Home / Forum / Liebe & Beziehung / Die "Andere" ist ein Mann...

Die "Andere" ist ein Mann...

17. März 2011 um 7:48

Ich bin am verzweifeln.. nachdem ich mit meinem Freund 4 Jahre zusammen bin, hat er mir nun gestanden, dass er sich mit einem Mann getroffen hat. Den Verdacht hatte ich schon über zwei Jahre (im Computer mal angemeldet, das wäre nur mal Interesse gewesen, verschiedene SMS gekommen und geschrieben. Immer hat er geschworen, es ist nichts dran. Das ging jetzt fast zwei Jahre so. Am Wochenende kam es zum grossen Knall. Nachdem ich gefragt habem, warum sein Protokoll im Handy gelöscht ist, hat er zuerst gesagt, dass löscht sich nach 30 Tagen automatisch. Dann hab ich gesagt, wir rufen bei der Telekom an und die Dame hat mir für den entsprechenden Abend ein Nummer genannt, an die SMS rausgingen. Die Nummer war mir bereits aus "alten" Zeiten bekannt. Selbst da hat er noch versucht sich rauszureden und hat diese Nummer angerufen. Der Typ der sich gemeldet hat, sagte dann "..." bist du es? Er hat so gemacht als würde er ihn nicht kennen, dann sagte der Typ plötzlich "Mensch gibts wieder Stress mit deiner Freundin und hat aufgelegt". Nachdem ich dann völlig ausgeflippt bin, hat er es mir gestanden. Er habe sich nur ein einziges Mal mit dem getroffen und der hätte ihm einen gebl... er hat aber nichts gemacht. Das wäre eine Fanatasie in seinem Kopf gewesen, er wollte das ausprobieren, hätte aber nicht geklappt und er hätte sich danach selbst geekelt...das wäre vor ca. einem halben Jahr gewesen. Ich hab ihn gefragt, warum er denn immer noch SMS bekommt. Ich wüsste nicht wie diese Typen ticken, der schreibt immer noch ob er nicht doch nochmal probieren will. Lt. Telekom wurden aber auch im Dezember, Januar und Februar SMS von ihm an diese Nummer geschickt. Ich glaube ihm nicht, dass dies eine einmalige "Sache" war. Er hat geweint, mich beschworen ich solle uns nicht aufgeben, er würde mir nie wieder so weh tun usw.
Im Grunde führen wir eine gute Beziehung, der Sex ist sehr gut und er gibt mir immer das Gefühl, ich bin seine Traumfrau. Er tut vieles für mich. Nun frage ich mich, war es deshalb so schön, damit das "andere" nicht auffällt. Ich liebe ihn wirklich von Herzen und würde gerne um unsere Beziehung kämpfen, habe aber Angst, dass ich damit nicht klarkomme. Angst, er wird es wieder tun. Wenn ich mir das bildlich nur vorstelle, könnte ich das Kotzen kriegen.. mal davon abgesehen, dass ich gar nicht weiss, was da ablief. Wie soll da je wieder ein Vertrauen aufkommen? Wie kann ich mit dem Mann je wieder schlafen und wahre Gefühle dabei haben? ohne Ekel? Kann man das verdrängen und alles wird gut? Ich weiss nicht mehr weiter...so viele Gedanken in meinem Kopf.

Mehr lesen

17. März 2011 um 8:04

Jetzt musst du entscheiden
wie du das Ganze siehst. Als Betrug? Als Ausrutscher? Das ist so eine Sache der Persönlichen Einstellung.
Ich frage mich aber, wenn Ihr so eine gute Beziehung führt und Ihr sicherlich auch über euren Sexuellen Wünsche offen spricht, das er dir nicht gesagt hat das er es gerne mal mit einen Mann versuchen würde. Wenn so eine Fantasie da ist, kann ja mal offen drüber reden. Aber das ganze dann hinter deinen Rücken durchzuziehen ist doch sehr egoistisch von Ihm. Aber dann auch noch sagen das man keinen Kontakt mehr hat und doch immer wieder sms schreibt , ich würde da auf eine Offenes Gespräch zwischen euch beiden setzen. Frage Ihm warum er es dir nicht gesagt hat und wieso er noch Kontakt hat und warum er dir nicht seine sexuellen Wünsche offen gelegt hat.Das ist in einer Beziehung, jedenfalls für mich, sehr wichtig da offen zu reden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 8:15
In Antwort auf wasim_12464166

Jetzt musst du entscheiden
wie du das Ganze siehst. Als Betrug? Als Ausrutscher? Das ist so eine Sache der Persönlichen Einstellung.
Ich frage mich aber, wenn Ihr so eine gute Beziehung führt und Ihr sicherlich auch über euren Sexuellen Wünsche offen spricht, das er dir nicht gesagt hat das er es gerne mal mit einen Mann versuchen würde. Wenn so eine Fantasie da ist, kann ja mal offen drüber reden. Aber das ganze dann hinter deinen Rücken durchzuziehen ist doch sehr egoistisch von Ihm. Aber dann auch noch sagen das man keinen Kontakt mehr hat und doch immer wieder sms schreibt , ich würde da auf eine Offenes Gespräch zwischen euch beiden setzen. Frage Ihm warum er es dir nicht gesagt hat und wieso er noch Kontakt hat und warum er dir nicht seine sexuellen Wünsche offen gelegt hat.Das ist in einer Beziehung, jedenfalls für mich, sehr wichtig da offen zu reden

Wenn ich glauben könnte, dass es
ein einmaliger "Ausrutscher" gewesen wäre, dann könnte ich vielleicht damit klar kommen. Und wir reden offen über Sex, was sich jeder wünscht etc. und probieren auch aus. Darauf habe ich ihn auch schon mal angesprochen, ob er sich das wünschen würde, weil ich ja die Vermutung hatte. Auf keinen Fall!, mit mir wäre alles so schön, es gibt nichts was er sich wünschen würde...
Ich hab ihn natürlich darauf angesprochen, warum er mich so lange belogen hat immer wieder.. (wenn dieses Thema war, hat er mir immer vorgehalten ich würde übertrieben reagieren, eifersüchtig und weil ich ihm nachschnüffle etc..) er sagte, er habe sich mir gegenüber geschämt und hätte Angst mich zu verlieren...und deshalb wird er auch nicht zugeben, dass es nicht ein einmaliger Kontakt war. Ich frage mich echt, ob bei ihm alles "normal" im Kopf läuft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 8:25
In Antwort auf sadgirl67

Wenn ich glauben könnte, dass es
ein einmaliger "Ausrutscher" gewesen wäre, dann könnte ich vielleicht damit klar kommen. Und wir reden offen über Sex, was sich jeder wünscht etc. und probieren auch aus. Darauf habe ich ihn auch schon mal angesprochen, ob er sich das wünschen würde, weil ich ja die Vermutung hatte. Auf keinen Fall!, mit mir wäre alles so schön, es gibt nichts was er sich wünschen würde...
Ich hab ihn natürlich darauf angesprochen, warum er mich so lange belogen hat immer wieder.. (wenn dieses Thema war, hat er mir immer vorgehalten ich würde übertrieben reagieren, eifersüchtig und weil ich ihm nachschnüffle etc..) er sagte, er habe sich mir gegenüber geschämt und hätte Angst mich zu verlieren...und deshalb wird er auch nicht zugeben, dass es nicht ein einmaliger Kontakt war. Ich frage mich echt, ob bei ihm alles "normal" im Kopf läuft...

Hmm, da hat aber jemand was zu verschweigen
Weil, so wie es für mich klingt , macht er sich ja schon länger Gedanken über das Thema Bisexualität und er hat Ja auch Kontakt zu diesem Mann. Immer noch. Nur hat dein Freund wahrscheinlich diesen Typischen Gedanken, das Sex zwischen Männern von niemanden Toleriert wird. Habe selbst einen Bekannten der dieses Problem hat und lieber seine Neigung versteckt und auch seine Verlobte weiß nichts davon. Deswegen habe ich, nicht gleich, aber nach einen halben Jahr in der Beziehung gesagt das ich Bi bin und diese Vorstellung habe. Dann baut sich kein Druck im Innern des Mannes auf, die Fantasie umzusetzen. Und meine Freundin hat so gleich sich Ihre eigenen Gedanken gemacht und einen Weg gefunden ob sie damit klar kommt oder nicht.
Aber es ganz zu verschweigen, ist in einer Beziehung nicht von Vorteil. Ich glaube, da wird dein Freund sich wirklich nicht drüber äußern weil er sich wirklich schämt und eine eigene "Null-toleranz-Mauer" aufgebaut hat. Wenn er wirklich Glücklich werden will muss er sich klar werden was er will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 8:36
In Antwort auf wasim_12464166

Hmm, da hat aber jemand was zu verschweigen
Weil, so wie es für mich klingt , macht er sich ja schon länger Gedanken über das Thema Bisexualität und er hat Ja auch Kontakt zu diesem Mann. Immer noch. Nur hat dein Freund wahrscheinlich diesen Typischen Gedanken, das Sex zwischen Männern von niemanden Toleriert wird. Habe selbst einen Bekannten der dieses Problem hat und lieber seine Neigung versteckt und auch seine Verlobte weiß nichts davon. Deswegen habe ich, nicht gleich, aber nach einen halben Jahr in der Beziehung gesagt das ich Bi bin und diese Vorstellung habe. Dann baut sich kein Druck im Innern des Mannes auf, die Fantasie umzusetzen. Und meine Freundin hat so gleich sich Ihre eigenen Gedanken gemacht und einen Weg gefunden ob sie damit klar kommt oder nicht.
Aber es ganz zu verschweigen, ist in einer Beziehung nicht von Vorteil. Ich glaube, da wird dein Freund sich wirklich nicht drüber äußern weil er sich wirklich schämt und eine eigene "Null-toleranz-Mauer" aufgebaut hat. Wenn er wirklich Glücklich werden will muss er sich klar werden was er will.

Wenn das von Anfang
an für beide Seiten offen geklärt ist, kann der andere wenigstens frei entscheiden, ob er das möchte oder nicht.. diese Chance hatte ich nicht! Und ich weiss nicht, wie ich ihm klar machen kann, dass es nur dann eine Chance gibt, wenn er offen es zugibt. So wie ich ihn kenne, wird er das nicht tun, auch wenn unsere Beziehung dabei drauf geht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 8:46
In Antwort auf sadgirl67

Wenn das von Anfang
an für beide Seiten offen geklärt ist, kann der andere wenigstens frei entscheiden, ob er das möchte oder nicht.. diese Chance hatte ich nicht! Und ich weiss nicht, wie ich ihm klar machen kann, dass es nur dann eine Chance gibt, wenn er offen es zugibt. So wie ich ihn kenne, wird er das nicht tun, auch wenn unsere Beziehung dabei drauf geht....

Ich weiß Ja nicht
wie du zu diesem Thema stehst und ob du ihm das so klar machen kannst wie er es jetzt braucht. Er schämt sich ohne ende für seine Fantasie und wahrscheinlich noch mehr das er es wirklich probiert hat. Scheint aber noch mit den Gedanken und der Fantasie zu spielen. Ist sich aber "sicher" das wenn er es zugibt, das du Ihn verlässt oder wenn es seine Freunde oder Familie erfährt das er dann verstoßen wird (war jedenfalls meine Gedanken und von vorhin Genannten Freund). Du musst Ihm unmissverständlich klar machen das er sich selbst im Weg steht und das er dabei ist, wegen einer dummen Fantasie, sein Leben wegzuschmeißen, so wie hr es gerade führt. Hat er keinen besten Freund der mit Ihm drüber reden kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 9:00
In Antwort auf wasim_12464166

Ich weiß Ja nicht
wie du zu diesem Thema stehst und ob du ihm das so klar machen kannst wie er es jetzt braucht. Er schämt sich ohne ende für seine Fantasie und wahrscheinlich noch mehr das er es wirklich probiert hat. Scheint aber noch mit den Gedanken und der Fantasie zu spielen. Ist sich aber "sicher" das wenn er es zugibt, das du Ihn verlässt oder wenn es seine Freunde oder Familie erfährt das er dann verstoßen wird (war jedenfalls meine Gedanken und von vorhin Genannten Freund). Du musst Ihm unmissverständlich klar machen das er sich selbst im Weg steht und das er dabei ist, wegen einer dummen Fantasie, sein Leben wegzuschmeißen, so wie hr es gerade führt. Hat er keinen besten Freund der mit Ihm drüber reden kann?

Darin liegt viel Wahrheit,
dass er mich damit verlieren wird. Von der Familie, Freunde etc. ganz zu schweigen... obwohl von mir das niemand erfahren würde, weil erstens das nur uns beide angeht und zweitens ich mich so derart schämen würde.... obwohl ich dafür nichts kann. Ich weiss einfach nicht, wie ich ihm das klar machen kann. Es gibt einen guten Freund, aber von sich aus wird er nichts darüber erzählen. Meinst du ich soll diesen Freund ansprechen, damit er mit ihm redet? Aber ich will dem ja nicht sagen, um was es geht...und ob er ihm das sagt? Der kennt uns beide sehr gut und ist ein langer freund von ihm..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 9:09
In Antwort auf sadgirl67

Darin liegt viel Wahrheit,
dass er mich damit verlieren wird. Von der Familie, Freunde etc. ganz zu schweigen... obwohl von mir das niemand erfahren würde, weil erstens das nur uns beide angeht und zweitens ich mich so derart schämen würde.... obwohl ich dafür nichts kann. Ich weiss einfach nicht, wie ich ihm das klar machen kann. Es gibt einen guten Freund, aber von sich aus wird er nichts darüber erzählen. Meinst du ich soll diesen Freund ansprechen, damit er mit ihm redet? Aber ich will dem ja nicht sagen, um was es geht...und ob er ihm das sagt? Der kennt uns beide sehr gut und ist ein langer freund von ihm..

Nunja,
Ich finde du solltest dich nicht schämen. das ist wichtig. Weil wenn sich Partner für die Sexuellen vorlieben des anderen schämen, ist das nicht förderlich. Und das merkt der andere auch und versucht das dann zu verheimlichen (<-- und das versuchen wir ja zu klären, warum er das verheimlicht)

Das es nur euch beiden etwas angeht ist richtig, was bei euch im schlafzimmer abgeht ist nur euch vorbehalten, gute einstellung. Aber, man darf nicht vergessen, das dein Freund seine Vorlieben nur in der Fantasie ausleben kann und das Irgendwann das Verlangen kommt, es zu tun, ist recht wahrscheinlich, da er ja mit niemanden drüber reden kann und niemand (laut seinen Gedankengang) Ihn versteht.

Wenn dieser langjährige Freund, wirklich ein guter Freund ist, wird er versuchen deinen Freund zu verstehen und dieses Wissen nicht zum nächsten Stammtisch tragen.

Ich weiß von genug Männern die es verheimlichen und unglücklich sind. Aber wenn ihr die Beziehung retten wollt, mache Ihn verständlich das er sich nicht schämen muss, jedenfalls vor dir und das er seine Fantasie offen legen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 9:14

Darin liegt ja meine Angst,
ich habe das Gefühl, dass er nicht anderst kann! Ich weiss doch schon seit 2 Jahren, dass ich ihm auf den "Fersen" bin. Immer weider hatten wir Streit, Diskussionen etc. Immer wieder habe ich SMS gelesen.. und vermutlich lange nicht alle, weil er eigentlich alle gelöscht hatte..bis auf die aus Versehen. Dass ist was mich so zweifeln lässt. Es ist ja nicht so, dass ich das von heute auf morgen erfahren habe... er wusste doch, dass ich ihn in dieser Richtung nicht vertraue...und trotzdem hat er es immer weiter gehen lassen.. deshalb denke ich, dass er gar nicht anderst kann und sein Versprechen nicht einhalten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 12:20

Ich weiss es nicht..
diese Frage ist sehr schwer zu beantworten. Wie kann ich eine Situation im voraus berurteilen, ohne sie erlebt zu haben? Auf der einen Seite kann ich mir das nicht vorstellen, andererseits frage ich mich, ob ich es vielleicht doch kann? Würde es sich um eine andere Frau handeln, könnte ich das auf keinen Fall ! Ansonsten stelle ich mir die Frage, ob ich es doch akzeptieren könnte. Wenn ich nicht dabei ausgeschlossen, belogen und hintergangen werde, könnte ich evtl. damit leben.. ich weiss es wirklich nicht. Vielleicht wenn ich es wirklich nur als rein sexuelle Befriedigung für ihn dabei betrachte? Meine Gedanken springen hin und her. Zum Verrücktwerden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 13:05


Ihr seid seit vier Jahren zusammen. Nach dieser Zeit solltest du wissen, ob er homosexuell ist oder nicht.
Mein Freund hat eine ähnliche Vergangenheit. Hat sich zwischen festen Beziehungen von Frauen immer noch Kerlen zum Sex verabredet. Die haben ihm einen beblasen. Er ihnen manchmal "als Gegenleistung" einen runtergeholt. Mit einem hatte er Analverkehr.
Als ich das rausgefunden habe, stand unsere Beziehung kurz vor dem Zusammenbruch. Er hat fürchterlich geweint, und gesagt, dass er sich so schäme, dass es nur Sex war.
Ich habe ihn gefragt, ob er schwul ist oder bisexuell. Darauf hat er gesagt "nein, Männer riechen ganz anders. Ich steh nur auf Frauen" und hat dabei geweint. Das habe ich mir gründlichst überlegt, ob da irgendwelche Indizien für da waren, dass er heimlich an Männern interessiert ist und seine Liebe zu mir nur gespielt etc.
Die Antwort war für mich eindeutig ein Nein. So wie er immer über meinen Körper geredet hat, wie er mich immer angefasst hat, das war auf jeden Fall echt.
Ich habe ihm also verziehen, denn es war ja auch VOR unserer Beziehung. Es hat lange gedauert, bis ich die Bilder aus meinem Kopf bekommen hab. Sehr lang. Noch heute, fast ein Jahr später, kommt es manchmal wieder hoch und dann heul ich, weil mich das so abstößt und ich ihn so liebe. Ganz hinweg kommt man über sowas sicher nie. Wenn man Glück hat, bleibt es aber weit unten im Bewusstsein.

Erst mal was grundsätzliches zu dir: Dein Freund hat dich betrogen! Ist es da nicht egal, ob mit Mann oder Frau?! Das steht erst mal zur Debatte. Der Vertrauensmissbrauch.
Und dann natürlich die Frage nach seiner sexuellen Orientierung. Die Frage ob er schwul ist, kannst du wie ich am besten selbst beantworten. Hast du Zweifel, dass der Sex unecht war? Irgendeinen Zweifel?
Ob er bisexuell ist, dass ist die nächste große Frage. Warum wollte er sich von einem Mann einen blasen lassen? Was war da der Reiz??? Da müsst ihr ganz offen drüber sprechen!
Hat er das Bedürfnis auch mal einem Mann einen zu blasen? Viele Männer haben das. Die Sexbekanntschaften meines Freundes waren auch teilweise in Beziehungen mit Frauen und haben das Blasen heimlich ausgelebt.

Ich wünsch dir viel Glück! Vier Jahre sind eine lange Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 13:20
In Antwort auf neva_12714715


Ihr seid seit vier Jahren zusammen. Nach dieser Zeit solltest du wissen, ob er homosexuell ist oder nicht.
Mein Freund hat eine ähnliche Vergangenheit. Hat sich zwischen festen Beziehungen von Frauen immer noch Kerlen zum Sex verabredet. Die haben ihm einen beblasen. Er ihnen manchmal "als Gegenleistung" einen runtergeholt. Mit einem hatte er Analverkehr.
Als ich das rausgefunden habe, stand unsere Beziehung kurz vor dem Zusammenbruch. Er hat fürchterlich geweint, und gesagt, dass er sich so schäme, dass es nur Sex war.
Ich habe ihn gefragt, ob er schwul ist oder bisexuell. Darauf hat er gesagt "nein, Männer riechen ganz anders. Ich steh nur auf Frauen" und hat dabei geweint. Das habe ich mir gründlichst überlegt, ob da irgendwelche Indizien für da waren, dass er heimlich an Männern interessiert ist und seine Liebe zu mir nur gespielt etc.
Die Antwort war für mich eindeutig ein Nein. So wie er immer über meinen Körper geredet hat, wie er mich immer angefasst hat, das war auf jeden Fall echt.
Ich habe ihm also verziehen, denn es war ja auch VOR unserer Beziehung. Es hat lange gedauert, bis ich die Bilder aus meinem Kopf bekommen hab. Sehr lang. Noch heute, fast ein Jahr später, kommt es manchmal wieder hoch und dann heul ich, weil mich das so abstößt und ich ihn so liebe. Ganz hinweg kommt man über sowas sicher nie. Wenn man Glück hat, bleibt es aber weit unten im Bewusstsein.

Erst mal was grundsätzliches zu dir: Dein Freund hat dich betrogen! Ist es da nicht egal, ob mit Mann oder Frau?! Das steht erst mal zur Debatte. Der Vertrauensmissbrauch.
Und dann natürlich die Frage nach seiner sexuellen Orientierung. Die Frage ob er schwul ist, kannst du wie ich am besten selbst beantworten. Hast du Zweifel, dass der Sex unecht war? Irgendeinen Zweifel?
Ob er bisexuell ist, dass ist die nächste große Frage. Warum wollte er sich von einem Mann einen blasen lassen? Was war da der Reiz??? Da müsst ihr ganz offen drüber sprechen!
Hat er das Bedürfnis auch mal einem Mann einen zu blasen? Viele Männer haben das. Die Sexbekanntschaften meines Freundes waren auch teilweise in Beziehungen mit Frauen und haben das Blasen heimlich ausgelebt.

Ich wünsch dir viel Glück! Vier Jahre sind eine lange Zeit.

Hi
ich bin sicher, dass er nicht homosexuell ist. Kann uns in einigen deiner Sätze wiederfinden.. geweint, er schämt sich, nur sex, hat mit uns nichts zu tun...
Indizien gibt es absolut keine, dass seine Liebe und Gefühle für mich nur "gespielt" sind. Das ist momentan das Einzige was ich weiss. Auch der Sex war so wie er sein sollte. Daran hab ich keine Zweifel.
Es dreht sich in der Tat um den Vertrauensmissbrauch, betrogen zu werden. Und ja es ist für mich ein Unterschied ob Mann oder Frau. Tut beides sehr sehr weh, aber mit einer Frau könnte ich nicht verzeihen. Ich hab ihn gefragt. Er sagte, dass wäre mal so eine Phantasie in seinem Kopf gewesen, die hätte sich festgesetzt und er wollte es dann einfach mal ausprobieren wie es ist, hat aber dann festgestellt, dass dies nichts für ihn ist. Er habe keine "gegenleistung" gemacht.. Allerdings widerspricht sich das mit den vielen SMS der letzten Monate..und damit komm ich nicht klar..um etwas akzeptieren bzw. verzeichen zu können, braucht man Klarheit und die habe ich nicht. Er hat mir geschworen, er würde mir nie wieder weh tun, ich soll unserer Beziehung eine Chance geben usw. und so fort... Wenn das aber wirklich eine neigung bei ihm ist, wird er sein Versprechen nicht halten können. Deshalb wäre es mir lieber, ich wüsste davon.... dann kann ich entscheiden, komm ich damit klar oder nicht, werde aber nicht mehr angelogen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 13:26

Danke für
deine aufrichtigen Worte. Im Grund habe ich nichts zu verlieren, was nicht jetzt schon verloren ist... wie du schreibst kann mir die Zeit vielleicht zeigen, ob ich damit klar komme oder auch nicht. Ich bin bereit das Risiko zu tragen, dass ich "umsonst" investiert habe. Das ist mir unsere Beziehung wert. Was sie mir nicht wert ist, dass ich den Kopf in den Sand stecke und ignoriere..dass kann ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 13:39
In Antwort auf sadgirl67

Hi
ich bin sicher, dass er nicht homosexuell ist. Kann uns in einigen deiner Sätze wiederfinden.. geweint, er schämt sich, nur sex, hat mit uns nichts zu tun...
Indizien gibt es absolut keine, dass seine Liebe und Gefühle für mich nur "gespielt" sind. Das ist momentan das Einzige was ich weiss. Auch der Sex war so wie er sein sollte. Daran hab ich keine Zweifel.
Es dreht sich in der Tat um den Vertrauensmissbrauch, betrogen zu werden. Und ja es ist für mich ein Unterschied ob Mann oder Frau. Tut beides sehr sehr weh, aber mit einer Frau könnte ich nicht verzeihen. Ich hab ihn gefragt. Er sagte, dass wäre mal so eine Phantasie in seinem Kopf gewesen, die hätte sich festgesetzt und er wollte es dann einfach mal ausprobieren wie es ist, hat aber dann festgestellt, dass dies nichts für ihn ist. Er habe keine "gegenleistung" gemacht.. Allerdings widerspricht sich das mit den vielen SMS der letzten Monate..und damit komm ich nicht klar..um etwas akzeptieren bzw. verzeichen zu können, braucht man Klarheit und die habe ich nicht. Er hat mir geschworen, er würde mir nie wieder weh tun, ich soll unserer Beziehung eine Chance geben usw. und so fort... Wenn das aber wirklich eine neigung bei ihm ist, wird er sein Versprechen nicht halten können. Deshalb wäre es mir lieber, ich wüsste davon.... dann kann ich entscheiden, komm ich damit klar oder nicht, werde aber nicht mehr angelogen...


Das stimmt. Solange du das Gefühl hast, dass er nicht ehrlich zu dir ist, könnt ihr nicht vorankommen. Meinem Freund hab ich absolut geglaubt. Deshalb kann ich fest daran glauben, dass er sowas nicht noch einmal sucht. Dennoch sehe ich Schwule nun auch als Gefahr an. Ich lasse meinen Freund nicht allein in Schwulendiskos oder dergleichen. Und wenn im Fernsehen irgendwas mit Schwulen kommt, kommen die Erinnerungen daran hoch. Das ist der Preis, den ich zahle. Hatte früher viele schwule Freunde, aber die haben nun alle in meinen Augen ihre Unschuld verloren. Sind eine Gefahr für mich, statt im Gegenteil harmlose Männer.

Dein Freund hat offensichtlich höchstgradige Hemmungen, dir von seinen Phantasien zu erzählen. Dafür spricht auch das extreme Schämen. Wenn du tatsächlich meinst, du könntest damit leben, dass dein Freund parallel zu dir noch mit Männern verkehrt (denn beim Blasen wird es nicht bleiben, irgendwann hat er aktiven oder passiven Analverkehr mit ihnen), dann kannst du ihm das auch so sagen. Dass du Verständnis hast, ihm die Möglichkeit geben würdest, das auszuleben. Aber eben nicht hinter deinem Rücken, sondern als offene Beziehung.
Ich sag dir ganz ehrlich, ich könnte das niemals. Es wäre immer noch Sex mit einer anderen Person und somit ein Betrug an mir. Aber falls du es kannst, und darunter sicher nicht leiden wirst, dann mach das so.
Stell nur sicher, dass er auch bei Oralverkehr Kondome benutzt! Denn auch so sind Krankheiten übertragbar! Dass hat er sicher beim ersten Mal auch schon nicht gemacht! Ich hab meinen Freund sofort auf alles testen lassen, denn seine Devise war auch, wozu denn Kondom beim Blasen. Nix da! Deine Gesundheit geht vor!! Ich hätte da aber einfach kein Vertrauen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 13:57
In Antwort auf neva_12714715


Das stimmt. Solange du das Gefühl hast, dass er nicht ehrlich zu dir ist, könnt ihr nicht vorankommen. Meinem Freund hab ich absolut geglaubt. Deshalb kann ich fest daran glauben, dass er sowas nicht noch einmal sucht. Dennoch sehe ich Schwule nun auch als Gefahr an. Ich lasse meinen Freund nicht allein in Schwulendiskos oder dergleichen. Und wenn im Fernsehen irgendwas mit Schwulen kommt, kommen die Erinnerungen daran hoch. Das ist der Preis, den ich zahle. Hatte früher viele schwule Freunde, aber die haben nun alle in meinen Augen ihre Unschuld verloren. Sind eine Gefahr für mich, statt im Gegenteil harmlose Männer.

Dein Freund hat offensichtlich höchstgradige Hemmungen, dir von seinen Phantasien zu erzählen. Dafür spricht auch das extreme Schämen. Wenn du tatsächlich meinst, du könntest damit leben, dass dein Freund parallel zu dir noch mit Männern verkehrt (denn beim Blasen wird es nicht bleiben, irgendwann hat er aktiven oder passiven Analverkehr mit ihnen), dann kannst du ihm das auch so sagen. Dass du Verständnis hast, ihm die Möglichkeit geben würdest, das auszuleben. Aber eben nicht hinter deinem Rücken, sondern als offene Beziehung.
Ich sag dir ganz ehrlich, ich könnte das niemals. Es wäre immer noch Sex mit einer anderen Person und somit ein Betrug an mir. Aber falls du es kannst, und darunter sicher nicht leiden wirst, dann mach das so.
Stell nur sicher, dass er auch bei Oralverkehr Kondome benutzt! Denn auch so sind Krankheiten übertragbar! Dass hat er sicher beim ersten Mal auch schon nicht gemacht! Ich hab meinen Freund sofort auf alles testen lassen, denn seine Devise war auch, wozu denn Kondom beim Blasen. Nix da! Deine Gesundheit geht vor!! Ich hätte da aber einfach kein Vertrauen....

Es ist verdammt schwer
hier seinen eigenen Standpunkt zu finden. Einmal denke ich, was solls ich kann damit leben...und im nächsten Moment dreht sich das Blatt wieder.. ist einfach alles nur scheisse...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest