann doch mal ein we. mit seinen Jungs will...
den Freiraum will ich ihn natürlich auch geben... wobei ich ihn schon viel lieber bei mir hätte als ihn in irgendeiner Kneipe zu wissen...
Ist das Studentenleben wirklich so viel spannender als mit seiner Freundin etwas zu unternehmen???

Als ich ihn gestern noch einmal auf die Aussage ansprach meinte er: es ist halt so, aber das wird schon....
WAS meint er damit??? Kann ich mich in Sicherheit wägen, so wie ich es gerne hätte???

Danke!!!!
Lg, Sonnenblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. November 2010 um 23:36
In Antwort auf eris_12342475

HELP
Das Problem ist: das ich meist am we. Schichtarbeiten muss...
und naja.... er eig. nie recht zeit hat das ich ihn in besuchen könnte.... weil er lernen muss, oder dann doch mal ein we. mit seinen Jungs will...
den Freiraum will ich ihn natürlich auch geben... wobei ich ihn schon viel lieber bei mir hätte als ihn in irgendeiner Kneipe zu wissen...
Ist das Studentenleben wirklich so viel spannender als mit seiner Freundin etwas zu unternehmen???

Als ich ihn gestern noch einmal auf die Aussage ansprach meinte er: es ist halt so, aber das wird schon....
WAS meint er damit??? Kann ich mich in Sicherheit wägen, so wie ich es gerne hätte???

Danke!!!!
Lg, Sonnenblume

Was
genau er damit meint, kann ich dir nicht sagen. Aber ich kann dir sagen, dass man sich leider nie wirklich sicher sein kann. Ich selbst stecke grade auch in so einer ähnlichen Situation. Mein Freund wollte eine Beziehungspause. Und nun sind wir doch irgendwie zusammen, aber nach außen hin steht er gerade nicht zu mir. Und mir geht es eig so wie dir. Ich will auch einfach nur Sicherheit. Warum steht er nach außen hin nicht zu mir, wenn doch sonst alles wunderbar ist zwischen uns?? Ich habe ihn gefragt, ob ich mir wenigstens sicher sein kann, dass er bald wieder fest mit mir zusammen sein will... Aber eine richtige Antwort habe ich darauf nicht bekommen. Es bringt auch nichts, diese Frage nochmals zu stellen, so was nervt nur. Das einzige, was man tun kann, ist Vertrauen zu haben und das auch zu zeigen. Also sicher sein kann man sich nie, man kann nur etwas dafür tun, dass der Partner einen wieder mehr vermisst und attraktiver findet (sprich also nicht rumheulen etc). Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2010 um 23:10

Danke!!
Danke das mir doch noch so viele geschrieben haben!!!

Irgendwie gehts jetzt besser
Und es stimmt, man muss einfach das beste draus machen und nicht immer ständig grübeln oder Angst haben (so wie ich)

Danke noch mal!!
Lg, Sonnenblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2010 um 0:07
In Antwort auf skyeye70


ich denke ,du wirst dich entscheiden müssen...beruflich ist NIEMAND irgendwo festgebunden...verändern kann man sich IMMER...wenn man es dann will...
Beziehung,oder Job...in diesem Fall ist es wirklich schwierig,aber nochmal 4 Jahre werdet ihr nicht schaffen...nicht mit dem Denken,das vor allem bei IHM eingesetzt hat...er beginnt sich zu verändern...er entwickelt sich weiter...du sicherlich auch...aber wenn ihr nicht aufpasst,driftet ihr auseinander...
Woran man erkennt,ob man geliebt wird? diese Frage muss jeder für sich beantworten...denn nur DU kannst es fühlen...nur DU merkst es an dem,was er tut...wie er sich dir gegenüber verhält.
Für ihn ist es auch nicht leicht...aber ich könnte mir vorstellen,das er diese 4 Jahre im Blick hat und sich anfängt zu verabschieden...sorry...ich wünschte,ich könnte dir mehr Mut machen,aber aus meinem Blickwinkel sieht es leider so aus...

sky

...
"beruflich ist NIEMAND irgendwo festgebunden...verändern kann man sich IMMER...wenn man es dann will... "

Kommt bei der heutigen Arbeitsmarktsituation wohl drauf an, ob man willens ist, notfalls auch für die Liebe von Hartz4 zu leben... da kann man doch wohl froh sein, wenn man einen guten Job hat - diesen mal so aus ner Laune raus hinzuschmeißen halte ich fast schon anmaßend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2010 um 12:48
In Antwort auf esterya1

...
"beruflich ist NIEMAND irgendwo festgebunden...verändern kann man sich IMMER...wenn man es dann will... "

Kommt bei der heutigen Arbeitsmarktsituation wohl drauf an, ob man willens ist, notfalls auch für die Liebe von Hartz4 zu leben... da kann man doch wohl froh sein, wenn man einen guten Job hat - diesen mal so aus ner Laune raus hinzuschmeißen halte ich fast schon anmaßend.


"diesen mal so aus ner Laune raus hinzuschmeißen halte ich fast schon anmaßend."

wenn du 6 jahre aus einer laune heraus bezeichnest,mag deine aussage stimmen...

sky



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook